Test: Anal Pearls Black – Analkugelstab

0
411
Anal Pearls Black - Analkugelstab

Aufgrund unserer positiven Erfahrungen in puncto anale Stimulation bei IHM und auch bei IHR, mussten wir diesen Analkugel-Stab für diesen Testbericht bestellen.

Wir hatten bereits ein vergleichbare Analkette ausprobiert und erhofften uns von dem Analkugelstab Anal Pearls Black ein noch intensiveres Feeling und vielleicht sogar einen Analorgasmus. In dem nachfolgenden Review werden wir Euch unser Erfahrungen und Meinungen mitteilen.

Produktbeschreibung

Der Kugelstab Anal Pearls Black wird vom deutschen Erotikgiganten ORION unter dem Label You2Toys hergestellt und vertrieben.

Das Analspielzeug sieht im Grunde recht unspektakulär aus uns motiviert einen Laien bzw. Anal- Einsteiger wahrscheinlich nicht sonderlich zum Kaufen:

Es handelt sich um einen 28 cm langen und 72 Gramm schweren Kugelstab, der in einem Stück aus Weich-PVC (Jelly) im Spritzgussverfahren hergestellt wurde. Es sind daran fünf Kugeln enthalten, die einen Durchmesser von 1,9 cm aufweisen und weitere fünf Kugeln, die 2,4 cm dick sind. Zwischen den Kugeln ist eine Lücke von 0,8 cm.

ORION benutzt die einst beliebte und mittlerweile verhasste Materialbezeichnung Jelly nicht mehr, sondern umschreibt den Werkstoff als Gleitfreudiges, hautsympathisches Material, weist aber auf PVC hin. Wir gehen davon aus, dass sich in diesem Produkt giftige Weichmacher (Phthalate, Bisphenol) und Lösungsmittel befinden.

Die Anal Pearls sind in den Farben neongrün, lila und schwarz erhältlich. Unser Test- Modell Anal Pearls Black sieht jedoch nicht schwarz aus, sondern hat eher einen dunkelgrün-grauen Farbton.

Geliefert wird das Sextoy in einer Blisterverpackung, in die eine verkaufsfördernde Pappe eingeschoben wurde. Darauf sind ein Erotikmodel und Palmenblätter abgebildet, sowie Texte in 8 Sprachen zu lesen. ORION verspricht uns auf dem Produkt einen 3 mal stärkeren Orgasmus, hautsympatisches Gleitmaterial und anale Lust.

Testbericht & Erfahrungen

Nach einer Reinigungsprozedur mit der Joydivision Analdusche begannen wir mit einigen anderen Analspielzeugen den Test des Anal Pearls Black.

Der Analkugelstab lässt sich in Verbindung mit Massageöl oder silikonhaltigem Gleitmittel sehr leicht einführen. Gerade zu Beginn der Analstimulation sind die geringen Kugeldurchmesser von Vorteil. Im Vergleich zu andere Analkugel- Stäben, ist dieses Modell sehr biegsam und flexibel.

Als wir das unscheinbaren Sexspielzeug zunächst bei IHM ausprobierten, traf unseren Probanden der Schlag! Wir hätten nicht ansatzweise erwartet, wie toll es sich anfühlt, wenn der Analstab Kugel für Kugel im Anus hinein und heraus gleitet. Wir kannten ein vergleichbares Feeling bereits beim Funfactory Flexi Felix – aber dieser ORION Kugelstab übertrifft die meisten Anal- Sextoys, die wir je ausprobiert haben!!!

Man verspürt schnell den Wunsch das Tempo zu beschleunigen und auch mal die dicken Kugeln zu benutzen. Dann wird der Anwender erst recht mit einem heftigen Gefühl belohnt, der schnell in Richtung Analer Orgasmus geht. Es kann passieren, dass der Penis bei dieser Stimulation schon etwas Vorsaft (Precum) absondert. Verlagert man den Eindringwinkel in Richtung Prostata und stimuliert gleichzeitig dazu den Penis, ist definitiv ein heftiger Prostataorgasmus möglich.

Aber auch die Damen kommen mit dem Analkugelstab Anal Pearls nicht zu kurz. Auch sie empfinden die Reizung als sehr angenehm und es eröffnen sich Spielmöglichkeiten in Kombination mit vaginaler, klitoraler und analer Stimulation. Auch ihr Orgasmus wird mit dieser Kugelkette spürbar verstärkt. Bei gleichzeitiger Penetration mit einem Dildo oder Penis und gleichzeitiger klitoraler Reizung z.B. mit einem Vibrator oder Massagegerät sorgt für unvergesslich geile Orgasmen.

Nach der Benutzung kann der Analkugelstab unter fließendem Wasser abgespült werden. Seife und Desinfektionsmittel können dem Weich-PVC nichts anhaben.

Direkt nach dem Auspacken vernimmt man einen leichten Geruch der chemischen Kunststoffweichmacher. Dieser verfliegt nach einigen Tagen, wenn das Analtoy an der Luft gelagert wird. Erfreulicherweise brennt der Kugelstrang im Vergleich zu anderem Analspielzeug aus Jelly nicht.

Bei unserem Testprodukt haben wir keine scharfen Grate oder Materialfehler entdeckt.

Fazit & Test- Urteil

Der Analkugelstab Anal Pearls Black erzeugt beim Einführen und Herausziehen ein unbeschreiblich intensives und wirklich geiles Gefühl. Streift man dabei noch die Prostata und stimuliert den Penis – ist es möglich, einen unwahrscheinlich intensiven und noch nie erlebten Analorgasmus zu erreichen!

Die Analkugeln stimulieren jedoch nicht nur den Mann wirkungsvoll, sondern auch Frauen werden mit diesem Sexspielzeug ihre wahre Freude haben. Insbesondere in Kombination mit einem Penis in der Vagina, verstärkt sich die Reizwirkung enorm. Die geringen Maße der Kugeln sind auch sehr für Anfänger geeignet.

Da man den Analkugelstrang gut abspülen kann, stellt er aus hygienischer Sicht keine Probleme da. Lediglich die Kunststoff- Weichmacher sind der einzige Kritikpunkt bei diesem grandiosen Erwachsenenspielzeug!

Test: Anal Pearls Black - Analkugelstab

9.2

Design

10.0/10

Feeling

10.0/10

Gleitfreudigkeit

10.0/10

Geruch

6.0/10

Verarbeitung

10.0/10

Product Review Image

Marke

ORION Versand

orion-erotikversand.png
Homepage: www.orion.de Geschäftssitz: Deutschland
Vorheriger Artikel2 neue Vibratoren-Tests, 1 neuer Dildotest
Nächster ArtikelTest: Penisvibrator VibroPipe
Mein Name ist Mathias, ich bin inzwischen 42 Jahre alt und Liebesspielzeuge sind schon mein gesamtes Leben meine Leidenschaft. Auf der Suche nach Sexspielzeug gab es im Jahr 2001 noch keine Testberichte. Somit entstand die Idee, eine eigene Website zu starten, mit wahren Rezensionen von Erotikprodukten, die ich tatsächlich auch selbst verwendet hatte. Lovetoytest.net war (damals unter dem Namen Sextoytest.de) die erste Sextoy-Review-Seite in Deutschland. Ich möchte meinen Lesern helfen, sich bei der unübersichtlichen Auswahl der Sexspielzeuge vor dem Kaufen einen Überblick zu verschaffen und die besten Lovetoys zu finden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein