Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Ranger0822

Meine erste Flashlight-Anwendung!

1 Beitrag in diesem Thema

Zunächst einmal ein nettes Hallo an das Forum. Ich habe die letzten Wochen dieses Forum nächtelang gelesen und bin dadurch auch an das Flashlight gekommen.

Vorige Woche war es dann soweit: Ich habe mir das/die Flashlight pink lady vagina bestellt, prompt bezahlt und heute ist sie mir auch schon ins Haus geflattert. Bereits beim Öffnen wurde ich positiv überrascht: Die österreichische Internetfirma/Versandhandel hat mir gleich eine zusätzliche kostenlose Gleitgeltube beigelegt auf Wasserbasis. Auch in der Flashlight-Packung befand sich wie erwartet ebenfalls eine kleine Gleitgeltube. Ich öffnete das Case und tastete mal das Material ab - ziemlich verblüffend! Den Geruch des Flashlight's empfand ich alle andere als "zu stark", eher eine sanfte Priese. Einen Vanillegeruch konnte ich trotzdem keinen wahrnehmen.

Habe mir einen Vanillegeruch ala Vanillepudding oder Yoghurt erwartet. Im extremsten Falle einen stark konzentrierten wie man diesen aus diversen "Duftbäumen" für Autos kennt. Aber nein. Stattdessen eher eine Mischung aus Materialgeruch und Industriestoffe. Nicht weiter schlimm jedenfalls.

Vor der Anwendung habe ich das Teil mal aus dem Case geholt und mit heissem Wasser gründlich ausgewaschen. Danach wie vorgeschlagen im Wasser liegen lassen zur Erwärmung. Danach aussen gut abgetrocknet und ein wenig dran geschüttelt, anschliessend ohne Probleme wieder ins Case eingesetzt. Nun ins Bett gelegen und zuvor Gleitgel auf die "Pussyöffnung" aufgetragen. Danach habe ich meinen Penis steif gemacht und ein wenig an der Öffnung gespielt. Beim ersten Eindringen empfand ich das Flashlight sofort ziemlich eng und empfang das Feeling nicht schlecht. Je tiefer ich meinen Schwanz in das Insert stecke desto wärmer wurde es. Das Flashlight kann es durchaus mit einer realen Pussy aufnehmen, es wirkte wirklich sehr angehem. Danach öffnete ich mal den hinteren Deckel was zur Folge hatte das die "Saugwirkung" sofort dahin war. Zeitweise war es so sehr angenehm jedoch konnte ich so nicht kommen. Insgesamt spielte ich mich mit den Teilchen über eine halbe Stunde herum. Am Ende habe ich den Deckel wieder ganz zugedreht und bei voller Saugwirkung richtig speed gemacht. Es bahnte sich mein Orgasmus an und ich spritzte sehr sehr angenehm tief in das Flashlight.

Danach holte ich es wieder aus dem Case und lies wieder Wasser durchlaufen und giff zweitweise etwas mit den Fingern hinein. Danach habe ich es ausgeschüttelt und ebenso umgestülpt um es mit den Handtuch zu trocknen. Auf Puder habe ich verzichtet, ebenso auf Seife. Meiner Ansicht nach bleiben keinerlei Rückstände im Insert wenn man es gleich nach Benutzung reinigt.

Mein Penis: 24cm lang und ziemlich dick!

Während der ganzen "Behandlung" blieb mein Penis richtig steif und sehr angespannt. Auch die Grösse meines Schwanzes passte sehr gut in die Pink Lady. Ich kann das Flashlight also ohne schlechten Gewissen auch an Männer empfehlen die grössere Schwänze haben. An Männer die kleine Schwänze haben (12-15cm) würde ich eventuell die engeren Spezialvarianten empfehlen.

Fazit: Das Flashlight ist für Männer eine interessante Alternative zur Handarbeit. Auch ins Sexleben mit der Freundin kann man dieses Teil einbeziehen, muss man aber nicht. Ich werde es zukünftig als Reisebegleiter mitnehmen und hin und wieder auch zu Hause nutzen. Aus meiner Sicht bleibt zu sagen: Absolut EMPFEHLENSWERT!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0