Gammler

Weibliche Ejakulation

80 Beiträge in diesem Thema

Habt Ihr da Erfahrungen gesammelt ?

Ich bin nu 42, ehemaliger Baarkeeper, hatte also ne Menge Girls, aber beim Org abgespritzt haben erst 2 Frauen

Die erste war ne Prostituierte in Manila, mit der ich ne Woche verbracht habe und wir uns doch näher kamen als wir sollten/wollten.

Meist beim Oralverkehr, ein bischen Lecken von mir und auf einmal kam in drei vier Stössen sehr viel Flüssigkeit, die nach nichts schmeckte, mich aber schon sehr heiss machte...

Die 2. Frau war ne 25 jährige Türkin (TOP-GIRL) die mir schon unverholen sagte,:

eim Org spritz ich ab wie ein Kamel ( Originalton ), was ich auch belächelte und was in der ersten Zeit nie eintraf.

Dann aber schon heftig, also wie aus einer Wasserpistol, aber auch wieder völlig ohne Geschmack.

Meine Fragen nu an euch:

Wenn Sie nicht spritzt, ist der Org dann nicht so toll ?

Wie schmeckt es bei euch, auch nach nichts ?

Stört euch die Ferkelei ? (Ist ja immer alles pritschnass)

Für die Frauen: Ekelt ess euren Männern davor wie vielen Frauen vor Sperma ?

Gebt mir doch mal eure Erfahrungen zum Thema

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist gerade ein super Buch zu auf Deutsch übersetzt worden

Deborah Sundahl: Weibliche Ejakulation & der G-Punkt

da kannste alles nachlesen.

und für meinen Teil:

1. Orgasmen mit Ejakulation fühlen sich nur ein bißchen anders an. Toller kann man echt nicht sagen, das funktioniet eben nicht wie bei Euch.

2.Das sollte immer nach nichts (also fast nix) schmecken

3. Nö. Ist nur manchmal lästig. Aber auch nicht schlimmer als sonst. Dann kommt halt ein Handtuch drauf, wenn man in dem Bett dann schlafen will. Ist ja nicht soooo viel mehr als nach ausgiebigem Lecken und noch Gleitmittel dazu. Sickert nur schneller in die Matratze (in meine jedenfalls)

4. Mit Männern habe ich da keine Ahnung. Aber Lesben finden das knorke. (Mich ekelts auch nicht vor Sperma, ist nur nicht meine Baustelle)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Frau Knorke,

den G-Punkt zu finden, ist ja beim Oralverkehr nicht besonders schwierig...

(Tipp an Mitleser:

Beim lecken noch einen oder zwei finger, je nach Bedarf ca 5cm einführen, und mit sanftem Druck und mit leicht kreisenden Bewegeungen die Oberseite massieren)

Aber mich würde noch viel mehr interessieren, ob JEDE Frau im Stande ist zu ejakulieren oder sind das Ausnahmen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich ist jede dazu fähig. Ist ne Übungssache, und natürlich wollen sollte man auch.

Jetzt haste mir aber nen Schrecken eingejagt. Ich dachte "beim Lecken" heißt mit der Zunge die G-Fläche finden.....Da krieg ich vom Lesen ja schon Phantomschmerzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Nö, wesentlich anders fühlt der Orgasmus sich nicht an, nur ich fühl mich befreiter hinterher. Ist vielleicht nicht das ganz zutreffende Wort, aber anders kann ich es nicht beschreiben. 2. Schmecken soll es bei mir auch nach nichts, aber manchmal meint mein Mann, es riecht wie im orientalischen Puff *grübel, woher weiß er das?* 3. Ich lege eine Moltonauflage auf das Bett und gut ist es 4. Meinen Mann törnt es an, er legt es jedes Mal darauf an :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja meine ersten Erfahrungen mit der weiblichen Ejakulation waren auch sehr überraschend--- plötzlich lag ich in einer Pfütze und die Matratze war durch gesüft.

Ich informierte mich über dieses Phänomen und erfuhr, das jede 4 Frau in Deutschland ejakulationsfähig sein soll.

Aber wie auch cinderellas Mann, törnte es mich nach einer zeit sogar an..und während des Aktes war es zwar manchmal unangenehm, aufgrund der extremen Nässe, doch es war auf der anderen Seite auch sehr geil...

Also erschreckt euch nicht darüber, sondern nutz es und genießt;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde es auch mal reizen dieses Phänomen zu sehen!

Bisher blieb es mir verborgen. wenn ich die Beiträge hier lese, sollte es doch durch Stimulation des g-Punkts möglich sein, richtig?!

Ich habe aber auch irgendwo mal gelesen, dass viele Frauen eben gar nicht wissen, dass sie zum abspritzen fähig sind, und sich dann schämen oder denken sie hätten uriniert!?!

Merkt Frau das vorher und könnte es vielleicht bewußt unterdrücken!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jede Frau ist ejakulationsfähig.

Ich frage mich immer wieder, woher solche Zahlen kommen. Und vor allem wie bescheuert solche Experten eigentlich sind. In Deutschland gibt es auch noch einen Haufen Mediziner, die die Existenz der weiblichen Prostata nicht anerkennen, aber auch keine Ahnung haben was *das* ist, wenn man ihnen eine zeigt.

Wen's interessiert, wie und warum und wo, kann ich nur empfehlen:

Deborah Sundahl: Weibliche Ejakulation & der G-Punkt, Hans-Nietsch-Verlag, 18,90 EUR

@Fluffi: Frauen unterdrücken das eher unbewußt, und auch nicht absichtlich. Bei der G-Flächen Massage läuft das Gewebe mit fast einem Liter prostatischer Flüssigkeit voll, und das drückt dann ordentlich auf die Harnröhre. Viele Frauen haben dann Blasendruck.

Eine G-Flächen Massage ist ein guter Anfang, um ejakulieren zu lernen. Allerdings ejakuliert auch jede Frau anders oder bene unterschiedlich. In den Freakshowvideos zu "Squirting Girls" sieht man meistens diese riesigen Fontänen. An die Ejakulation ist auch kein Orgasmus zwingend gebunden. Das läuft ein bißchen anders als bei den Männern.

Einige Frauen werden dann beim Sex plötzlich sehr, sehr, sehr nass und das lässt sich dann auch nicht mehr so richtig mit Vaginalsekret erklären, weil es eher wässrig ist.

Der G-Punkt ist übrigens die G-Fläche und das dazu gehörige System umspannt 2/3 der Vulva, hat mehr Nerven als die Klitoris und dazu noch Verbindung durch das Rückenmark bis hoch ins Hirn. Das klitorale System macht ungefähr 1/3 der Vulva aus.

Kauft Euch das Buch....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was?! 1 Liter?! Heißt das, es läuft/spritzt bis zu einem Liter Flüssigkeit dann umher!? Ist das nicht bißchen viel?! :ertrink::D Naja ich werde es mal ertasten! Mal schauen was passiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kanns auch mit Absicht blockieren- bis zu einem gewissen grad jedenfalls <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da habe ich mich etwas unklar ausgedrückt. Blockieren können wir alle Körperfunktionen, wenn wir wollen. Wenn ich nicht kommen will, dann tu ich das auch nicht......

Jap, das kann schon ein Liter werden. Bei den meisten Frauen läuft das allerdings dann in die Blase ab.

Vielleicht kennen das ja einige. Vorm Sex oder Masturbation ordentlich Blase geleert, auch nicht noch vorher viel Wasser getrunken, sehr erregt gewesen, ordentlich die G-Fläche stimuliert und dann sofort zum Klo gemußt, wo sehr viel "Urin" gelassen wird. Die ganze Aktion hat vielleicht nur 20 Minuten gedauert. Nieren können gar nicht so schnell arbeiten......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also geht wohl das meiste davon in die Blase!

Und wo genau läuft diese Flüssigkeit dann heraus, bei der Ejakulation!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So genau weiß das niemand. Die weibliche Prostata hat 48 nach außen (das G-Flächen gewebe) führende Kanäle aus ebensovielen Kammern, durch die die Flüssigkeit läuft. Sie ist nur ein Viertel so groß wie die männliche. Deswegen sieht das bei Frauen, die richtig "abspritzen" immer so aus, als wurde das durch nur einen Kanal gehen. Und da sich die Medizin immer noch schwer tut mit den Erkenntnissen über die weibliche Ejakulation, sagen die dann lieber, dass alles durch die Harnröhre kommt.

Die Erkenntnisse stammen übrigens von einem slowakischen Gerichtsmediziner, der sich auf die weibliche Prosata spezialisier hat: Milan Zivavic.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube die Mediziner wollen es nicht anerkennen, weil sie Angst haben, dass die Frau sich in einer anatomischen Umwandlungsphase befindet, und sich irgendwann vielleicht selbst befruchten kann! :P Naja...mal schauen was ich bei meinem Frauchen tun kann. Wird nur schwer sein, wenn sie Angst hat zu urinieren und das Ganze dann unterdrückt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe heute das Buch bekommen, direkt angefangen zu lesen und sage jetzt schon mal ein ganz dickes DANKE an Frau Goldgruber!!! :D Werde mich bestimmt noch genauer dazu auslassen :rolleyes: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Frau Goldgruber

1) Wie? bitteschön kommt ein Liter "prostatische" Flüssgkeit in die Harnblase?

2) Die Nieren sind durchaus in der Lage 1 Liter Urin in 20 Minuten zu erzeugen...

3) Wer zeigt den Medizinern eine weibliche Prostata? Möchte auch gerne eine ge-

zeigt bekommen!

4) Hat Herr Milan Zivavic seine Entdeckungen publiziert? Wenn jemand eine weibliche

Prostata entdeckt und dieses beweisen kann... Nature, Science würden das sofort

drucken...

5) Wenn ein Organ dem Körper innert 20 Minuten 1000ml Flüssigkeit entzieht ist das

kreislauftechnisch schon bedenklich?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Plaste

Kauf Dir das Buch. Da findest Du dann auch einen sehr umfangreichen Quellennachweis. Mittlerweile gibt es seit zwei Jahrzehnten genug seriöse Literatur dazu. Seit 2001 ist das allgemeines Medizinerwissen und im Lehrplan, allerdings in den USA.

Ja, Milan Zaviacic hat das publiziert. Das ist ein sehr dickes Buch mit sehr vielen Fotos. Es gibt aus den letzten Jahren einiges an wissenschaftlichen Berichten dazu.

Nein, das ist für den Kreislauf nicht bedenklich, wenn man sich gesund ernährt und mindestens 2 Liter Wasser am Tag trinkt. Außerdem verliert nicht jede Frau bei der Ejakulation gleich nen Liter. Kommt natürlich auch darauf an, wieviel prostatische Flüsigkeit sich im G-Flächengewebe sammelt. Frauen, die durch falsche Ernährung latent dehydriert sind schwitzen auch weniger oder lubrizieren weniger.

Wenn Du eine weibliche Prostata sehen möchtest, frag Deine Freundin. Den oberflächlichen Teil kann man nämlich im G-Flächen-Gewebe tatsächlich sehen.

Nimm einfach ein Spekulum und dreh es 90 Grad.

Milan Zaviacic: The Human Female Protate: From Vestigal Skene's Paraurethral Glands and Ducts to Women's Functional Prostate. Bratislava, 1999

(gibt's nicht im Handel, aber findet man in den Universitätsbibliotheken). Ich hatte es am Wochenende in der Hand (und ein Spekulum auch....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Lieblingsfrau wird heute kommen, ich bin sehr gespannt was passiert! Habt ihr noch irgendwelche Tipps, damit auch nichts schief geht!? Aber eigentlich wurde ja schon alles geschrieben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gaaaaaaanz langsam anfangen, nicht viel Druck ausüben und eine ganze Weile die Finger von der Klit lassen, damit sie sich auf den Teil der Vulva konzentrieren kann. Weniger ist am Anfang mehr. Und bloß nicht stressen. Manche Frauen ejakulieren erst Monate nach ihrer ersten G-Flächen Massage.

Viel Spaß!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss gestehen, dass ich das "Abspritzen der Frau" früher lange für einen Mythos hielt.

@FrauGoldgruber: Kannst Du uns eine etwas genauer detailierte Beschreibung zusammentippeln, wie man das richtig macht?

Da Du sicher weißt, wovon Du sprichst, wäre Dein Anleitung sehr interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden