Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
laxpfel

Beim Masturbieren zuschauen

15 Beiträge in diesem Thema

HI,

ich werde immer sehr geil, wenn ich durch die Stadt laufe und eine Frau oder einen Mann sehe, die mich interessieren - und ich mir vorstelle, wie sie es sich selber machen. Es ist in meiner Vorstellung wichtig, dass die Personen nicht wissen, dass ich ihnen beim Masturbieren zuschaue.

Ich habe schon auf diversen Intermetseiten nach Filmen gesucht, die Amateure zeigen, die nicht wissen, dass sie gefilmt werden, während sie es sich selber machen.

Ich würde auch gerne mal meine Frau überraschen, während sie es sich so richtig selber mit dem Dolphin II besorgt, den wir zusammen gekauft haben - aber wir setzen ihn immer zusammen ein - dann weiß sie ja, dass ich dabei bin - ist dann nur der halbe Spaß. Ich weiß, dass sie ihn auch alleine benutzt, deshalb würde die Möglichkeit bestehen sie zu überraschen.

Hat jemand die gleichen Vorstellungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute

Ja bei mir ist es so wenn ich mit meiner Frau im Bett liege, und sie sich bewegt stelle ich mir vor das sie es sich selber besorgt. Was manchmal komisch endet wenn ich richtig Geil bin spreche ich sie an, um mit zu bekommen dass sie wirklich schläft.

Mfg Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

aufgrund der überwältigen Anzahl von Antworten (mir fehlt vermutlich etwas die Erfahrung mich auszudrücken) möchte ich präziser werden:

Also mich würde interessieren, ob Ihr schon mal jemanden beim Masturbieren gesehen habt, der das nicht wußte? Das heißt, habt Ihr jemanden erwischt, der gerade sehr beschäftigt war und nicht davon mitbekommen hat, dass Ihr zugeschaut habt?

Zum Beispiel haben bei der Firma, bei der ich in den Semesterferien immer gearbeitet habe, die LKWs auf die Ladung gewartet. Mein Job war es den Jungs Bescheid zu geben, wenn sie den LKW beladen konnten. Als ich an einem Tag um den LKW ging, um dem Fahrer Bescheid zu geben, sah ich durch den Aussenspiegel seine Hand an seinem besten Stück in voller Aktion. Der Schreck ging mir zunächst durch alle Glieder. Später aber, als ich mich mit mir selber beschäftigt habe, habe ich pasuenlos an den Anblick denken müssen und fands geil und aufregend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, dann will ich mal zur Welle der überschäumenden Begeisterung beitragen... Der erste Beitrag war wirklich etwas verwirrend, jetzt kapier ich aber worum es geht. :) Erlebt habe ich so etwas leider noch nie, aber auf jeden Fall gehört es zu den Top-10 meiner Wunschvorstellungen. Klingt aufregend, wie Du das beschreibst. Dummerweise hatte ich noch nie das Glück, es wirklich erleben zu dürfen. Ach ja, das mit dem "Freundin erwischen" wäre sicher supergeil. Aber ich glaube, das kannst Du Dir abschminken, denn die meisten Frauen sind sehr gut im verstecken. Meine z.B. meinte auf die Frage, warum sie eigentlich nie vor mir masturbiert (weil ich ihr unzählige Male erzählte, wie geil mich der Gedanke macht): Sie macht das nur, wenn ich nicht daheim bin. Tja, da helfen wohl nur noch versteckte Kameras... :rolleyes: (Übrigens gibt es einen Haufen Leute, die das machen und dann die Bilder ihrer Frauen ins Web stellen... :blink: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gehöre ich (m) wohl zu den wenigen (?) glücklichen die dabei sein dürfen, wenn die Partnerin masturbiert. Es gehört bei uns einfach mit zu Liebesleben dazu, dem anderen "dabei" zuzuschauen und dabei Hand an sich selbst anzulegen. Es ist einfach toll !! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja - ich denke, es hier weniger darum, dass der Mann dabei sein darf, wenn seine Frau sich selbst befriedigt sondern eher darum, dass der Mann seine Frau sozusagen "auf frischer Tat dabei ertappt"ohne dass sie es weiß oder merkt.... nur das ganze eben ausgedehnt auf irgendjemanden, den man dabei mal erwischt hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

meine Freundin und ich stehen voll draufen, wenn wir es uns selber machen und dabei zugucken als würden wir uns beobachten. Ich werd immer super geil, wenn ich seh wie meine Freundin sich selbst fingert und die Klitoris reibt und dabei stöhnt. Je nachdem wie wir drauf sind wird dann auch schonmal auf die Brust oder ins Gesicht gespritzt. Wichtig: warte genau bis zu dem Augenblick wo deine Freudinn kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einmal etwas zu einem Nachbarn bringen wollen. Da er nicht öffnete, ich aber wusste, dass er daheim ist, wollte ich ums Haus gehen und auf der Terasse nachsehen. Ich sah ihn dann mit einem Pornoheft auf einem Liegestuhl - kräftig am wichsen. Ich habe mich dann sofort wieder aus dem Staub gemacht, weil es mir doch höchst unangenehm war, ihn so in seiner Intimsphäre "gestört" zu haben. Er hat übrigens von alldem nichts mitbekommen und angemacht hat es mich nicht wirklich... Das wäre bei einer netten Nachbarin vielleicht anders gewesen! ;-) Viele Grüße Zimbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, guten Tag, mein Süßer und ich mögen gerne dem anderen beim "Auto-Sex" zuschauen, das machen wir häufiger als 2. Mal nach dem Sex. Das ist dann sehr entspannt, vertraut und ... wunderschön. Als junge Frau wurde ich mal von einer Freundin beim Mastrubieren im Urlaub überrascht, das war uns damals beiden sehr peinlich, heute würde ich das anders sehen. Letztes Jahr waren wir das erstes Mal in einem Pärchenclub, mit ein wenig SM und Vorführung der Partnerin. Die Chefin des Clubs bestimmte im Laufe des Abends drei "Sklavinnen" (es traf mich und ich bin mir sicher, mein Süßester hatte dabei die Finger mit im Spiel!), die sich öffentlich in ihrer Lieblingsstellung streicheln mußten. Das spielte sich auf einem großen runden Bett ab, wo die anderen rumstanden und zuschauten - puh, kann ich nur sagen. Ich war als zweite dran. Bei der ersten Frau war ich mir nicht sicher, ob sie es nicht gespielt hat, weil sie stöhnte so sexfilmäßig laut, aber egal. Dann kam ich an die Reihe und kniete mich auf allen Vieren hin und begann meine Spalte und Klit zu verwöhnen. Ich war schon feucht, hatte schon mit meinen Mann einen Orgasmus erlebt, war aber durch das "Treiben" im Club irgendwie dauerfeucht geblieben ;-) Ich weiß nicht, wie lange ich brauchte, aber ich kam japsend und die anderen Partygäste klatschten aufmunternd Beifall. Dann stürzte sich mein Süßer auf mich und machte es mir doggy-style vor allen Leuten. Also soviel zum Zuschauen und beobachtet werden... Die Club-Szene war sicher etwass besonderes, weil es gerade darum geht, intim und öffentlich gleichzeitig zu sein. Bis später und laßt eure Erfahrungen hören Mari

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe oft das Glück gehabt meine Ex beim onanieren zu erwischen und heimlich zu beobachten.

Irgendwann merkte ich, daß sie immer abends länger aufblieb - angeblich nicht müde und tolles Tv-Programm. Also hab ich mich mal reingeschlichen und da war sie voll eingeschlafen, hatte noch die Hand im Slip und der war sehr nass im Schritt - echt geil.

Dies wiederholte ich ab und an und konnte sie dann laut stöhnen hören und heftig ihren Kitzler reiben, bis sie kam. Ich hab dann öfter im Nebenraum durch die offene Tür (nur Vorhang) zugehört und mir leise einen abgerubbelt.

Drei.. viermal hat sie nachts im Doppelbett neben mir gewichst und dachte ich schlafe. Da hat sie nur ganz leise gestöhnt.

Und irgendwann entdeckte ich ihren Silicondildo unter der Wäsche. Ein riesen dickes Teil, dachte gar nicht, daß sie das reinkriegt. Muss aber wohl gegangen sein, da er ab und an anders dalag- quasi in regelmäßiger Benutzung sein musste.

Und da entdeckte ich auch noch so anders Sexspielzeug was sie benutzte, wenn sie dachte ich merks nicht, Klammern für die Brustwarzen, einen Analdildo usw. Also ein echt geiles Luder und ich hab viel gewichst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern hatte ich dann selber Glück. Meine frau hatte es sich in der Badewanne so richtig gemütlich gemacht und ich saß im Wohnzimmer und habe in die Röhre geschaut. Als ich mir etwas aus der Küche holen wollte, bin ich an der Tür zum Badezimmer vorbeigekommen.

Dabei habe ich danndas Plätschern des Wassers im Bad gehört und hörte meine Frau leise stöhnen.Durch dem Spalt zwischen Türe und Türpfosten hatte ich dann freien Blick auf die Badewanne, leider ohne ihr Gesicht sehen zu können. Aber ich konnte gut erkenne, dass sie sich gerade mit der rechten Hand ordentlich berarbeitet hat.

Ich war sofort so erregt, dass ich mich selber bei mir Hand angelegt habe - aber meine Frau war schon weiter und scheller. Ich konnte nur noch sehen wie sich ihr ganzer körper wie ein Flitzebogen spannte und sie nach einem heftigen Schnaufer wieder in die Wanne gesunken ist - uns sich anschließend in aller Ruhe weiterrasierte.

War total aufregend und am besten gefiel mir ihr unschuldiges Gesicht, als sie nach dem Bad ins Wohnzimmer kam. Sah irgendwie sehr entspannt aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also heimlich - sprich ohne das derjenige es bemerkt hätte, habe ich erst einmal jemanden dabei beobachtet. Da war ich ca.10 und auf einer Jugend-Ferien-Fahrt. Den Typen, um den es geht, fand ich damals ganz toll (er war ein paar Jahre älter als ich)... ! Eines Tages suchte ich ihn im ganzen Haus, fand ihn aber nicht und ging entmutigt in den Gemeinschftsraum zurück. Auf dem Weg dorthin musste ich an seinem Zimmer vorbei und die Tür war ein Stück offen. Naja, da lag er dann auf seinem Hochbett und holte sich einen Runter. Ich hatte sowas natürlich noch nie zuvor gesehen und blieb einige wenige Minuten angewurzelt stehen uns schaute interessiert zu. Im großen und Ganzen hat mich das damals aber eher verunsichert, als erregt. In dem Alter aber auch kein Wunder, will ich meinen. Dann gabŽs noch einen Urlaub, in dem meine beste Freundin sich das ein oder andere Mal mit ihrem Freund in meiner Gegenwart vergnügte - obwohl sie genau wussten, dass ich alles mitkriegte. Vorher dachte ich immer, so eine Situation würde ich aufregend finden ... am Ende war es mir aber doch eher unangenehm und ich habe mich immer bemüht, mich schon am Anfang aus der Affäre zu ziehen/in eine andere Richtung zu schauen/einzuschlafen etc. Aber meinem Freund beim onanieren zuzuschauen finde ich nach wie vor sehr erregend - ebenso wie andersrum. Allerdings machen wir das auch immer so, dass wir gleichzeitig Hand anlegen - also keine Spur von heimlich oder so. Im Gegenteil - meist fängt es damit an, dass wir uns gegenseitig dabei zusehen und gegen Ende dann so scharf sind, dass wir die Finger nicht mehr voneinander lassen können. Entweder wir besorgen es uns dann gegenseitig, oder er befriedigt mich mit der Hand zu ende, während er zwischen meinen Beinen sitzt und sich weiter einen runterholt - aber so, dass ich ihn dabei gut beobachten kann (er erlaubt mir dann auch partout nicht, ihm zur Hand zu gehen - er weiß genau wie scharf mich dieser Anblick macht) und spritzt dann auf meinen Schritt ab. Obwohl ich zugeben muss, die Vorstellung ihn mal zu "erwischen" hat doch einen ziemlichen Reiz! :rolleyes: Hmmm ... wie sieht es denn mit einem kleinen Rollenspiel aus?? Schon klar - das ist nicht das selbe, aber man könnte doch absprechen, dass man dem Partner dabei zusehen wil und sowas inszinieren ... !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heimlich zusehen?

Nichts für mich. Ich weiß es immer gern, wenn mir jemand zusieht.

Sb und den Partner dabei zusehen lassen kommt bei mir / uns häufiger vor. ich persönlich lasse mir nicht nur dabei sehr gern zusehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ... heimlich zusehen LASSEN würde ich mir nun auch nicht so gern!

Ich weiß, das hat was von Doppelmoral - aber so wenig mir die Vorstellung gefällt, dabei beobachtet zu werden, ohne dass ich es weiß, umso mehr gefällt mir doch die, meinen Partner heimlich dabei zu beobachten.

Aber ich finde Matthias hat da ne interessante Frage aufgeworfen ... eben diese, wie es denn mit einem selbst aussieht!

Ob man seinen Partner nun heimlich beobachten wollen würde; oder einen Fremden ... ODER/und ob man selbst gern mal heimlich dabei beobachtet werden würde, und erst im nachhinein davon erfährt (wenn man es gar nicht erfährt, hatŽs ja keinen Reiz, weil man es niemals mitbekommt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bislang hab ich meine Freundin erst einmal "erwischt", wie sich es welbst gemacht hat... Sie war ziemlcih geschockt, ich fands allerdings sehr geil... NAch gutem Zureden und langem Diskutieren hat sie eingesehen, dass sie nichts "verbotenes" oder "schmutziges" macht und ich darf ihr hin und wieder mal zuschauen...(Sie mir genauso)... Allerdings hab ich sie bis jetzt leider nicht noch mal erwischt...das war wirklcih die Krönung... ;-) Selbst überrascht werden stelle ich mir nicht so toll vor, es sei denn es ist von der eigenen Freundin... wenn ich mir aber überlege das meine Mum ins Zimmer stolpert... *würg* Nee, Danke... Das meine Freundin mich erwischt hat, ist mir schon öfters passiert, da sie immer relativ schnell müde wird und schon früh in ihr Hochbett geht... nunja.. dadrunter steht der PC.. den Rest könnt ihr euch ausmalen... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0