Test: Good Times Vibrator – G-Punkt-Vibrator

0
2063
Good Times Vibrator

Einer der wenigen wirklich sinnvollen G-Punkt- Vibratoren

Seit über 4 Jahrzehnten ist der weibliche G-Punkt, oder auch G-Zone, G-Spot bzw. Gräfenberg-Zone genannt, in aller Munde.

Doch gibt es den G-Punkt überhaupt? Wie stimuliert man den G-Punkt? Warum spritzen Frauen oftmals bei der G-Punkt Stimulation ab? Fragen über Fragen… In unserem G-Punkt-Ratgeber haben wir bereits viel beantwortet.

In diesem Testbericht stellen wir Euch unser G-Punkt-Lieblingstoy vor.

Produktbeschreibung

Der Good Times Vibrator wird vom deutschen Erotikkonzern ORION vertrieben. Verwirrenderweise kann man das gleiche Modell baugleich unter den Namen HIP-G, oder Purple Rain Vibrator, bzw. Slimline G-Spot Vibrator von verschiedenen Erotikgroßhändlern kaufen. Den wahre Urheber dieses G-Punkt-Toys konnten wir leider nicht zu finden.

Um den Good Times Vibrator zu beschreiben, muss man sich zunächst das Produktbild anschauen. Seine Form ist etwas skuril und man könnte sagen, es handelt sich um ein Ei am Stiel.

Insgesamt ist der Vibrator 21 cm lang. Der Schaft hat einen Durchmesser von 2 cm. Das um 30° angewinkelte Vibrator-Ei hat einen Durchmesser von 3,5 cm und eine Länge von 5 cm. Durch die Neigung des Eies soll der G-Punkt besser getroffen werden.

In der ovalförmigen Spitze befindet sich der Motor mit einem Schwungkörper. In dem Vibratorschaft werden zwei AA Batterien eingelegt. Die Geschwindigkeit des Motors regelt man, wie bei vielen Vibratoren üblich, über ein Drehpotenzometer auf dem Batteriedeckel. Der Batteriedeckel ist mit einem Silikonring als Dichtung versehen.

Als Material dient ein lilafarbener Hartkunststoff.

Geliefert wird der Good Times Vibrator in einer aufklappbaren Blister- Verpackung, in welche ein Papierblatt eingelegt wurde. Auf diesem kann man einige Werbetexte und Batteriehinweise lesen.

Testbericht & Erfahrungen

Da der Good Times G-Punkt Vibrator sorgte in unserem Test zunächst nur für mäßige Begeisterung. Da man zum Zeitpunkt unseres Tests keinerlei Anleitungen im Internet finden konnte, mussten wir zunächst selbst herausfinden, wie man einen G-Punktvibrator überhaupt erst einmal bedient!

Der Trick und zugleich der Kick ist bei dem Good Times Vibrator nicht die Vibration, sondern das Entlang-gleiten an der G-Fläche!

Durch die ovale Form des Vibrator-Eies, in Kombination mit dem starren Griff, ist die Benutzung sowohl angenehm, als auch unwahrscheinlich effektiv.
Der Winkel des Lusteies übt eine optimale Stimulation auf die G-Fläche der Vagina aus.

Leider lässt sich der Geschwindigkeitsregler recht schwer drehen. Dies könnte damit zu tun haben, dass der Vibrator wasserdicht ist und die Dichtungen stramm sitzen. Zudem hat der Drehregler nur eine zu feine Rillenstruktur, sodass man mit rutschigen Gleitgel-Fingern arge Bedienprobleme bekommt. Man schraubt eher den Batteriedeckel ab, als die Vibration einzustellen!

Nach unserer Meinung sollte man den Vibrator aber eh mit voller Kraft betreiben. 😉 Sind dem Käufer o.g. Informationen bekannt und hält er sich insbesondere an den Tipp mit der hohen Stoßfrequenz, sind atemberaubende, feucht-fröhliche G-Punkt Orgasmus zu erreichen!

Die eingelegten Batterien sitzen recht stramm im Vibrator-Schaft. Um sie wieder heraus zu bekommen muss man kräftig schütteln und klopfen. Jedoch surren sie beim Betrieb auch erfreulicherweise nicht mit. Leider ist der Good Times G-Punkt Vibrator im Betrieb dennoch recht laut – Aber der Geräuschpegel verschwindet fast ganz, wenn der Vibrator eingeführt ist.

Dank der glatten Oberfläche lässt sich der Good Times Vibrator leicht reinigen.

Anmerkungen

Der Good Times G-Punkt Vibrator bzw. Hip-G oder Purple Rain Vibrator ist auch sehr häufig auf diversen Porno-Tube-Portalen zu sehen. Man muss dort lediglich nach den Suchbegrifen: G-Spot Vibrator suchen.

Damit Ihr Euch Enttäuschungen ersparen könnt, schreiben wir Euch nun zunächst, wie man den Good Times G-Punkt Vibrator richtig bedient:

  1. Unabdingbare Grundvoraussetzung ist das Interesse, überhaupt G-Punkt-Experimente machen zu wollen.
  2. Die Frau sollte sich entspannt auf den Rücken legen und den Oberkörper leicht hoch lagern.
  3. Sehr hilfreich ist, wenn der Partner die Bedienung des Good Times Vibrator übernimmt.
  4. Man muss wissen, dass wilde G-Punkt-Spielereien meistens mit einer weiblichen Ejakulation einhergehen und recht nass Enden können. Den Abspritzvorgang der Vagina nennt man in der englischen Sprache auch Squirt und er ist meistens auch gewünscht. ^^
  5. Man sollte also zuvor auf Toilette die Blase entleeren und ein Handtuch unter sich legen.
  6. Gleitmittel ist nicht unbedingt notwendig, kann aber das Einführen etwas erleichtern.
  7. Man sollte den Vibrator kurz in zwei Händen anwärmen und dann langsam einführen
  8. Man beginnt mit langsamen Bewegungen in der Vagina und es sollte anfangs erstmal nur angenehm sein.
  9. Nun sollte man die Klitoris mit einem zweiten Vibrator stimulieren. Besonders squirt-fördernd sind die Klitoris-Vibratoren Eroscillator oder Celebrator. Es ist aber jeder normale Stabvibrator aus Hartplastik oder der Magic Massager ebenfalls gut geeignet.
  10. Wenn die Dame kurz vor einem Orgasmus steht, kann das imposante Schauspiel beginnen!
  11. Steigert das Rein-Raus-Tempo des Good Times Vibrators immer schneller. Es ist auf die Reaktion der Frau zu achten. Die Geschwindigkeit muss irgendwann imposant sein und sollte bei 50 Stößen pro 10 Sekunde liegen
  12. Die Frau wird irgendwann unwahrscheinlich heftig stöhnen und ggf. ejakulieren. Man(n) sollte die Zähne zusammenbeißen und weitermachen, bis die Frau einen sehr heftigen, ggf. minutenlang andauernden Orgasmus zu Ende genossen hat.

Fazit & Test- Urteil

Der Good Times G-Punkt Vibrator ist ein sehr angenehmer G-Punkt- Vibrator mit einer recht starken Vibration.

Die erzeugten Orgasmen sind wirklich heftig und erfordern ein wenig Erfahrung, viel Ausdauer und ein gewisses Körperbewusstsein, um sich auf diese Art der Stimulation einzulassen. Von daher empfehlen wir dieses Sexspielzeug eher fortgeschrittenen Lovetoy- Anwendern und Profis.

Mit dem Purple Rain Vibrator (auch unter HIP-G bekannt) kann man zwar keinen Orgasmus über den G-Punkt herbeiführen, aber als Zweitvibrator in Kombination mit einem stärkeren, klitoral angewandten Vibrator kann dieses Sexspielzeug die Stimulation verstärken.

Einer der wenigen wirklich sinnvollen G-Punkt- Vibratoren

8.8

Design

10.0/10

Feeling

10.0/10

Lautstäke

4.0/10

Gleitfreudigkeit

10.0/10

Geruch

10.0/10

Verarbeitung

8.0/10

Haltbarkeit

8.0/10

Hygiene

10.0/10

Handling

10.0/10

Orgasmus

10.0/10

Preis-Leistung

6.0/10

Gesamt

10.0/10

Product Review Image

Marke

ORION Versand

orion-erotikversand.png
Homepage: www.orion.de Geschäftssitz: Deutschland

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein