Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Gast

masturbation und sextoys in der partnerschafft

11 Beiträge in diesem Thema

hallo, ich habe das "glück" das ich mit meiner frau wirklich über alles sprechen kann. auch über sex und selbstbefriedigung. es ist eigentlich schade das viele paare nicht so offen miteinander darüber reden können. ich glaube da entgeht ihnen etwas. meine frau befriedigt sich auch regelmäßig selber. sie findet das wichtig um auch ihren körper besser kennen zu lernen. ich finde das super und habe ihr deswegen auch einen g-punkt vibrator geschenkt, über diesen sie sich auch sehr gefreut hat. ich befriedige mich ja auch selber und habe mir auch ein sextoy gekauft. meine frau steht voll hinter mir. sie findet das klasse. wir haben auch schon eine menge sextoys zusammen gesammelt die wir alle mal zusammen ausprobieren wollen. angefangen bei den vibratoren, über das liebeskissen bis hin zu einer leder augenmaske und schön weich gepolsterten lederfesseln. :lol: auch sprechen wir über unsere phantasien. wir werden auch mal langsam anfangen vieleicht die eine oder andere mal auszuleben. andere hingegen sollen doch lieber phantasie bleiben. man(n) muß ja schließlich noch was haben wenn man es sich selber besorgt, oder?? :wink: ich bin der meinung das man in einer partnerschafft nicht nur über die "alltags-problemchen" reden sollte sondern auch über die sexuellen wünsche und phantasien! was gibt es schöneres als sich wirklich komplett seinem partner anzuvertrauen und mit ihm den sex zu geniessen??! seit dem wir so offen miteinander sind erleben wir den gemeinsamen sex viel intensiever und schöner als vorher. ich kann nur jedem raten sich ans herz zu fassen und mit seinem partner darüber zu reden. aber bitte nicht mit der "tür" ins haus fallen. :wink: viele grüße an alle, gruß hydroman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich stimme Hydroman voll und ganz zu! Ich habe auch das Glück mit meiner Frau über alles reden zu können und so bleibt auch beim Sex kein Thema unausgesprochen.

Wenn wir nicht so offen miteinander reden würden wären uns schon sehr geile Situation verschlossen geblieben. So sind wir irgendwann auf das Thema Sex mit einem zweiten Mann gekommen und waren beide überrascht das es ein geheimer Wunsch von uns beiden ist. Und so haben wir diesen Wunsch in die Tat umgesetzt und haben seitdem öfters geile Erlebnisse zu dritt. Hätten wir uns beide nicht getraut darüber zu reden, wäre das ein Traum für uns beide geblieben. Natürlich zwingen wir uns zu nichts, ein nein heißt nein und ein vielleicht ist ein vielleicht. Wenn einer anfängt den anderen zu etwas zu drängen gehts bestimmt schief. Aber wenn man offen über alles redet und die Meinung seines Partners akzeptiert wird der Sex noch besser und die Beziehung wird nie langweilig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

eigentlich kann ich mit meiner Maus über alles reden.

Aber bei Themen Gruppensex, Bi-Frauen, In-den-Mund-spritzen blockt sie ab. Muß ich nun die Flinkte ins Korn werfen?

Oder gibts da ne Möglichkeit? :?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

vieleicht bis du mit der tür in haus gefallen?

sex macht am meisten spaß wenn beide das gleiche wollen!

wenn einer unbedingt etwas möchte wozu der partner nicht berreit ist oder noch nicht zu berreit ist, weil er es sich nochmal überlegen möchte, wird ziemlich schnell abgeblockt und das kapitel in die schublade gesteckt!

viele frauen denken da auch etwas anders drüber.

und ich glaube, wir männer werden die gedanken der frauen sowieso niemals verstehen, oder?? :wink:

(war jetzt keine beleidigung!)

viele frauen machen sich auch irgendwelche "horror" gedanken wenn man solche themen anspricht.

weil sie haben es ja im fernsehen gesehen und gelesen und gehört und so weiter...

man muß schon etwas mit fingerspitzengefühl an die sache rangehen und sich langsam vortasten und natürlich auch alles genau erklären wie man es sich so vorstellt.

meistens ist es sowieso anders als man es sich vorgestellt hat.

bei meiner frau war es nicht anders als ich ihr sagte das ich ihr mal gerne die augen verbinden möchte!

anfangs war sie vom gedanken überhaupt nicht begeistert und hat nur abgeblockt und nur gesagt das sie sich dabei nicht wohlfühlen würde.

aber nachdem wir es ausprobiert haben fand sie es klasse!

sogar so gut das wir es jetzt öfters machen!

aber bei bestimmten sachen sollte man ein klares "nein" akzeptieren.

wenn man den partner zusehr zu etwas drängt was er absolut nicht will, kann der schuß gut nach hinten losgehen und es liegt etwas über der beziehung was man nur sehr schwer wieder weg bekommt!

also, wenn deine frau abblockt wenn du bestimmte themen ansprichst frage vorsichtig nach warum sie es nicht mag!

vieleicht verstehst du dann die bewegründe etwas besser und ihr könnt diese "barieren" evtl. durchbrechen und mal etwas neues ausprobieren.

aber mach nichts unüberlegtes und nicht mehr mit der tür ins haus fallen.

ich spreche aus erfahrung!

wenn einmal das vertrauen gebrochen ist, ist es nur sehr schwer wieder zu reparieren!

viele grüße,

hydroman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch mit der Tür ins Haus gefallen:

Hatte mal meiner Frau das allererste Sextoy (ein Vibrator) zum Valentinstag geschenkt. Schön eingewickelt.

Hat sie eine Gesichtsentgleisung bekommen...

Aber mitllerweile besorgt sie es sich öfter selbst.

Meistens vor meinen Augen, um mich heiss zu machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es hat auch 4 Jahre gedauert, bis ich sie endlich soweit hatte mit mir in den SexShop zu gehen - das war vielleicht eine überredungskunst.

Leider kannten wir www.sextoytest.de damals noch nicht und so haben wir uns einen gräßlichen unbefridigenden hautfarbenden Vibrator gekauft. Der lag natürlich nur in der Ecke, weil er nichts brachte. : flop :

Wenn ich richtig neulich richtig gelesen habe - aus Latex.

Bei Adultshop bestellten wir uns den HOTFLASH und ist ... wie soll ich sagen? ... eine wahre Rakete. Ich habe ja schon einige Orgasmen bei meíner Freundin erlebt - aber die Vibi-gasmen (wie wir sie nennen) sind unvergleichlich. : top :

So besorgen wir es uns nebeneinander, besonders dann wenn mein Schatz die Tage hat - dann bläst sie mir meistens immer "bis zu Ende" wenn sie durch den Vibi kommt. : O :

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

uiiii, da seid ihr aber schön offen über eure beziehungen.... toll :) bin genau der meinung hydros, wir reden auch zusammen über sexbedürfnisse und akzeptieren ein nein des andern. toll find ich alex's ausdruck vibi-gasmen, die sind in der tat, je nach vibi, sehr intensiv und wie alex sagt, bei der "roten zeit" sehr toll. zu spezialthemen wie fesseln, sm (leichter art), ns (der sauberen art) und so, braucht es doch ein einfühlsames vorgehen aber erstaunlicherweise sind die frauen dann meist begeistert dabei..... also, nehmt euch die zeit und den mut (ist nicht immer einfach) euch den frauen zu offenbaren aber, kleine geheimnisse brauchen wir alle für uns, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Ihr, hier ist so oft der Begriff "mit der tür ins Haus fallen" gebraucht worden, und es weiß ja auch jeder, was damit gemeint ist. Aber wie seht Ihr das im zeitlichen Zusammenhang? Immerhin habe ich in der kurzen Zeit, die ich hier mitlese, gelernt, dass mein Schatz nicht verklemmt oder gehemmt oder was auch immer ist, was ich in "düsteren" Momenten schon so manchmal vermutete. Sondern wenn ich nach vor allem Esthers und Honeybunnys Schilderungen gehe ist sie sehr normal und ihre Zurückhaltung einfach nur "fraulich" und so schon viel sympthischer und leichter zu "erdulden". (Da habt's Ihr beiden - es gibt Jungs, die willig von Euch lernen... :P ) Aber zurück zum Thema. Wie weiß ich denn, wenn ich meinem Schatzi was vorschlage, was ich mit ihr probieren möchte und sie ist eher zurückhaltend, aber lehnt es nicht ab - wie weiß ich denn, wann ich mit der Tür ins Haus fallen würde? Manchmal möchte ich halt irgendwann mal ein Ja oder nein hören, aber wie sehr darf ich (freundlich) drängeln, ab wann ist es quengeln? Vielleicht können die Damen ja mal erzählen, wie sie _gern_ zu etwas gebracht (nicht "überredet", das Wort mag ich nicht) wurden, was sie vorher noch nicht kannten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Puh, gute Frage.....

Bei mir ist es so, dass ich bei manchen Wünschen denke: OK Baby, dann will ich es jetzt sofort, weil ich diesen Wunsch vielleicht auch schon hatte.

Manchmal ist es dann eher ein: "Klar, aber heute nicht".

Und manchmal dauert es einfach, bis man sich dann wieder an die Phantasie erinnert.

Wenn ich bei einem Wunsch meines Partners denke, dass ich es gerne probieren möchte, mir aber nicht sicher bin, ob ich darauf so wirklich stehe, tasten wir uns meistens langsam vor. So richtig kann ich das gar nicht beschreiben.

Allerdings sage ich ihm auch, wenn ich irgendeine Sache zur Zeit einfach überhaupt nicht will.

Wewnn er häufiger anchfragt würde es ich nur nerven, wenn ich gesagt hätte, dass ich das einfach momentan nicht möchte.

Schwierig, schwierig....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu!

Erstmal thanks to MicrowaveDave!

Weißt du, den großteil der frauen fällt es schwer einfach "ja" zusagen. Wenn sie keine konkrete antwort gibt, z. b. ob du nen vibi kaufen solltest, dann geh mit ihr doch einfach mal in nen sexshop, oder schaut euch im inet mal um. Wenns um stellungen oder sowas geht, dann für sie einfach vorsichtig heran. Du musst deiner freundin immer das gefühl geben, dass sie nicht allein ist. Sobald etwas passiert, was ihr weh tut, die aktion sofort abbrechen. Und die grundlage von allen "fortschritten" ist vertrauen. Ohne das läuft nix!!!

Wie lang seid ihr eigentlich schon zusammen? Und, wenn man fragen darf, wie weit seid ihr schon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte 2 Ex-Freundinnen schon meine sexuellen Wünsche ausführlich geschrieben. Eine hatte mir auch ihere sexuellen Wünsche ausführlich geschrieben. Aber wenn ich aufzähle was ich alles gerne machen würde, dann heißt das nicht, das das unbedingt sein muß. Also wenn mir meine Freundin diesen oder jenen Wunsch nicht erfüllen will, dann ist das auch okay. Naja, es kommt darauf an. Also wenn meine Freundin nicht bereit ist, mir beim Onanieren zuzusehen, dann ist das nicht okay. Wenn meine Freundin nicht bereit ist, sich vor mir selbst zu befriedigen, dann ist das okay. Wenn meine Freundin Sex im Freien nicht mag, dann ist das okay. Wenn meine Freundin Sex im Dunkeln will, dann würde ich "Nein" sagen. Ansonsten, meine Wünsche können sich auch ändern. Wenn mir meine Freundin sagen würde (und ich noch nicht lange mit ihr zusammen bin), daß sie mir gerne einen blasen würde, dann würde ich sagen: "Jetzt nicht, aber wenn Du mir sehr oft beim Onanieren zugesehen hast, wäre ich vielleicht irgendwann einmal bereit dazu." (Meine Ex-Freundin Sandra (die mit der ich Sex hatte) hatte mir mehrmals gegen meinen Willen und ohne mich zu fragen einen geblasen. Ich hatte Angst davor.) Also ich muß schon sehr lange mit einer Frau zusammen sein, und wissen, daß sie niemals etwas mit mir macht, was ich nicht will, dann würde ich ihr vielleicht erlauben mir einen zu blasen. Wenn meine Freundin mir allerdings sagen würde, das sie auf Sado-Maso steht, dann würde ich sofort mit ihr Schluß machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0