Matze

Eigenes Sperma schlucken?!

21 Beiträge in diesem Thema

Man sieht in unzähligen Pornofilmen, wie Kerle den Orgasmus der Frau abbrechen, nur um ihr den Riemen ins Gesicht zu halten, sich selbst zu Ende zu wichsen und dann abzuspritzen... Wie steht es um die Männerschaft?! Wer von seiner Frau "schlucken" und "Gesichtsspritzen" verlangt oder es in seinen Phantasien "durchspielt", sollte seinen eigenen Saft mögen, oder?! Hat es schon jemand probiert, oder ist das zu eklig? Wie sind Eure Erfahrungen? :idea:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe -wie schon andererorts geschrieben- damit überhaupt kein Problem. Mein Sperma gehört zu mir und ich finde daran nichts ekliges!

Genausowenig wie an den Körperflüssigkeiten der Frau.

@supadupa: verrat mir doch mal dein Geheimrezept :wink: ! Also meines soll geschmacklich schon durch Kaffee- und Nikotinkonsum beeinträchtigt sein (habe immer reichlich O-Saftvorräte! Hast du was besseres? Wurde hier ja auch schon diskutiert.).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, dann muß ich doch mal über Zigaretten und Kaffekonsum nachdenken...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Powerswitch! Ich mag Oralsex sehr gern (die passive und die aktive Variante :wink: ) und hab natürlich auch schon mein eigenes Sperma probiert, einfach um zu wissen ob ich mir etwas von Monika wünsche was sie eklig finden könnte. Ich fand es relativ geschmacksneutral, auf keinen Fall bitter. Bin aber auch weder Raucher, noch Kaffee&Alkoholtrinker :-) Also, aufhören mit Rauchen, und Kaffee ist auch nich gut :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm ... muß sagen, auf den Speiseplan ganz oben würd ich meines nicht grad setzen.

Aber ich habs beim testen überlebt *g*.

Ich mute doch niemanden was zu, was ich nicht selber auch machen würde ... wäre irgendwie unfair meinem armen Schatz gegenüber.

Ich würd nie von meiner Freundin verlangen, das sie schluckt.

Ist ihre Sache - macht mich aber komischer Weise an, wenn sies tut. Aber das muß mir sowieso mal n Psychologe erklären, weil eigendlich wärs ja rein technisch gesehen egal, was mit dem Zeug passiert.

Und was den Geschmacksunterschied angeht, sind wohl noch alle am großen rätseln.

Mir wurde (von meiner Freundin - eh klar *g*) erzählt, das die Sache eher schlechter schmecken würde, wenns mal länger keinen Sex gab.

Hmm - Vergleich: Milch wird auch nicht besser, wenns lange steht, oder wie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am meisten stört mich glaube ich auch die Temperatur. Wenn es kalt wäre, fände ich es angenehmer.

Aber mich würde auch mal interessieren, warum es die meisten Männer - meinen eingeschlossen :wink: - so anmacht, wenn Frau das Sperma schluckt?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Honey: ist doch vom Gefühl einfach schöner, wenn der Penis beim Orgasmus : sperm : in der feuchten und warmen "Höhle" (diesmal gemeint der Mund) bleibt, als vorher in die "Kälte" entlassen zu werden :wink: ! Und vom Kopf her vielleicht: sie mag nicht nur mich, sondern auch mein Sperma (was ja dazu gehört) und beweist mir das damit, indem sie es schluckt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Uwe: Deine Erklärung mit der feuchten warmen Höhle kann ich mir gut vorstellen. Das soll ja auch mit ein Grund sein, warum viele Männer generell Oralsex so sehr mögen, ohne dass die Frau das Sperma schluckt.

Mögen oder nicht mögen... Kann ich mir auch vorstellen, wobei ich nicht denke, dass man jemanden mehr liebt oder mag, wenn man das Sperma schluckt, aber ich weiß grundsätzlich, was Du damit sagen wolltest.

Was ich mich dann aber doch noch frage: Angeblich ist doch der "vollendete" Blow- Job auch das, was von Prostituierten am meisten gewünscht wird. In dem Bereich kann man jedoch nicht unbedingt vom mögen ausgehen. Sicherlich wird eine gewisse Sympathie zu der Frau da sein, man geht ja schließlich nicht zu jemandem, den man abstossend findet, aber das hat ja nichts mit den hoffentlich wesentlich tiefergehenden Gefühlen innerhalb einer Partnerschaft zu tun.

Bin also auf weitergehene Erklärungen der Männer total gespannt

:arrow: und werde heute noch ein ausführliches INterview mit meinem Liebsten starten, was er daran so besonders mag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den "Professionellen" geht es nur um das reine "feeling", wie oben beschrieben. Und wenn der Penis beim Orgasmus drin bleiben darf ist es einfach schöner!

Irgendwie macht mich der Gedanke an, wenn meine Partnerin beim Oralsex auch mein Sperma in ihren Mund läßt und schluckt.

Warum, kann ich im Moment gar nicht so genau sagen. Hat vielleicht was mit Besitz ergreifen, beherrschen oder so zu tun? Psychologen bitte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin zwar kein Psycho(loge) aber ich denke eine gewissen "Hierarchie" spielt da schon eine Rolle, evtl in Verbindung mit der Tatsache, dass "franz. total" eher nicht so der Standart in den meisten Beziehungen sein dürfte.. da ist das wohl für die Männer NOCH befriedigender, wenn sie dass dann eben von der Professionellen bekommen.. was ja normalerweise auch mit nem Aufpreis honoriert werden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lustige Sache - wir wissen scheints echt nicht wirklich viel über uns und unsere Gedankenwelt - fällt mir immer mehr auf.

Und mir persönlich gefällt diese Situation immer weniger - wenn ich schon wichtig reden muß, dann will ich doch wenigstens wissen, warum ich so reagier, wie ich reagier *g*.

Naja, scheints machen wir uns alle erst wirklich Gedanken über uns und unser Verhalten, seit wir in solchen Foren posten ...

Zumindest mir gehts teilweise so.

Vorher wars halt wies war, und ich habs als gegeben genommen. Les ich hier jetzt Beiträge, frag ich mich oft, warum das so ist, wies ist - und ich bin scheints nicht der Einzige hier *g*.

Interessiert mich aber jetzt wirklich, warum uns Männer schlucken so antörnt.

Ganz hart gesagt, könnte Frau ja nachher auch ausspucken, müßte also nicht mal "verfrüht" aufhören und trotzdem nicht schlucken.

Und ich weiß eines - bin zwar gern bei Fesselspielchen der dominante Part, aber für eine runde blasen bin ich eher dankbar den "über" meiner Freundin. Eigendlich dominiert ja sogar die Frau beim blasen, weil sie bestimmen kann, was sie mit mir macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausspucken finde ich merkwürdig.. Und zwar aus dem Grund, weil das so extrem angeekelt wirkt. Dann würde ich meinen Partner lieber so oral verwöhnen und er kommt auf andere Weise, aber wenn ich es nicht schlucken mag, dann würde ich es gar nicht im Mund haben wollen.

Ich mach mir darüber Gedanken, weil ich es - naja, wie soll ich sagen- hmm, wenn ich weiß, was meinen Schatz anturnt und warum es das tut, dann mache ich die Sache noch lieber (vorausgesetzt natürlich, dass sie insgesamt immer uns beiden Spass bringt).

Aber bei manchen Sachen gibts vielleicht auch gar keine richtige Erklärung, außer, dass es einfach Spass macht.

Ich bin ja nunmal kein Mann, aber wenn ich jetzt den Vergleich habe: 1. ich zu einer Professionellen, lege Betrag X hin und sie macht es mir oral und 2. ich habe eine Partnerin und sie verwöhnt mich freiwillig oral, dann würde mich doch der zweiten Punkt viel mehr anmachen, denn für Geld bekomme ich schließlich viel und die Geilheit ist in dem Punkt in wahrscheinlich allen Fällen nur gespielt. Außerdem ist es auch nichts besonderes, weil eine Professionelle das sicherlich bis auf wenige Ausnahmen immer macht, wenn sie eben dafür bezahlt wird.

Ich kann aus meiner Sicht nur sagen, dass ich Oralsex (egal, ob der Mann dabei jetzt in meinem Mund kommt oder anders), sehr sehr intim finde und ich mir das grundsätzlich nur innerhalb einer Beziehung vorstellen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ honeybunny:

Es war zu KEINEM Zeitpunkt meine Intention, einen bezahlten Blowjob mit Oralsex in einer Beziehung zu vergleichen... :shock:

Mein Gedanke war eher, dass das "franz. Total" eben nicht zum Standartrepertoire einer "durchschnittlichen" Beziehung gehört und somit eben etwas besonderes ist, was nicht jeder Mann bekommt. Daher wird das wohl auch den Reiz im Kopf ausmachen, dass man also "ganz besonders" verwöhnt wird..

Eher in die "hierarchische" Richtung geht wohl der Gedanke, es der Frau aufzubürden, "pornolike" zu schlucken, weil man "über ihr steht".. sicherlich bei einigen Männern durchaus vorhanden, aber wohl recht eindeutig beziehungsverkürzend ;-)

Insgesamt, merke ich selber auch an meinen Posts, wird Mann gerade bei solchen Fragen doch angeregt, sich dazu mal eine Meinung zu bilden, da stimme ich Karli voll und ganz zu, wobei ich das eigentlich auch das DAS große Plus in diesem Forum sehe.. das hier gemeinsam Sachen sozusagen definiert und hinterfragt werden, für die eben sonst im Alltag einfach keine Zeit und Ruhe ist. Noch schöner ist dann, wenn in einem Thread sich dann herauskristallisiert, dass eben die eigene Meinung gar nicht so weit vom Allgemeinverständnis (der anderen Poster) liegt.. : top :

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn wir so weiter machen - und das ist jetzt kein Witz - wird der nächste Schritt sein, Psychiater, Psychologen, Sozialpädagogen und Sexualforscher hierher einzuladen.

Könnte für diese Leute auch interesssant sein - denke nicht, das die sonst wo so viele offene Leute wie uns finden, die zum Thema Sex reden und sich Gedanken machen.

Und ich würde dann vielleicht endlich erfahren, warum meine Gedankengänge so sind, wie sie sind.

btw - hot

In meiner Beziehung (und auch in einigen vorhergehenden) hat französisch in jeder Art sehr oft sogar den "normalen" Sex überholt.

Passt halt zu meiner Faulheit (ich mag halt nicht permanent Hochleistungssport betreiben *g*), und gefällt scheints auch der "Durchschnittsfrau" recht gut.

Will damit sagen - die Sache ist irgendwie gar nicht wirklich was besonderes (zumindest für mich), sondern eher der Standard.

Mein Gedanke zu - empfinden wir oralen Sex eventuell als antörnend, weil er mit dem eigendlich zur Fortpflanzung gehörenden, "normalen" Sex nix zu tun hat?

Somit wären wir natürlich wieder im Bereich des besonderen, aber aus anderer Sicht.

Sprich: Nicht in Sachen "ich stehe über dir", sondern in Sachen "primitve Gedankenwelt".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie hier ja schon gesagt wurde spielt das Denken eine wichtige Rolle.

Meiner Meinung nach macht es einen viel mehr an wenn man sieht, dass es der Frau auch Spaß macht; wenn sie etwass nur wiederwillig tut (und man ihr das auch noch ansieht) ist doch die ganze Stimmung kaputt oder sehe ich das falsch? :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, kann das nicht so ganz nachvollziehen ...

Ich hab nie kapiert, was am "verschmutzen" meiner Freundin durch das "auf sie drauf spritzen" so erregend sein sollte.

Da muß ich sie dann ja wieder auf Hochglanz polieren, das ich in Ruhe überall hin küssen und streicheln kann *g*.

Irgendwie würds mich nicht grad besonders antörnen, wenn ich die ganze Zeit schmierige Finger oder Lippen hätte.

Mein Glück scheint zu sein, das ich jeglichen Porno immer schon eher lustig (oder eher schon zum totlachen) gefunden, denn als Vorbild genommen hab ...

Mein weiteres Glück ist, das mein Schatz der Meinung ist, das ich scheints nicht mal schlecht schmecke *g*.

Ich nehm mal an, sie würd mein Sperma zwar auch nicht grad auf die Speisekarte setzen, aber hat auch 0 Probleme zu schlucken (was bei meinen Vorgängern angeblich nicht so der Fall war).

Somit erübrigt sich bei uns das Problem der Reinigung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich finde absolut nichts ekeliges daran, mich selber zu schmecken und zu schlucken. Das was meiner Partnerin von mir schmeckt, das schmeckt mir auch, ausserdem ist es ja auch von mir,

Gruß

moustache

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch schonmal mein Sperma probiert um zu wissen wies schmeckt. Ich würd sagen es ist mit Eiklar vergleichbar, ich mein jetz nicht vom Geschmack sondern wie es sich im Mund anfühlt, der Geschmack ist eher neutral. Was mich aber dran stört, ist das Gefühl das ich nach dem schlucken im Hals bekomme, so ein kratzen wie wenn ich Halsweh hätte. Wahrscheinlich weil beim Halsweh auch Schleim im Hals ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freunde, ich glaube, Blasen und Schlucken hat etwas mit großer Hingabe zu tun - jedenfalls wenns sich um die Partnerin dreht - im Porno geht es ja nur drum zu zeigen, dass der Mann auch wirklich gekommen ist.

Hingabe und eine gewisse Macht über den Mann, weil frau dann alles in der Hand hat bzw. die Kontrolle ausübt, wann und wie du kommen darfst. Ich glaube, dass mögen einige Frauen recht gerne - zumindest ab und an.

Also, "zu Hause" habe ich eine, die mich gerne leckt, manchmal auch bis zum Ende, ohne meinen Saft zu schlucken - sie wird auch ganz geil davon und ihre Spalte ist nach einer ausgiebigen Leckerei an mir immer klatschnass.

Früher war ich mal mit einer Kollegin zusammen - als "Seitensprung"-Romanze, die mochte es wahnsinnig gerne, mich zu lecken und zu blasen, bis ich in ihrem Mund abspritzte - das war toll und intensiv zugleich. Susi war sowieso "ne Nummer": Sie bekam vom Vögeln zwei, drei Höhepunkte und wenn ich mich zurückhielt, war mein Schwanz auch noch nach 1 Stunde steif und einsatzbereit. danach blies sie mich oder ritt auf mir bis zum Orgasmus. Demnach mochte sie auf ihren Gechmack, denn das orale Verwöhnen war meistens anch dem Ficken.

Zu guter Letzt: Wenn ich meine jetzige Freundin nach dem "normalen GV" vollgespritzt habe, ohne dass sie einen Orgasmus hatte, steigt sie gerne auf mich, spreizt ihre Beine/Schenkel und läßt sich bis zum Orgasmus lecken, mit der Folge, dass der ganze Saft über kurz oder lang wieder aus ihr rausläuft und ich sie sozusagen sauber lecken muss, während sie sich auf ihren Höhepunkt konzentriert...

Das hat auch was sehr intensives!

Grüße und ciao

Pleasure Man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Will auch mal meinen Senf dazu geben.

Habe meinen eigenen Saft auch schon ein paar Mal probiert. Ich will ja schließlich wissen, was ich meiner Süßen da zumute.

Wenn sie nicht schlucken will, dann akzeptiere ich das. Ist halt nich jeders "Manns" Sache

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden