Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
MEWIS

Fleshlight"Fick-Maschine"

18 Beiträge in diesem Thema

Nachdem ich im Internet gelesen habe, wie teuer diese Fleshlight-Fickmaschinen sind, habe ich angefangen zu basteln.

Um genau zu sein: "HEUTE MORGEN".

Das Ergebnis lässt sich sehen. Nur die Stoßfunktion ist zu gering.

(was ich damit meine, versuche ich im folgenden zu erläutern)

Ich hab einen sog. "Push-It" Vibrator genommen. Dieser hat von vornerein die Funktion nach oben zu stoßen.

(Bilder habe ich in den Anhang gepackt).

Ich hab den Vibrator aufgemacht und dort ist sogar eine Vorrichtung ideal für meine Fleshlight-Kappe gewesen. Mit einem Nagel habe ich beide Teile verbunden.

Das Gerät funktioniert. Die Fleshlight hält.

!!!!NUR!!!! Ein Problem habe ich:

Die Stoßlänge ist zu kurz. Da spüre ich nicht viel von.

Hat einer ne' Idee, wie ich das verändern kann?

Danke im Voraus.

MEWIS

post-9352-126245079945_thumb.jpg

post-9352-126245081207_thumb.jpg

post-9352-126245085725_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Sache höstens über nen Hebel ist die stoßtiefe zu erhöhen, allerdings bezweifel ich dass der Motor das mitmacht. Ist der nicht an sich schon am weinen unter der Last?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, das gerät ist relativ stark. Da "weint" noch nichts.

Was meinst du mit einem Hebel?

Kannst du das erklären?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich denke da an sowas:

005hebelgesetz.jpg

dort wo das große gewicht ist, drückste mit deinem Gerät drauf, und unten rechts hast du dann weniger Kraft aber einen größeren Hub. Allerdings mußte schaun, wieviel der Motor halt schafft, wenn du den Hub verdoppelst, halbierste auch die Kraft (plus die mechanischen Verluste) Aber gehen würde es nur leider nicht mehr so schön kompakt wie aktuell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach wird das mit den ausgesuchten Mitteln nicht so einfach gehen.

Der Motor von dem Vibrator hat denke ich mal nicht die nötige Kraft und die Hubtiefe dafür, da der Motor nur für kleine "Stoßbewegungen" zur Stimmulation ausgelegt ist und da kann man so ohne weiteres nichts brauchbares aus dem Ding rausholen.

Gruß Fox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Hoppelhase: Ich habs immer noch nicht verstanden.

Kannst du mir das noch einmal ausführlich erklären, anhand meines selbstgebauten Gerätes?

@Fox: Wie kann ich denn die sog. Hubtiefe vergrößern?

Einen anderen Motor einsetzen? Wenn ja welchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich denke es gibt ne menge möglichkeiten, aber für alle denke ich wird der motor einfach zu schwach sein.

Das zweite hat noch mehr verluste und vor allem werden das immer ziemlich große Aperate werden

post-9177-1262792820,42_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:lol: Wow, die Skizzen haben 'nen Preis verdient :lol:

Aber vielleicht näxtes Mal ein Schnäpperken vorher, damit die Hand ruhig wird ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey! ;-)

Also: das Prinzip habe ich ja nun verstanden. (durch die kurze Skizze) Allerdings werd' ich wohl an der Umsetzung scheitern. :blink: Ich bin handwerklich nicht so begabt, jetzt mal eben so ein Teil mit Drehachse zu bauen. :tear:;-)

Ich habe mir das Spielzeug noch einmal genauer angeschaut. Wenn man die Plastikschürze entfernt (Also das längliche Weiße Ding :mellow: , erscheint nur ein kleiner Motor, der wohl diese "Stoßfunktion" beinhaltet.

: hilfe :

Jetzt ist die Frage: Woher bekomme ich so einen kleinen Motor, (der mehr Stoßkraft/Stoßlänge bietet) um den "alten/jetzigen" zu ersetzen?

Und die zweite Frage: Kann man den "neuen" Motor dann einfach auch an die Schaltung des Vibrators anschließen?

Ich setze in den nächsten Tagen noch einmal Bilder hinein.

Trotzdem danke schonmal, für die zahlreichen antworten. :les::)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, heute bin ich dazu gekommen noch einmal Bilder von dem Vibrator zu machen.

Da sind 6 Bilder. Dort seht ihr, bei den letzten beiden Bilder, wie stark der "Stab" ausfährt und einfährt.

MEWIS

Könnt ihr mir nun eventuell weiterhelfen?

post-9352-126303936663_thumb.jpg

post-9352-126303937966_thumb.jpg

post-9352-126303939678_thumb.jpg

post-9352-12630394111_thumb.jpg

post-9352-126303942957_thumb.jpg

post-9352-126303945542_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nach langem grübeln, habe ich nun das gesamte Gerät :machkaputt: auseinandergenommen. :stolz:

:excl: Jetzt sind techniker&Bastler gefragt. :excl: -> : bahnhof ::nixweiss:

Ich habe den Vibrator soweit es ging auseinandergebastelt und hätte nicht gedacht, dass soetwas dahintersteckt. :machaugenauf:

:arrow: Fazit: Es wird schwer, dass Teil umzubauen. Aber eventuell ist es ja eine gute Anleitung, soetwas nachzubauen. Oder?

:flehan: Nun seid ihr gefragt. :flehan:

Würde mich über viele Antworten freuen, damit mein Projekt nicht so schnell versinkt. :computer_23:

LG MEWIS

Anbei noch ein paar Bilder: ;-)

post-9352-126304725298_thumb.jpg

post-9352-126304727356_thumb.jpg

post-9352-126304728938_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also du müsstest dieses Element umbauen. Es müsste länger nach rechts im Bild gehen. Könntest versuchen einen Kleiderbügel oder sowas dort reinzubiegen, grün ist die achse und zur zeit ist rosa deine Entfernung zu dieser, bei der roten Linie ist die entfernung größer, und somit wirst du mehr Hub erhalten, wie du das allerdings montiert bekommst, kp. Das sollte man eher schweißen^^ Löten denke ich wird nix, und kleben kannste eher auch vernachlässigen. Aber versuch dein glück

post-9177-1263079622,66_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also du müsstest dieses Element umbauen. Es müsste länger nach rechts im Bild gehen. Könntest versuchen einen Kleiderbügel oder sowas dort reinzubiegen, grün ist die achse und zur zeit ist rosa deine Entfernung zu dieser, bei der roten Linie ist die entfernung größer, und somit wirst du mehr Hub erhalten, wie du das allerdings montiert bekommst, kp. Das sollte man eher schweißen^^ Löten denke ich wird nix, und kleben kannste eher auch vernachlässigen. Aber versuch dein glück

Das ist eine Gute Idee. Danke.

Es ist halt genau die Frage, wie ich das Metall verlängern kann. D.h. Den Rahmen verlängern, die Löcher neubohren und ein größeres Zahnrad damit verbinden. Somit würde der Stoß größer sein.

Hm, irgendjemand eine Idee, wie man das sonst noch machen kann? Evtl. anders?

Ich hab noch nie etwas geschweißt. ;-)

Mewis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist eine Gute Idee. Danke.

Es ist halt genau die Frage, wie ich das Metall verlängern kann. D.h. Den Rahmen verlängern, die Löcher neubohren und ein größeres Zahnrad damit verbinden. Somit würde der Stoß größer sein.

Hm, irgendjemand eine Idee, wie man das sonst noch machen kann? Evtl. anders?

Ich hab noch nie etwas geschweißt. ;-)

Mewis

Also, wenn du komplizierte Basteleien machen willst, wirst du nicht umhin kommen, dir ein paar handwerkliche Kenntnisse anzueignen, und ich glaube nicht, daß hier jemand den Nerv hat, dir nen kompletten Anfängerkurs zu geben :) Obwohl, naja, vielleicht hat ja jemand extreme Langeweile.

Zumal du dich da mit deinen Modifikationsplänen auf ein Terrain besitzt, wo du genauso gut selbst eine neue Maschine bauen könntest, der Aufwand wäre nur minimal größer, wenn ich das richtig sehe. Selbst wenn du diese "Nockenwelle" irgendwie verlängert bekommst, hast du immer noch keine Garantie, daß der Winz-Motor der diesen China-Dildo betrieben hat auch nur Ansatzweise genug Kraft hat, dein Fleshlight mit dem größeren Hebel noch zu bewegen. Da diese billigteile üblicherweise so knapp kalkuliert sind, daß sie gerade so eben mit ach und krach so funktionieren wie ursprünglich gedacht (und meistens noch nichtmal das), würde ich mir an deiner Stelle nicht ZU große Hoffnungen machen.

Wenn du selbst mal mit Motoren, Getrieben und anderen mechanischen Teilen experimentieren willst, versucht es doch mal mit einem Metallbaukastensystem, wie z.B. Meccano :) Damit haben die Leute schon die unglaublichsten Dinge gebaut, und es hat den Vorteil, daß du deine Metallteile nicht selbst herstellen oder extrem modifizieren musst.

Bearbeitete von orgasmscience

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Teil auf einen größeren Hub umzurüsten ist m.E. mehr Aufwand als ein kompletter Neubau.

Durch das relativ beengte Getriebegehäuse und die schwache Auslegung der Bauteile sind hier einfach Grenzen gesetzt.

Bei einem Elektronik-Großhändler habe ich einen Gleichstrom-Getriebemotor mit 4cm Hebelarm entdeckt. Das bedeutet rund 8cm Hub ohne aufwendige Umbauten. Und beipost-6113-1263132232,66_thumb.jpg ca. 10.- Materialkosten würde ich das andere Umbauprojekt ad acta legen.

B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Mann eine Fleshlight FM bauen will dann sollte Mann mal einen Blick in den Dildo FM Bereich werfen.

Anstatt des Dildos einfach eine Fleshlight anbauen.

Hierzu könnte mann die hintere Kappe der FL mit ca 2-4mm dicken Kunststoffscheiben verstärken, Loch durch und an der Gewindestange einer FM befestigen- fertig.

eine der besten Anleitungen

http://www.sklavin-xenija.de/bastel/fm.htm

wundert euch nicht, beim ersten Gif ist die Dildostange mit Bindfaden irgenwo weiter oben festgemacht

hab mich auch erst gewundert wieso die Stange so schön in Position bleibt

Bearbeitete von deine Freundin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0