Patchy Paul wird 5!

Patchy Paul wird Fünf !

Nur wenige Sexspielzeug-Hersteller haben es geschafft, in so kurzer Zeit ein durchweg positives Image auf dem Markt zu erreichen, wie das Bremer Unternehmen „Fun Factory″.

Und auch uns begleiten die Produkte des Bremer Unternehmens bereits seit einigen Jahren, wie man in den Testberichten sehen kann. Die Vibratoren von Fun-Factory haben über alle Jahre hinweg durchweg gut in unseren Vibratortest abgeschnitten.

 

Kraftvolle Weiterentwicklung statt Stillstand.

Doch statt sich auf den "Lorbeeren auszuruhen″, entwickelt Fun Factory seinen Produkte technologisch immer weiter.

Im Mai 2015 brachte der Liebesspielzeug- Hersellter eine neue Produktserie auf den Markt, die man schlicht G5 benannt hat.

Das "G" in G5 steht für Generation 5 oder auch die fünfte Weiterentwicklung seit Einführung der Vibratorserie, die einmal auf die Namen Maulwurf oder Flipper gehört haben.

Wie schon bei den ersten Modellen hat man die fantasievollen Namen beibehalten. So hören die Vibratoren weiterhin auf Namen wie TIGER und PATCHY PAUL, mit dem Zusatz G5 versehen. Doch die Namenswahl ist eigentlich nur eine Nebensache, denn die wahren Weiterentwicklungen liegen im kraftvollen Inneren und flexiblen Äußeren der Lovetoys.

 

Starke Motoren für maximale Lust

Hörbarste oder in diesem Falle kaum hörbarste Neuerung sind die neu entwickelten Motoren. Diese Arbeiten nun mit tieffrequenten Schwingungen, die besonders leise und auch bei dünnen Wänden kaum noch hörbar sind.

Diese Power lässt sich über 12 Vibrationsprogramme ganz nach Situation und Lust individuell regeln. Damit die Vibratoren nicht im entscheidenden Moment schlappmachen, verfügt das ebenfalls neu entwickelte Bedienteil über eine Ladestandanzeige für den Akku, sowie einen SofortStopp-Funktion.

Eine praktische Tastensperre verhindert das die Vibratoren nur dann anspringen, wenn es um einen Orgasmus geht und nicht etwa in einem Koffer auf Reisen.

 

Angenehme Gefühle durch weiche Materialien

Frau weiß ja, das es nicht immer nur auf die inneren Werte ankommt, sondern manchmal auch „das Äußere″ eine große Rolle spielt.

Bei den Vibratoren von FunFactory ist dies durch die unvergleichliche Biegsamkeit der Hüllen gegeben. Damit kommt man wirklich an Stellen die Lust versprechen, ohne das die Hülle nachgibt. Die weiche Oberfläche aus medizinischem Silikon tut ein Übriges dazu, das man sich mit den G5-Vibratoren gut aufgehoben fühlt.

Die G5-Vibratoren sind eine Weiterentwicklung wie man sie sich auch von anderen Herstellern wünschen würde. Bewährtes wurde beibehalten und die entscheidenden Funktionen wurden deutlich verbessert.

Für diejenigen unter euch, die noch einmal in Erinnerungen schwelgen möchten haben wir hier einen Ratgeber geschrieben, der noch einmal die Entwicklung der Fun-Factory-Vibratoren zusammenfasst.

 

Wir werden uns demnächst natürlich auch die Vibratoren der fünften Generation unter die Lupe nehmen und unsere Erfahrungen in Form eines Testberichtes schildern.