Test: Fairy mini Wireless – Magic Wand Massager

0
306
Fairy mini Wireless - Wand Massager

Wer der Meinung ist, dass im Bett Kabel nichts zu suchen haben, dass ein Vibrator eine kräftige und niederfrequente Schwingung braucht und dass Massagegeräte nicht so groß sein dürfen, der sollte sich diesen Testbericht durchlesen. All diese Eigenschaften und viel mehr verspricht der Nachfolger des beliebten Fairy mini Massagegerätes. Wie schon in anderen Testberichten erwähnt, testen wir alle Fairys im direkten Vergleich.

Produktbeschreibung

Der Fairy Mini Wireless hat mit einer Länge von 20 cm und einem maximalen Durchmesser von 4 cm sehr handliche Abmaße. So wie alle Massagekopf-Vibratoren sind die Antriebsteile von den Vibrationsteilen entkoppelt. Der Motor sitzt, inklusive des Akkus und des Schalters im Griffstück. Die Schwungscheibe, die die Vibration erzeugt, befindet sich im Massagekopf. Beide Komponenten werden durch eine biegsame Welle verbunden.

Nach unserer Meinung sollten im Grunde genau so, alle Vibratoren aufgebaut sein! Die Wellenlager des Motors werden geschont, der Motor kann mit voller Drehzahl arbeiten und dieser wird nicht von der Unwucht des Schwungkörpers abgewürgt. Mit einher geht eine Reduzierung der Geräuschkulisse sowie eine Minimierung der Vibrationsverluste über das Griffstück. Die Massagekopf-Geräte bringen die Vibration dahin, wo sie hingehört: Zentriert auf einen Punkt!

Der Massagekopf ist 4,3 cm lang und 4,5 cm dick und verfügt über fünf Rillen. Der Hals zwischen Kopf und Griff ist biegsam und flexibel.

Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku liefert eine Leistung von 300 Milliampere und wird über eine 1,4 cm lange Steckbuchse aufgeladen. In die Steckbuchse steckt man das mitgelieferte, kleine Netzteil mit ausklappbarem 230-Volt EU-Stecker. Eine kleine grüne Kontrolllampe zeigt am Griff an, ob sich das Gerät im Ladezustand befindet. Wenn die LED erlischt, ist das Mini-Massagegerät voll aufgeladen.

Um die Geschwindigkeit des Motors zu regulieren, befindet sich über der LED am Griff ein stufenloser Drehregler. Dies ist ein klarer Vorteil gegenüber den zweistufigen Massagegeräten.

Trotz des Akkumulators ist der Fairy Mini Wireless Wand Massager nur 184 g schwer. Die Gehäuseteile bestehen aus weißem PVC, sind ergonomisch abgerundet und optisch ansprechend mit rosafarbenen Ornamenten und Feen-Figuren gestaltet.

Geliefert wird der Orgasmus- Masseur in einer weiß-rosafarbigen Verpackung. Dort sind englische und japanische Informationen aufgedruckt. Der deutsche General-Importeur ergänzte die europäischen Aufklärungspflichten mit einem aufgeklebten Etikett und einem Beipackzettel. Mit im Lieferumfang befindet sich neben dem Netzteil AC-Adapter ein rosafarbener Stoffbeutel zur Aufbewahrung des Fairy Mini Lithium Charge. Dieses Liebesspielzeug wird von Love Merci in Kooperation mit Media Craft Inc. hergestellt.

Testbericht & Erfahrungen

Wenn man das Masturbations-Gerät auspackt, bekommt man sofort das Gefühl, etwas Gutes gekauft zu haben. Bevor man loslegen kann, muss man den Akku vor der Erstbenutzung ca. 2 Stunden aufladen,

Die Vibrationsleistung ist überdurchschnittlich gut. Sie ist unwahrscheinlich stark und liegt voll im orgasmus- geeigneten Bereich. Der Orgasmus selbst könnte als sehr, sehr intensiv und hochgradig befriedigend beschrieben werden. Wer sich das mal angucken will, sollte sich die YouPorn-Videos ansehen. Glücklicherweise lassen sich die heftigen Fairy- Massagegeräte herunterregeln! Leistungsreserven hat das Gerät genug.

Die Lautstärke des Fairy Mini Wireless ist zwar unter Vollast nicht gerade leise, aber man muss dazu die erzeugte Vibration in das Verhältnis setzen. Von daher geben wir auch bei der Lautheit grünes Licht.

Will man das Gerät reinigen, so sollte man dies mit einem Lappen und / oder mit sprühfähigen Desinfektionsmitteln tun. Ein Wasserbad oder fließendes Wasser wird diesen Vibrator zerstören.

Interessant ist vielleicht auch, dass die Fairy mini-Massagekopf-Aufsätze passen! Es sei jedoch erwähnt, dass diese die Geräuschkulisse dramatisch erhöhen. Die Aufsätze stellen jedoch eine tolle Erweiterung des kraftvollen Massagers dar, da sich aufgrund der veränderten Auflagefläche neue Spielarten ergeben.

Fazit & Test- Urteil

Wenn man diesem Sexspielzeug eine Schulnote geben würde, könnten wir eine glatte Eins bescheinigen! Die Stärke der Vibration ist phantastisch und fühlt sich sehr, sehr angenehm an. Selbst beim Mann kann ein Orgasmus ausgelöst werden. Die Maße und das Design sind sehr ansprechend und frauenfreundlich.

Dass nun auf das oft verfluchte Kabel verzichtet werden kann, ist ein ganz gravierender Vorteil und auch der stufenlose Drehregler, über den man die Vibrationsstärke ganz fein dosieren kann, wertet dieses Gerät nochmals auf.
Unser Tipp: Kaufen!!!

Test: Fairy mini Wireless - Magic Wand Massager

9.6

Design

10.0/10

Feeling

10.0/10

Lautstäke

10.0/10

Geruch

10.0/10

Verarbeitung

10.0/10

Haltbarkeit

6.0/10

Hygiene

10.0/10

Handling

10.0/10

Orgasmus

10.0/10

Preis-Leistung

10.0/10

Gesamt

10.0/10

Product Review Image

Marke

Love Merci (MIC Co. Ltd.)

love-merci-japan.png
Homepage: http://www.akibalovemerci.com Geschäftssitz: Japan
Vorheriger ArtikelTest: FunFactory Curve
Nächster ArtikelTest: Fleshjack Boys: Brent Corrigan Dildo
Mein Name ist Mathias, ich bin inzwischen 42 Jahre alt und Liebesspielzeuge sind schon mein gesamtes Leben meine Leidenschaft. Auf der Suche nach Sexspielzeug gab es im Jahr 2001 noch keine Testberichte. Somit entstand die Idee, eine eigene Website zu starten, mit wahren Rezensionen von Erotikprodukten, die ich tatsächlich auch selbst verwendet hatte. Lovetoytest.net war (damals unter dem Namen Sextoytest.de) die erste Sextoy-Review-Seite in Deutschland. Ich möchte meinen Lesern helfen, sich bei der unübersichtlichen Auswahl der Sexspielzeuge vor dem Kaufen einen Überblick zu verschaffen und die besten Lovetoys zu finden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein