Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Master of Disaster

Dildo/Plug aus Silikon selber bauen

13 Beiträge in diesem Thema

Guten Morgen / Abend / irgendwann ;)

Habe mir den Silikon gekauft: http://www.illbruck.de/building-systems/de...e/index_de.html

Sollte jedenfalls total ungiftig sein! Meine Fische leben auch noch ;)

Jedenfalls möchte ich daraus gerne was bauen.

Jetzt meine Frage: WIE?????

Also kann ich ein Kondom kaufen und das Silikon da reindrücken, trocknen lassen und los der Spass?

Oder wie sollte man das ganze am besten angehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde mir eine Form basteln aus irgendwas ... mach dir ein "Ding" aus Speckstein/Ähnlichem. Dann giesse das ganze ab in eine Gipsform, am besten so , dass du das Ding wieder rausbekommst (also vll von einer Seite zugiessen , trocknen lassen und dann rausnehmen und von der anderen Seite nochmal) dann mit Silikon die Form füllen und zusammenpressen.

Oder du machst direkt ne Form aus etwas weichem , Ton oder so ...

Wenn du Fugenmasse so verspachtelst glaube ich wird das ne ziemliche Sauerei ;D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kürzlich war hier ein Thread im Forum dazu. Mit einer ganz genauen Anleitung. Such einfach nach Threads in denen ich geantworet habe, dann findest Du ihn schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öhm... ich kenn mich ja in Materialkunde nicht so genau aus... ist in diesem Fugen-Silikon genau das gleiche drin wie in dem Silikon, welches man auch in diversen Sexshops zum Dildos selber basteln enthält? :blink: V.a. was die Festigkeit nach dem Aushärten angeht könnte ich mir vorstellen, dass das für Fugen um einiges weicher ist. Naja, wie auch immer. Schmeiß mal die Suche an, es gab 1 oder 2 Threads wo ein User beschrieben hat, wie er aus Silikon einen Abdruck von seinem besten Stück gemacht hat B) Da war ne recht detailierte Anleitung drin :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm, hab nix gefunden :( Naja, ach ja, es ist Aquariensilikon kein Fugensilikon, hatte keinen anderen Link. Aber meine Fische starben bei dem Silikon nicht,,,denke das wird nicht gefährlich sein!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses Silikon kann man nicht einfach so in eine Form spritzen, da es dann nicht vollkommen durchhärtet.

Dazu müsste das ganze wahrscheinlich in mehreren Phasen/Ebenen gespritzt werden und dann wird das mit der Form ziemlich schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für so etwas nimmt man RTV-Silikon! (RTV=Raumtemperatur-Vernetzendes-Silikon)

Dieses ist ein 2 Komponenten-Silikon, also mit Härter. Der Härter ist dabei Katalysator, der die chemische Aushärtung des Silikons auslöst. Die Härtung erfolgt in ca. 1 Stunde, unabhängig von der Luftzufuhr, also auch zb in einem verknotetem Kondom. Weiters ist die Aushärtezeit nicht von der Materialdicke abhängig. Ein 7cm Dildo härtet genauso innerhalb der einen Stunde aus.

Beispiel für so ein Silikon:

http://www.boesner.com/at/webshop/index2.p...=2&intervall=10

Für Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung.

lg

SK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich ehrlich bin würde ich mir an deiner Stelle nen Dildo aus Silikon holen ... hol dir doch den FF-Amor, der ist günstig und meiner Freundin gefällt er auch ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das RTV-Silikon ist chemisch stabil und ungiftig, das Zeug wird auch von Maskenbildnern benutzt.

Richtwert für einen druchschnittlichen Dildo: ca. 250-300g Verbrauch

lg

SK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AUF KEINEN FALL NORMALEN BAUSTOFF SILIKON VERWENDEN!!! Diese Silikone sind oft mit Essigsaeure oder aehnlichem versetzt und halten das Silikon damit in geloester Form. Das Ganze braucht dann ewig zum endgueltigen Austrocknen. Deinen Fischen macht das nix aus, weil das Wasser ein Volumen von ein paar 10 Litern hat und damit das Loesungsmittel weit genug verduennt. Bitte bitte bitte bei Silikon *nur* additionsvernetzende Silikone verwenden (besteht aus zwei Komponenten) - die haerten absolut gesundheitsunschaedlich aus. Ebenfalls gesundheitsschaedlich: Kondensationsvernetzende Silikone. Hier koennen einzelne Bestandteile mit der Zeit ausdiffundieren. Also bitte bitte vorher genau informieren. Nochmal: NUR additionsvernetzende Silikone verwenden. Und noch ein kleiner Tip: Um Silikon weicher zu bekommen kann man einfach Silikonoel verwenden (das ist uebrigens mit 99% Wahrscheinlichkeit die sagenumwobene "Geheimzutat" bei Funfactory - die Dildos werden so richtig schoen weich und angenehm). Allerdings sollte man nicht mehr als 50% Silikonoel zum Originalrezept dazu geben, das Silikon wird sonst sehr rissanfaellig. Also als Beispiel: Komponente A (Haerter) 1 Teil, Komponente B (Grundmaterial) 10 Teile und maximal 5 Teile Silikonoel dazu. Achja, uuuuund noch ne Kleinigkeit: Beim Silikonkauf auf die sogenannte Shorehaerte achten. Umso niedriger umso weicher (und damit fuer uns besser). Gutes und relativ guenstiges Silikon + Silikonoel + Einfaerbematerial (Grundfarben, schwarz, weiss und hautfarben) gibts z.B. hier: www.modulor.de (am Besten in den Webshop gehen) - hier gibts auch ne Menge weitere Infos zum Thema Silikon. Falls du noch weitere Fragen hast immer her damit, hab mich mit dem Thema schon gut beschaeftigt und kann dir gerne bspw. genauere Mengenangaben geben. Gruss! :) PS: Sorry, wenn ich da drauf so rumhacke mit dem Silikon, aber ich will ja nich, das sich hier jemand watt holt an den besten Stuecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0