Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Drakulinchen

Kuriose Geschichten

9 Beiträge in diesem Thema

Wenn mal was falsch gelaufen ist: bitte ehrlich dem Arzt sagen, was los ist- umso schneller kann geholfen werden.

Frau kommt zu meinem Vater und klagt über Nierenschmerzen und Probleme beim Wasserlassen.

Bakterien keine vorhanden, ansonsten auch ncihts feststellbar. Erst das Röntgenbild brachte erstaunliches auf den Bildschirm - Stricknadel in Harnblase...

Frau ist angeblich beim stricken eingeschlafen und zufälligerweise ist dabei die Stricknadel in die Harnröhre der Frau gerutscht und dann in der Harnblase steckengeblieben...

Auch lustige Ausrede: Frau mit Flasche in Vagina die wegen Unterdruck nicht mehr rausging: sie ist angeblich gestürzt und zufällig auf die Flasche gefallen...

Oder der Mann, der sich versehenlich auf den Apfel gesetzt hat und der dann im Hintern nicht mehr rausging...

Also bei Problemen klar sagen, was Sache ist und bei steckengebliebenem Apfe im Hintern nicht über undifinierbare Bauchschmerzen (keine Ahnung warums mir wehtut) klagen, sondern sagen was Sache ist.

Viel Spaß und "unfallfreies Spielen" wünscht Euch

Draku

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Boah! :lol: Ich glaube mir wäre das so dermaßen peinlich, wenn ich sagen würde, ich weiß nicht was los ist und auf einmal findet der Doc nen Apfel in meinem Hintern :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, den meisten ist wohl eher peinlich, was die in ihren sexuellen Fantasien so alles in sich rein stopfen. Daran, das die Ursache später sowie gefunden wird, denkt sicher erstmal keiner. Und vor allem nicht daran, das Zeit immer ein entscheidender Faktor sein kann. Ich kann mich an meine Zeit als Tankstellen-Angestellter zurückerinnern. Wenn mal kein Kunde da war, hat man sich die "Dr. Sommer"-Seiten rausgesuct, die sind schließlich immerwieder zum schießen :lol: Auf jeden Fall habe ich sowohl im "Wochenend" als auch in der "Bravo" folgenden Bericht gefunden (im einene Fall wars ne Liebeskugel, im anderen ein Tampon - werde hier aber nur vom Tampon sprechen): TagX (ca 16:30): Frau hat ihre Regle in nutzt ein Tampon, beim herausnehmen reißt das Bändchen ab. Wie jede vernünftig denkende Frau setzt sie sich hin, und schreibt einen Leser-Brief an "Dr Sommer". Sie hat Glück und es ist alles um etewa 16:30 passiert, bis sie den Brief fertig hat ist es 17:00 und der Postdienst steht just vor der Tür am Post-Briefkasten, und sie drückt ihm den Brief in die Hand, auf das er rechtzeitig ankommt. TagX+1: Der Brief wurde versandt, und kam tatsächlich am nächsten Morgen in der Redaktion von Bravo. Ein fleißiger Redakteur bekommt den Brief in die Finger, und denkt sich, das ist wichitg, das muuß in die aktuelle Ausgabe und stoppt die bereits angelaufende Produktion, um diesen Brief noch ein zu fügen 8) TagX-2 (07:00): Der Druck wurde in der Nacht soweit fertig (selbstverständlich mit gehöriger Verspätung). Aber nix desto trotz, er ist jetzt im Kiosk um die Ecke. Die Frau von oben steht natürlich vor dem Händler an der Tür, und kauft sich um 07:00 besagte Zeitschrift, und darin wird ihr genau gesagt, wie sie das Dingen wieder raus bekommt. Ente gut alle gut :lol: Naja, wenn man das nun zusammen rechnet: Im günstigsten Falle waren das jetzt 7,5h + 24h + 7h, macht also 38,5h, die diese Frau mit den Leibsekugeln, oder dem vollgesogenen Tampon durch die Gegend rennt, nur weil sie zuviel angst vorm Arzt hat. Ich hoffe ja, dass sie in der Zwischenzeit vernünftig genug war doch zum Arzt zu gehen, denn diese 38,5 Stunden sind unter Garantie nicht machbar. Bleibt nur noch die Frage, ist das überhaupt ein realer Leserbrief gewesen oder war er gefakt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uiuiuiui : polizei :

Ich bin mal paar Monate im Rettungsdienst mitgefahren. Was da der Rettungsassitent so erzählte, war auch recht luschtig.

Vom Schraubenzieher im Darm, bis über Deoroller, Flaschen, Nahrungsmittel etc. in der Scheide ist die Dunkelsziffer doch recht hoch, was so alles in Körperöffnungen verschwindet.

Er sagte, dass insbesondere die sogen. Darmpalpation (Muskelbewegung der Darmmuskalatur) sehr unterschätzt wird uns schwups, weg ist der Gegenstand. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hehe - soll i aus n nähkisterl plaudern?

und als sanitöter hab ich ned mal die wirklich lustigen sachen erlebt, weil die leute - so sie noch können - lieber selber fahren *g*

aber ich hab ein paar urologenvorträge und schulungen in der richtung gemacht ... mit den geilsten röntgen- und normal-bildern, diest dir vorstellen kannst.

tatsache is aber eines:

soferns kein provinzspital ist, sind die leute dort sowas gewohnt.

das einzig lustige für die, sind die ausreden, nicht div. in leuten steckende sachen.

is zwar sicher peinlich, aber immer noch besser, das zeug wieder raus zu kriegen.

viel schlimmer find ichs, wenn ich schlüsseldienst oder feuerwehr kommen lassen muß, weil irgendwer die schlüssel für handschellen verlegt hat *bruhuaa* so geschehen einer hure, bei der der kunde nen herzinfarkt gekriegt hat, und sie die schlüssel nicht finden konnte ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, mit Handschellen ist mir als ich noch arbeitete auch mal was unangenemes passiert... Gast wollte unbedingt Handschellen angelegt bekommen - die im Studio hängenden Teile waren ihm zu leicht- er fragte nach speziellen... Tja, in einer großen Schublade waren dann viele verschiedene (+zugehörigem Schlüssel). Nach der Session wollen allerdings die Handschellen ncit aufgehen - da sie immer nur in der Schublade liegen da sie sehr unbequem und schwer sind, wurden sie nie benutzt und sind etwas eingerostet. Da hab ich dann großzügig Massageöl reingespritzt damit ich die wieder vom Gast runterbekam... Er schwitzte schon etwas - hat mir ziemlich leid getan... Auf den Schrecken bekam er dann erstmal einen Drink :) Grüße, Draku

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

Hinzuzufühen wären noch die Staubsaugergeschichten von der Urologischen! Dumm halt, wenn man sich in der elektrischen Bürste verheddert.

Aber im Ernst - steht denn zu erwarten, daß ein Dildo, der anal verschwindet, irgendwann wieder auf natürlichem Weg ans Licht kommt? Aus genau diesem Grund sind wir bei allem, was nach Analspielzeug ausschaut, sehr vorsichtig.

Viele Grüße,

Gamma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also aus meiner sanierfahrung währ ich mit ALLEM, was in JEDEM loch verschwindet recht vorsichtig, und würd lieber überreagieren.

spätestens, wenn man schon n paar tage nicht aufs wc konnte, wirds dann wirklich höchste eisenbahn!

was sonst passiert, kann jeder unter stichworten wie "darmverschluß" usw. nachlesen im inet.

is nämlich techn. gesehen egal, ob der künstlich hervorgerufen wurde, oder "biologisch" - vergiften tust dich allemal selber - und das geht schneller, als man denkt.

lustiger weise hab ich wenig fälle kennen gelernt, die mit analen spielchen zu tun hatten. da geh ich immer noch mit der 2,5 liter colaflasche hausieren, weils nix anderes gibt, das ich selber gesehen hätte (zumindest am röntgen) *g*.

viel häufiger sind ringe, beilegescheiben, usw. auf penissen und kugelschreiberteile in weiblichen und männlichen harnblasen. sehr beliebt sind auch die oben genannten staubsaugerunfälle, oder auch etwas zu wild "behandelte sklaven" beiden geschlechts = tiefe striemen am rücken, bis hin zu hautablösungen, würgemale, gebrochene knochen, ...

ganz lustig wirds dann, wenn die herren und damen intelligenzbestien mit sachen wie atemkontrolle, feuer, nadeln, usw. anfangen, und eigendlich null ahnung haben.

sprich: die dödels machen alles nach, was im inet auf bildern sehen, und glauben, sie wüssten eh alles ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, mich gruselts auch immer, wenn ich Bilder von an den Brüsten aufgehängten Sklavinnen etc sehe...

Viele Leute mit Null Ahnung denken dann: das hab ich im nicht gesehen, das geht, das probier ich mit meiner Freundin aus...

Oder die tollen Tramplingfotos mit ultrahigheels stehend auf den Hoden des Mannes. Was man bei den Bildern nicht sihet, ist die Halteleine oder die Abstützvorrichtung für die Frau damit sie nicht das Gleichgewicht verliert... Die Bilder sind zwar nciht gefaket, aber daß man hier Gleichgewichtssicherung braucht um den Partner nicht zu verletzen oder bei Gleichgewichtsverlust nicht mit gebrochenem Knöchel dazustehen, das wird nicht gezeigt. Sieht halt besser aus, wenn "Sklave" sich vorstellt, die sthet mit 15 cm Highheels auf ihm drauf. Wer sowas mal gemacht hat, weiß, daß es ohne Sicherung mehr als riskant für beide ist und ohne Sicherung nicht praktikabel ist.

Wie es im TV oftmals heitßt: "Kinder, macht das jetzt nciht nach" - auch hier: die Bilder zeigen oft nicht alles damit die "Illusion" aufrecht erhalten bleibt - hier hilft nur nachdenken oder Foren besuchen und nicht alles nachmachen, was bei X oder y mal gesehen wurde.

Ich hab auch Bilder, wo ich jmd mit beiden Armen fiste (bis über Ellbogen drin) - aber das geht nur mit bestimmten trainierten Personen und sollte auch nur jmd aktiv machen, der von der Materie eine Ahnung hat, sonst kanns bös enden. Eine Darmruptur ist kein Spaß sondern ein Fall für eine sofortige Noteinweisung ins Krankenhaus.

Grad bei analen Geschichten sofort zum Arzt gehen . lieber rot werden als tot werden...

In dem Sinne: lieber vorsichtig an alles rantasten und nicht alles nachmachen, was ihr mal irgendwo gesehen habt...

Grüße,

Draku

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0