Test: Vibradom

0
120
Vibradom

Testbericht & Erfahrungen

Das Vibradom weckte durch seine Einzigartigkeit unsere Neugier. Außerdem sahen wir es schon auf der VENUS Erotikmesse 2004. Vorher hatten wir noch nie etwas von einem vibrierenden Kondom gehört, weshalb wir uns unverzüglich zwei Vibradome bestellten und anfingen sie zu testen.

Vibradom ist ein Penisverlängerungskondom, in dem als Aufsatz ein kleiner Minivibrator an der Kondomspitze integriert ist. Dieses vibrierende Kondom ist 38mm lang und wird durch einmaliges Zusammendrücken aktiviert, wodurch die Vibration selbst ca. 45 Minuten einmalig anhält, jedoch nicht mehr ausschaltbar ist. Beim Kondom selbst hat man die Wahl zwischen den Farben schwarz und natur. Laut Hersteller besteht die Kondomschicht aus reinem Latex. Das Spaßkondom ist sicherheitsgeprüft und mit dem CE-Zeichen gekennzeichnet. Eine Konformitätserklärung liegt nicht bei.

Die Verpackung, in der sich der ganze Inhalt befindet ist sehr hochwertig hergestellt worden. Das Öffnen der Packung geht leicht von der Hand und auch sonst weckt der äußere Aufdruck eine starke Neugier. Die Gebrauchsanleitung ist in verschiedenen Sprachen vorhanden und somit für alle Nationalitäten gut lesbar und verständlich.

Der vibrierende Präser selbst befindet sich in einer Art kleinen Plastikhülle, die auf allen Seiten zugeschweißt worden ist. Jedoch war die ganze Zeit die Befürchtung groß den Mechanismus, aufgrund dieser kleinen engen Verpackung schon früher ausversehen auszulösen. Schon als wir das Präservativ abrollten, stellten wir fest, dass überhaupt keine Gleitsubstanz auf dem Kondom vorhanden war und somit sehr schlecht einzuführen. Nur etwas Gleitgel hatten wir es zu verdanken, dass wir es überhaupt ohne Schmerzen testen konnten. Auch das Eindringen und der Akt selbst erwies sich durch das Vibradom als recht schwierig, da der Aufsatz auf der Kondomspitze beim Eindringen ständig zur Seite abrutschte und deshalb immer festgehalten werden musste, damit es überhaupt eingeführt werden konnte. In unserem Test verspürten wir von den Vibrationen her rein gar nichts und nach dem Akt brummte das Vibradom in Relation zu seiner Vibration ziemlich laut vor sich hin, dass das Ende der lustvollen Nacht besiegelte.
Vom Geruch und Schutz her konnten wir beim Vibrationskondom keine Mängel feststellen. Durch die nichtvorhandene Gleitfähigkeit saß das Kondom sehr fest und rutschte so gut wie gar nicht. Darüber hinaus roch es relativ neutral und besaß somit keinen störenden Latexgeruch. Für den Oralverkehr ist das Vibradom auch nicht zu gebrauchen, da die Vibrationen sehr störend sind. Die Dicke des Latex ist unserer Meinung nach auch viel zu dick und nicht mit normalen Kondomen zu vergleichen.

Vom Vibratorkondom Vibradom sollte man die Finger lassen. Die versprochenen Vibrationen sind so gut wie gar nicht spürbar und auch sonst sind die Eigenschaften des Vibradoms im Gegensatz zu einem Standardkondom mehr als schlecht.

Fazit & Test- Urteil

Somit ist es ein überaus nutzloses Produkt und zerstört jede heiße Liebesnacht garantiert!

Test: Vibradom

3.6

Design

6.0/10

Feeling

0.0/10

Lautstäke

0.0/10

Gleitfreudigkeit

0.0/10

Geruch

10.0/10

Verarbeitung

4.0/10

Handling

0.0/10

Geschmack

10.0/10

Wissen

10.0/10

Spass

0.0/10

Schutz

10.0/10

Orgasmus

0.0/10

Preis-Leistung

0.0/10

Gesamt

0.0/10

Product Review Image

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein