Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Oscar175

Frage zu Mystim Vibrator

1 Beitrag in diesem Thema

Hallo an alle,

meine Freundin und ich wollten Mal was Neues ausprobieren und sind beim durchstöbern der Internets darauf gestoßen:


Mystim Tickling Truman Elektro

Hat schon jemand mit dem Gerät Erfahrungen gemacht und kann etwas dazu sagen. (Qualität?, Funktion? usw.)

Vielen Dank schon Mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0

  • Ähnlicher Inhalt

    • Elektrosex Plunging Pete mit Dilator
      Von bigpint81
      Verwöhnen Sie Ihre Männlichkeit auf ganz besondere Art und Weise, denn Reizstrom schenkt ganz neue und andere Lustgefühle. "Plunging Pete", die größenverstellbare Eichelschlaufe mit Dilator ist kompatibel mit Reizstromgeräten! Schlaufe mit zwei Kugeln und 24 Kt vergoldetem Dilator (ca. 3,5 cm lang, Ø 4 mm). Gesamtlänge ca. 15 cm. Ø-Kugeln: je 1 cm. Material: Platinsilikon.
      VB 40 Euro

    • [Biete] Mystim E-Stim Handschuh-Set (Magic Gloves)
      Von tomsplanet
      Ich verkaufe ein paar Mystim E-Stim Handschuh-Set (Magic Gloves), leider passen mir die Handschuhe nicht. Habe sie somit nicht einsetzten können.
      Preis 40 Euro inkl. Versand
      Ich freue mich auf eure Post.
    • [Biete] Mystim Barry Bite + Penthouse Cyberskin Stroker
      Von KnaekeBrot
      Hallo,
      ich biete hier 2 Sachen zum Verkauf an:
      1x Mystim Barry Bite
      Die Klemmen wurden nur einmal benutzt, sie sind daher wie neu und weisen keinerlei Defekte auf.
      Preis: 25 € inkl. Versand

       
      1 x TOPCO Penthouse Deluxe Cyberskin Vibrating Stroker - Nicole Aniston
      Der Masturbator ist noch versiegelt und unbenutzt. Daher habe ich nur ein Foto der Verpackung gemacht.
      Preis: 45 € inkl. Versand
        
       
      Bei Interesse schreibt mir eine PN.
      Viele Grüße
       
    • Gebrauchter Mystim Thin Finn Dilator zu verkaufen
      Von tomsplanet
      Hallo alle zusammen,
      ich verkaufe einen 3 mal genutzten Mystim Thin Finn Dilator. Er hat einen Durchmesser vom 8 mmm. Leider habe ich die Originalverpackung nicht mehr.
      Es ist gereinigt und poliert und wird sicher verpackt.
      Ich verkaufe ihn für 40 Euro inkl. Versandkosten.
    • Prostata Estim Erfahrungen
      Von electroamador
      Hallo Leute,
      ich experimentiere schon seit einiger Zeit mit TENS-Geräten. Klebeelektroden am Penis rund um die Eichel führen bei mir zu einer sehr direkten und erfolgreichen (Orgasmus) Stimulation.
      Stromfluss von Eichel/Bändchengegend zum Damm ist auch recht angenehm, aber das wird es schon schwieriger, zum Höhepunkt zu kommen. Nach mehrtägiger Enthalsamkeit klappt das ganz gut, ansonsten ist es nur ein sehr angenehmes Vorspiel. Abspritzen geht dann leider nur durch die üblichen Techniken mit der Hand...
      Die Elektromassage des Dammbereichs alleine (zwei Elektroden sorgsam separiert zwischen Sack und Anus) ist ebenfalls sehr angenehm, wenn ich mit den Fingern die Position der Elektroden kontrolliere, genieße ich ein intensives Lustgefühl und produziere Mengen von Precum. Entspannt es das nicht, denn eine Hand muss immer genau das Richtige tun, ansonsten lässt der Effekt schnell nach.
      Die manuelle Stimulation meiner Prostata ist zwar recht angenehm (Finger, Dildos) aber irgendwie wäre es doch ganz schön, am Ende dann auch mal abspritzen zu können.
      Meine Experimente mit dem MyStim Thin Finn Dilator, um möchlichst nah und ohne Hautbarrieren an die Prostata zu gelangen, waren äußerst lustvoll, dummerweise ist dieses Gerät ein Stab, und nach 16cm kommt bei mir eine Krümmung, die Harnröhre biegt sich Richtung Blase und Prostata. Meinen erigierten Penis nach unten biegen, um noch ein paar cm mehr Richtung Lustzentrum rauszuschinden, war auf die Dauer nicht die Lösung. Keine natürliche Haltung, keine Entspannung. Doof.
      Beim Stöbern im Netz ist mir ein interessanter Artikel aufgefallen: leitfähige Silikonschnüre. Wenn man sich die in die Harnröhe einführt, tief genug, kann man die Prostata direkt mit Strom stimulieren.
      Erster Versuch, ganz nett: Silikonschnur mit TENS-Gerät verbunden, ca. 25 cm eingeführt, Klebeelektrode am Damm, das fühlt sich gut an. Orgasmus negativ.
      Zweiter Versuch: wie wäre es, Plus- und Minuspol direkt an die Prostata anzulegen? Ein passendes Kabel gesucht, cat5e Netzwerkkabel hat genau den passenden Innendurchmesser, mit Zange Innenkabel rausgezogen, Gleigel mit Spritze rein, Silikonschnur durchgefädelt (ist eine Fummelei). Ergebnis: Ein isolierender Mantel, leitfähiges Kabel an Anfang und Ende. Eine nicht isolierte Silikonschnur daran fixiert (Pflasterklebeband). Das Konstrukt hat leider schon eine Dimension von ca. 10x5mm. Also ist das Einführen in die Harnröhre vorsichtig anzugehen.
      Tipp: vor der Benutzung alles desinfizieren, mit Alkohol oder Octenisept. Eine Harnwegsinfektion zu riskieren ist leichtsinnig, soll sehr unangenehm sein...
      Insulinspritzen aus der Apotheke/Internet lassen sich bequem mit Gleitgel auf Wassrbasis füllen. Vorsichtig in die Harnröhrenöffnung einführen, Gleitgel injizieren, mit der Hand runtermassieren. Evtl. noch einmal 1ml davon, zuviel Gleitgel kann nicht schaden.
      Dann kann man das Doppelkabel einführen, langsam. Ungeduld führt anschließend zu Beschwerden beim Wasserlassen: Reizungen und kleine Wunden brennen.Das funktioniert, ist sehr lustvoll, damit zu experimentieren mit Impulsbreite, Intensität und Programm.
      Zum Orgasmus hab ich es so leider nicht geschafft, aber das Lustgefühl, das man so erzielen kann, ist unbeschreiblich, wenn man sich Zeit nimmt, mit der optimalen Position, Stromstärke etc. zu experimentieren.
      Lässt sich das steigern? Ja.
      Direkte Stimulation der Prostata, also Stromfluss quasi direkt hindurch. Ein Kabel mit Mantel in die Harnröhre, eine Elektrode im Anus (+ und - Pol). Geeignet dafür sind Vaginal- und Analsonden, es wird dann jeweils 1 Pol an der Sonde und 1 Pol an dem selbstgebastelten Kabel angeschlossen. Desinfizieren nicht vergessen.
      Die Position der Prostata zu ermitteln, bzw. die ideale Position des leitenden Silikonkabels, ist wohl entscheidend.
      Ich hab durch Experimente ermitelt, dass sich meine Blase ca. 29 cm von der Penisspitze entfernt befindet, bei 16 cm erigierter Länge.
      Mit dieser Technik kann ich erreichen, dass ich minutenlang ein Orgasmusgefühl habe, Ejakulieren klappt so nicht, und anschließend fühlt sich alles eine Weile taub an. Das lässt sich ziemlich lang so fortsetzen... Lust pur!
      Ich benutze ein Promed ev503.
      Hat jemand Ideen, was man noch so alles ausprobieren könnte?
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
  • Kürzlich durchstöbert

    Kein registriertes Mitglied sieht diese Seite an.

  • Themen