Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Monika

Welche Firewall!

8 Beiträge in diesem Thema

Huhu Ihr Lieben!

Da also mein Zonealarm leider nicht so toll ist, frag ich Euch doch mal ganz konkret, welche, möglichst kostenlose Firewall Ihr mir empfehlen könnt! Outpost oder Kerio vielleicht?

Viele Grüße

Monika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

iptabels,ipfw.....

Aber da du was für Win suchst:

Ich hab immer Zonealarm oder outpost verwendet.

Gab's damals beides kostenlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht kostenlos, aber leicht zu bedienen: Sygate Personal Firewall.

Gibts aber glaub ich ne Demoversion oder eine 30Tage Testversion...

Habe gerade nachgeschaut. Die normale Personal Version scheint sogar kostenlos zu sein *klick* ganz unten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben die Tiny Personal Firewall 5. Die ist allerdings zum Kaufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nutze die McAfee-Firewall!

Bisher bin ich bestens damit zufrieden:

# Hat eine Regel-Editor

# ist deutsch => leichtere und damit hoffentlich richtigere Bedienung

# ist mehr oder weniger kostenlos (war in einer Chip drin)

Mal ne Frage - wer kennt sich aus?

Ist es legal eben solche Heft-Vollversionen weiter zugeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Paketfilter von WinXP sollte ausreichen, diese "Personal Firewalls" suggerieren nur unnötig das Gefühl von Sicherheit.

Eine Firewall ist eher eine Konzeption als das womit dieses Konzept umgesetzt wird. Ob die Regel "nichts darf rein, alles darf raus, Antworten auf Ausgehendes dürfen rein" nun mit ipfw (FreeBSD), pf (OpenBSD), ipf (div. UNIX), Hardwareappliances von NetScreen, Watchguard, whatever oder mit einer simplen "Internetverbindungsfirewall" umgesetzt wird ist egal.

Welche Vorteile bringt eine "Personal Firewall"?

Cookies filtern? (Sinnbefreit)

Ports blocken? (Kann idR das Betriebssystem auch)

Andere Dinge von denen der User nichts ahnt, weil er einer Personal Firewall blind vertraut?

siehe: http://www.fefe.de/pffaq/ ;-)

teq

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke für den Standart-Windows-User ist die XP-Firewall zumindest besser als gar nix, leider habe ich aber schon leidige Erfahrungen gemacht, dass eben die XP-Firewall Sachen blockt oder zuläßt, von denen man nix weiß , nachdem ich unseren Fli4L-Router, der bis jetzt das Portblocken übernommen hat, in Rente geschickt habe, hab ich hier wieder die Personal-Edition von Zonelalarm drauf, damit hab ich eigentlich für Standarttasks gute Erfahrungen, wobei ich auch schon immer mal wieder lange Zeit ohne jegliche Firewall im Netz unterwegs war und sieheda: ich lebe noch ;-)

Ich finde, dass man hier auf die Verhältnismäßigkeit schauen sollte, viel wichtiger als Firewall x oder Firewall y ist eher ein zuverlässiger Virenscanner, der sich so leicht nicht austricksen lässt und der immer schön aktuell ist, sich einen Trojaner oder ähnliches einzufangen ist immernoch viel leichter, als dass ein Hacker einen Exploit anwendet und dann Admin-Rechte auf der Windows-Maschine bekommt und dann, wie MS immer so schön schreibt "beliebigen Code auf dem Rechner ausführen kann".

Aber das ist meine persönliche Meinung und gerade bei dem Sicherheitsthema im Internet gehen die Meinungen ja seehr stark auseinander.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0