Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Dani11

Reinigung von Vibrator

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich einen Vibrator aus Silikon (von FunToys) garantiert keimfrei bekomme (mir geht es hierbei um HIV, Hepatitis etc.).

Vom Hersteller wurde mir dringend von Sagrotan & Co. abgeraten, da Silikon eine offene Oberfläche habe und somit Rückstände vom Desinfektionsmittel die Flora der Schleimhäute schädigen könne.

Da die Firma FunFactory die Verpackung ihrer Toys leider nicht mit einem Sicherheitssiegel o.ä. versieht, bin ich mir nicht sicher, ob nicht evtl. schon jemand vor mir im Besitz dieses Toys war. Von daher meine Frage....

Kann mir jemand weiterhelfen? Danke schonmal.

LG Dani11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich denke wenn du das Spielzeug gründlich mit heißem Wasser und Seife reinigst sollte das eigentlich reichen.

Wenn du aber immer noch unsicher bist, dann solltest du mal auf die Seiten des Robert-Koch-Institutes gehen. Dort findest du umfangreiche Informationen zu Viren und die Ansteckungswege. Hier schon einmal ein Direktlink:

http://www.rki.de/cln_006/nn_226784/DE/Con....html__nnn=true

Dann mal viel Spaß beim Lesen und dann später mit dem Spielzeug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dani, ich stelle mir das schon lustig vor, dass Sexshops (oder vielleicht die Briefträgerin ?!) die Toys ausprobieren lassen und sie dann wieder in die Originalverpackung zurückpfriemeln...... Aber mal ernsthaft: Wenn Du ein garantiert keimfreies Teil willst, musst Du es 20 Minuten bei 120°C Dampfsterilisieren! Ein Silicondildo mag das evtl. noch ab können, einen Vibi kannst Du dann definitiv in die Tonne werfen! Alternativ wäre noch eine Strahlensterilisation möglich. Das wird z.B. bei Hitzeempfindlichen Arzneimittelverpackungen steriler Arzneiformen oder bei sterillem Verbandmaterial so gemacht. Je nach Strahlendosis dürfte das Dein Vibi einigermaßen unbeschadet überstehen. Für die Strahlensteri gibt es mehrere Anbieter (einfach googeln), aber ganz billig wird das wahrscheinlich nicht..... Mir stellt sich die Frage, warum Du ein absolut keimfreies Lovetoy möchtest. Auf der nächsten Türklinke tummeln sich wahrscheinlich mehr und üblere Keime, als auf einem originalverpackten Toy. Da die Siliconoberfläche sehr hydrophob ist, reicht wahrscheinlich bereits normale Seife aus, um die paar auf der Oberfläche vorhandenen Keime zu tilgen. Wenn Dir das nicht reicht, reibe Dein Toy kurz mit 70% 2-Propanol aus der Apotheke ab. HIV- und Hepatitis-Viren sollten die Behandlung, falls vorhanden nicht überstehen. Ich finde es immer wieder erschreckend, wie viele "Sagrotan-Anbeter" so herum laufen..... Wir sind überall von allen möglichen Keimen umgeben, die uns i.d.Regel nicht schaden. Erst durch übertriebenen Einsatz von Desinfektionsmittel und Antibiotika werden üble Resistentkeime gezüchtet......... :blink:B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:angry: exuisa ist endlich einmal ein Mensch der sich auskennt UND das Sagrotan-Zeug da hin schickt wo es eigentlich lt Werbung nutzen soll(te). :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Dildos und Vibratoren würde ich immer ein Kondom rüberziehen.

Gruss Toyman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo exusiai,

ich habe vielleicht nicht ausführlich genug geschrieben, weshalb ich so misstrauisch bin.

Das Teil (Patchy Paul von FF) war zwar in Originalverpackung, die allerdings nicht versiegelt oder eingeschweißt war (was lt. Angaben von der Firma FF auch beim Erstverpacken sehr zu meiner Verwunderung nicht passiert; wäre doch so einfach und das Thema "bin ich wirklich der Erstbesitzer?" somit erledigt).

Es hingen diverse Fusslen dran und neben dem Batteriedeckel ist das Silikon ein wenig verfärbt. (Die Verfärbung könnte natürlich auch ein Produktionsfehler sein)

Da die Vibratoren nicht eingeschweißt sind o. mit Sicherheitssiegel versehen, könnte es ja rein theoretisch sein, dass bereits jemand das Teil bestellt und wieder zurückgeschickt hatte.

Es geht mir nicht um absolute Keimfreiheit (ich führe in meinem Haushalt auch kein Sagrotan!), sondern darum, dass keine Keime daran haften, die z.B. zu Herpes gen., Tripper o.ä. führen würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo toyman,

weshalb würdest du grundsätzlich ein Kondom überziehen?

Würde allerdings bei den Smartballs ein bissel unangenehm werden; die liegen nun leider auch nun unbenutzt hier...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dani11, Dein Misstrauen in allen Ehren... ;-) Aber auf die Idee bin ich - ehrlich gesagt - noch gar nicht gekommen. - Wer garantiert Dir denn beim Kontaktlinsen-Probieren, dass der Optiker Dir auch wirklich eine frische Linse ins Auge setzt, wer garantiert Dir beim Zahnarzt, dass die Handschuhe und Instrumente unbenutzt bzw. steril sind, wer garantiert Dir im Restaurant, dass niemand ein paar Hepatitis- oder Grippe-Viren auf's Essen gehustet hat? Ich kann verstehen, dass Dich die Verfärbung etwas misstrauisch gemacht hat. - Hier wäre eine Rücksprache mit dem Hersteller wohl am besten. Die Fusseln auf dem Silikon sind eigentlich gar nicht zu vermeiden. - Zumal FF die Sachen alle in Handarbeit herstellt und verpackt. - Da gibt es auf deren Seite sogar einen Film dazu: http://www.smartballs.de/download/free/ff_...eo_10_2005.rmvb oder http://www.smartballs.de/download/free/ff_...leo_10_2005.wmv Ansonsten gehe ich einfach davon aus, dass ich, wenn ich Neuware bestelle, auch solche bekomme. - Dass es auch mal schwarze Schafe gibt, ist auch klar. - Aber dann müsste ich vom 1. bis zum letzten Produktionsschritt dabei sein, um das auszuschließen. Selbst ein Siegel (keine schlechte Idee!) könnte gefälscht werden, bzw. FF könnte theoretisch benutzte Ware einfach wieder neu verpacken und versiegeln. - Ich denke aber, die wissen, dass sie damit ihren Ruf für immer zerstören würden! @toyman: Meine eigenen Toys immer nur mit Kondom zu benutzen, halte ich - ehrlich gesagt - auch für Quatsch! Da geht ja das Feeling der jeweiligen speziellen Oberfläche flöten! Nur bei Billig-Teilen, wo Flüssigkeiten in offene Nähte eindringen können, benutze ich ein Überzieherli. Aber alles andere wird direkt nach dem Gebrauch gründlich mit warmem Wasser und Seife abgewaschen, evtl. auseinandergebaut und gut trocknen gelassen. - Das ist (beim ausschließlichen Gebrauch in der Partnerschaft und keinen außergewöhnlichen Krankheiten) völlig ausreichend! Man desinfiziert seinen Partner ja auch nicht jedes Mal, bevor man mit ihm was-auch-immer macht und wo-auch-immer hinküsst! ... :lol: Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann ich mich Dogbert nur anschließen.... Kondome machen m.E. nur für bei Toys Sinn, die Schadstoffe abgeben (z.B. Jelly), oder vom Material her nicht wirklich als Toy geeignet sind (Banane, Kerze etc.). Wenn ich bei einem Shop den Verdacht hätte, dass dort Toys "recycelt" werden, hätte ich da zum letzten Mal was gekauft, bzw. würde denen die Hölle heiß machen.... An den FF-Toys finde ich u.A. gut, dass sie eine leicht zu reinigende Oberfläche haben. Ich denke nicht, dass sich da nach einer normalen Wasser/Seife-Behandlung noch pathogene Keime drauf befinden. Gerade die von Dani genannten Viren dürften (sofern überhaupt vorhanden) bereits durch Luft / Sonnenlicht unschädlich geworden sein. Und wenn das Batteriefach bis oben mit Körperflüssigkeiten gefüllt wäre, sollte man es eigentlich irgendwie bemerken...... :P Man lebt bereits gefährlich, wenn man morgens die Straße überquert oder sein Gesicht in einen Ventilator steckt.... B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

"Wer garantiert Dir denn beim Kontaktlinsen-Probieren, dass der Optiker Dir auch wirklich eine frische Linse ins Auge setzt, wer garantiert Dir beim Zahnarzt, dass die Handschuhe und Instrumente unbenutzt bzw. steril sind, wer garantiert Dir im Restaurant, dass niemand ein paar Hepatitis- oder Grippe-Viren auf's Essen gehustet hat?"

Okay, okay, solche Gedanken sind mir mittlerweile auch schon gekommen...

Hätte ich diesen Vibi ausgepackt und er hätte - wie die Smartballs - keinerlei Fusseln, Flecken (den Fleck kann man übrigens nicht wegwischen, weswegen ich auf einen kleinen Produktionsfehler tippe) gehabt, dann wäre ich erst gar nicht auf solche Ideen gekommen.

Dani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dani11! Ich kann Dich übrigens verdammt gut verstehen... Als ich meinen ersten Vibi bestellt habe und er dann kam, gingen mir übrigens genau diesselben Gedanken im Kopf herum. Ich hatte rein äußerlich nicht mal einen Grund so wie Du, aber dieses "tolle" Rückgaberecht der Sexshops und dann noch die von FF offen gehaltene Verpackung haben mich total verunsichert. Ich habe FF geschrieben und selbige Antwort erhalten- kein Sagrotan. Trotzdem stört es mich, daß es immer noch keine Versiegelung gibt! Jeder Cremetopf, jede Zahnpasta ist gesiegelt, aber ein 90 Euro-Vibrator nicht... Ich glaube hier geht es auch nicht um Angst vor Keimen, sondern um die Gewißheit, daß man Erstbenutzer ist. Ich wollte auch nichts haben, was sich jemand schon "reingezogen" hat! Wenn Du kein Vertrauen zu dem Shop hast, dann mache von Deinem Rückgaberecht Gebrauch, ist in dem Fall besser für Dein Gefühl :) Frage doch einfach beim Shop an, wie sie mit Rücknahmen umgehen... das habe ich auch gemacht - und hatte dann ein sehr sicheres Gefühl. Inzwischen versuche ich, nur dort online einzukaufen. Lg sucre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0