Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
samx

Sextoys und Hygiene, mögliche Kontaminationen

7 Beiträge in diesem Thema

Als mir stinkt es extrem, dass es heute noch Hersteller gibt die ihre Toys nicht ordentlich verpacken und die quasi jeder auspacken und anlangen kann. Das ist einfach nur eklig und der Kunde hat keine Sicherheit. Wer will sich denn nen Vibrator oder Dildo reinschieben ohne zu wissen ob den womöglich schonmal jemand "getestet" hat? Was auch ein Witz ist ist, dass man ja selbst Sextoys 4 Wochen umtauschen kann. Da wäre es doch problemlos möglich nen Vibrator 4 Wochen munter zu testen, danach wieder schön einzupacken und umzutauschen und ich möchte nicht wissen wieviele Shops Umtauschware dann wieder zum verkauf anbieten ansonsten würden die ja auch nen riesen Verlust machen.

Was kann man also tun? Die ganzen Cleaner die die Hersteller anbieten töten keine Viren ab was auch super intelligent ist...

Wie kann man denn Geräte aus Silikon behandeln, um Viren abzutöten? Angenommen man muss dann zur Sicherheit die Toys immer noch in Kondome wickeln kann mans ja auch gleich lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist einfach nur eklig und der Kunde hat keine Sicherheit.

Naja, genauso wie bei allen Dingen bei denen Hygiene eine Rolle spielt (das ist ja nicht nur bei Sex Toys so, bei unverpackten Nahrungsmitteln wie z.B. Frischgemüse ist es ja ganz ähnlich) ist der Kauf eine gewisse Vertrauenssache. Rate mal, warum trotz aller Hygienevorschriften bei der Nahrungsmittelproduktion empfohlen wird, Gemüse gründlich zu Waschen bevor du es verspeist. Wenn du deinem Sextoy-Händler nicht vertraust, dann musst du dir eine bessere Quelle für deine Toys suchen - eine Garantie gibts nur, wenn du weißt, daß der Hersteller die Verpackung versiegelt, und das Siegel nicht gebrochen ist. Manche Hersteller tun das. Manche nicht.

Oder aber dir überlegen, ob deine Angst nicht vielelicht doch eher irrational ist. Ich denke der "worst case" dürfte wirklich selten sein, da jeder Händler einen Ruf zu verlieren hat, und die Anzahl der umgetauschten Sex-Toys im Vergleich zum gesamten Absatz doch sehr gering sein dürfte. Dazu kommt noch, daß es selbst wenn dieser Fall eintreten sollte, kaum etwas passieren kann - es gibt verdammt wenig Krankheiten, die über ein gut gereinigtes Sex-Toy übertragen werden können, die du dir nicht auch über die Türklinke vom Klo im Büro oder die Tastatur vor deinem PC, oder gar deinem eigenen Duschvorhang holen kannst. Auch vor Viren musst du relativ wenig angst haben - die meisten überleben alle ohne ihren Wirt nicht besonders lange, und auch hier bist du im alltäglichen Leben ständig objektiv größeren Gefahren ausgeliefert.

Wasch neue Toys bevor du sie benutzt, genauso wie du Gemüse waschen würdest bevor du es isst. Dann bist du vor verunreinigungen relativ sicher, egal ob die nun beim Hersteller, beim Händler, oder sonstwie da rein gekommen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, aber wenn man wirklich vor Viren Angst hat dann reicht doch Abwaschen mit Wasser nicht oder?

Was ich unmöglich finde ist, dass einem die Hersteller nicht mal selbst sagen können was man auf ihren Toys benutzen kann, um Viren zu töten.

Ich habe schon selbst angefragt bei Herstellern und die hatten keine Antwort. Das ist doch ein Witz.

Die albernen Toycleaner gegen Bakterien bringen da ja nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, aber wenn man wirklich vor Viren Angst hat dann reicht doch Abwaschen mit Wasser nicht oder?

Rate mal, warum auf jeder Seite zum Thema infektionsschutz immer wieder wiederholt wird, daß "Hände waschen" eines der wirksamsten Methoden ist, sich vor Kontaktinfektionen zu schützen. Na klar hilft abwaschen, die Anzahl der Erreger auf einer Oberfläche zu verringern.

Nur die Angst kann man natürlich nicht mit Wasser abwaschen :) Und ich glaube, deine Angst ist das größere Problem, nicht irgendwelche Viren.

Nehmen wir mal HIV: Zur Erlangung gesicherter Daten in Bezug auf die Überlebensfähigkeit des HI-Virus wurden Versuche mit im Labor erzeugten Viren in absichtlich hoher Konzentration durchgeführt. Obwohl diese unnatürlich hochkonzentrierten HI-Viren unter genau kontrollierten und begrenzten Laborbedingungen tage- oder sogar wochenlang wirksam bleiben können, wurde in CDC-Studien nachgewiesen, dass das Antrocknen selbst so hoher Konzentrationen von HIV bereits innerhalb weniger Stunden die Anzahl ansteckender Viren um 90-99% verringert. Da die in den Laborversuchen eingesetzte Viruslast viel höher ist als die in Blut oder anderen Proben tatsächlich vorhandene, entspricht das theoretische Risiko einer Übertragung durch Umwelteinwirkung im Falle angetrockneten HIV-infizierten menschlichen Blutes oder anderer Körperflüssigkeiten den bisherigen Beobachtungen - es ist gleich Null. Und es konnte auch noch NIEMALS eine HIV- Infektion aufgrund eines Oberflächenkontakts nachgewiesen werden konnte.

Du kannst dir jetzt ein Restrisiko zusammenargumentieren, und damit deine Angst füttern, aber ganz ehrlich: Beim Scheissen vom Blitz getroffen zu werden ist wahrscheinlicher.

Bei anderen Viren sieht es etwas anders aus, Grippeviren z.B. überleben auch auf Oberflächen bis zu 2 Tage ... und der Norovirus evtl auch länger. Allerdings musst du dir hier auch wieder mal ganz rational überlegen: Wie wahrscheinlich ist es, daß die Menge von Grippe- oder Noro-Viren denen du im Alltag begegnest wesentlich höher ist, als sie auf einem neu gekauften Sextoy vorzufinden, daß du dazu auch noch gründlich abgewaschen hast. Selbst bei einem gebrauchten Sextoy, das ein paar Tage sauber, kühl und trocken gelagert wurde, dürfte kaum noch etwas wirklich gefährliches auf der Oberfläche zu finden sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Krass wie du dich auskennst. Hast du das alles aus dem Stand geschrieben?

Ich habe die Details vorher sicherheitshalber nochmal nachgelesen - aber so viel Arbeit war das jetzt auch nicht. HIV, Noro und Grippe sind ja leider ziemlich alltägliche Erreger - Informationen dadrüber findest du eigentlich überall :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0