brillant6

Liebe Frauen: Wie laut seit ihr beim kommen?

43 Beiträge in diesem Thema

Hätte mal ein Paar Fragen an die Frauen hier!

1.Wie laut seit ihr beim kommen? Schreit ihr das Haus zusammen oder genießt ihr still?

2. Wie oft kommt ihr üblicherweise zum Orgasmus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sagen wir mal so, wir machen die Fenster zu wegen der Akkustik im Hof. Lautsstärke muß schon sein, um genügend sauerstoffreiches Blut ins Becken zu Pumpen und die Kontraktionen rauszuatmen. Sonst gibt's Kopfschmerzen und kurze Rohrkrepierer.

Meine Nachbarin ist so laut und schrill, dass wir im Sommer am Fenster standen und gebrüllt haben "Versuchs bitte mit Bauchatmung, sonst springt das Glas und deinem Freund das Trommelfell." Seitdem ist sie irgendwie immer schnell an uns vorbei, wenn wir uns im Treppenhaus begegnen....Der Freund lächelnd immer ganz verschmitzt.

Wie oft ist natürlich schwer zu beantworten. Kommt darauf an, wie lange der Sex dauert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Frau Goldgruber:

Wie könnt Ihr nur?

Die Gute wird nie mehr richtig Sex geniessen können....

Oder ist sie immer noch so schrill??

Gruß

Nite_Fly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wir haben einfach eines Abends die Initiative ergriffen, nachdem der ganze Hinterhof so entnervt war, dass jedesmal, wenn sie loslegten, überall die Fenster zugeschlagen wurden. Das ist in einem Hinterhof ein ziemliches Getöse. Außerdem waren da Frequenzen dabei, da sind sogar unsere Katzen unterm Bett verschwunden.......Es war also wirklich schlimm. Ich fand uns noch ganz freundlich im Gegensatz zu den echt miesen Beschimpfungen, die dann auch noch durch den Hof gebrüllt wurden.

Nix gegen lauten Sex und gelegentlich offene Fenster. Eigentlich freut es mich immer, wenn Menschen einfach Spaß haben. Ich klingel auch nicht bei wilden Parties oder hole die Polizei bei harmlosen aber lauten Streitereien. Ist alles menschlich.

Allerdings sind mir die ganz Leisen immer etwas unheimlich. Eine Ex sah immer so aus, als würde sie gleich explodieren. Gute Atmung ist nunmal ziemlich wichtig. Meistens werden Frauen dann in der Stimme wesentlich tiefer und voluminöser. Ich habe das auch lange falsch gemacht, was dann zu kurzer Desorientierung (gegen Schränke rennen und so...) oder zu kurzen Passouts geführt hat.

Abgesehen davon liebe ich das, wenn Frauen laut werden.

Orgasmen sind mit so vielen Emotionen gekoppelt, die vor allem durch die Atmung gelöst werden.

Mich würde das mal von Euch Männern hier interessieren. Wie ist das bei Euch? Ist euch schon mal danach einfach kurz zum Heulen gewesen, ohne wirklich traurig zu sein? Oder mußtet ihr einfach loslachen? Oder wurdet ihr wütend und das hatte überhaupt nichts mit Eurer Partnerin zu tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will auch mehr von den Männern wissen !!!

Nach meiner Erfahrung geben die ja meistens erst Geräusche von sich, wenn sie kommen - daß Feedback auch zwischendurch ganz sinnvoll ist, mußten die erst lernen... aber ich habe da auch so eine besondere Affinität zu schüchternen Typen, denen ich dann etwas Extroversion beibringen kann.

Ich selber kann schon ziemlich Krach machen - kann ja auch Spaß machen.

Ganz leise bin ich nie - es läßt sich über Geräusch so schön dirigieren - das kapiert ja jedeR leicht, lieber was anderes zu probieren, wenn ich ruhig bin und da weiter zu machen, wo es die beste Resonanz gibt.

Finde es auch extrem nervig, wenn eins da nur herumliegt, keinen Ton von sich gibt und auf Nachfragen höchstens "alles in Ordnung" von sich gibt. meine Güte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@FrauGoldgruber Zum Heulen war mir danach noch nicht zumute. Aber laut loslachen musste ich schon manchmal. Besonders dann wenn es ziemlich intensiv war. Meist im Stehen. Weiß nicht warum, aber wenn ich ejakuliere ist das im Stehen besonders intensiv bei mir. Woran liegt das? Das mit den Nachbaren finde ich eigentlich ziemlich geil. Hab leider keine so aktive Nachbaren. Meine (Leider Gottes Ex-) Freundin hat sich auch immer über ihre lauten Nachbaren beschwert, die richtig geschriene haben. Manchmal fand sie's auch geil. Aber wenn man morgens früh raus muss stört es doch ein bisschen... @Lucia Ohne dich anmachen zu wollen. Ein ehr schüchterner Typ bin ich definitiv! :rolleyes: Auch beim Orgasmus bin ich keiner der laut wird. Ich liebe es aber wenn die Frauen laut sind!! :P:P:P Das ich leise bin liegt wohl auch an der Gewohnheit. Frühr lag mein Kinderzimmer direkt neben dem meiner Eltern. Dünne Wand, da hört man alles. Daraus folgt: Leiser Genuß! :D Obwohl ich nun schon seit Jahren in der eigenen Wohnung lebe bin ich immer noch recht leise. Macht der Gewohnheit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum das bei Dir im Stehen soviel intensiver ist, weiß ich nicht.

Aber mein Atem/Körpertherapeut würde jetzt sagen: versuchen Sie mal auf allen Vieren zu schreien, dann schreiben sie mal aufrecht mit einem Rundrücken/Buckel und dann, wenn sie gerade stehen und die Beckenschaufeln dabei öffnen. Wann ist der ganz Körper, das ganze Lungenvolumen genutzt? Und wann sind Sie lauter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm ... also mittlerweile bin ich schon recht laut ... allerdings musste ich erst von meinem jetztigen Partner lernen, dass das völlig okay ist, und ihn auch anmachen kann und ihm vor allem ein Feedback gibt!

Vorher habe ich mich immer absichtlich zurück gehalten, weil ich dachte, das stöhnen würde vielleicht stören - und vor allem, weil das Vertrauen zu meinen vorherigen Freunden fehlte.

Wie das bei Männern ist, würde mich auch echt mal interessieren!

Meiner stöhnt mittlerweile schon - und mich macht das zusätzlich heiß ... und wenn er kommt, kann auch er (wie schon erwähnt mittlerweile) recht laut werden.

Hat sich aber auch erst eingestellt, nachdem er mitbekommen hatte, dass mich sein Stöhnen anmacht.

Ich kann diese "Atmer" nicht verstehen.

Ich gehörte ja nun selbst dazu - also lasst euch sagen: Es ist viel schöner und intensiver raus zu lassen, was man spürt, als es "ein zu halten".

Mit vernünftigem Stöhnen kann man Sex viel mehr genießen - vor allem den Orgasmus.

Da hat man plötztlich nicht mehr das Gefühl, zu platzen, sondern auseinander zu brechen und in unendlich weite Spehren zu schweben.

Es lohnt sich alle mal, das aus zu probieren - man muss eben nur auf sein Gefühl hören - einfach das tun, wonach einem ist.

Unrealistisches aufstöhnen beim umdrehen - ohne das man sich berührt, ansieht oder ähnliches (siehe billig-Pornos) ist natürlich nicht Sinn und Zweck der Sache!

Wie oft ich komme liegt daran, wie lange und gut der Sex ist, und vor allem in welcher Stimmung ich bin! Und vielleicht auch ein bisschen, wie lange das letzte Mal her ist.

Einmal komme ich generell immer - Zweimal ist so der Durchschnitt; hin und wieder gibtŽs mal nen multiplen Orgasmus (der dann aber so intensiv ist, dass man nicht zählen kann und muss - zumal nie ganz klar ist, was noch zum letzten und was schon wieder zum ersten gehört).

Maximum war glaube ich 4 mal, als ich von einer Urlaubsreise ohne meinen Kerl zurück kam, und wir uns endlich wieder gesehen haben! (Oh man - wenn ich schon nur dran denke, kriege ich ne Gänsehaut!)

Aber ich finde, es kommt auch gar nicht auf die Anzahl der Orgasmen an.

Ich kann z.B. hin und wieder Sex bei dem ich "nur" einmal gekommen bin, als schöner und intensiver empfinden, als Sex bei dem ich öffter komme und das Feeling einfach nicht stimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm, ich bin ja auch im normalen Leben keine Laute <_< das wäre für mich sehr komisch, beim Sex auf einmal laut rumzustöhnen oder zu schreien. Ich geb schon Geräusche von mir, aber meistens doch recht leise. Manchmal beim Doggy- Style werde ich etwas lauter- aber da gabt`s gleich nen dummen Spruch von der Nachbarin- und das Fenster war zu dabei :blush: ! Seitdem kann ich einfach auch nicht mehr lauter sein, weil mein Sexleben geht die ja wohl gar nichts an :angry: . Mein Schatz ist schon relativ laut und das mag ich auch, aber ich selbst bin einfach nicht der Typ dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ... im Normalen Leben bin ich auch alles andere als laut, aber grade deshalb ist es ja so schön beim sex mal alles raus zu lassen!

Ich meine ja auch nicht wirklich Schreien im herkömmlichen Sinne, sondern eher Stöhnen - und zwar nah LUST und Laune!

Jedem das seine - ganz klar!

Aber probier es doch einfach mal - ich dachte anfangs auch, ich könnte das niemals - aber es ist echt totel befreiend, und es steigert die Lust noch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns geht es auch ziemlich laut zu, dass macht den Orgasmus noch schöner. Ich stöhne auch vor dem Orgasmus schon heftig, vor allem wenn es mir meine Frau mit der Hand und viel Gleitcrem macht. Zum glück wohnen über uns nur alte Leutchen, die hören nicht mehr so gut. Früher war ich auch immer ganz leise. Als ich meine Frau kennenlernte, war sie nach dem 1. Mal ganz unsicher, ob ich denn meinen Orgasmus hatte. Seitdem ist es nicht mehr zu überhören. :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich zu Hause bin bin ich ganz still, ich reiss mich dann zusammen, denn ich finde die Vorstellung, dass meine Eltern mich hören, nicht grade anregend :mellow: . Wenn ich bei meinem Freund bin werd ich meistens ziemlich laut, irgendwie wird der Orgasmus dadurch noch ziemlich verstärkt :). Mein Freund stöhnt leider fast garnicht und wenn dann nur mal ganz leise. Schade eigentlich, ich würd ihn gerne auch hören, wenn er denn mal stöhnt macht mich das ziemlich an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wir eigentlich nie wirklich Freiräume haben (Eltern) sind wir meistens beide sehr leise... Wenn wir dann doch mal Sturmfrei haben (was leider nicht oft vorkommt) schreit meine Freundin ihre aufgestaute Lust aber förmlich hinaus; und die Nachbarn sind da auch relativ egal... ;-) Ich selbst bin da etwas leiser, allerdings hatte ich auch schon das Phänomen, das ich nach dem Orgasmus einfach das blödes Grinsen nicht mehr wegbekommen habe und feuchte Augen bekommen habe... Liegt wohl auch an den teilweise sehr heftigen Glücksgefühlen... Sex ist halt die beste Droge die es gibt... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, mir sind die Nachbarn nicht egal- vielleicht wohne ich den Rest meines Lebens neben denen? :blink: Ich hab es gestern mal versucht und mir hat das nicht wirklich etwas gebracht, ich fand da keinen Unterschied, außer das ich mir blöd vorkam. Aber jetzt kann ich genau sagen, das ich es nicht mag, laut herum zu brüllen, weil ich es probiert habe. Über etwas lauteres stöhnen komme ich nicht hinaus, aber ich mag das so. Aber mir ist aufgefallen, das ich die Zähne beim Orgasmus zusammenbeiße- das geht ja auch schlecht in laut :lol: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber mir ist aufgefallen, das ich die Zähne beim Orgasmus zusammenbeiße- das geht ja auch schlecht in laut

Wenn Du das auch in Stellung 69 machst kanns aber sehr laut werden....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab es gestern mal versucht und mir hat das nicht wirklich etwas gebracht, ich fand da keinen Unterschied, außer das ich mir blöd vorkam. Aber jetzt kann ich genau sagen, das ich es nicht mag, laut herum zu brüllen, weil ich es probiert habe.

Hi, wenn Du es so magst, ist es ja ok, aber zu dem, was Du schreibst möchte ich doch noch was sagen: Das klingt bei Dir so, als würdest Du *mit Absicht* / *bewusst* lauter werden. - Darum geht es aber natürlich überhaupt nicht. (Da würde sich wohl jede/r blöd vorkommen, weil es ganz einfach nur geschauspielert ist.) Man kann das in dem Sinne *nicht* "probieren"; man kann nur versuchen (noch) mehr loszulassen und sämtliche Hemmungen fallenzulassen, und abwarten, was passiert. - Evtl. wird man dann *von alleine* lauter. :) - Einfach 'aus Prinzip' zu Schreien finde ich unsinnig. - Es muss schon zur Stimmung und Person passen! Wenn Du in Ekstase bist, dann denkst Du ja nicht mehr, sondern reagierst halt einfach automatisch. Und ich reiße mich - ehrlich gesagt - nur zusammen, wenn die Fenster auf sind oder wir uns innerhalb sehr hellhöriger Wände befinden. - Das bringt dann zwar auch Spaß, aber noch mehr Spaß bringt es natürlich, wenn ich nicht ständig an 'die anderen' denken und Rücksicht nehmen muss (obwohl es ja den einen oder anderen ja auch anturnen soll, wenn er die Nachbarn mal hört...). ;-) Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ no limit :stumm:: krankenwagen : Ich kann mich leider nur sehr selten richtig fallenlassen. Aber mein Schatz meint, das ich auch dann nie laut war. Naja, ich bin eben die stille Genießerin B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist es unterschiedlich. An der Lautstärke kann man aber sicher nicht erkennen wie schön es für mich war. Ob Nachbarn etwas hören, daran denke ich gar nicht. Einmal haben wir ein Pärchen gehört, wissen aber nicht wer es war. Das war ganz nett. :) Früher war ich eher leise, das lag aber an den jeweiligen Eltern. Das lauter sein hab ich erst mit der Zeit lernen müssen, und jetzt wärs für mich unvorstellbar immer leise sein zu müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Komisch, aber ich bin total stumm dabei.

Maximal etwas stärkeres Geatme....

Bin sonst auch eher ein ruhigerer Typ.

Allerdings kann ich mir gut vorstellen daß grade dieses Rauslassen echt klasse sein muß.

Nur ich kann es einfach nicht.

Denke es sind auch keine Komplexe wegen schämen oder so, denn mir ist kaum was peinlich.

Aber kann es irgendwie ned rauslassen!!

Und würde ich es tun gegen meinen Willen käme ich mir wie ein Schauspieler vor.

Das bin nunmal ich und ich bin wie ich bin, auch wenn ich weiß wie sehr es mein Männle anmachen würde....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist das bei denen von Euch, die (ganz) leise sind, eigentlich, wenn Ihr mit Euch alleine das Vergnügen habt? Seid Ihr da genauso leise, lauter, leiser, oder...? (Ich bin übrigens meist leiser. Was aber nicht heißt 'schlechter', sondern nur 'anders' als mit Partner. :)) Neugierige Grüße Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden