Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Kallisti

Erfahrungsbericht ST Wonder Wave

2 Beiträge in diesem Thema

Hi @all,

mein SuperTight WonderWave - Insert ist also heute dann doch angekommen. Freitag hatte ich es bestellt. Merkwürdig war, dass das Insert zwar originalverpackt, aber ohne die Transportsicherung (diese harte (Kunststoff?)-Röhre geliefert wurde. Auch die Probe-Packung Gleit-Gel fehlte. Aber egal, zumal ich ja eine Tube AquaGlide mitbestellt hatte.

1. Auspacken

Ich war schon sehr verblüfft, wie groß allein dieses Taschenlampen-ähnliche Case war. Dieses hatte ich separat mitbestellt, da ich nur eine "Sex in a can" besitze. Und da die Special-Inserts nunmal nicht mit der Fleshlight zusammen ausgeliefert werden, musste ich nunmal so ein Case mitbestellen. Also die Nachbildung einer Taschenlampe kann hier wirklich nur erahnt werden, da ist die Sex in a can die wesentlich bessere Tarnung. Alsgleich wurde dann auch das Insert von mir ausgepackt. Feststellen musste ich zunächst mal, dass dieses Insert erheblich größer ist, als von der Sex in a can gewohnt.

2. Gebrauch

Die Öffnung der von mir bestellten "Pink Lady" war wie beschrieben nur ca. 1cm dick. :-D

Erotische Stimmung breitete sich auch, die Freude war groß.

Ich habe das Insert zunächst mal unter fließendem Wasser ausgewaschen und auf die richtige Temperatur gebracht. Das Eindringen war wirklich super. Hätte ich die Augen geschlossen und nicht gewusst, wo ich gerade meinen Schwanz rein schiebe, so hätte ich gedacht, meine Freundin würde vor mir liegen...

Durch das Zuschrauben der oberen Deckels wird ein angenehmer Unterdruck beim Herausziehen erreicht, was die ganze Sache noch wesentlich geiler macht.

Leider musste ich feststellen, dass das AquaGlide-Gel mit dem Toyfluid in keiner Weise mithalten kann. Es ist dickflüssiger und ich musste 2-3 Mal innerhalb von 5min. nachschmieren, was bei Toyfluid nie der Fall war. Ansonsten war das Feeling spitze, aber es riss mich nicht vom Hocker.

Da das Standart-Insert der Sex in a can bereits gerippt ist und nur unwesentlich größeren Durchmesser der Öffnung besitzt, ist der Unterschied von einem Standart-Insert der richtigen FL zum ST WonderWave natürlich erheblich größer. Das Feeling war also nichts überragend Neues.

3. Fazit

Wer eine Sex in a can sein Eigen nennt, der sollte sich einen Kauf des ST WonderWave-Inserts genau überlegen. Ein großer Unterschied ist es nicht. Postiv ist hingegen, dass das Insert wesentlich besser (auch nach der Reinigung) in die FL einzuführen ist, als in eine Sex in a can. Da gehts nur mit längerem Gefummel, wenn man zu faul zum Pudern war. Abraten kann ich von AquaGlide zwar nicht, aber es sei erwähnt, dass das Toyfluid meiner Meinung nach besser ist.

BTW: Mir drängt sich der Verdacht auf, dass zumindest die Pink Lady eine Abformung einer echten Vagina ist. Zumindest äußerlich.

Ich meine sogar Hautlinien (oder wie das heißt) erkennen zu können. Weiß da jemand mehr?

Gruß

Kallisti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Kallisti,

ein super Bericht, sehr ausführlich und objektiv. Deine Frage zum vaginalen "Abguss" habe ich mir auch gestellt und denke, es ist einer. Was muss das wohl für ein Gefühl für diese Frau sein ....

Bezüglich Deiner Erfahrungen mit AquaGlide kann ich Dir nur beipflichten. Ich persönlich halte von dem Zeug garnichts mehr seit den letzten 3 Tagen (siehe meinen Bericht zur Mokka-Dame). Es ist schnell trocken, grisselig und zieht irgendwie in die FL ein ... schade ums Geld

Grüße, Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0