Test: Tappy Massager Powervibrator

6
358
Tappy Massager

Der Orgasmushammer!

Testbericht & Erfahrungen

Auf unserer ewigen Suche nach einem Magic Wand Ersatz haben wir jetzt wieder mal ein Massagegerät zweckentfremdet.

Der Tappy Massager ist stolze 38 cm lang und wiegt gut ein halbes Kilo. Am oberen Ende befindet sich auf der Unterseite der halbrunde Massagekörper, der sich wie ein Hammer je nach eingestellter Intensität schneller oder langsamer vor und zurück bewegt. Auf der Oberseite ist zudem eine Infrarotlampe angebracht, die sich ziemlich schnell stark aufheizt und offenbar Verspannungen lösen soll.

Die Vibrationsintensität wird mit Hilfe eines Schiebe-Schalters auf der Oberseite des Massagegerätes geregelt. Es gibt allerdings nur 2 Stufen, schwach oder stark, zwischen denen man wählen kann.
Angetrieben wird das Gerät mit Strom aus der Steckdose, da Batterien wohl kaum ausreichen dürften, um so starke Vibrationen zu erzeugen. Das Kabel ist 2 Meter lang, so dass man damit bequem eine Steckdose in der Nähe des Bettes erreichen kann.

Aufgrund seiner Größe und seines Gewichts wirkt das Massagegerät auf den ersten Blick etwas Angst einflößend. Zudem ist die Vibration relativ hart – zunächst haben wir befürchtet, zu hart.
Dieses bestätigte sich jedoch nicht, im Gegenteil. Die Vibration ist sehr angenehm, sowohl auf dem Rücken, der ja das ursprüngliche Anwendungsgebiet ist, als auch zwischen den Beinen. Allerdings sollte man etwas aufpassen, dass man den Kitzler nicht zu direkt berührt, denn das kann schnell unangenehm werden.

Wenn man das Massagegerät jedoch einfach nur an die Schamlippen oder in die Nähe des Kitzlers hält, kommt der Orgasmus fast schneller als einem lieb ist.
Noch besser ist die Benutzung zusammen mit Liebeskugeln, die aufgrund der Härte der Vibration ziemlich stark mitrotieren.

Die Lautstärke des Vibrators ist durchaus angemessen und auch gegen die Bedienung des Schiebereglers lässt sich nichts sagen. Eventuell wäre es aber eine gute Idee, noch einen stufenlosen Regler zusätzlich zu kaufen, um die Stärke individueller einstellen zu können.

Bei der Reinigung sollte man auf fließendes Wasser verzichten, da zwischen dem Vibrationskörper und dem Gerät ein großer Zwischenraum ist. Aufgrund der glatten Oberfläche lässt sich das Massagegerät aber auch mit einem feuchten Tuch sehr gut reinigen.

Endlich mal ein Massagegerät, dass dem Zauberstab das Wasser reichen kann!

Hinweis: Es ist bereits eine Weiterentwicklung, der Tappymed Massager II erhältlich, welcher aber nicht so stark vibriert.

Fazit & Test- Urteil

Ein sehr gutes Massagegerät mit relativ harter Vibration

Der Orgasmushammer!

9.1

Design

8.0/10

Feeling

10.0/10

Lautstäke

6.0/10

Geruch

10.0/10

Verarbeitung

10.0/10

Haltbarkeit

10.0/10

Hygiene

10.0/10

Handling

6.0/10

Orgasmus

10.0/10

Preis-Leistung

10.0/10

Gesamt

10.0/10

Product Review Image

6 Kommentare

  1. Also meine frau und ich haben uns das gute stück gekauft. Und es hat sich echt für uns beide gelohnt. Geiler Orgasmus bei mir und ihr.

  2. Verfluchte Schei…e – was für ein Wahnsinns-Vibrator! Meine Maus spritzt fast jedes Mal voll geil ab und stöhnt und schreit sich die Seele aus dem Leib. Bis auf die Sauereien auf unserem Bettlaken find ich das Massagegerät absolut geil! es macht Spaß sie so abgehen zu sehen.

  3. Ich bin zuvor mit keinem anderen Vibrator so dermaßen geil zum Orgasmus gekommen, wie mit dem Tappy Massager. Habe das Massagegerät nun immer fertig in Stekdosenleiste angeschlossen unter meinem Bett liegen. Am liebsten kombiniere ich ihn mit einem Aufpumpdildo und intensiven Nippelsaugern. Multiple Multi-Orgasmen oder Abspritzorgasmen sind problemlos erreichbar!!!!!

  4. Als ich in den letzten Frühjahrsferien im Schrank meiner Mom dieses Massagegerät fand, habe ich es natürlich auch ausprobiert. ^^ Er war viel, viel zu intensiv – aber voll geil und ich glaub, es hat keine Minute gedauert, bis ich echt megabrutal gekommen bin. Mein Bett war nass und ich K.O. Ich leihe es mir nun öfters mal. ^^

  5. Mein neuer Liblingsvibrator für den Penis. Ich kann jedes Mal innerhalb von einer Minute abspritzen. Orgasmusgarantie!!!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein