Test: Love Machine

1
912
Love Machine

Eine orgasmustaugliche Fickmaschine

Auf der stetigen Suche nach einer professionellen Sexmaschine, die nicht von irgendwelchen Hobbybastlern zusammengeschustert wurde, fanden wir nach lange Suche die Stoß-Sexmaschine Love-Machine.

Wir waren beim Kaufen der Love Machine ganz besoders gespannt, ob mit diesem Gerät ein Orgasmus möcglich ist, oder ob er Kunde wieder mit reißerischen Werbeversprechen geprellt wird. In dem nachfolgenden Testbericht gehen wir auf die Vorteile und Nachteile dieser Fickmaschine ein und decken schonungslos Mängel auf.

Produktbeschreibung

Die Love Machine wird von Firma TopcoSales auf industriellem Wege hergestellt und besteht aus einem 20 cm breiten und 35 cm langen, lila-farbenen, optisch ansprechend geformten Kunststoff-Gehäuse. In diesem befindet sich der Motor mit der Getriebeeinheit, an der sich ein Schraubgewinde für die Aufsätze befindet. Das Besondere bei dieser Fickmaschine ist, dass diese Getriebeeinheit 90° verstellbar ist. Damit das Gerät gut zu reinigen ist und um ein Einklemmen von Haut zu verhindern, wurde diese durch ein 10 cm breites Gummiband mit Klettverschluss abgedeckt.

Zudem befinden sich an der linken Seite der Maschine die fest angebaute Fernbedienung, sowie 3 Steckbuchsen, an denen zusätzlich Toys angeschlossen werden können. An der rechten Seite findet man den Netzschalter mit Kontrolllampe, sowie das Stomanschlusskabel mit Schuko-Stecker. Betrieben wird das Gerät mit 220V Steckdosenstrom.Die Fernbedienung stellt ebenfalls eine Besonderheit dar. Zum einen kann man die Hubgeschwindigkeit (Stoßgeschwindigkeit) regeln und zum Anderen hat man für die Toys neben dem Intensitätsregler auch die Möglichkeit 5 Programme auszuwählen:
Praktisch ist der kleine herausziehbare Haltegriff, der das Festhalten erleichtert.Die Love Machine aus dem Hause Topco Sales besteht aus einem sehr umfangreichem Zubehörsatz.:

3 aufschraubbare Aufsätze:

  • Dildo (15 cm x 4 cm, hautfarben, Passionskin )
  • Slimline Anal Pleaser (15 cm x3.2 cm, Hartplast, schwarzer Latexüberzug)
  • Stroker for him (18x6cm, transparenter Kunststoffzylinder mit PassionSkin – Manschette und Lustei-Halterung)

3 Toys mit 5mm Stromanschluß-Stecker:

  • Vibrator Slimline Vibe (17 cm x 2,5cm, lila-metalic, Hartplast)
  • G-Punkt- Vibrator G-Spot Vibe (13 cm x 3,5 cm, pink-metallic, Hartplast)
  • Vibrating Love Bullet (5cm x 2.5 cm, blau-metalic, Hartplast)

Testbericht & Erfahrungen

Zugegebenermaßen waren wir vor dem Test sehr skeptisch. Aufgrund der utopischen Bauweise glaubt man nicht so richtig an eine befriedigende Wirkung.

Zunächst wurden von uns die Vibratoren getestet. Wider erwarten sind sie erheblich stärker, als herkömmliche Vibratoren im Batteriebetrieb. Wir führen dies auf die 12V- Stromversorgung zurück. Man kann z.B. den G-Punkt- Vibrator vaginal, das Liebes- Ei anal und den Stabvibrator gleichzeitig benutzen. Die Steuerung über die Fernbedienung ging unerwartet komfortabel und die Benutzerin der Maschine erreicht binnen weniger Minuten einem Orgasmus.

Dann testeten wir den Dildo. Wir mussten zunächst etwas umher experimentieren, bis wir die richtige Stellung gefunden haben und entschieden uns für die Missionarsstellung. Die Sexmaschine wurde mit Kopfkissen und Bettdecken so fixiert, dass sie zwischen den Beinen der Frau steht. Aufgrund dessen, dass der Dildo höhenverstellbar ist, könnte der Eindringwinkel genau bestimmt werden. Wir waren von der Stoßintensität überaus überrascht. In regelmäßigem Rhythmus penetrierte der Dildo die Vagina unermüdlich in der gewünschten Geschwindigkeit der Frau. Auch die Steuerung über einen Drehregler funktionierte unwahrscheinlich gut. Alle Probandinnen bewerteten den Dildo positiv, da er nicht so starr ist. Er könnte jedoch noch einen kleinen Tick dicker sein. Der Dildo ist übrigens auch für Analsex geeignet…

Wie erwartet, ist der Geräuschpegel der Sex-Machine sehr hoch und ist für hellhörige Wohnparteien weniger geeignet. Außerdem sei der Penis-Stimulator genannt, der leider nur für eine unbefriedigende Stimulation sorgte. Auch nach mehrmaligem Test könnte für den Mann kein Orgasmus herbei gefügt werden. Das Lust-Ei, welches in die Lasche der Penismanschette geschoben wird, wird in dem Zylinder nicht gespürt. Etwas nervig ist, dass alle 3 Vibratoren gleichzeitig surren, da hilft es, ungenutzte Lovetoys einfach abzuziehen.

Einziger Wermutstropfen ist lediglich die Lautstärke. Bei voller Stoßgeschwindigkeit ist das Gerät vergleichsweise sehr laut. Unser Messgerät zeigte einen Wert von 81dB an.

Fazit & Test- Urteil

Die Love Machine ist eine der wenigen industriell hergestellten Fickmaschinen. In unserem Praxistest funktionierte die Maschine zwar relativ gut, hat aber auch einige Nachteile.

Der Aufbau ist prinzipiell gut durchdacht. Man kann die Position des Dildos gut im 90° Winkel verstellen und in diversen Stellungen benutzen. Ein herausziehbarer Griff erleichtert das Positionieren des Gerätes. Ein umfangreiches Vibratoren-Sortiment kann mit seiner kräftigen Vibration auch zur klitoralen Stimulation angewandt werden.

Leider schabt der Dildo gelegentlich am Gummiband, was zu unschönen, lauten Klappergeräuschen führt. Das Gummiband wird von Vaginalsekreten schnell verschmutzt. Der Dildo ist etwas zu kurz und zu dünn. Der Penis-Masturbator ist nonsens und funktioniert nicht in der Praxis.

Zusammenfassend können wir auf jeden Fall eine eingeschränkte Kaufempfehlung geben. Wirkung, Aufbau und Qualität sind bei diesem außergewöhnlichen Sexspielzeug relativ gut aufeinander abgestimmt, aber der Dildo ist zu klein und die Geräuschkulisse zu groß. Sie ist eine Sexmaschine mit einem guten Preis- Leistungsverhältnis.

Eine orgasmustaugliche Fickmaschine

8

Design

10.0/10

Feeling

10.0/10

Lautstäke

4.0/10

Gleitfreudigkeit

8.0/10

Geruch

8.0/10

Verarbeitung

10.0/10

Haltbarkeit

6.0/10

Hygiene

6.0/10

Handling

6.0/10

Ausstattung

10.0/10

Zubehör

10.0/10

Orgasmus

8.0/10

Preis-Leistung

8.0/10

Gesamt

8.0/10

Product Review Image

Marke

Topco Sales (T.L.C.)

topco-sales.png
Homepage: http://www.topcosales.us Geschäftssitz: us-3

1 Kommentar

  1. Die Optik ist billig und die Verarbeitung gefällt mir gar nicht. Die Maschine ist für mich z.B. auch zu hoch, um sie im sitzen zu benutzen. Wenn ich als Frau durch die Maschine kommen würde, könnte die Flüssigkeit direkt ins Innere laufen und die ganze Maschine müsste auseinander gefummelt werden zum reinigen.Der Dildo ist viel zu klein um für einen Orgasmus zu sorgen und der Motor hat eine unangenehme Frequenz.Die Vibration ist zwar besser als ein herkömmliches Batterie betriebenes Vibroei oder Vibrator, aber an einen Magic Wand kommen sie nicht heran und für einen Orgasmus für mich zu schwach.Keine Kaufempfehlung von mir.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein