Test: Luoge King Kong Massager

1
278
Luoge King Kong Massager

Orgasmus Massagegerät

Für fortgeschrittene Sexspielzeug- Benutzerinnen ist ein Massagegerät ein absolutes Must-Have. Im Vergleich zu klassischen Vibratoren wird die starke Vibration auf Klitoris und Schamlippenregion großflächig verteilt.

Geräte dieser Lovetoy- Gattung werden in vielen Sexshops auch Massager oder auch Wand Vibrator genannt. Der Wort Wand wird von dem englischen Begriff Magic Wand abgeleitet – ins Deutsche übersetzt: Zauberstab.

Aufgrund unserer überwiegend positiven Erfahrungen mit diversen Magic Wand- Nachbauten und natürlich dem Original Hitachi Magic Wand, waren wir gespannt, wie sich der King Kong Massager in unserem Test bewährt. Insbesondere mit Hinblick darauf, dass das Gerät Akkubetrieben ist und mit einer Spannung von 5 Volt auskommt.

Wir gehen in diesem Testbericht gezielt darauf ein, in wie weit sich das Sextoy für einen Orgasmus eignet, wie er sich bedienen lässt und wie es um die Haltbarkeit steht.

Produktbeschreibung

Der King Kong Massager stammt von der chinesischen Elektronikfirma LUOGE vertrieben. Der Produktname King Kong hört sich zwar etwas albern an, soll aber wahrscheinlich ein Synonym für seine kraftvolle Vibration sein.

Um das Massagegerät einfacher beschreiben zu können, teilen wir es in drei Baugruppen ein: Kopf, Hals und Gehäuse.

Mit einer Gesamtlänge von 27 cm und einem 4,7 cm dicken Griff, ist der KingKong Massager im Vergleich zu anderen Vibratoren ein recht großes Sexspielzeug.

Kopf und Gehäuse bestehen aus schwarzem Hartplastik und der Hals wurde aus biegsamen Polyethylen gefertigt. Der Hals ist XXX cm lang und XX cm dick. Der Massagegerätekopf ist halbrund und mit einer Länge von XX cm und einem Durchmesser von XXX cm deutlich kleiner, als andere Massagegeräte.

Der Griff wurde mit einem silberfarben-lackiertem Plastikring verziert. Ferner befinden sich am Griff: Ein Geschwindigkeitsreger, ein silberfarbener Taster, ein Wangols-Logo und eine Gummiabdeckung mit darunterliegender Stromanschlussbuchse sowie einer LED. Die LED leuchtet im Betrieb rot und beim Aufladen blau.

Im Inneren des Gehäuses befindet sich ein genügsamer 5 Volt-Motor, mit einer Leistungsaufnahme von nur 380 mA. Er treibt eine biegsame Welle an, die wiederum einen Schwungkörper im Massagegerätekopf in eine Drehbewegung versetzt. Außerdem befindet sich in dem Griff ein Akku, der über eine Buchse an der Seite des Massagers mittels eines USB-Kabels aufgeladen wird.

Wie schon kurz erwähnt, wird die Stärke der Vibration stufenlos über eine Stellrad am Griff geregelt. Man kann die Vibration also sehr fein steuern. Den Taster nennt der Hersteller Slapping Mode- Taste – Drückt man dort drauf, läuft der Motor mit einem leichten Intervall auf voller Geschwindigkeit.

Bei dem Netzteil handelt es sich um einen AC/DC Adapter, der an einer herkömmlichen, zentral-europäischen 230 Volt-Steckdose angeschlossen wird. Es verfügt über eine USB-Buchse mit einer Ausgangsleistung von 5 Volt und 1 Ampere.

Als Produktverpackung dient eine pink-farbene Faltschachtel, die mit Ornamenten verziert wurde. Durch ein Folienfenster kann man den KingKong Massager schon vor dem Auspacken ansehen. Auf der Packung sind noch Gebrauchshinweise, eine Funktionsbeschreibung und Warnungen in englischer Sprache abgedruckt. Der Packungsinhalt besteht aus dem Massagegerät, einem Aufsatz zur gezielten Klitoris- und Vaginalstimulation, einem USB- Ladeadapter, ein Ladekabel und einer Stofftasche. Alles wurde zusätzlich in Folienbeutel verpackt.

Der beiliegenden Stimulationsaufsatz besteht aus Weichkunststoff und wird über den Massagekopf gestülpt. Der Fortsatz, der in die Vagina eingeführt werden soll, ist XXX cm lang. Eine korkenzieherartige Windung hat einen Außendurchmesser von XXX cm und einen Innendurchmesser von XXX cm.
Der Klitorisreizer, ist mit XXX, XXX cm langen Noppen bestückt. Er hat eine Länge von XXX cm und eine Breite von XXX cm.

Testbericht & Erfahrungen

Bevor man den Luoge KingKong Massager benutzen kann, muss man sich zunächst 8 Stunden gedulden. In dieser Zeit sollte man das Massagegerät nämlich zwingend vor der ersten Benutzung aufladen, um die Gefahr eines Memory-Effektes zu reduzieren. Laut Herstellerangaben genügen zukünftig dann zweistündige Erhaltungsladungen, die für eine Stunde Vibrationsvergnügen genügen.

Wer noch nie ein Massagegerät für die Selbstbefriedung benutzt hat, wird den KingKong Massager erwartungsvoll auszuprobieren. Intuitiv startet die Anwenderin zunächst langsam auf der niedrigeren Stufe. Doch da sich die Lust schnell steigert, wird sie das Rädchen schnell nach oben regeln. Binnen weniger Minuten explodiert die Klitoris förmlich, da der Massager für seine fünf Volt überraschenderweise richtig Power hat!

Jeder Orgasmus ist unbeschreiblich intensiv, sehr befriedigend und hat absolutes Sucht-Potenzial. Wir vermuten, dass dieses Massagegerät bei vielen Frauen stets griffbereit Platz in der Nachttischschublade findet und regelmäßig zur Selbstbefriedung herhalten wird.

Der Slapping Mode hat uns weniger überzeugt. Da die Einstellung über das Stellrad problemlos von Statten geht, ist die Taste eigentlich überflüssig. Wir könnten uns vorstellen, das man die Turbotaste nutzen könnte, wenn man einen unmittelbar bevorstehenden Orgasmus noch etwas hinauszögern will. Slapping heißt übersetzt Klatschen oder Schlagen – was das mit einer starken, intervall- artigen Vibration zu tun, entzieht sich unserer Kenntnis.

Die kabellose Benutzung macht die Anwendung im Bett, im Vergleich zu den kabelgebundenen Massagern, natürlich sehr praktisch. Die Schattenseite wird sicherlich der schleichende Memory-Effekt des Akkus sein. Solange das Sextoy neu ist, hält der Akku auf jeden Fall sehr lange.

Von der Qualität des Vagina- / Klitoris- Stimulationsaufsatzes waren wir sehr positiv überrascht. Er fühlt sich angenehm an und ist wider Erwarten geruchlos. Der Aufsatz lässt sich mühelos über den Kopf des Wand stülpen und wieder entfernen. Wir empfehlen Euch, den Aufsatz vor der Benutzung mit etwas Gleitgel zu benetzen. Der Klitoris Reizer leistete ganze Arbeit und es dauert nicht lange, bis sich ein absolut geiler Orgasmus einstellt.

Ebenfalls positiv überraschte uns die geringe Lautstärke des Massagegerätes. Im Verglich zu dem Hitachi Magic Wand und seinen Clones, ist dieses Model angenehme leise.

In puncto Reinigung müssen wir einen Minuspunkt geben. Wie fast alle anderen Massagegeräte, muss man das Gerät mit einem feuchten Lappen reinigen, da fließendes Wasser oder gar ein Wasserbad die Elektronik und Mechanik zerstören würde.

Die Verarbeitung macht auf uns einen guten und langlebigen Eindruck, wobei sich das Gleitlager des Schwungkörpers und der Akku noch im Langzeittest beweisen müssen. Wir werden diesen Testbericht bei Gelegenheit ergänzen.

Fazit & Test- Urteil

Der King Kong Massager von Luoge ist wirklich tolles Sextoy mit dem erfahrene Lovetoy- Anwenderinnen viel und lange Spaß haben. Mit ihm sind intensive Orgasmen und auch Squirten (vaginales Ejakulieren) möglich. Bei diesem Zauberstab jagt ein Höhepunkt den nächsten. Auch für Spielchen zu zweit ist das Sextoy geeignet.

Dank des Akkus ist dieser Megavibrator eine gute Alternative für Leute, die kein Stromkabel im Bett wünschen. Auch der stufenlose Drehregler ist im Vergleich zu anderen Orgasmus- Massagegeräten ein Kaufkriterium.

Weitere Pluspunkte sind die sehr geringe Lautstärke, die leichte Benutzbarkeit und das ansprechende Äußere.
Der mitgelieferte Aufsatz ermöglicht andere Stimulationsarten und sorgt in jedem Fall für einen wirklich geilen Orgasmus.

Wir bewerten dieses Sexoy als absolut empfehlenswert!

Orgasmus Massagegerät

10

Design

10.0/10

Feeling

10.0/10

Lautstäke

10.0/10

Gleitfreudigkeit

10.0/10

Geruch

10.0/10

Product Review Image

Marke

LUOGE

luoge-massager.png
Geschäftssitz: China

1 Kommentar

  1. Tach auch…. Wir haben den KINGKONG schon ein knappes Jahr und das Teil rennt immer noch wie geschmiert. Bestellt über Amazon und ohne Probleme. Meine Frau benutzt den Vibrator fast jeden Tag als (sie nennt es:) Einschlafhilfe. Also sie geht ab, wie Lutzi und auch an meiner Nudel sorgt das das gerät Orgasmus freuden. Danke für den Review! Alles passt soweit.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein