Test: Little Dolly – Delfin Vibrator von Fun Factory

0
187
Little Dolly – Delfin Vibrator von Fun Factory

Testbericht & Erfahrungen

Da uns schon seit langem die unpraktische Größe der meisten Vibratoren störte, waren wir begeistert, dass Fun Factory nun endlich auch welche im Handtaschenformat anbot. Zudem reizte uns für den Test, dass er absolut wasserdicht sein sollte, also jederzeit bereit für ein feucht-fröhliches Vergnügen…

Der Vibrator Littly Dolly aus der Serie Freshvibes mini besteht aus 100% Silikon und wird mit zwei AAA Batterien betrieben. Er hat nur eine Länge von ungefähr 14 cm und einen Ducrchmesser von knapp 3,5 cm. Der Vibrator wird mit einer wasserdichten Verschlusskappe (mit Dichtungsring) verschlossen. Der Freshvibe mini bietet drei zusätzliche Vibrationsprogramme an, bei denen sich der zeitliche Abstand zwischen den Vibrationsimpulsen verringert, während sich deren Stärke steigert. Sowohl die Programme als auch die normale Vibrationsstärke werden über zwei Tipptasten (+ und -) reguliert.

Ausgeschaltet sieht der Vibrator ansprechend aus und hat auch das versprochene praktische Handtaschenformat. Den Test auf Wasserfestigkeit bestand der Minivibrator unbeschadet, obwohl einige Tropfen Wasser ins Batteriefach eingedrungen sind. Er ließ sich superleicht mit warmem Wasser reinigen, selbst die Fussel, die die Silikonvibratoren leicht anziehen, ließen sich rückstandslos entfernen. Der Minivibrator ist zudem völlig geruchs- und geschmacksneutral.

Leider erfüllte er seine eigentliche Funktion dann doch nicht: Die Vibrationen waren sehr schwach, zwar ein bisschen erregend, führten aber kein einziges Mal zum Orgasmus!
Die Programme wären vielleicht eine gute Abwechslung gewesen, aber die Vibrationen waren ebenfalls viel zu schwach um das beurteilen zu können. Was das Handling angeht, das war auch eher bescheiden: Die Tipptasten waren nur schwer spürbar, man musste sehr fest drücken und sie flutschten so schnell weg, dass man immer wieder damit beschäftigt war, sie wiederzufinden und herauszubekommen, welcher der + und welcher der – Knopf war; da ist der Drehregler der größeren Geschwister Generation II wesentlich besser.

Zum vaginalen Einführen war er ganz ok, weil er klein und daher leicht einführbar war. Mit einem anderen Vib zusammen fühlt sich das ganz gut an. Trotzdem reicht das nicht für eine Kaufempfehlung.
Wir empfanden den Minivibrator genauso laut wie die größeren Geschwistervibratoren von Fun Factory, eigentlich war es nur eine andere Tonlage. Es ist ziemlich lusttötend, wenn man das Batteriefach festhalten muss und dann nicht mal Spaß mit dem Vibrator hat.

Der Minivibrator ist eine gute Idee mit einer schlechten Umsetzung. Zwar war der Vibrator schön handlich und wasserdicht, aber die Vibrationen waren viel zu schwach um wirklich Befriedigung zu verschaffen, auch das Handling lässt zu wünschen übrig. Wir hoffen, dass Fun Factory diese Idee weiterverfolgt und verbessert.
Auch wenn wir sonst die Produkte von FunFactory toll finden, hat sich der Bremer Hersteller damit keinen Gefallen getan!

Fazit & Test- Urteil

Ein Toy, das man sich sparen kann. Bevor ihr es euch kauft, solltet ihr lieber warten bis Fun Factory es eventuell verbessert hat oder auf die Genration II zurückgreifen

Test: Little Dolly - Delfin Vibrator von Fun Factory

8.4

Design

10.0/10

Feeling

6.0/10

Lautstäke

6.0/10

Gleitfreudigkeit

10.0/10

Geruch

10.0/10

Product Review Image

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein