Test: Nippel Sticks (Nipple Sticks)

0
417
Nippel Sticks

Die Brustwarzenspangen aus Metall oder Fiberglas / Carbon

Wer auf der Suche nach effektiven Nippelspielzeugen ist, wird in guten BDSM-Sexshops (z.B. Toxd oder Eufory) wahrscheinlich schon auf die Nippelsticks aufmerksam geworden sein. Das japanische Sexspielzeug ist scheinbar einfach und genial zugleich.

In diesem Testbericht möchten wir Euch die Nippel Sticks (auch Nipple Sticks genannt) etwas genauer vorstellen.

Produktbeschreibung

Das Nippelstick-Paar besteht aus jeweils zwei 19,8 cm langen und 2 mm dicken Fiberglas-Rundstäben, die durch zwei Latextüllen zusammengehalten werden. Man kann das BDSM-Spielzeug auch mit Metallstäbchen kaufen.

Außerdem wurden über beide Stäbchen 6 mm lange Latexmanschetten geschoben.

Verschiebt man diese kleinen Manschetten in die Mitte, verringert sich der Spalt zwischen den Stäben und man kann darin die Brustwarzen frei justierbar einklemmen.
Der dadurch entstehende Blutstau stimuliert die Sinneszellen von leicht spürbar bis schmerzhaft.

Nimmt man die Stäbchen nach der Nippelbehandlung ab, richten sich die Brustwarzen steif auf und können weiter verwöhnt werden.

Das stark elastische Glasfiber-Material bekommt seine Eigenschaft durch Glasfiberseide, die mit Kohlenstoff-Fasern und Kunstharz verstärkt wird.

Den Brustwarzenspangen liegen keine schriftlichen Anwendungshinweise bei.

Testbericht & Erfahrungen

Geliebäugelt hatten wir mit den Stäbchen-Nippelklemmen schon immer und unsere Vorahnung bestätigte sich in unserem Praxis-Test durchweg positiv. Dieses Liebesspielzeug eignet sich hervorragend zur Stimulation der Brustwarzen.

Durch die Latex-Manschetten kann man die Nipplesticks komfortabel bedienen. Das Tragegefühl ist angenehm und der Druck kann im Gegensatz zu Klammern von soft bis stark, sehr genau eingestellt werden. Die Klemmen sitzen auf Wunsch so stramm, dass man sie mit Gewichten, Ketten oder anderen BDSM-Toys behängen kann.

Es gibt bei diesen Nippelklemmen kein Abnehmschmerz, wie man ihn im Vergleich zu Brustwarenklammern kennt. Hartgesottene Anwender können die Stäbchen aber von den Brustwarzen langsam abziehen und sich oder das Opfer somit etwas foltern. Positiv zu erwähnen ist außerdem, dass das Nipple-Torture-Werkzeug für alle Brustwarzengrößen und -formen geeignet ist.

Etwas stört uns, dass keine Gebrauchsanleitung beiliegt. Der Hersteller bzw. Importeur ist nach unserer Meinung in der Pflicht, den Verbraucher aufzuklären, dass das übermäßig lange Tragen von stark komprimierten Nipplesticks gesundheitliche Gefahren in sich bergen können.
Dazu sei jedoch gesagt, dass andere Brustwarzenklammern weitaus gefährlicher einzustufen sind.

Da die Nipplesticks aus Fiberglas bestehen, sind sie sehr flexibel und nahezu unverwüstlich. Sie verbiegen und zerbrechen nicht und man kann sie gut sauber halten. Auch die End-Kappen und Manschetten machen einen langlebigen Eindruck. Von daher werten wir die Haltbarkeit mit einhergehend ebenfalls positiv.

Es gibt dieses Brustwarzen- Folter- Produkt auch als Holz-Variante, welche wir nicht empfehlen. Die Holzstäbchen werden schnell unansehnlich, unhygienisch und brüchig.

Einziges Manko im Vergleich zu Brustwarzenklammern ist, dass die Sticks nicht so diskret unter der Kleidung getragen werden können. Aber dies ist, je nach gewünschtem Verwendungszweck definitiv zu verschmerzen.

Fazit & Test- Urteil

Die Nipplesticks gehören in jedes Utensil eines Fans der Nippelstimulation.

Dank der guten Bedienbarkeit und den individuellen Einstellungsmöglichkeiten hat man mit diesem Sexspielzeug viel Freude.

Insbesondere eignen sich die Nipplesticks für diejenigen, die den Anpress-Druck etwas besser kontrollieren wollen.

Durch den Einsatz von Fiberglas muss man keine Bedenken haben, dass man nur kurzzeitig etwas von diesem SM-Produkt hat.

Die Brustwarzenspangen aus Metall oder Fiberglas / Carbon

10

Design

10.0/10

Feeling

10.0/10

Verarbeitung

10.0/10

Haltbarkeit

10.0/10

Hygiene

10.0/10

Handling

10.0/10

Preis-Leistung

10.0/10

Gesamt

10.0/10

Product Review Image

Marke

Rimba Erotic Fashion B.V.

rimba-erotic-toys.png
Homepage: http://www.rimba.eu Geschäftssitz: Niederlande
Vorheriger ArtikelTest: Silver Beaded Nipple Clamps Nippelklmmen
Nächster ArtikelTest: Wartenberg Nervenrad
Mein Name ist Mathias, ich bin inzwischen 42 Jahre alt und Liebesspielzeuge sind schon mein gesamtes Leben meine Leidenschaft. Auf der Suche nach Sexspielzeug gab es im Jahr 2001 noch keine Testberichte. Somit entstand die Idee, eine eigene Website zu starten, mit wahren Rezensionen von Erotikprodukten, die ich tatsächlich auch selbst verwendet hatte. Lovetoytest.net war (damals unter dem Namen Sextoytest.de) die erste Sextoy-Review-Seite in Deutschland. Ich möchte meinen Lesern helfen, sich bei der unübersichtlichen Auswahl der Sexspielzeuge vor dem Kaufen einen Überblick zu verschaffen und die besten Lovetoys zu finden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein