Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Druide

Smartstim Software Vorstellung

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo, möchte hier mal kurz die Smartstimsoftware vorstellen, da ich in einem anderen thread über Soundlab, Tongenerator, Goldlab usw. gelesen habe. Warum so umständlich? Mit Smartstim habt ihr alles, was man braucht!!

Bevor man Smartstim (die aktuelle Ver. ist 2.3.5) installiert, muß man sich "Net.Framework" bei Microsoft runterladen und installieren, ohne läuft Smartstim nicht.

http://www.microsoft.com/downloads/details...;displaylang=en

Nach der Installation und dem Start von Smartstim kommt dann dieser Bildschirm

[attachmentid=1664]

Im Vordergrund ist der "Session and track manager" auf der linken Seite sind die schon vorhandenen Sessions (insg. 63),wovon man sich eine aussuchen kann. Meine bevorzugten sind Muscle Lust, Symbiane7 und 9, aber das ist natürlich Geschmacksache. Auf der rechten Seite sind die einzelnen Tracks zu sehen, Länge der Abspielzeit und Wiederholungen. Wenn man von der Session nur einen Track spielen will, braucht man nur Start zu drücken. Jeder Track ist einzeln wählbar. Will man die komplette Session abspielen, Haken bei Enable Playlist setzen. Der Übergang der einzelnen Tracks verläuft dann nahtlos. Zusätzlich, kann man auch noch Tracks hinzufügen, "Add" der Markierte wird dann kopiert, oder durch Remove entfernt. Wenn man "Session Manager" minimiert, kommt die Manual Contol zum Vorschein,

[attachmentid=1665]

wo sämtliche Parameter einstellbar sind. Um hier alles zu begreifen, hilft am besten testen. Wenn ich hier jeden Schritt erklären würde, würde das den Rahmen einer Kurzvorstellung sprengen. Wenn man nicht selber Sessions erstellen will, braucht man sich auch nicht weiter damit beschäftigen. Ich möchte nur kurz erwähnen, das das Volume bei den meisten Sessions langsam automatisch hochläuft und man nicht manuell mit dem Windows-mixer einstellen oder erhöhen muss. Die meisten Sessions sind top abgestimmt. Man muß nur beim Starten aufpassen. Volume runter, sonst Haare zu Berge! Aber Hardwaremäßig würde ich sowiso eine Volumecontrol mit einbauen. In meiner Stimbox habe ich drei Stück, einen für die Gesamtregelung und jeweils einen pro Kanal.

Wer möchte, kann sich die Sessions auch als wave oder mp3 ausgeben. Einfach unter File/Session/Export, dann das Ausgabeformat wählen. Die files werden im Ordner Exports abgelegt. Weitere Sessions kann man sich bei Smartstim runterladen. Man kann sich auch übers Internet mit anderen vernetzen. Habe ich aber noch nicht getestet. Hoffe, dass hilft ein wenig weiter.

Kleine Ergänzung!

Habe mich mal kurz über Smartstim eingelockt. Man kann dann mit anderen chatten, die neusten Sessions online starten oder runterladen.

Gruss Druide

post-10720-1191273464_thumb.jpg

post-10720-1191273622_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Druide!

Habe mir das Programm runtergeladen. Es ist sehr umfangreich und man muß wirklich üben um es zu verstehen, aber das muß man z.B. bei Goldwave auch um zu maximalen Ergebnissen zu kommen. Alles in allem ein super Programm. Danke für den Tip.

Gruß

Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz so kompliziert ist es auch nicht. Wenn man eine neue Session erstellen will

einfach auf file/Session/new, dann die Werte im Manual Control ändern wie man will

Tipp: Smartstim zwei mal öffnen, dann kann man Werte aus schon vorhandenen

Sessions teilweise übernehmen (kopieren, einfügen).

Alle Änderungen im Session und track manager mit "Commit changes in track" bestätigen.

Wechseln zwischen Manager und Manual Control oben in der Leiste über Notenschlüssel und Buch einfach anklicken.

Die fertige Session oder auch einzelne track zwischendurch über file/Session/save abspeichern,

vorher noch den Namen für die Session aussuchen. Noch eine kurze Erläuterung zum Manual Coltrol.

In den Feldern "TOn/TOff TAttack/TOffset" kann man die Ein- und Ausschaltzeit und wie

lange das Signal gesendet wird, angeben. Zum Beispiel auf dem rechten Kanal eine durchgehende Frequenz

und auf dem linken Kanal 2 Sec. an 1 Sec. aus.

Unter Volume kann man die Anfangslautstärke, wie schnell die Lautstärke hochläuft,

die Zeit und die höchste Lautstärke einstellen.

Wenn man die karierten Felder mit der rechten Maustaste anklickt, kann man die Frequenzkurve einstellen.

Als Beispiel habe ich noch mal ein Bild mit angehängt. Alles andere, Basisfequenzen, Modulationsfrequenzen,

Modulationstiefe muß man testen, was am besten kommt.

Hoffe, das hilft ein wenig weiter.

[attachmentid=1681]

Alle Sessions die ich im laufe der Zeit gesammelt habe ges. 178 Stück.

http://www.speedyshare.com/710423382.html

Gruß Druide

post-10720-1191606057_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Druide!

Ich kann die Seite öffnen, aber sie ist leider leer.

Habe noch einige Fragen. Werde mich bei Dir melden.

Gruß

Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0