Test: Original Magic Wand von Hitachi

8
1857
Hitachi Magic Wand

Der beliebteste und zugeich stärkste Vibrator der Welt

Vor allem die Männerwelt, die gelegentlich auf Streifzügen nach Erotikbildern im Internet unterwegs ist und gerne mal den ein oder anderen Erotikfilm guckt, wird mit großer Wahrscheinlichkeit schon oft über das weiße Massagegerät gestolpert sein, dass eher an ein Küchengerät erinnert – statt an ein Sexspielzeug.

Doch dieser unscheinbare Zauberstab, ist trotz seiner schlichten Aufmachung auf dem US-amerikanischen Erotikmarkt eines der beliebtesten Sextoys.

In diesem Testbericht stellen wir Euch den Powervibrator HITACHI Magic Wand etwas genauer vor. Ist der Orgasmus-Vibrator wirklich so gut, wie viele Leute sagen? Ihr erfahrt es in diesem Review!

 

Wichtiger Hinweis:
Das Massagegerät Magic Wand wurde in den Jahren 1968 bis 2012 von dem japanischen Elektronikhersteller HITACHI für die USA produziert. HITACHI distanzierte sich jahrelang ausdrücklich davor, ein Sexspielzeug zu produzieren. Der Vibrator sei ein Nacken-Massagegerät, hieß es immer wieder.
HITACHI trennte sich im Jahre 2012 von diesem Produkt, um den Ruf der Firma nicht weiter zu schädigen.

Das US-amerikanische Unternehmen VIBRATEX kaufte das Patent glücklicherweise auf und führte im Juni 2013 eine Umbenennung der Marke Hitachi Magic Wand zu Original Magic Wand durch – die als Wiedergeburt des Magic Wands gilt.
VIBRATEX modernisierte den Original Magic Wand mit einer zeitgemäßen Elektronik, gummierten Tipp-Tasten und kleineren Verbesserungen.

Dies wird auch die Begründung sein, warum es nun den Europe Magic Wand gibt, welcher für die harten, europäischen Gesetzmäßigkeiten nochmals verbessert wurde.

Doch hier folgt nun der Testbericht, des klassischen Hitachi Magic Wand HV-250…

Produktbeschreibung

Der original Magic Wand von Hitachi ist insgesamt 31,5 cm lang.

Der äußerliche Aufbau des Massagestabes des ist recht einfach: Auf dem 23,5 cm langen und 4 cm dicken Griffstück aus Hartplastik befindet sich an einem dünnen, flexiblen Verbindungsstück (aus Hartgummi) ein tennisballgroßer, weicher Massagekopf. In dem Gehäuse des Griffs befindet sich ein Hochspannungsmotor, der mit 110 Volt / 60 Hertz und 20 Watt betrieben wird. Der Motor treibt über eine biegsame Welle den im Vibratorkopf befindlichen, massiven Schwungkörper an.

Die Geschwindigkeit der Vibration lässt sich über einen schwarzen, zwei- stufigen Kipp- Schalter einstellen. Man hat die Wahl zwischen Mittelstellung = AUS, L = low / langsam und H = high / schnell.

Das Liebesspielzeug wird mit 110V und 60Hz (amerikanischer Netzstrom) betrieben. Man benötigt in Deutschland einen Spannungswandler, der die Spannung von 110 auf 230 Volt umwandelt und die Hertzzahl von 60Hz auf 50 Hz reduziert.

Geliefert wird der HITACHI Magic Wand in einer schmucklosen Faltschachtel, auf der sich eine Frau das Massagegerät auf den Rücken und die Oberschenkel presst. 🙂 Das Massagegerät wird offiziell nicht als Erotikartikel verkauft. Der amerikanische Hersteller HITACHI distanziert sich offiziell ausdrücklich davor, dass der Magic Wand ein Sexspielzeug sei. Der Massager befindet sich nochmals in einem Plastikbeutel verpackt in dem Karton.

Der amerikanische Hersteller HITACHI hat dieses Gerät bereits vor 30 Jahren patentieren lassen. Dieser Orgasmus- Apparat muss aus den USA importiert werden und seit dem Jahre 2001 nicht mehr legal in europäischen Erotikshops zu finden.
Der Hitachi Magic Wand verstößt gegen die europäischen Gesetze: Bleiverbot in elektrischen Bauteilen und Löt-Verbindungen, Funk-Entstörtheit des Motors, Elektroschrott-Verordnung und Verpackungsmittelverordnung. Ferner verfügt das Sextoy über keine Konformitätserklärung, keine internationale, mehrsprachige Gebrauchsanweisung und kein CE-Kennzeichen.
Wer in Deutschland einen Hitachi Magic Wand Massager kaufen möchte, sollte lieber den Magic Massager oder Europe Magic Wand kaufen.

Testbericht & Erfahrungen

Die Vibration des Hitachi Magic Wands übertrifft alles, was wir bisher an batterie- und netzbetriebenen Geräten getestet haben! Eine kräftige, aber unsagbar sanfte Vibration zeichnet dieses Gerät aus.
Seine Vibrationswellen scheinen genau auf den menschlichen Körper, speziell den weiblichen Schambereich abgestimmt zu sein. Anders als bei batteriebetriebenen Toys liegen die Vibrationswellen weiter auseinander – somit wirkt die Vibration zwar stärker, aber dennoch weicher.

Der Orgasmus kommt schnell und mit Macht! In weniger als 2 Minuten rollt eine riesengroße Orgasmuswelle auf SIE zu. Da der Massagekopf genau die richtige Größe für die Pussy hat, wird nicht nur (wie bei den batteriebetriebenen Vibratoren) eine kleine Stelle stimuliert, sondern der gesamte Schambereich. Er ist von daher bestens für multiplen Orgasmen geeignet. Den subjektiven Eindruck der starken Vibration untermauert unser Vibrationsmessgerät. Es schlug mit ganzen 624 m/sek2 voll aus.

Einigen Mädchen und Frauen könnte die Vibration dieses Sextoys anfangs noch zu stark sein. Wir geben Euch den Tipp, entweder ein Handtuch zwischen Schambereich und Massagekopf zu legen, oder einfach den Slip anzulassen.

Leider kann man das Betriebsgeräusch nicht unbedingt als leise bezeichnen! Der Geräuschpegel beträgt 47 dB(A) und 5,8 Sone bei voller Geschwindigkeit. Insbesondere könnte dies bei hellhörigen Wohnverhältnissen problematisch werden. Da die Schwingung jedoch eher tieffrequent ist, ist der Magic Wand schlechter zu hören, als ein hochfrequenter Plastikvibrator.

Bei der Bewertung der Hygiene sind wir etwas hin und her gerissen. Denn der Massagestab lässt sich nicht unter fließendem Wasser reinigen. Wenngleich das Sexspielzeug spritzwassergeschützt ist, wird eindringendes Wasser die Elektronik zerstören und Rost verursachen. Der Bezug des Massagekopfes lässt sich jedoch abnehmen und in einem Wasserbad reinigen. Das Gehäuse sollte mit einem feuchten Lappen abgewischt werden. Wer höhere hygienische Ansprüche hat, kann das gesamte Gerät mit einer Sprühdesinfektion aus der Apotheke desinfizieren.

Einige Frauen könnte auch das Stromkabel nerven. Obwohl in den meisten deutschen Schlafzimmern in der Nähe des Bettes eine Steckdose vorhanden ist, wäre der Magic Wand mit Akku eine gute Alternative.

Anmerkungen

Fallt nicht auf die unzähligen Plagiate und Nachbauten rein.

Das Gerät muss heißen ORIGINAL MAGIC WAND und muss einen US-Stecker haben.

Der Import nach Europa erweist sich derzeit als sehr schwierig und hängt von der Laune der Zoll-Beamten ab.

Der Magic Wand von HITACHI hat einen eimaligen Aufbau. Im Handstück befindet sich eine kräftiger Motor und im tennisballgroßen Kopf der Vibrator. Auch wenn das Gerät etwas groß und laut ist, ists ein warer Mercedes unter den Vibratoren. Keiner kann auch nur annähernd solch starke Vibrationen hervorrufen.
Die Bedienung erfolgt über einen Kippschalter, mit dem man links oder rechts zwischen HIGH und LOW wechseln kann. HIGH ist jedoch schon fast zu heftig. LOW ist am angenehmsten und ein Orgasmus ist in wenigen Sekunden erreichbar.
Auch für Männer eignet sich der MagicWand hervorragend. Drückt man ihn auf die Penisunterseite, so kann auch der Mann in kürzester Zeit kommen, was bei den meisten normalen Vibratoren nicht möglich ist.

Da es sich um ein amerikanisches Produkt handelt, wird für den Betrieb ein Spannungswandler benötigt. Dieser transformiert die europäische Spannung 220V auf die Amerikanische 110V herunter. Der USA-Stecker vom Magic-Wand steckt man einfach in den Spannungskonverter.
Beim Erwerb des Spannungstransformator ´s sollte man drauf achten, dass er wenigstens eine Leistung von 50 Watt bereitstellt, da er sonst zu heiss wird. 100 Watt sind optimal. Der MagicWand zieht 25 Watt.
Der Trafo sollte nach Benutzung des Magic Wand ´s herausgezogen werden, da er gut Strom zieht.

Es gibt auch Aufsätze für den Kopf zu kaufen. Diese werden aus blauem Weichplast, knalligem Jelly oder biegsamem Silicon angeboten. Auch verscheidene Formen gibt es: Der gerade “Wonderwand”, der gekrümmte G-Punkt- Stimulator “G-Wiz” und einige schraubbare Modelle. Die Aufsätze werden einfach über den Kopf gestülpt und leiten die kräftige Vibration vom Kopf des MagicWand in die Scheide weiter. Die Geräuschkulisse erhöht sich drastisch, aber das Feeling ist Spitze.

Das Hauptproblem ist der fehlende Geschwindigkeitsregler. Man hat nur zwei Geschwindigkeitsstufen und selbst “slow” ist vielen Frauen zu stark.

Fazit & Test- Urteil

Der Hitachi Magic Wand ist ein konkurrenzloses Sexspielzeug für unerlebt kräftige Orgasmen. Trotz seiner langweiligen Aufmachung zählt dieser Massager zu den beliebtesten Lovetoys der Welt!

In den letzten Jahren sind einige Massagegeräte- Nachbauten auf den Erotikmarkt gekommen, dessen legale Alternativen wir Euch in unserem Vibratorenvergleich empfehlen. Man ist glücklicherweise nicht mehr darauf angewiesen, den Magic Wand mit einem Spannungswandler zu betreiben. Insbesondere der Europe Magic Wand stellt eine gute Alternative zu dem Original aus den USA dar.

Der beliebteste und zugeich stärkste Vibrator der Welt

9.1

Design

6.0/10

Feeling

10.0/10

Lautstäke

6.0/10

Geruch

10.0/10

Verarbeitung

10.0/10

Haltbarkeit

10.0/10

Hygiene

10.0/10

Handling

8.0/10

Orgasmus

10.0/10

Preis-Leistung

10.0/10

Gesamt

10.0/10

Product Review Image

Marke

Hitachi

hitachi.png_manufacturer
Homepage: http://www.hitachi.com/ Geschäftssitz: USA
Vorheriger ArtikelTest: Klitorisvibrator Mini-Flex
Nächster ArtikelTest: Carmen Luvana´s Doggy Style Pussy & Ass
Mein Name ist Mathias, ich bin inzwischen 42 Jahre alt und Liebesspielzeuge sind schon mein gesamtes Leben meine Leidenschaft. Auf der Suche nach Sexspielzeug gab es im Jahr 2001 noch keine Testberichte. Somit entstand die Idee, eine eigene Website zu starten, mit wahren Rezensionen von Erotikprodukten, die ich tatsächlich auch selbst verwendet hatte. Lovetoytest.net war (damals unter dem Namen Sextoytest.de) die erste Sextoy-Review-Seite in Deutschland. Ich möchte meinen Lesern helfen, sich bei der unübersichtlichen Auswahl der Sexspielzeuge vor dem Kaufen einen Überblick zu verschaffen und die besten Lovetoys zu finden.

8 Kommentare

  1. Vor einer Stunde kam der Zauberstab mit der Post und meine Frau hat schon den fünften oder sechsten Orgasmus. Die kommen bei ihr zudem so stark, dass sie dabei abpissen muss. Das war bislang lediglich bei der Sybian der Fall.

  2. Wir haben den originalen Hitachi Magic Wand seit über 2 Jahren. Das Teil ist der HAMMER. Meine Frau hat innerhalb weniger Minuten den ersten Orgasmus inkl. Ejakulation gefolgt von zwei bis drei weiteren, sehr intensiven Orgasmen. Auch bei mir angewendet, führt es dazu, dass ich recht flott durch die Gegend spritze. Volle Kaufempfehlung!!!

  3. Durch den Trafo wird die Hertzzahl nicht verändert. Leider hat das Teil ohne CE-Zertifikat keine Funkentstörung, so dass im Umkreis von 5-10 Metern der Radioempfang massiv beeinträchtigt wird. Wir haben auch ein Fremdprodukt für 230Volt ohne diese Störungen und sind bei identischer “Leistung” vom letzteren absolut überzeugt.

  4. Ich kenne das Massagegerät schon aus den 80ern. Ich hatte ihn mir aus Amerika mitgebracht! Da war an Internet und Computer noch gar nicht zu denken! Meine drei Frauen hatten alle ihren geilen Orgasmusspaß! Das Schöne ist, das gute Stück funktioniert immer noch. 8) 8) 8)

  5. Vielen Dank für die interessanten Infos in der roten Box. Das erklärt, warum die Shops immer auf dem begriff “Magic Wand” rumreiten. Die Massager mit dem Ball-Massagekopf sind schon wirklich geil! 😀

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein