Eroman

Ein paar Fragen zum Thema Latex

19 Beiträge in diesem Thema

Hallo, liebe Latex bzw. Gummifreunde!

Ich hätte da mal ein paar Fragen, vielleicht kann "der" oder "die" eine und andere Person von Euch mir eine Auskunft oder einen Tip geben...

1.) Spannbettlaken

... gibt es in Massen, allerdings nur in Lack (Polyvinylchlorid - besser gesagt eine Wachstuchdecke tut das gleiche). Gibt es Spannbettlaken auch in echtem Latex?

2.)

Latex-Slips mit Übergrößen finde ich sehr Rar bzw. gar nicht in Web-Shops, wie ist die Größenzuordnung, wenn man XXL benötigt und größer, passen da auch XL-Sachen, da Latexwäsche eigentlich sehr dehnbar ist... In der Regel ist in allen Shops bei XL Schluß...

3.)

Warum sind Latex-Slips eigentlich so teuer, wenn man z.B. im Discounter einen 100er Pack Latex-Handschuhe von 2.49 EUR bis 9.99 EUR bekommt - vom Material her könnte man da ein paar Slips herstellen...

4.)

Hat jeman von euch schon Erfahrungen gesammelt mit diesen "Liquid Latex", also wo man selber Latexsachen herstellen kann???

Naja, abgesehen davon, wer mir ein paar Infos dazu geben kann bitte antworten oder via PN schreiben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1) Ja. Teuer.

2) Das wird sehr unbequem. Die Blutzufuhr an den Leisten brauchste wohl.

3) Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

4) Da scheint eine ziemlich frickelige Sache zu sein. Man braucht Übung. Übung = teuer, weil Materialschlacht.

5) Latex als Mode oder Fetisch ist eine teure Leidenschaft. Geiz wird da sehr schnell sehr ungeil. Tauchen ist aber sehr viel teurer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Infos, ich mag ja das Latex-Zeugs sehr, aber bei den horrenten Preisen und der geringen auswahl an Übergrößen lasse ich es lieber...

Guten Rutsch ins 2006 an alle...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann dir nur zu Punkt 2 was sagen: PASST NICHT! Sorry.

Sorry, das ich dieses alte Thema nochmal ins Leben rufe, aber da ich nach dieser langen Zeit noch immer keinen Shop gefunden habe, hatte ich mir "auf's gradewohl" mal einen Latexwindelslip in Größe XL bestellt, obwohl ich mindestens XXL oder mehr brauche...

Mit Puder habe ich es geschafft, das Teil anzuziehen (war nicht ganz leicht), sitzt perfekt und sehr eng, aber nicht so, das ich abgeschnürt werde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat jeman von euch schon Erfahrungen gesammelt mit diesen "Liquid Latex", also wo man selber Latexsachen herstellen kann???

Ja, vergiss es, das Zeug ätzt einem die Schleimhäute weg. Ich habe noch nie einen so beißenden Gestank gerochen. Meine Augen haben getränt, die Haut trotz vorher eincremen und Stoff unter dem Latex gebrannt und das Ergebnis konnte ich nicht anbehalten, weil ich dachte, ich kippe um von dem Geruch und dem Gebrenne.

Der größte Mist des Jahres :(:o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Geruch kommt vom enthaltenen Lösungsmittel Ammoniak. Wenn das Latex fest wird verflüchtigt es sich (naja eigentlich ist es andersrum ...). Flüssiglatex sollte man aber wirklich nicht auf Schleimhäute auftragen.

Nachdem es erstarrt ist, ist es allerdings unbedenklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der Geruch hat sich hartnäckig gehalten und ich konnte das brennen am Körper nicht mehr aushalten- aber Du hast Recht mit dem Ammoniak- es stank wie eine Blondierung nur viel intensiver :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nö- hätte ich das tun sollen? Ich hatte das Zeug einfach nur als Jux bestellt und nach dem ersten Versuch dann in die Tonne gedonnert :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Hersteller und Verkäufer kein Feedback bekommen, darf man sich nicht wundern, wenn weiterhin viel Schund angeboten wird. Das gilt ja allgemein bei Produkten aller Art. Wenn man mir Schrott angedreht hat, lasse ich den Verkäufer immer wissen, dass ich unzufrieden bin. Zuletzt hatte ich mich bei meiner Bäckerei über die immer kleiner werdenden Streusel beklagt. Und meistens sind die Händler froh, wenn mal jemand seine Meinung sagt. Ansonsten darf man sich nicht wundern, wenn man immer mehr abgezockt wird. WIR - die Käufer - haben es selbst in der Hand, was sich der Handel letztlich alles erlauben kann und was nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, daß es für die Verkäufer oder Hersteller von "beklagenswerten" Produkten wichtig ist, über Mängel informiert zu werden.

Woher sollen sie es sonst wissen? Man muß ja nicht gleich mit rechtlichen Schritten drohen ;-) .

Ich sage auch unfreundlichen/genervten Verkäufern, daß ich gut verstehen kann, daß man mal schlecht drauf ist. Trotzdem sollte man, wenn man in der Dienstleistung arbeitet, zu freundlichen Kunden auch freundlich sein, sonst hat man den Beruf verfehlt!

LG, Paulinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hat garnichts mit minderwertiger Ware o.ä. zu tun.

In Flüssiglatex ist fast immer Ammonikat enthalten (als Stabilisator) und das riecht entsprechend. Deswegen ist es auch nicht für empfindliche Hautstellen geeignet.

Das sollte eigentlich auch dabeistehen - wenn nicht, kann man das vielleicht beanstanden, aber an dem beißenden Ammoniakgeruch kann man nichts ändern.

Es gibt auch Flüssiglatex ohne Ammoniak, aber das ist eher selten und auch etwas teurer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe schon oft etwas reklamiert, aber was kann mein Shop oder der Verkäufer dafür- und da der Vertreiber ein großer Sexversandhandel ist, dürfte den das nicht interessieren.

Und da hier ja schon stand, das Ammoniak normaler Weise enthalten ist, was sollte eine Beschwerde ändern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich weiß ja nicht ob der Fragensteller das noch hier liest ? Aber wenn du Slips in übergrößen suchst schau doch mal bei "DeMask", ok die sind nicht günstig aber die Qualität stimmt.

Gruß Nachtfalke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1) Ja. Teuer.

2) Das wird sehr unbequem. Die Blutzufuhr an den Leisten brauchste wohl.

3) Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

4) Da scheint eine ziemlich frickelige Sache zu sein. Man braucht Übung. Übung = teuer, weil Materialschlacht.

5) Latex als Mode oder Fetisch ist eine teure Leidenschaft. Geiz wird da sehr schnell sehr ungeil. Tauchen ist aber sehr viel teurer.

Kann mich da nur anschließen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen zur frühen Stunde !

Zu diesem Thema können wir hierzu nur kurz was mit nennen .

Latex ist was schönes und zwar wenn man durch einer schon festgstellten neurogenen Nieren Blasen- und Darmfunktionsstörung nicht nur dicke Pampers , sondern auch Latex Schutzhosen darüber trägt .

Das ist aber nicht alles , sondern hier gibt es noch Latex Schnuller Nuckel mit angebracht . Wenn man einen im Munde stecken hat und man einen runter geholt bekommt von der Ehefrau , und noch sein Glied mit etwas Babyöl eingerieben bekommt , wie dann später richtig ejakuliert ist das echt geil genug .

Darauf fährt mein Mann geil ab .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden