Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
xbe2007

Gedenktage für einen Zimmermann

6 Beiträge in diesem Thema

Ab Morgen wird wieder mal der Leiden eines Revoluzzers gedacht, der vor ewigen Zeiten die römische Besatzungsmacht mit seinen aufrührerischen Reden gegen sich aufbrachte und deshalb wie es sich für den Sohn eines Zimmermanns geziiemt, mit Nägeln an Holzbalken befestigt wurd.

Zu gewaltättig ?

Personen aus Tempeln vertreiben liest sich so edel, aber was wenn er dabei kräftig mit der grob gehobelten Latte ausgeteilt hat ?

Was geschieht wohl, wenn irgendwann mal Unterlagen entdeckt werden aus denen hervorgeht, dass der Zimmermannsbetrieb seines Vaters Hauptlieferant von Holzbalken für die römischen Besatzer war ? Vielleicht waren seine Brüder gar keine Zimmerleute, sondern Schmiede, die Nägel, Hufeisen und Eisenpeitschen für die Römer fertigten ? Haben Frauen damals nicht die eine oder andere Münze hinzuverdient.....mit Weidenkörben, Leinentüchern und kunstvoll geflochtenen Dornenkronen ? Überhaupt.....was hat der Rüpel eigentlich getan, in den gut 15 Jahren, die zwischen der Tempelvertreiberei und seinem erneuten aufrührerischen Auftreten lagen ?

Saß er im KNast ? Vergnügte er sich in einer Wüstensekte mit Wein, Weib und wild wachsenden Drogen.

40 Tage in der glühenden Wüste und jeden Tag ein Schluck selbstgebrannten Fusels und jeder bekommt Visionen und redet anschließend wirres Zeug !

Vielleicht ist das ganze auch nur eine Ansammlung kurzweiliger Storys, die sich im Laufe der Jahrhunderte angesammelt haben und mit Feuer und Schwert in die Köpfe unzähliger Menschen geprügelt wurde !

Siee wurden Grundlage und Legitimation eines herrschsüchtigen, barbarischen Machtsystems, das in der Geschichte der Menschheit seines Gleichen sucht !

Allen unverbesserlichen wünsche ich trotzdem ein frohes und gesegnetes Osterfest !

;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hat sich bis heute grundsätzlich nicht geändert:

Was durch die Medien in die Köpfe der Gesellschaft gelangt, muß bei Weitem nicht der Wahrheit entsprechend (oder eben nur einem kleinen Teil der Wahrheit).

Bei solchen Diskussionen erwähne ich gerne den Film "Wag The Dog" (Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt). Aufgrund einer unpopulären Wahrheit (Affäre Präsident-Praktikantin) wird einfach eine reißerische neue Wahrheit erfunden (Krieg im Balkan), im Fernehstudio produziert und in die Nachrichten gebracht. Schon ist die Öffentlichkeit von der eigentlichen Wahrheit abgelenkt. Fertig!

Seit ich diesen Film gesehen hab, glaube ich nur noch wenig, wenn ich die Hintergründe nicht kenne.

Prädikat: Wertvoll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Tage lief ne Doku auf Arte, die sehr deutlich gezeigt hat, daß die amerikanische Regierung seit über 100 Jahren die "wag the dog" Politik betreibt.

Lustig war, daß die Argumente der neuen Präsidenten teilweise wörtlich den Argumenten der vorherigen entsprachen.

Kennt ihr "Lord of War"? Der Film ist ne Offenbarung! Der kriegt ein Kapitel in meiner ganz eigenen Bibel. Beruht übrigens auf einer wahren Geschichte; wundert einen nicht wirklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinst Du die Dokus vom Dienstag? ("Die Jungs von Bagdad High" und "Geheimauftrag Kidnapping")

Hab ich aufgenommen, aber noch nicht gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0