Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
batou

PROBE - Gleitgel

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo an alle zuerst mal, denn ich bin neu hier

und freu mich schon sehr auf einige äusserst

anregende Gesprächsthemen hier im Forum!

Da ich selber mich mit dem Thema Sextoys

erst vor nicht all zu langer Zeit sehr stark

beschäftigen musste, hab ich hier auch mal

eine Empfehlung die ich hier im Forum gern

aussprechen wollte, weil ich sie noch nirgens

hier finden konnte.

Es geht um das Gleitgel "Probe"

user posted image

Es macht irre viel Spaß damit rumzuspielen,

denn es verfügt über die Eigenschaft Fäden

zu ziehen.

// edit:

Der Name des Gleitgels macht es etwas schwierig im Netz danach

zu suchen, denn wenn man bei Google "Gleitcreme Probe" eingibt,

dann bekommt man meist "Gleitgelproben" ... logisch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi batou,

der Gedanke ist witzig, das man etwas am Körper hat, das Fäden zieht, da kann man bestimmt ganz toll mit spielen.

Aber was für Vorteile hat das bei einem Gleitgel? Kannst Du mal von Deinen Erfahrungen schreiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wir haben eine Menge Flüssigkeiten am Körper, die Fäden ziehen.

Mösensaft, Spucke etc. Und die würden nicht Fäden ziehen, wenn es keinen Sinn machen würde....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja :D, ich dachte jetzt nicht so unbedingt an den praktischen Nutzen von Mutter Natur, sondern eher, welchen Spaß habe ich von einem Gleitgel, das Fäden zieht? Da steckt doch sicher mehr dahinter, als das pure befeuchten und beflutschen? Aber was macht Ihr sonst noch damit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:D Naja... zunächst mal ist es, wie ich finde, im Vergleich zu den anderen die ich bisher hatte (Flutschi, Bioglide ...) schonmal sehr viel intensiver flutschig. Vor allem wenn schon eine gewissen "Grundfeuchte" da ist. Und "Spielen" war nicht im Sinne von stunden- lang fäden ziehen gemeint. Ich persönlich finde es schon interessant das es eben die gleiche Konsistenz hat wie die beschriebenen Körperflüssigkeit. Es macht sich schon bei der Entnahme aus der Flasche bemerkbar, wenn man die gewünschte Menge entnommen hat und versuchen möchte sich von der Flasche zu lösen kann es durchaus kurzzeitig zu Fäden von ca. einem Meter Länge kommen, die sich dann ausdünnen und dann unkontrolliert auf Körperregionen aufkommen. Das kann schon einen Reiz ausmachen. Wem es bei kaltem Glitsch zu eher unangenehm durch den Körper fährt, der kann das Zeug einfach im Wasserbad erwärmen. Erneute Zugabe von Wasser macht es nach längeren Spielchen auch wieder schön schleimig. Hoffe die Ausführungen waren nicht zu "trocken" :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0