Test: Sqweel Oral Sex Klitoris Stimulator

0
340
Sqweel Oral Sex Stimulator

Testbericht & Erfahrungen

In gut sortierten Erotikshops stolpert man oft über ein skurriles Sextoy mit dem Namen Sqweel. Es wird als eine Orgasmus-Revolution angepriesen und man soll ein sensationelles, realistisches Cunnilingus- Feeling verspüren. Da wir für innovative Sexspielzeuge immer zu haben sind, darf dieser Test natürlich bei Lovetoytest nicht fehlen.

Das Liebesspielzeug Sqweel ist ein außergewöhnlicher Klitoris-Stimulator, der von einem Kunden des britischen Sexshops LoveHoney bei einem Designwettbewerb erfunden wurde.
Das Gerät besteht aus einem schwarzen Kunststoffgehäuse, in dem ein herausnehmbares Stimulations-Rad in eine Drehbewegung versetzt wird. Das Rad verfügt über zehn schaufelrad-ähnliche Lamellen aus Silkon mit geringer Shore-Härte. Schaltet die Anwenderin das Zungenrad über einen dreistufigen Schiebeschalter ein und hält es an ihre Klitoris-Region, soll sie eine orgasmuswirksame Stimulation genießen können.

Das Gehäuse hat einen Durchmesser von 11 cm und ist 5 cm breit. Es verfügt an der Vorderseite über einen Deckel, der sich mit geringem Kraftaufwand öffnen lässt. Das Leckrad liegt dann ca. zu einem Drittel frei.
Mit einer Drehbewegung lässt sich zudem die linke Gehäusewand entfernen. Nun kann man das Silikonrad zur Reinigung oder zum Austausch heraus nehmen. Hat man das Rad entnommen, sieht man auch den 1,2 cm schlanken Motor, der das Leckrad zum Rotieren bringt. Der Motor dreht sich lediglich in eine Richtung und benötigt eine Spannungsversorgung drei AAA-Batterien.

Geliefert wird das patentierte Sqweel in einer ausgepolsterten Aluminium-Schachtel mit Klappdeckel und einer englischsprachigen, bebilderten Packungsbeilage. Die Schatulle wird zudem mit einer Banderole aus Pappe versehen.

Derzeit kann man drei weitere Clitoris-Leckräder, namens Sqweelers kaufen: Pearl, Tingle und Wave. Sie haben deutlich kleinere Noppen und feinere Strukturen.
Außerdem kann man ein sogenanntes Sqweevee erwerben. Dieses wird als Sleeve über das gesamte Rad gespannt und man steckt dann einen schlanken 1,5 V-Vibrator (z.B. der Lady Finger) in die vorgesehene Lasche. Diese Konstruktion soll das gesamte Leckrad zum Vibrieren bringen. Um das Sortiment abzurunden, gibt es auch ein eigenes Gleitmittel Sqweel Lube, welches über eine hohe Viskosität verfügt.

Bevor wir nun zum subjektiven Teil unseres Testberichtes kommen, möchten wir Euch über ein paar Mythen aufklären. Auch wenn das Sqweel-Rad eine Neuerung auf dem Erotikmarkt darstellt, sind die maßlosen und superlativen Übertreibungen der Sexshops in ihren Produktbeschreibungen sehr ärgerlich. Diese lösen bei ihren Kunden eher eine viel zu hohe Erwartungshaltung an das Liebesspielzeug aus.

Das SQWEEL wird in einigen Sexshops fälschlicherweise als Zungen-Vibrator bezeichnet. Da die Stimulation lediglich durch die Lamellen der Sqweel-Räder ausgeführt wird, müsste man diesem Gerät eine eigenständige Produktgattung zuweisen.

Falsch ist auch, dass es sich um einen Oralsex-Simulator handelt. Das Feeling des Sqweels ist in keiner Art und Weise mit Oralsex zu vergleichen! Das Gefühl ist zweifelsohne toll, aber Oralsex fühlt sich ganz, ganz anders an. Da wird gesaugt, geleckt, gelutscht usw.

Auffallend ist zudem bei unserer Webrecherche gewesen, dass man kaum neutrale Meinungen im Internet findet. In einigen englischsprachigen Test- Review- Seiten oder Erotik- Foren gehen die Meinungen über das Sqweel – Rad doch ganz schön auseinander. Die Kundenkommentare der Onlineshops sind oft nicht ganz so glaubwürdig.

Kommen wir zu unserem Sexspielzeug-Urteil:
Optisch sieht das Sqweel sehr formschön aus. Es liegt gut in der Hand und ist intuitiv zu bedienen.

Bei unserem ersten Praxis- Test wurden wir wider Erwarten negativ von dem Sqweel- Leckrad überrascht. Die Intensität der Stimulation lag weit hinter unseren Erwartungen. Die Meinungen unserer drei Testerinnen waren: Naja, Geht so und Ganz nett – Aber es reicht nicht zum Orgasmus.
Als wir ihnen dann die optional erhältlichen Räder gaben, konnten immerhin zwei von drei Testerinnen einen mittelmäßig starken Orgasmus erreichen.

Nun stecken wir mit unserer Bewertung in der Zwickmühle. Es kann ja nicht sein, dass man das Original-Sqweel und die drei Zusatzräder kaufen muss, um ein neues aufregendes Lovetoy zu erhalten…

Auch für den Mann ist das Sqweel-Rad, entgegen den Werbebotschaften ungeeignet. Das Sqweel- Rad erzeigt an keinem Bereich der Eichel ein angenehmes Gefühl.

Absolut störend ist das sehr laut leiernde Motorengeräusch. Drückt man das Leckrad auf die Haut, kommt ein Motor-Abwürgende-Geräusch hinzu. In einem hellhörigen Haushalt oder für geräuschempfindliche Personen ist Sqweel von daher eher nicht geeignet.

Die Benutzung wir als recht kalt empfunden. Das Gleitgel erwärmt sich an der Scheide nicht, weil die Fläche des Rades im Verhältnis gesehen einfach zu groß ist.

Ein weiterer Minuspunkt ist die Hygiene. Durch die Drehbewegung des Rades wird Gleitgel an die Innenwände des Sqweel-Gehäuses geschleudert und dieses lässt sich aufgrund der Abdrücke der Spritzguß-Form und der drei Drähte nur sehr schwierig entfernen. In ein Wasserbad darf das Gehäuse nicht gelegt werden, da der Motor nicht wasserdicht ist.
Die Sqweelers – Räder können relativ gut gereinigt werden. Es läuft aber auch kaum entfernbares Wasser zwischen Silikonschicht und dem Connector für den Motor!

Falls Euch unser Testurteil nicht abschreckt, hier einige Anwendungshinweise:
Bevor man das Leckrad benutzt, so muss man zunächst wissen, dass das Feeling völlig anders ist, als das was man je zuvor kennengelernt hat. Es handelt sich um eine schnelle, streifende Stimulation und fühlt sich in Verbindung mit dem kalten Gleitmittel zunächst recht ungewöhnlich an. Damit die Anwenderin wirklich Spaß mit dem Leckrad hat, empfehlen wir Euch, dass sich die Frau mit leicht erhöhtem Oberkörper entspannt in einem Bett positioniert und erst einmal ganz in Ruhe für sich experimentiert, ohne dass der männliche Partner da rumfummelt.
Es bedarf so gut wie keinen Druck auf die Schamlippen. Die erste Stufe ist ganz nett, man würgt den Motor aber schnell ab. Die Stimulation der Stufen zwei und drei fühlen sich nach einer kleinen Gewöhnungsphase sehr angenehm an. Hat die Anwenderin ihren Punkt gefunden, wird nach einer gewissen Zeit ein Orgasmus ausgelöst.

Zu guter Letzt möchten wir die Orgasmustauglichkeit der Sqweelers-Leckräder vergleichen:
Sqweeler Standard: Vergleich
Sqweeler Pearl: Bewertung
Sqweeler Tingle: Bewertung
Sqweeler Wave: Testbericht
Sqwevee – Vibrator-Sleeve: Test (komplett wirkungslos)

Fazit & Test- Urteil

Zusammenfassend muss man sagen, das wir den großen Hype um das Zauberrad nicht teilen können. Viele Anwenderinnen werden von diesem Produkt entäuscht werden. Wenngleich das Lovetoy formschön und mit viel Geduld einigermaßen orgasmusgeeignet ist, so muss sich die Frau wirklich auf die Geräuschkulisse, die Kälte und andersartige Stimulation einlassen.
Aufgrund der vielen Kanten und Ecken ist das Sqweel-Rad auch nicht absolut hygienisch sauber zu halten. Wir vergeben diesem Sexspielzeug von daher nur die Note befriedigend plus.

Test: Sqweel Oral Sex Klitoris Stimulator

6.7

Design

10.0/10

Feeling

6.0/10

Lautstäke

0.0/10

Gleitfreudigkeit

10.0/10

Geruch

10.0/10

Verarbeitung

8.0/10

Haltbarkeit

6.0/10

Hygiene

4.0/10

Handling

8.0/10

Preis-Leistung

6.0/10

Gesamt

6.0/10

Product Review Image

Marke

LoveHoney Ltd.

Homepage: http://www.lovehoney.co.uk Geschäftssitz: GB
Vorheriger ArtikelVENUS Erotikmesse-Besuch war ein Flopp
Nächster ArtikelTest: StyleFetish Spreizstange DeLuxe
Mein Name ist Mathias, ich bin inzwischen 42 Jahre alt und Liebesspielzeuge sind schon mein gesamtes Leben meine Leidenschaft. Auf der Suche nach Sexspielzeug gab es im Jahr 2001 noch keine Testberichte. Somit entstand die Idee, eine eigene Website zu starten, mit wahren Rezensionen von Erotikprodukten, die ich tatsächlich auch selbst verwendet hatte. Lovetoytest.net war (damals unter dem Namen Sextoytest.de) die erste Sextoy-Review-Seite in Deutschland. Ich möchte meinen Lesern helfen, sich bei der unübersichtlichen Auswahl der Sexspielzeuge vor dem Kaufen einen Überblick zu verschaffen und die besten Lovetoys zu finden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein