Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Tobis

Luzides Träumen

10 Beiträge in diesem Thema

Passend zu dem anderen Artikel: Orgasmus ohne Berührung http://www.lovetoytest.net/forum/index.php...wtopic=1685&hl=

Vielleicht kennen das einige, daß man im Schlaf plötzlich merkt, daß man nur träumt und dann die "Handlung" des Traumes beliebig steuern kann.

Mit Trainig kann man da viel erreichen. Wie das geht ? Zu dem Thema existieren mittlerweile viele Bücher und Internetseiten, grob gesagt:

- sich angewöhnen ständig zu fragen ob man wach ist oder schläft und was man gerade macht.

- auf Unregelmäßigkeiten und ungewöhnliche Dinge achten

- versuchen Dinge zu verändern

Dadurch kommt man häufiger in diese Klartraum-Phasen. Hier muß man diese Phase bewußt halten um nicht in den Traum wieder abzurutschen oder aufzuwachen. Auch hier trainieren:

- Dinge in andere Dinge verändern (zB einen Tisch in einen Stuhl)

- Personen austauschen

- Ganz verrückte Dinge tun - Fliegen, Nackt umher laufen, Sex mit dem Traumpartner, usw.

Es hat bei mir recht schnell funktioniert, man bekommt sowohl Nachts als auch Tagsüber ein ganz anderes Bewußtsein. Wahnsinn, was man da alles erleben und machen kann. Ich hab's dann wieder aufgegeben, weil es doch irgendwie enttäuschen war morgens aufzuwachen.

Hat da noch jemand Erfahrungen mit, auch in sexueller Hinsicht ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab's dann wieder aufgegeben, weil es doch irgendwie enttäuschen war morgens aufzuwachen.

LOL! Aber wofür das ganze aufgeben? Wenn du das die ganze Zeit haben kannst wenn du schläfst reicht das doch oder nicht? Klingt aber auf jeden Fall interessant! Kenne auch jmd der sowas kann, bin irgendwie neidisch drauf! Mal sehen ob ich mit dem Training anfange!? Was hast du dafür angestellt? Ein Buch gelesen oder im Internet? Welche Seiten/Bücher? Was heisst 'hat recht schnell funktioniert'? Tage, Wochen, Monate? Und was hast du dann angestellt in deinen Träumen? Fragen, Fragen und nochmals ... Edit: Da kommt gerade noch eine rein :P Kannst du ein paar gute Seiten empfehlen? Ich habe gerade bei meiner 'Recherche' festgestellt, dass man auf eine ganze Mange komischer/schlechter Seiten kommt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Probiers mit büchern von Paul Tholey. Allerdings sollte für den Einstieg und etwas Spass die Tipps oben reichen.

vieles geht doch in die psychologische, religiöse oder wie auch immer ecke...

Bei mir hats nach ein paar Wochen, vielleicht maximal 1 Monat funktioniert, natürlich nicht täglich.

Ich hab meistens verrückte Sachen gemacht (eimer wasser über leute kippen, mit dingen bewerfen, auf auto dächern fahren, bungee springen)

Fliegen ist nicht besonders, war bei mir wie schwimmen in der Luft, allderings hab ich mir auch vorher ein Schwimmbad gesucht, damit ich beim Aufprall weich falle und nicht aufwach. (Hört sich auch verrückt an ?!?)

Sexuell war meistens nur der Gedanke da und dann war man auch schon mitten dabei. Nachdem was ich gelesen habe sollte der Orgasmus normal aber ohne Ejakulation verlaufen. Bei mir war es allerdings unterschiedlich, da ich meistens genau in dem Punkt aufgewacht bin.

Viel Erfolg falls Du es probieren willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jau, kenn ich auch!

Das hat sich bei mir schon in recht frühen jahren eingestellt (obwohl in sexueller hinsicht eher weniger).Wenn ich ich mich an träume erinnere sind es oft solche träume. Ich sage immer "Andersweltträume" dazu. Ich habe im verlauf mehrerer Träume sogar eine spezielle Ausbildung gemacht (ich meine in den Träumen) meinen dortigen Fähigkeiten entsprechend. Oft sind es ernste Träume, das sind alle die, die mit der Ausbildung und den Folgen davon zusammenhängen, oft sind es nur Abenteuerträume (leiwand: wie live mitten im Film sein) und manchmal halt auch sexträume)

Einzig das bewusste "Traum aufrufen" ist mir bisher zu anstrengend, ansonsten wenn ich drin bin weiß ich wo ich bin und kann auch jederzeit aufwachen (zb wenns gefährlich wird), manchmal träum ich auch so im halbwachzustand weiter (zb wenn ich zu früh aufwach und mir dann denk: es hätt ja auch so oder so werden können. dann wärs nicht gefährlich geworden)

sohalt

greez

LI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann sollte man mal drüber nachdenken, warum man denn plötzlich mehr Bewusstsein in seinen Träumen hat und warum man sofort aufwachen kann und was für eine Auswirkung das auf den eigentlichen Sinn des Schlafens hat.

Ich halte derartige Traumsteuerung für physiologisch bedenklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bis jetzt bin ich noch nicht psychotisch (zumindest sind mir noch keine unerklärlichen leichen in meiner umgebung untergekommen :P ) :blink:<_<:blink::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich konnte das als Kind mal, wenn ich Alpträume hatte.. Hab ne Zeitlang immer die selben Träume gehabt und mich jedesmal mehr gefürchtet und schweißgebadet aufgewacht. Bis ich dann auf den trichter gekommen bin, das man die "bösen Monster" auch durch andere Dinge austauschen kann, oder auch einfach auf Knopfdruck etwas anderes träumen kann... kam mir immer so vor wie ein Videorekorder...einfach Vorspulen und was "vernünftiges" träumen... ;-) Mittlerweile träume ich fast garnichts mehr... wird wohl an dem ganzen Stress im Berufsleben liegen... Hab auch sonst eher nen ziemlich flachen Schlaf... Na ja... jetzt wo man sich zurückerinnert könnte man es ja nochmal ausprobieren. Schließlich ist die Phantasie heute um einiges weiter als mit 5 Jahren.. ;-) Ich würde aber nicht unbedingt jedem dazu raten sowas auf Dauer zu machen. Soll schon Leute gegeben haben, die davon Schäden genommen haben, sei es in Physischer Sicht (irgendwo runterspringen, weglaufen, etc.), bzw. auch Psychischer Sicht. Kleine Anmerkung zum Schluss: Ich bin sehr Mondabhängig. Soll heißen ich geh auch schonmal Schlafwandeln. Lann auch sien, das ich deshalb meine Träume so extrem wahr nehme... Gruß Orphane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich nicht absichtlich solche träume hervorrufen kann (auch nur sehr ansatzweise probiert habe s.o.) muß ich eh immer warten bis es passiert (ist vielleicht auch ein guter regelmechanismus) und das kann gleich ein paar mal hintereinander sein oder auch einen Monat dauern (oder mehr), aber ich kann es auf jedenfall zur vielfalt meiner Träume dazuzählen.

Außerdem hatte ich noch nie Probleme die reale Welt von der nicht realen zu unterscheiden.

Sollte einem das nicht mehr so ganz gelingen ist es natürlich bedenklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Kind habe ich oft geträumt. Man ist aufgewacht und konnte sich noch an Details erinnern. Meistens jedoch wenn man was Schlechtes geträumt hatte.

Aber mittlerweile kann ich mich gar nicht mehr erinnern, mal wieder was geträumt zu haben.

Aber was komisch ist, ist die nächtliche Latte. *lach* Also irgendwas muss ja im Kopf rumgeistern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Ergänzung: aus medizinischer/psychischer Sicht oder wie auch immer ist das unbedenklich. Klarträumer haben einen genauso erholsamen Schlaf, wie nicht Klarträumer. Es betrifft ja nur bestimmte Phasen des Schlafs. Das Ziel ist es die Traum- von den Wachphasen unterscheiden zu können. Daher besteht das Problem mit den Leichen im Keller eher für Leute, die Klarträumen nicht üben :) Träumen tun wir übrigens alle mehr oder weniger bewußt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0