Test: Penisvibrator VibroPipe

9
2275
VibroPipe

Der extra starke Eichelvibrator

Wenn man kritisch in die Regale der Sexshops schaut, stellt man(n) resigniert fest, dass die meisten Vibratoren für Frauen geschaffen sind.

Da der Penis aufgrund der größeren Auflagefläche eine stärkere Stimulation braucht, als die Klitoris, eignen sich diese eher nicht für Männer. Dies scheint die Sextoyhersteller nicht zu interessieren, denn sie bieten die Männervibratoren seit Jahren mit einem 1,5V-Mini-Motor an.

Sage und schreibe 7 Jahre waren wir auf der fortwährenden Suche nach einem wirksamen Männervibrator. Alle bis dato von uns getesteten Penisvibratoren sind absolut unbefriedigend. Normale Stabvibratoren lassen sich nicht vernünftig auf dem Penis positionieren und rutschen immer ab.

Wir freuten uns über die Information von VibroStyle, dass sie nun endlich auch einen Penisvibrator in das Sortiment aufgenommen haben.
Gespannt warteten wir auf die Lieferung…

Produktbeschreibung

Der Eichelvibrator VibroPipe soll, wie der Name schon verrät, eine fantasievolle Form einer Pfeife darstellen.

Die Peniseichel wird in den Pfeifenkopf gelegt und die ergonomische Form ermöglicht ein entspanntes Festhalten des Vibrationskörpers.

Als Material wurde gesundheitlich unbedenkliches und geruchloses Silikon mit einer weiß-bunt schillernden Farbe (Perlmutt) verwendet.

Das Sextoy hat eine Gesamtlänge von 15 cm. Der 10cm lange Griff hat vier Einkerbungen für die Finger und ist in etwa 5,5 cm dick. Ein kleiner Haken kann zwischen Daumen und Zeigefinger gelegt werden, so dass der Penis-Vibrator auch ganz locker in der Hand gehalten werden kann.

Am Fuße des Penis-Vibrators befindet sich eine Buchse, in die der Stecker des Netzteils hineingesteckt wird. Der Hersteller hat aus dem Fehler gelernt, dass die direkte Herausführung eines Kabels aus dem Silkonkörper zu Kabelbrüchen führen kann.

Dies wird nun durch die Steckverbindung umgangen. Die Steuerung erfolgt über einen Drehregler, der sich am 2,60m langem Stromkabel befindet. Gespeist wird das Gerät mit einem Steckertrafo mit 230V-Anschluss, der den Strom in 12V mit 800mA umwandelt.

Der Stromanschluss (Bild 3) ist übrigens spritzwassergeschützt. Beim Abspülen unter dem Wasserhahn gelangt kein Wasser ins Vibrator-Innere.

Testbericht & Erfahrungen

Der Testverlauf ist durchweg als positiv zu bezeichnen.

Nach dem Einstecken der Stecker zeigt eine rote Lampe im Netzteil die Betriebsbereitschaft an.

Dreht man an dem Regler ist man von der Power des Vibrators sehr positiv überrascht. Sie ist derart stark, dass man den Eichelkopf durch die Schwingungen kaum noch richtig sehen kann. In die Hand gelegt lässt sich der VibroPipe schön locker festhalten. Die ganze Hand gerät ins Vibrieren.

Der Penis reagiert extrem positiv auf die starke Vibration. Selbst in unergiertem Zustand reagiert er sofort auf die Vibration und richtet sich auf. So eine starke Vibration hatte der Proband noch nie gespürt.

Ein sehr intensiver Orgasmus war binnen 2 Minuten mühelos zu erreichen.

Die Verarbeitung ist einwandfrei. Das Silikon und die elektronischen Komponenten wurden sauber verarbeitet.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dies zweifelsohne der beste Penisvibrator des gesamten Testfeldes ist. Kein Männertoy kann diesem Produkt auch nur annähernd das Wasser reichen.

Fazit & Test- Urteil

Lange, lange haben wir bemängelt, dass es keinen vernünftigen Penis- Vibrator gibt. Doch hier ist er nun: Der weltweit erste Eichel-Vibrator, der auch wirklich was taugt: Der VibroPipe.

Dieser Penisvibrator wird “kopfüber” locker in die Hand gelegt (deswegen die Griffmulden, der Fortsatz liegt zwischen Daumen und Zeigefinger) und auf die Eichel gestülpt. Drehregler hoch – und der Masturbationsspaß kann beginnen.

Die Vibration hat es in sich! Sie schwingt so schnell und stark, dass man den Eichelkopf nur noch als verwischte Schemen sehen kann. Tja und der Orgasmus lässt nicht lange auf sich warten und man(n) kommt seeeeehr intensiv. 😉

Zwar wird dann und wann bemängelt, dass gut bestückten Männern der Eichel-Kelch zu klein ist, aber bei den meisten Mitteleuropäern, wird er schon passen.

Ein seeeehr geiler Vibrator (welcher auch durch eine Frau klitoral genutzt werden kann)!

Der extra starke Eichelvibrator

9.8

Design

10.0/10

Feeling

10.0/10

Lautstäke

8.0/10

Geruch

10.0/10

Verarbeitung

10.0/10

Haltbarkeit

10.0/10

Hygiene

10.0/10

Handling

10.0/10

Orgasmus

10.0/10

Preis-Leistung

10.0/10

Gesamt

10.0/10

Product Review Image

Marke

VibroStyle

vibrostyle-logo.png
Homepage: http://www.vibrostyle.de/index.php?ref=1 Geschäftssitz: us-1
Vorheriger ArtikelTest: Anal Pearls Black – Analkugelstab
Nächster ArtikelLatex-Slips + Buttplug im Test
Mein Name ist Mathias, ich bin inzwischen 42 Jahre alt und Liebesspielzeuge sind schon mein gesamtes Leben meine Leidenschaft. Auf der Suche nach Sexspielzeug gab es im Jahr 2001 noch keine Testberichte. Somit entstand die Idee, eine eigene Website zu starten, mit wahren Rezensionen von Erotikprodukten, die ich tatsächlich auch selbst verwendet hatte. Lovetoytest.net war (damals unter dem Namen Sextoytest.de) die erste Sextoy-Review-Seite in Deutschland. Ich möchte meinen Lesern helfen, sich bei der unübersichtlichen Auswahl der Sexspielzeuge vor dem Kaufen einen Überblick zu verschaffen und die besten Lovetoys zu finden.

9 Kommentare

  1. Das Gerät ist zwar teuer, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Zu Beginn wirkt die direkte Vibration etwas hart, aber durch die stufenlose Regulierung findet jeder seine richtige Geschwindigkeit. Man kann damit sehr schnell zum Höhepunkt kommen oder sich lange gemütlich durchschütteln lassen. Nach meiner Erfahrung sind drei bis vier Höhepunkte in einer halben Stunde damit kein Problem, und es wird intensiver je öfter man kommt. Ansonsten ist das Gerät super robust und auch für die Ganzkörpermassage ideal, zum Beispiel in Kombination mit Buttplugs im Analbereich oder auf der Kopfhaut. Super Gerät! 🙂

  2. ich finde es lohnt nicht so für das geld, eher emfehle ich masurbatoren wie fleshlight oder bluewave. Einfach vom aufsetzen auf die eichel komme ich nicht, erst wenn ich die vorhaut mit über das gerät ziehe kommt langsam der orgasmus herangerollt. nichts destotrotz kann man hiermit mehrfach kommen

  3. Ich habe das Gerät vor einem Monat gekauft und finde es im Großen und Ganzen nicht schlecht. Allerdings würde die Bewertungssterne in den folgenden bereichen dahin verändern:Lautstärke: 5 SterneHandhabung: 3 SterneOrgasmus: 3 SternePreisleistungsverhältnis: 3 SterneBegründung: Das ist der leiseste Vibrator für den Mann, den ich je gesehen habe. Leider ist der “eierbecherförmige” Teil des Vibrator, der auf die Eichel aufgesetzt wird, viel zu klein, so dass das Geät eigentlich nur auf der Eichelspitze aufsitzt; schöner wäre es, wenn man hier großzügiger gearbeitet hätte und die Eichel ganz umschlossen würde. Deswegen ist das Gerät nicht unbedingt eine Organsmusmaschine für den Mann, sondern höchstens ein wirklich nette Spielzeug für das Vorspiel.Trotzdem kann ich den Kauf – trotz des verhältnismäßig hohen Preises – empfehlen.

  4. ich find den vibro klasse.wie bei allen is auch bei mir die eichel zu groß für den becher,aber ich massier damit nich nur mein eichel sondern… :).

  5. Handbetrieb automatisiert führt zu Muskelschwund im rechten Oberarm … Spaß beisete. Der Männervibrator ist echt geil! Schööön abgespritzt heute.

  6. Wir haben auch den Vibro-Pipe seit zwei Jahren, allerdings wird der hauptsächlich von meinem Mäuslein 🙂 benutzt, die dann jedesmal das ganze Haus zusammenschreit. Es ist wirklich unglaublich, aber mit diesem Vibrator hatte sie neulich mindestens 3 Minuten Kontraktionen, der Orgasmus wollte einfach nicht aufhören. Spitze!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein