luuuckystar

Edging Marathon

24 Beiträge in diesem Thema

Das hatte ich schon befürchtet, das man nichts anderes nebenbei machen sollte. :) Und mit der Geduld ist es bei mir so eine Sache. Ich bin generell ein eher ungeduldiger Mensch :/ und selbst wenn ich mir bei der Masturbation Zeit lassen will, komme ich irgendwann an einen Punkt an dem ich nur noch kommen will. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ab einen gewissen Punkt hat ja jeder Mann den Drang zum Abspritzen, das ist dann eine Frage der Selbstbeherrschung wann man das zulässt.

Ungeduld kann man sich dabei abgewöhnen.

Es soll ja länger und intensiver Spaß machen.;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir ist dies schon bekannt, aber es gibt ja nicht besseres als sich mit einer Frau vergnügen zu lassen. Deswegen, Hände weg vom Tiger und in die erste Bar rein..sich umschauen..vielleicht findet sich was interessantes :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden

  • Ähnlicher Inhalt

    • Masturbation und Prostatagesundheit!
      Von Lexi
      Ich habe einen interessanten Beitrag gefunden der für ältere Masturbanten interessant sein kann.

      Häufige Ejakulation schützt vor Prostatakrebs
      Bethesda/Maryland (pte) - Nach einer amerikanischen Studie mit mehr als 30.000 Probanden scheint festzustehen, dass häufiger Geschlechtsverkehr und Masturbation offensichtlich vor Prostatakrebs schützen. Die Untersuchung, die von Forschern des National Cancer Institute in Bethesda über einen Zeitraum von acht Jahren durchgeführt wurde, war eigentlich darauf ausgerichtet die Theorie, dass zu häufiger Sex zu Prostatakrebs führt, zu hinterfragen, berichtet das Wissenschaftsmagazin New Scientist http://www.newscientist.com .Das Ergebnis der großangelegten US-Studie, die von Michael Leitzmann und seinem Team durchgeführt wurde, gibt einer Untersuchung australischer Forscher Recht. Diese war im Juli 2003 ebenfalls zum Schluss gekommen, dass häufige Ejakulation offensichtlich vor Prostatakrebs schütze. Demnach entwickelten Männer, die rund 21 Mal im Monat ejakulierten, um ein Drittel seltener Prostatakrebs als die Referenzgruppe, die etwa vier bis sieben Mal im Monat einen Samenerguss hatten. Bei der amerikanischen Studie, , wurden zunächst tausende gesunde Männer befragt, danach Krebspatienten, deren sexuelle Gewohnheiten anschließend retrospektiv ausgewertet wurden. Am Beginn der Großstudie wurden Männer mit Fragebogen nach der Häufigkeit ihrer Ejakulation befragt. Diese Fragebogen wurden alle zwei Jahre ausgegeben. "Wenn die Ejakulationsfrequenz von vier bis sieben Mal monatlich auf drei Ejakulationen pro Woche erhöht wird, dann sinkt die Rate der Krebserkrankungen um 15 Prozent", so Leitzmann, der allerdings davon Abstand nimmt, Männer in ihrem Sexualverhalten ändern zu wollen. Die Forscher sehen aber verschiedene Gründe für den Vorteil häufiger Ejakulationen: Die Prostatadrüse wird durch den Samenerguss gereinigt. Darüber hinaus sorgt eine Ejakulation auch dafür, dass sich kristalline Mikroverkalkungen nicht bilden können. Diese werden nämlich ebenfalls mit der Entstehung von Prostatakrebs in Verbindung gebracht. Graham Giles, Autor der australischen Untersuchung, meint jedoch, dass die Ejakulationsfrequenz von Teenagern in keiner der beiden Studien berücksichtigt wurden. Möglichweise liege hier bereits ein Schlüssel für die Bildung von Prostatakrebs. "Weitere Untersuchungen müssten noch folgen, aber eines scheint bei beiden Studien deutlich zu werden: Orgasmen sind nicht gefährlich und schützen vor Prostatakrebs".

    • ABCO Venus 2000 zu verkaufen
      Von JP8000
      Guten Tag
      Habe mich hier im Forum angemeldet da ich meine Venus 2000 Maschine verkaufen will. Ich habe sie aus Neugier bestellt aber dann nur sehr wenig benutzt. Die Maschine wird aus der Schweiz versendet.
      Mit dabei (alles, was auf den Fotos ersichtlich ist):
      - Venus 2000
      - Remote (Speed/On-Off)
      - Remote (Luft rein/raus)
      - neuer Reciever (nie gebraucht)
      - Tasche
      - Ersatzgummis für Reciever
      - Ersatzventil für Reciever
      - Schlauch und diverses Zubehör
      - Anleitung (auf Englisch)
      - Deutsches Stromkabel
       
      Die Venus funktioniert einwandfrei und ist in einem sehr guten Zustand. Da ich aber Privatverkäufer bin kann ich keine Garantie übernehmen. Rückgabe ist ausgeschlossen. Das Gerät wird sehr sicher verpackt versendet, via Schweizer Post. Importgebühren müssen vom Käufer getragen werden.
       
      Meine Preisvorstellung: 600 Euros (Versand inklusive).
       







    • Zu viel Precum/Vorsaft
      Von Dandosch
      Hallo! 
      Folgendes: ich habe ca 3 Jahre Estim benutzt. Mit dem tension lover hätte ich sehr viele und intensive orgasmen. Nun habe ich das Gerät vor einiger Zeit verkauft , da es mir zu schwach geworden ist.
       
      ein neues und stärkeres habe ich noch nicht. Seit einiger Zeit ist es so, dass ich beim wichsen extrem auslaufe!!! Klarer Saft....nicht Tröpfchen sondern wirklich sehr sehr viel. Ist mir ein wenig peinlich.....
       
      kennt das Problem jemand? Und was denken die Frauen darüber??
       
      danke für alle antworten!!
    • mastubierpartnerin /gruppe
      Von ttiimo
      hallo, ich mann 50j suche eine Partnerin/ frau oder auch eine gruppe für selbstbefriedigung, wer hat lust mit zu machen, gerne eine frau/frauen paare,männer,
      raum hannover nienburg/weser neustadt am rübenberge, freue mich von euch zu hören. lieben gruss
      mail an:  audiee@gmx.de
    • [Suche] Robojac
      Von hotiger
      Hallo, hat jemand eine Robojac Maschine zu verkaufen?
  • Kürzlich durchstöbert

    Kein registriertes Mitglied sieht diese Seite an.

  • Themen