Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
<<FemaleSexJunkie>>

Zu viel Off-topic im Forum?

43 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen!

Sicher ist vielen von euch aufgefallen, dass es im Moment immer mehr Threads im Offtopic-Bereich gibt und es in der Diskussion hier immer weniger um Toys geht.

Jetzt würde mich mal interessieren, was ihr davon haltet? Findet ihr die Entwicklung gut oder eher bedauerlich?

Habt ihr vllt irgendwelche Verbesserungsvorschläge oder seid ihr zufrieden so?

Jetzt bin ich wirklich mal gespannt...

Gruß FSJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Offtopic-Threads stören mich nicht, aber ich finde es sehr sch...., daß in den Toy-Threads und in den anderen Themen-Threads seit einigen Monaten ziemlich viel OT geredet wird, oftmals geht es nachher gar nicht mehr um das angegebene Thema. Das nervt mich tierisch, wenn man erstmal 20 "Laberposts" durchlesen muß, bis man überhaupt mal an die entscheidenden Infos kommt :angry:

Rumlabern kann man doch nun wirklich im OT-Bereich, aber bitte nicht bei Toys oder anderen Themen!

Auch fände ich es besser, wenn es ingesamt wieder etwas sachlicher werden würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn ich relativ neu bin, möchte ich mal meine Meinung kund tun.

In der Zeit, die ich nun hier verbracht habt, habe ich bzw. wir sehr viel gelesen.

Ich selbst bin Moderator eines Forums mit knapp 5000 Usern, habe also entsprechende Erfahrungen.

Euer Problem liegt an der Vielzahl der verschiedenen Forumssektionen, der zu wenigen aktiven Usern und den Personen, die nur Informationen aus dem Forum ziehen aber nichts dafür geben.

Das Offtopic-Problem liegt darin, dass ihr nur 10-15 aktive User habt. Was wollt ihr euch denn Tag für Tag neues erzählen? Wenn ihr den Offtopic-Bereich beschneidet, ist das Forum fast tot.

Wieso bietet eine spezialisierte Seite, die im deutschsprachigen Internet fast Monopolstellung hat, mit einem Forum mit 1000 anderen Fachrichtungen. Für diese 1000 Fachrichtungen, die völlig am Thema Sextoy vorbeigehen, braucht ihr Fachleute. Das Fachwissen, das unbestritten vorhanden ist, hat allerdings schon ein paar Tage auf dem Buckel, somit habt ihr mehr ein totes Archiv. Die einzige Ordnungsstruktur, die hier vorhanden ist, sind die Forumssektionen, ab da gehts bergab. Wieso bietet ihr kein Sextoyforum, sondern ein Allgemeinforum?

Im Internet sind Fachforen gefragt, weil sich dort die Spezialisten sammeln...

Ihr verschenkt massig Potential.

Ich könnt eigentlich ewig so weiter schreiben, aber das soll erstmal reichen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist es zwar nicht zu viel OT bzw. es stört mich nicht, gebe aber zu, dass es in den letzten Monaten zugenommen hat. Auch ich bzw. wir können hier und da unsere Klappe nicht halten und schreiben mal einen OT-Beitrag in ein Fach-Thread ;-)

In der Tat is es hier inzwischen persönlicher geworden, gerade zwischen den Stammusern - vermutlich bedingt durch einige Chat-Abende oder den Userfoto-Thread.

Da das Forum auf ein bestimmtes Thema speziallisiert ist, nämlich Sextoys, ergeben sich für mich da zwei Knackpunkte draus:

1. Zwar werden viele Menschen der Selbstbefriedigung huldigen, auch viele Internetuser, dennoch ist die Frage, wie viele sich davon hier ins Forum "verirren" und auch noch trotz Anonymität recht intime Fragen und Antworten posten. Entsprechend bleibt die Userzahl eher klein.

2. Viel Neues an Toys ist nicht zu erwarten. Ich geh mal von aus, dass die Mehrheit sich nur wenige Toys kauft - die Frauen 1-3 Vibratoren, vielleicht noch ein Dildo und einen Plug, je nach Vorlieben. Für die Männer gibt es eh kaum gescheite Toys, hier wird vielleicht mal ne Kunstmuschi gekauft (und nach paarmal als Schrott entsorgt), eine FL und ggf. auch hier ein Plug. Sprich: wer erstmal ein "Grundarsenal" hat, wird nicht ständig was neues kaufen, zumal man ja auch erstmal die Kohle dafür haben muss. Zwar mag die Vibration bei nem neuen Vibi anderst sein oder die Form - zum Orgasmus kommt Frau/Mann aber auch mit dem alten. D.h. nur die Hardcore-Fraktion kauft sich ständig was neues - sofern überhaupt was neues erscheint (iss ja jetzt auch eher selten).

Aus 1 und 2 folgt, dass die wenigen angemeldeten User nach ein paar Postings vermutlich gefunden haben, was sie suchen und ihre Fragen beantwortet sind. Danach liegen sie lieber stöhnend im Bett mit ihren Toys als sich hier im Internet drüber zu unterhalten oder gar neues zu kaufen. Übrig bleiben also diejenigen, die ständig auf der Suche nach neuen Toys sind und sich diese auch kaufen. Alle anderen gucken nur sporadisch rein und fragen bzw. schreiben nochmal was. Und da das kleine Stammuser-Grüppchen jetzt auch nicht jeden Tag / jede Woche was neues testet, wird sich eben über "OT" unterhalten und geplaudert.

Dass es zu viele Unterforen mit zu viel Differenzierung gibt, ist mir auch schon aufgefallen - evtl. ließe sich das etwas straffen, nur das ist wohl eher ein organisatorisches Problem.

Warum jetzt Userinnen wie Eilan "abspringen" müsste man sie per PN befragen und warum andere wie Humptydamty, Red Corvette, FrauGoldgruber, Conny und andere die noch vor nem Jahr regelmäßig(er) / überhaupt gepostet haben nicht mehr dabei sind, wäre eben mal ne spannende Frage - die sie uns nicht beantworten werden, weil sie hier seit 2006 nicht mehr reingeguckt haben...

Just my 2 cent

D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicher geht es vielen so wie mir:

Man hat sich (oder seine Prüderie, Erziehung oder wie man es sonst nennen mag.) endlich überwunden, und will sich jetzt zum ersten Mal im Leben ein Spielzeug kaufen...

Da landet man über google ganz schnell hier und ist überwältigt von der Menge des Wissens, von der Vielfältigkeit der Materie und von der Bereitschaft der Forumsmitglieder einem auf diesem Weg zu helfen.

Dann sitzt man da mit seinem neuen Spielzeug, freut sich daran und an seinem neuen Lebensabschnitt.

Und man will mehr...

Man will mehr wissen, hat aber alles (nicht übertrieben) schonmal durchgelesen...

Man verbindet mit diesem Forum etwas Positives...

Aber: Um selbst schnell zu einer Expertin zu werden, fehlt einem die lange Erfahrung, die Menge an Spielzeug (auch aus Mangel an Geld).

Darum begibt man sich in den off-topic-Bereich, denn Loslassen will man auch nicht!

Zum Spielzeug selbst kann man aus oben genannten Gründen oft ausser "Danke für die Info" nichts sagen, off-topic kann man das ein oder andere Unterhaltungs-Subjekt beisteuern.

Darum ist es so wie es ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant ist doch die Tatsache, daß es vor einem Jahr noch absolut nichts in der Richtung Offtopic-Bereich gab, es war alles sehr sachlich.

Trotz allem haben sich alle hier superwohl gefühlt (im Gegensatz zu jetzt...) und kamen gut miteinander aus, das Persönliche wurde über private Nachrichten aufgebaut!

Und es machte auch nichts, wenn mal fünf Tage nichts gepostet wurde, es kam dafür eben mehr Qualität.

Und ich denke, darum sollte es in einem Fachforum auch gehen: um qualitative Beiträge zum Thema, anstatt um alles spregende Laberei. Ist jedenfalls meine Meinung.

Ich vermisse die "guten alten Zeiten".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie war es denn dann früher mit den Sex-Spielzeug-Anfängern?

Haben die nach der ersten Anfrage, was man sich kaufen könnte, nichts mehr gepostet?

Waren ausschliesslich erfahrene Leute hier?

Würde mich einfach mal interessieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie war es denn dann früher mit den Sex-Spielzeug-Anfängern?

Haben die nach der ersten Anfrage, was man sich kaufen könnte, nichts mehr gepostet?

Waren ausschliesslich erfahrene Leute hier?

Würde mich einfach mal interessieren...

Ich habe mit dem Forum vor etwa einem Jahr angefangen, davor habe ich ca. 1,5 Jahre nur passiv mitgelesen und habe mich über Toys informiert.

Als ich dann aktiv mit dem Schreiben begann, hatte ich durchs Surfen im Forum und im Internet schon einiges an Wissen angesammelt und konnte mich daher auch schon recht gut an Toy-Themen beteiligen.

Im Forum gab es nie nur erfahrene Leute, natürlich nicht.

Aber unerfahrene User/Toy-Anfänger sind anders mit ihrem Einstieg ins Forum umgegangen, sie haben wirklich sachliche Fragen gestellt und erstmal viel passiv mitgelesen.

Je mehr Toys sie hatten bzw. je mehr Wissen darüber, desto größer wurde ihre aktive Beteiligung.

Durch solches Verhalten war eine gewisse - wie soll ich es nennen - "Qualitätssicherung" des Forums gegeben.

Das sind jedenfalls meine Eindrücke, die ich während meiner 2,5jährigen Beschäftigung mit dem Forum gesammelt habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gelesen habe ich hier im Forum zum Beispiel auch (ungelogen) alle für mich relevanten Beiträge im Forum "Sexspielzeug für Sie".

Aber wenn dann jemand eine Frage stellt, käme ich mir komisch vor, sie mit meinem theorethischen Wissen zu beantworten, wenn ich weiss, dass sich hier so viele mit praktischem Wissen tummeln!

Ich bin auch in einem anderen Forum sehr aktiv (mit einem ganz anderen Inhalt :lol: ).

Dort gehöre ich zu den absoluten Profis (allein von meinem Beruf her), aber die Laien dort, die auch mal eine "dumme" Frage stellen und sich ansonsten off-topic vergnügen, stören mich gar nicht...

Wie stellst Du Dir denn eine Änderung vor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünschte auch, wenn man was ändern würde, man würde die Zahl der Foren reduzieren. Die vielen Unterforen sind echt eine Geduldsprobe. Manchmal poste ich lieber gar keinen neuen Eintrag, statt erst mal auszuknobeln, wo das jetzt am besten hinpasst. Wenn ich nur ziellos im Forum lesen will weiß ich nie, welches Forum ist jetzt am aktivsten, was interessiert mich grad am meisten, habe ich überhaupt Lust, mich durch 20 dünn besuchte Foren zu klicken um immer wieder die gleichen Titel zu lesen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie stellst Du Dir denn eine Änderung vor?

Ich fände es gut, wenn sich das "Geben" im Forum mittels informativer Beiträge nicht auf so wenige User beschränken würde, viel zu viele Leute hier konsumieren nur.

Natürlich ist es gut, wenn man als Anfänger seine Fragen stellt, und es erwartet auch niemand gleich irgendwelche Wunder, man muß kein Fachwissen parat haben.

Aber wenn Neulinge nur offtopic in z.B. Toy-Threads mit solchen Beiträgen wie "danke", "das ist aber schön" usw. beitragen können, sollten sie es lieber erstmal lassen.

Solche Beiträge machen den Thread "unleserlich" und allzuoft kommt man plötzlich ganz vom Thema ab.

Es wäre einfach schön, wenn die Leute mehr Enthusiasmus entwickeln würden, sich wirklich produktiv zu beteiligen.

Und wenn es halt dauert, bis dieser Zeitpunt eintritt, na dann dauert es halt: Gut Ding braucht Weile!

Damit will ich nicht sagen, daß sie sich bis dahin gar nicht beteiligen sollten, aber eben "überlegter", den Situationen angepaßter.

Es sollte sich nicht auf Offtopic-Kram beschränken. (Wenn es nicht anders geht, dann lieber den Mund halten, als nur sinnlos labern und Threads zumüllen.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schaue mir immer die neuen Beiträge seit meinem letzten Besuch an.

Auch da gibt es immer vieles, was mich nicht interessiert, da schaue ich dann einfach nicht rein!

Für mich uninteressante Themen können gleichermassen aus dem topic oder off-topic-Bereich stammen.

Edit: Diese Antwort bezog sich jetzt auf Emanuelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das was mich mehr nervt als - gelegentliches - OT, ist der Umstand, dass viele Fragen immer und immer wieder gestellt werden...

Sorry, aber ich schreibe keine Antwort 5 mal auf, weil jemand zu faul ist, die Suche zu benutzen. :rolleyes:

Daher schreibe ich auch nicht (mehr) soo viel Ontopic, weil sich mein Wissen zwar am Anfang schnell erweitert hat, jetzt aber nur noch langsam wächst (wie es völlig normal ist, wenn man etwas Neues beginnt).

Viele Newbies fragen Sachen, die ich (oder jemand anders) schon einmal beantwortet habe. Es befindet sich schon so viel Wissen im Forum, was einfach über die Suchfunktion gefunden werden kann, so dass eben nicht mehr soo viel Neues hinzukommt. Denn es wird nicht jeden Tag das Rad (bzw. Sex-Toy) neu erfunden. ;-)

Ich kaufe mir eben nicht jede Woche ein neues Toy und mache nicht jeden Tag neue sexuelle Erfahrungen. Es handelt sich ja schließlich nur um ein Hobby unter vielen. Und dafür, dass hier regelmäßig neues Fachwissen hinzukommt, ist die (aktive) Community einfach zu klein.

Dazu kommt, dass es sich wirklich eher um ein praktisches ForenThema handelt, wo das Praktizieren einfach mehr Spaß bringt als die schnöde Theorie. – Anders mag es z.B. in einem Philosophie-Forum aussehen… :lol:

Eine andere Sache: Wenn jemand allerdings eine Frage stellt und sich dann für die Antwort bedankt, finde ich das völlig normal und angemessen. - Im Gegenteil: Wenn jemand nur still und leise die Antwort schnorrt, sich aber nicht wieder meldet, finde ich das sehr unhöflich.

Lange Rede: Mich würde es freuen, wenn die Mods ab und zu mal mehr durchgreifen würden und die – geschriebenen wie ungeschriebenen – Forenregeln strenger durchsetzen würden. Z.B. dass es nicht 10 Threads zum selben Thema gibt, sondern eine Frage, die zu einem bestehenden Thread passt, auch dort angehängt wird. – So werden die User automatisch disziplinierter und die Infos übersichtlicher.

- Der weibliche Part des Dogberts

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dogbert:

: top : ,stimme voll und ganz zu!

Das ist genau das, was ich meinte, konnte es nur nicht so gut erklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das genauso wie Elke und endless.

Aber die Frage ist vor allem, wie man etwas ändern kann. Es gibt vielleicht 20 Mitglieder hier, die man als aktiv bezeichnen könnte und einen großen Haufen, die einfach nur lesen.

Und wie schon gesagt wurde gib es nicht so viele neue Spielzeuge, zu denen noch nichts geschrieben wurde. Und dann können eigentlich nurnoch persönliche Meinungen zu den Dingen abgegeben werden und die haben sich auch erschöpft, wenn keine neuen Mitglieder kommen.

Und weil es nichtmehr so viel zu sagen gibt, wird immer mehr offtopic geredet.

Aber wenn man das einfach unterbinden würde, würde das höchstens dazu führen, dass noch weniger gepostet würde als bisher schon.

Das ist auch ein Grund, warum ich hier nicht so viel poste - weil es entweder ins Offtopic geht, oder weil zu einem Thema eben schon zig mal etwas gesagt wurde und ich das Gleiche nur nocheinmal mit anderen Worten schreiben würde

Ich finde auch, dass das Forum viel zu viele Unterforen hat - aber fast alle Unterforen sind gut gewählt und es wird schwierig sein, eine vernünftige neue Struktur umzusetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An den Unterforen/Threads würde ich nichts ändern, die sind meiner Ansicht nach gut gewählt.

Es muß etwas an der Einstellung der User geändert werden, nämlich sollten manche einfach mal kapieren, daß Qualität besser als Quantität ist.

Ich kann mich nur wiederholen: früher(vor einem Jahr) wurde nur sehr wenig gepostet im Vergleich zu heute, aber alles hatte Hand und Fuß und es war eine Freude, es zu lesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die Suche betrifft, ist es wohl richtig das viele, vor allem neue, die noch keine Erfahrungen mit Foren haben, die Suche nicht benutzen. Man müsste sie darauf hinweisen und das eröffnete Thema entweder löschen oder mit einem anderem Thema zusammenschieben. Allerdings ist es auch manchmal ziemlich schwer über die Suche etwas zu finden, weil es erstens so viele Themen unter den Stichwörtern auftauchen und sich auch noch ums gleiche drehen und zum andern auch zu viele Stichwörter für ein bestimmtes Thema gibt.

Wenn man also ein bisschen aufräumen, vielleicht ein paar Unterforen zusammenpacken und die zuvielen OTŽs einfach löschen würde, wenn es ein reiner OT-Beitrag ist. Ansonsten könnte man ja den Beitrag bearbeiten und das OT rausnehmen und nur den Teil des Beitrages stehen lassen, der sich auf das Thema bezieht.

Weiß zwar nicht, ob das alles machbar wäre, aber darum könne sich ja die Mods und Admins ja mal Gedanken machen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde nicht ganz simpel ein off-topic-thread reichen?

Es ist ja scheinbar Bedarf da, sich off-topic zu unterhalten.

Aber da reicht doch ein thread, um sich über zum Beispiel Filme, Kekse, was einen nervt etc. auzutauschen.

Alte Seiten könnte man da zügig löschen, da sie ja nicht informativ sind, sondern nur der Plauderei dienen.

Manchmal werden auch einfach schonmal gestellte Fragen erneut gestellt, weil man sich fragt ob ein damals neues Toy immer noch beliebt ist.

Da liest man in einem zwei Jahre alten thread "Hab' mir jetzt xy gekauft, finde ich aber nicht so toll..." und jetzt taucht das Toy plötzlich in einer Lieblingsliste auf.

Da fragt man einfach nochmal nach...

Ausserdem: neue User, neue Meinungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss sagen, das FSJ und ich uns darüber schon ausgetauscht haben und ich für meinen Teil ziemlich abgenervt bin, das in vielen Threads das sachliche weg bleibt und es stattdessen ins OT abgleitet.

Ich vermisse wie endless die Sachlichkiet der früheren Beiträge, wo Postings wie "das sehe ich genauso" etc. einfach weg blieben.

Sachliche Infos zu den Threads und quatschen via pm oder im OT Bereich.

Aber ich muss auch einräumen, das ich nach den letzten echt nervenden Diskussionen kaum noch Motivation habe, die Forenregeln durchzusetzen. Wenn ich das meiner Meinung nach berechtigte Löschen von Beiträgen oder Teilbeiträgen erst mit jedem User durchkauen soll und mich dafür rechtfertigen soll, dann nervt es mich und ich muss mir ganz ehrlich diesen Stress nicht antun.

Seit 2003 investiere ich hier viel Zeit und Arbeit, die aber logischer weise vom User nicht gesehen wird. Alleine das tägliche bearbeiten von Beiträgen auf Groß- und Kleinschreibung und grobe Rechtschreibfehler dauert ewig.

Da brauche ich nicht noch zusätzlichen Ärger wegen gekränkter User.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich das gerade richtig verstanden? Ihr müsst mit dem User ne Absprache halten oder den User darüber informieren, warum ihr was gelöscht habt oder was löschen wollt oder es bearbeitet habt oder bearbeiten wollt?

Warum müsst ihr das? Ich habe die User nur angeschrieben, wenn sich der User mehrmals nicht an die Regeln hält. Ansonsten wurde ich auch angeschrieben, wenn man es nicht verstanden hat, aber es wurde nicht mit dem User diskutiert.

Mich würde übrigens mal interessieren wie viele Mods, Smods und Admins es gibt und wieviele für ein Thema/Unterforum zuständig sind....Wieviele Themen/Unterforen hat ein Mod...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0