Einhorn Kondome

0
1621
Einhorn Kondome
© einhorn products GmbH

Einhorn Condoms: Die total verrückte Kondom- Marke

Kondome sind Alltagsprodukte, denen die meisten Menschen nur wenig Beachtung schenken. Sie liegen in den Drogeriemärkten in den Regalen für Hygieneartikel und deren Kauf ist eher unangenehm bis peinlich.

In erster Linie dienen Kondome der Empfängnisverhütung und der Vermeidung von Geschlechtskrankheiten. Über ein unverkrampftes Design mit fröhlichem Marketingkonzept macht sich bei Kondomen kaum jemand Gedanken. Das änderte sich erst, als das Startup »Einhorn« auf den Plan trat.

Wir entdeckten diese Kondome im Jahre 2015 durch Zufall einer Sendung Höhle der Löwen. Wir waren überrascht und neugierig zugleich, als die Kondome tatsächlich auf den Markt kamen. Selbstverständlich mussten wir diese einem Test unterziehen. In diesem Review möchten wir Euch diese Kondommarke vorstellen. Wir würden uns freuen, wenn Ihr unter diesem Testbericht Eure persönlichen Erfahrungen als Kommentar postet.

Wer ist die Firma Einhorn?

Unter der Marke »Einhorn« verbirgt sich die Firma »einhorn products GmbH« aus Berlin. Das Unternehmen wurde im Jahr 2015 gegründet. Die Gründer traten erfolgreich in der TV Show “Höhle der Löwen” auf, wo sie für ihre Produkte warben.

Einhorn geht neue Wege. Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als Social Start-Up. Damit wollen die Gründer ausdrücken, dass sie einen großen Teil des Gewinns wieder der Community zurückgeben.

Die Firmengründer verpflichteten sich, 50 Prozent der Gewinne in soziale und nachhaltige Projekte zu investieren.

Die Firma achtet auf faire Bedingungen, vom Lohn und den Arbeitsbedingungen der Arbeiter auf den Kautschukplantagen, wo der Naturkautschuk gewonnen wird über den Transport und die Fabriken, in denen die Einhorn Kondome hergestellt werden, bis hin zu den Verkaufsstellen.

Produktbeschreibung der Einhornkondome

Einhorn Kondome bestehen aus Latex – genau genommen auf “Naturkautschuk”. Sie haben eine transparente Farbe und weisen eine glatt-runde Form auf.

Gemäß Herstellerangaben beträgt die Länge 185 mm und die Breite von 54 mm. Als Wandstärke sind 0,06 mm angegeben. Sie seien vegan, hormonfrei und feucht.

Einhorn Kondome werden in kleinen Verpackungen zu je 7 Stück oder auch in Großpackungen von 49 Stück (je 7 Tüten zu 7 Stück) verkauft.

Was macht die »Einhorn Kondomen« so besonders?

Zuerst fällt natürlich das flippige Verpackungsdesign ins Auge. Auf den ersten Blick lässt sich gar nicht erahnen, dass sich darin Kondome verbergen. Die Verpackungen ähneln eher Chipstüten. Sie sind mit lustigen bunten Motiven bedruckt, die von jungen Künstlern entworfen wurden.

Test: Einhorn Condoms MuschigegenständeDarüber hinaus bestehen sie aus Papier, lassen sich also leichter aufreißen als die Kunststoff- und Folienverpackungen der Konkurrenz. Innen ist die Verpackung beschichtet und deswegen genauso sicher wie eine Plastikverpackung. Du kannst Einhorn Kondome ohne Bedenken 3 – 4 Jahre lang aufbewahren.

Das ist jedoch noch nicht alles. Die kreativen Ideen der „Einhörner“ hören nicht bei der Verpackung auf. Auch beim Kondom selbst gehen sie neue Wege. Üblicherweise liegt ein Kondom eng an. Dadurch soll ein guter Kontakt von Haut zu Haut und somit intensive Gefühle übertragen werden.

Die Designer von Einhorn gehen andere Wege. Einhorn Kondome sind im Bereich der Eichel glockenförmig geformt. Das bedeutet, an der Spitze sitzen sie lose. Die Eichel hat Platz, sich zu bewegen. Dadurch entsteht beim Sex zusätzliche Reibung, die für intensive Gefühle sorgt.

Einhorn verzichtet auf Kondome mit Noppen oder Rillen, da sie keinen nachweisbaren Effekt haben. Auch Kondome mit Geschmack sind nicht im Sortiment enthalten. Einhorn hält Kondome mit Aroma für überflüssig. Die Gründer erachten allenfalls Kondome mit Pfefferminz- oder Schokoladengeschmack als sinnvoll.

Unser Erfahrungsbericht mit den »Einhorn Kondomen«

Durch die positiven Bewertungen und der einzigartigen Verpackung wurde unsere Neugier geweckt und wir haben uns eine Packung bestellt. Die Chipstüten Verpackung ist witzig und die einzelnen Kondomverpackungen gehen super einfach aufzureißen.

Das Kondom lässt sich einfach über den Penis streifen und fühlt sich angenehm an. Da es nicht so feucht ist, sollte eventuell ein Gleitmittel zum leichteren Einführen genommen werden.

Für Oralsex ist das Kondom okay, da es geruchsneutral ist, leider aber etwas ölig. Der enganliegende Kondomring lässt das Glied härter werden und den Mann länger durchhalten.

Fazit: Ein hochwertiges Kondom aus nachhaltigen Rohstoffen

Das Besondere an den Einhorn Kondomen ist, dass sie vegan sind (ohne Casein), aus 100% Naturkautschuk-Latex bestehen und der Hersteller 50 % seiner Gewinne spendet. Dadurch sind die Einhornkondome teurer als von anderen Marken.

Die stylische Verpackung und die guten Gebrauchseigenschaften haben uns überzeugt. Das Kondom an sich hat eine tolle Passform. Optischen sieht es so aus, wie die meisten Latexkondome.

Die Stückzahl pro Packung ist nicht gut überlegt, Tüten mit 49 Kondomen als „Jahresvorrat” sind zu viel, man möchte auch mal Abwechslung. Die kleine Packung mit 7 Kondomen doch etwas zu wenig.

Im Gesamtbild können wir die Einhornkondome weiterempfehlen. Probiert sie aus und wir würden uns freuen, wenn Ihr uns Eure Meinung in einem Kommentar schreibt.

9.2

Design

10.0/10

Feeling

9.0/10

Gleitfreudigkeit

7.0/10

Geruch

10.0/10

Verarbeitung

10.0/10

Vorteile

  • witziges Konzept
  • ansprechende Verpackung
  • geruchsneutral
  • blutstauende Wirkung
  • nachhaltige Rohstoffe

Nachteile

  • etwas trocken
  • hoher Preis
  • kann manchen Männern zu eng sein

Product Review Image

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein