Zum Inhalt springen

bastler56

Members
  • Gesamte Inhalte

    77
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Contact Methods

  • Website URL
    http://

Profile Information

  • Geschlecht
    Mann
  • Stadt / Land
    BB
  • Interessen
    Modellbau, Fetisch, SM

Letzte Besucher des Profils

1.751 Profilaufrufe

bastler56's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

  • Week One Done Rare
  • One Month Later Rare
  • One Year In Rare

Recent Badges

0

Reputation in der Community

  1. Hallo liebe Damen, gibt es denn hier eine Sie die das Spiel mit den elektrischen Impulsen schon ausprobiert hat? Hat sich eine Sie getraut es mal mit den Pads zu probieren? Schreibt einfach mal wie ihr darüber denkt, was ihr dabei erlebt habt oder fragt wenn ihr was dazu wissen möchtet. bastler56
  2. Liebe Leute Eure Beiträge sind soweit alle richtig jeder der schonmal elektrisch zum Orgasmus gekommen ist mit welchen Gerätschaften auch immer wird sagen nur mit meinen Sachen geht es.Das ist die eine Sache. Ich behaupte aber es geht mit einem normalen Tensgerät dessen Frequenz wenigstens 120 bis 160 Hz liefert.Nicht das Gerät ist schuld sondern der Betreiber. Erstens: ihr müßt Euch von der Vorstellung Elektroden drauf, Gerät anschließen, aufdrehen und Orgasmus haben verabschieden Zweitens: vor dem Genuß steht üben, üben und nochmal üben die wenigsten schaffen es beim ersten mal Drittens: wer es geschafft hat bei dem geht es richtig ab auch ohne Superselbstbaugeräte Ihr könnt mich gern fragen wir können uns hier über alle Einzelheiten unterhalten warum wieso und weswegen. bastler56
  3. Warum hier kein Bild zusehen ist weiß ich auch nicht aber ich kann dir hier drei zeigen auf dene man die Platzierung von Pads sieht. bastler56
  4. hy bin von deinen Eigenbau eletroden echt begeistert. kann man die bei dir bestellen??

    Gruß L

  5. Besondere Vergnügen sind immer kostenintensiver das ist keine Neuigkeit das ist eigentlich bekannt.Darum sollte jeder der über den Bau einer solchen Maschine nachdenkt gut überlegen ob er erstens genügend Kapital investieren kann und zweitens auch alle handwerklichen Voraussetzungen mitbringt um den Bau auch durchzuführen.Es gibt nichts schlimmeres für das eigene Ego als hinterher festzustellen das man trotz vielen guten Willens es nicht hinbekommt weil man sich nicht richtig über alle Details im Klaren war. Ein anderes Problem. Wird man gefragt ob man beim Bau helfen kann oder ob man den Bau im Auftrag durchführen soll und dann einen Preis festlegt gibt es lange Gesichter.Allein das Material kostet schon einiges und dann bleibt da noch der Arbeitslohn.Da kommen leicht gut 300 Euro zusammen.Das ist den meisten aber zuviel.Sie denken Bastelleien können doch nicht so teuer sein das sind doch alles nur Billigteile.Dem ist aber nicht so.Wer sich schon mal bei einigen Herstellern umgeschaut hat weiß was Maschinen kosten ein gutes Teil geht da nicht unter einem Tausender raus. Das nurmal als kleine Anregung zum Thema bastler56
  6. bastler56

    Latex

    Mal sehen was sich machen läßt. ]
  7. bastler56

    Latex

    Habe beim Durchstöbern meiner Beiträge diesen hier mal wieder gelesen.Es war vor gut drei Jahren als ich nach einer Latexlady gesucht habe.Mitlerweile hat sich einiges getan.Es gab durchaus schöne Ladys zuzsehen und auch anfassen war kein Problem.Darum werde ich meine Frage einfach nochmal stellen.Welche Latexlady aus dem genannten Raum hat Lust bei mir vorbeizuschauen und sich zuzeigen? bastler56
  8. Hi blackmaster sieht nicht schlecht aus die FM.Ich hätte ihr aber eine Schubstangenführung spendiert einfach zur Sicherheit.Es ist nicht gerade angenehm für die Frau wenn der Dildo rausrutscht und er unkontrolliert zwischen den Schenkeln hinundher stößt bis die Maschine steht. Wie seit ihr mit dem Regler zufrieden? Ich habe festgestellt das die Regelzeit recht langsam ist es dauert einen Moment bis der Motor reagiert.Daher hab ich den Regler gegen einen anderen ausgetauscht. bastler56
  9. Hi das hört sich doch gut an also kein hoffnungsloser Fall.Ja mit den Kosten ist das nicht ganz einfach.Wer denkt er kann einfach ein paar Sachen aus der Bastelkiste nehmen und mal schnell zusammenschrauben der hat schlechte Karten.Damit die Maschine sicher und einwandfrei läuft sind gerade die elektrischen Komponenten sehr wichtig.Sie sollten den Sicherheitsrichtlinien entsprechen, geprüft sein und von fachkundigen Leuten zusammengebaut werden.Für meine Maschine lag der Materialwert bei etwa 200 Euro.Ich habe versucht so einfach und so kostengünstig zubauen wie es geht.Der Drehzahlregler war ein Bausatz von poll. und das Netzteil ein Eigenbau.Alle anderen Bauteile kamen aus der Bastelkiste bzw aus dem Versandhaus.Die Gehäuse und die Halterung sind Eigenbauten.Wenn man das bauen lassen würde wäre der Preis der Maschine noch um einiges höher.Die Arbeitszeit ist nicht berücksichtigt. Ihr braucht drei Hauptbaugruppen einmal das Netzteil, den Drehzahlregler und den Motor.Dazu kommt die Mechanik und das Gehäuse.In Eurem Fall würde ich den Drehzahlregler als Komplettbausatz kaufen da seit ihr auf der sicheren Seite.Man muß nur die Betriebsspannung und die Motorzuleitung anschließen und das wars.Wer eine Fernbedienung einbauen möchte muß am Regler eine zusätzliche Regelmöglichkeit einbauen.Beim Rechnerregler von poll sind das zwei Tasten und bei conr.wäre das ein zusätzliches Poti.Nähere Infos auf Anfrage. Das Netzteil würde ich selber bauen auf herkömmliche Weise Trafo, Gleichrichter und Elko.Grund dafür sind die Einfachheit, die freie Platzwahl und das Gewicht.Einfach wegen der Technik,freie Platzwahl wegen der Kompaktheit und Gewicht wegen der Standfestigkeit der Maschine.Ein PC-Netzteil ist nicht nötig und auch nicht sicher wegen der galvanischen Trennung vom 220 V Netz.Preislich sieht das so aus.Trafo etwa 20 Euro, Gleichrichter etwa 2 Euro und Elko etwa 3 Euro.Dazu kommen noch Kleinteile wie Schalter, Sicherungshalter, Buchse und Kabel mit etwa 5-8 Euro. Ich habe weiter oben angeboten den Bau eines solchen NT zubeschreiben aber bis jetzt hat sich noch keiner dazu gemeldet. Wenn ihr wollt seit ihr die Ersten die in den Genuss kämmen.Es ist Eure Entscheidung. Die beiden Drehzahlregler sind relativ groß und eignen sich nicht für den Einbau in ein Handgehäuse.Daher müssen sie in das Maschinengehäuse.Um den Regler von außen zuregeln braucht man ein kleines Handgehäuse mit den Tasten oder Poti.Es wird mittels eines Kabels und einer zusätzlichen Buchse an den Regler angeschlossen.Meine FM hat den Tastenregler und daher eine Fernbedienung mit drei Tasten.Die rote Taste ist eine Nottaste für alle Fälle.Es gibt noch eine andere Variante conr bietet noch einen kleineren 5A Regler an der in ein Gehäuse passen würde.Nachteil dabei ist das Verbindungskabel es sollte mindestens 5x1,5 mm Querschnitt haben.Außerdem sollte der Motorstrom nicht über 3A liegen. Seit ihr Euch schon einig über das Gehäuse und die Stangenführung? Schreibt mal eure Meinung. bastler56
  10. Hallo ihr schreibt ihr habt mit den elektrischen Arbeiten beim Bau Eurer Maschine Probleme.Welche Voraussetzungen habt ihr den genau könnt ihr Plus und Minus auseinander halten, habt ihr ein Meßgerät und kann einer mit einem Lötkolben umgehen?Habt ihr Euch mal mit elektronischen Bauteilen oder Baugruppen befaßt? Diese Sachen solltet ihr mindestens können ansonsten wird es so nicht funktionieren.Selbst wenn ihr die elektrischen Komponenten kauft werdet ihr beim Zusammenbau Schwierigkeiten bekommen.Weiterhelfen kann da meistens ein guter Freund der sich damit auskennt.Selbst hier im Forum kann man das nicht immer zweifelsfrei erklären. Ich will Euch den Bau nicht vermiesen aber das sind Fakten um die man nicht drumherum kommt.Meine erste Maschine ist auf Seite 9 zusehen.Sie ist einfach aufgebaut, sicher und läuft heute noch in etwas abgewandelter Form.Mittlerweile habe ich damit einigen Interessierten viel Spass bereitet sie wollen die Maschine nicht mehr hergeben.In Eurem Fall würde ich sagen schreibt mal genau auf was ihr machen könnt. zu Bild 2 Ich habe das so gelöst.Mit dem Meßgerät ausmessen welcher Stift Minus ist.Dazu im Bereich Widerstandsmessung auf den kleinsten Wert stellen und eine Meßspitze ans Metallgehäuse des Motors halten.Danach die andere Spitze nehmen und nacheinander alle Kontakte in der Fassung berühren.Bei einem Kontakt solltet ihr null Ohm messen können.In der Regel ist das der Minusanschluß vom Motor.In den meisten Fällen jedenfalls bzw die andere Variante mit der Kabelfarbe.Die Fassung hat auf der einen Seite die Stifte und auf der anderen Seite sind bunte Kabel die in die Fassung gehen.Wenn ein brauner Draht an einen der Stifte geht ist das meistens der Minusanschluß und wenn dann noch zwei weitere Drähte reingehen sind das einmal Plus für die langsame und schnelle Drehzahl.Wichtig ist das ihr den Minuspöl findet und dann kann man auch die Spannungsvariante zum Testen benutzen.Dazu braucht ihr eine Spannungsquelle die etwa 6 Volt Gleichspannung mit 0,5 Ampere erzeugt.Den Minuspol hält man an den Minusstift der Fassung oder das Gehäuse und den Pluspol hält man nacheinander an die anderen Stifte.Bei ein oder zwei Stiften sollte der Motor anfangen sich zudrehen das ist der Pluspol der Motorwicklung.Wenn die Belegung feststeht kann man Kabel an die Stifte löten das ist die einfachste Lösung.Dazu nimmt man eine Flachzange und versucht die Spitze des Stiftes (etwa 2-3 mm)nach einer Seite zubiegen.Damit schafft man eine Auflagefläche für das anzulötende Kabel.Diese Fläche wird dann verzinnt und man kann dann ein Kabel in entsprechender Farbe und Querschnitt anlöten. Soweit erstmal von mir.Meldet Euch einfach hier und wir werden versuchen Euch zuhelfen. bastler56
  11. Es sind mehrere Gründe warum Frauen nicht auf Sex mit elektrischen Strom stehen.Der wichtigste Grund sind wir Männer selber sie wollen von uns verwöhnt werden.Sie bevorzugen den körperlichen Kontakt sie wollen ein steifes warmes Glied in ihrer Vagina spüren und wenn sie durch dieses optimal befriedigt werden brauchen sie nichts anderes.Dagegen ist ja nichts einzuwenden ganz im Gegenteil auch wir Männer sind froh wenn wir unsere Damen befriedigen und unsere eigenen Bedürfnisse damit stillen.Ihnen reicht diese Art der Befriedigung vollkommen aus wenn sie richtig gemacht wird. Wenn wir Männer mal nicht greifbar sind oder Singels Lust bekommen muß ein Dildo oder Vibrator herhalten.Sie erinnern je nach Form und Material an das männliche Glied und werden daher akzeptiert. Alles was anders aussieht und anders Lust erzeugt wird sehr kritisch unter die Lupe genommen und hat bei Nichtgefallen oder Nichteignung keine Chance bei der Stimulierung der Frau.Sollte Mann es doch wagen einen solchen Gegenstand heimlich oder ohne Zustimmung der Frau einzusetzen kann es passieren das er nie wieder in die Lage kommt diese Frau zu stimulieren oder nur nach langen langen Verhandlungen.Jeder muß selber einschätzen ob er das seiner Beziehung zumuten will oder nicht. Dabei ist die Stimulierung mit elektrischen Strom den Damen eigentlich bekannt.Sie benutzen ein mechanisches Spielzeug was die gleiche Wirkung hervorruft wie der Strom ebend nur mechanisch.Der Vibrator erzeugt Schwingungen an bestimmten Körperstellen die der Körper mithilfe von Nervenfasern zum Gehirn leitet und dort vom Lustzentrum als positiv eingestuft werden.Das Gehirn erzeugt dann eine Gegenmaßnahme welche wir als sexuelle Befriedigung kennen.Die Elektrostimulation erzeugt mithilfe von Impulsen elektrische Ströme die von den Nervenfasern erfasst werden und zum Gehirn geleitet werden.Jetzt kommt das Neue an der Geschichte das Gehirn muß lernen wie vorher beim Vibrator das diese Ströme eine sexuelle Stimulierung des Körpers auslösen sollen.Wir Männer kriegen das relativ schnell hin bis auf wenige Ausnahmen da wir etwas experimentierfreudiger sind und uns vieleicht schneller auf neue Situationen einstellen können.Da die Damen wie oben beschrieben nicht gleich oder garnicht zulassen das sich an der Art der Stimulation sich was ändert haben Sie auch kein Intresse an der Elektrostimulation. Ein anderer Grund ist sicherlich die Angst vor der Elektrostimulation.Sie hören was von Elektroden die an oder in ihren Körper befestigt,eingeführt werden und an eine Spannung angeschlossen werden.Jeder lernt in der Schule das Elektritzität tödlich sein kann und nun das eine Spannung bis zu 100V in ihrer Vagina.Das geht garnicht.Der Vergleich mit der Netzspannung im Haushalt ist sfort da und die ist bekanntlich tödlich.An diesem Punkt muß eine Aufklärung erfolgen die Grundlagen, die Voraussetzungen der Elektrostimulation müssen Ihnen verständlich aufgezeigt werden damit Sie entscheiden können ob Sie sich auf einen Versuch einlassen oder nicht.Nur wenn die Damen es selber versuchen wollen hat es Sinn die Stimulation überhaupt durchzuführen.Die ganze Sache erfordert eine Menge Geduld und eine Person als Lehrer der sich mit der Technik und den ganzen Situationen bei der Anwendung gut auskennt und in der Lage ist das der Dame anschaulich zu erläutern.Wer das schafft hat gewonnen und wird erleben das seine Partnerin auch mal einen Elektroorgasmus erlebt.
  12. Hi Na das gibts ja nicht was ist los liest keiner mehr mit.Ok ich halte mein Angebot noch eine Weile aufrecht wer Intresse hat am Bau eines Netzteiles kann sich hier oder bei mir melden. bastler56
  13. Hi ihr lieben Bastelfreunde Ich habe nach langer Zeit mal wieder im Forum reingeschaut um mich über den aktuellen Stand beim Bau von Fickmaschinen zu informieren.Es hat sich leider nicht viel getan einige wollen sich so ein Maschinchen bauen und das wars dann.Es gibt kaum Bilder und keine Infos über die fertigen Modelle.Eigentlich schade wenn ich da an den Anfang denke da war richtig was los.Ich denke Klaus 7 wird das vieleicht ähnlich sehen.Mein erster richtig funktionierender Eigenbau ist auf Seite 9 zusehen.Er funktioniert heute noch in etwas abgewandelter Form.Die Damen waren und sind allesamt zufrieden. Eins sollte allen Bauwilligen von Anfang an klar sein ohne etwas Fachwissen geht es beim Bauen nicht und wer zwei linke Hände hat wird nicht viel Spass am Bauen haben.Das ist leider so und wenn man da hundertmal dieselben Fragen stellt. Was haltet ihr von folgenden Vorschlag! Für alle Nichtelektriker werden wir hier den Bau eines ganz einfachen Netzteiles erklären.Es wird aus einem Netztrafo,dem Gleichrichter dem Siebkondensator und einigen Zubehörteilen bestehen.Es wird so aufgebaut das jeder es nachvollziehen kann.Der Preis richtet sich nach der Ausgangsspannung und wird etwa bei 30 - 35 Euro liegen. Eins gibts gleich dazu für diese Arbeit möchte ich Erfolge sehen wer nachbaut soll Bilder vom fertigen Netzteil einstellen damit man sich ein Bild von der Sache machen kann. Jetzt warte ich mal auf Eure Antworten.
  14. Hallo Vieleicht solltet Ihr hier kurz mal Eure Vorstellungen von solch einer Maschine aufschreiben.Was soll sie können, wie soll sie in etwa aussehen oder ist bei den vorgestellten Maschinen eine bei die Euch gefallen könnte.Da keiner sowas umsonst baut wäre da noch der finanzielle Aspekt was würdet ihr ausgeben wollen.Bei solcher Aktion solltet ihr auch dran denken das es keine Gewährleistung gibt. bastler56
  15. Hi apfelküchlein Deine Antworten zu meinem Beitrag sind interessant und ich hoffe mal ehrlich.Wenn Du zufrieden bist mit Deinem Sexleben ist das doch gut.Niemand will dir einreden das Du oder andere sexuell total frustriert sind nur weil sie verschiedene sexuelle Spielarten nicht mögen oder machen. Mich würde mal interessieren in welcher Altersgruppe ich dich einordnen kann.Du schreibst hier selber von dir das Du normalerweise gern Neues ausprobierst.Hättest Du Estim mal probiert oder zumindest mal an einer Info-Session teilgenommen wenn Du vorher nicht diese schmerzhaften Erfahrungen gemacht hättest? Mir hat damals auch nichts gefehlt in meinem Sexleben ich war voll zufrieden damit und bin es heute noch.Natürlich gab es Sachen die mir nicht gefallen haben die ich nicht machen wollte.Dabei ist es bis heute geblieben bis auf ein paar Ausnahmen.Manchmal muß man über seinen eigenen Schatten springen um weitere Erfahrungen zu sammeln und wenn dann noch was positives für mein Sexleben oder das des Partners rausspringt wo soll das verkehrt sein. Und nochwas ich muß keinen zu seinem Glück überzeugen oder zwingen das liegt mir fern das ist nicht meine Art.Ich kann aber zu einem Thema meine Meinung sagen,Erfahrungen weitergeben oder wenn gewünscht praktische Hilfe geben.Das habe ich schon einige male auf bestimmten Veranstaltungen gemacht und werde das auch weiterhin tun.Gerade Die E-stimulation als sexuelle Spielart steckt noch wie man soschön sagt in den Kinderschuhen es gibt dort noch viele Hindernisse wegzuräumen vorallem die im Kopf.Strom tut nicht nur weh er kann auch stimulieren und zum Orgasmus verhelfen.Gerade die Damen sollten mal daran denken wenn sie wieder ihren Ersatzlustspender auspacken uns sich damit verwöhnen. bastler56 p.s. Schockoeis schmeckt super !
×
×
  • Neu erstellen...