Erotikangels

Dildoparty U(n)mfrage ;)

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo meine Lieben!

Hätte gerne mal eine Meinungsumfrage bezüglich so genannter Dildopartys gestartet

Ich hab mich bei den Erotikangels als eben solcher beworben, da ich so genannte Erotikpartys veranstalten will

Deshalb jetzt mal meine Frage an euch: Würdet ihr einen Abend wie eine Tupper-Party machen, nur eben mit Dildos/Vibs, Massageölen, Dessous etc.? Oder hättet ihr auch Hemmungen euren Freundinnen/Bekannten/Arbeitskollegen dazu einzuladen?

Wenn ja, warum?

Mich interessiert das einfach, denn ich denke, dass man gerade in den "normalen" Sex-Shops viel eher Hemmungen als Frau haben muss, als bei sich zuhause im Wohnzimmer im Kreise der Freundinnen.

Und Internet & Co. bieten halt keinerlei Beratung und Testmöglichkeiten...

Also, wie seht ihr das? Gehört das Thema "Sexspielzeug" nur ins private Schlafzimmer oder sollte man das auch mal mit den Freundinnen besprechen?

Deine Meinung auch gerne über private PN.

Erotische Grüße

Karin ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch eine "solche" nur unter einem anderen Anbieter..

Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass es natürlich Personen gibt, die dies nur im eigenen Schlafzimmer besprechen würden. Es gibt auch offene Pärchen oder Personen, die Arbeitskollegen und Freunde usw einladen.

Die Gründe die du oben genannt hast, sollten für dich Werbung sein um neue Personen (aus deiner Umgebung) davon zu überzeugen, dass so etwas lustig ist.

Da jeder anders ist, wirst du hier im Forum auch auf verschiedene Meinungen stoßen.

Nun hast du hier allerdings den Vorteil, dass wir alle aufgeschlossen gegenüber Sextoys sind, sonst würden wir hier nicht unsere Meinungen austauschen :)

Daher wären diese Fragen wohl eher in einem anderen Forum oder in deinem Freundeskreis angebracht...

Stell dir das ganze als Dildofee auch nicht so einfach vor.. Du solltest gerade in der Anfangszeit schon jetzt viele Interessenten haben die Lust auf eine solche Party haben, damit du einerseits deine Vorführtasche abarbeiten kannst und diese nicht bezahlen musst und anderseits bekannt wirst..

Denn Mundpropaganda ist immer noch das beste Werbemittel und unter einigen anderen Anbietern darfst du auch nur diesen Weg der Werbung angehen und keine Anzeigen oder dergleichen starten.

Du wirst (überwiegend) zu deinen Partys kommen indem du erstmal an deinen Freunden testet... Diese haben ihre Freunde und Arbeitskollegen dabei und erzählen dass dann anderen die nicht dabei waren, so wird die Neugier erweckt und du landest später bei den Personen die nicht dabei waren.

Zudem würde ich immer wieder betonen, dass du die Bestellungen in einem extra Raum veranstaltest, also kein anderer erfährt, was die Person am Ende bestellt hat...

Dadurch fühlen sich die Leute auf der Party sicher...

Lasse auch ALLE einmal in deinen Raum kommen, wo du die Bestellungen nach der Party aufnimmst.. egal ob er was bestellt oder nicht...

So kann nicht das Gerede los gehen, dass Themen aufkommen wie: Die war im Raum, die hat auch was bestellt!

Denn im Raum kannst du mit diesen Personen auch übers Wetter oder sonst was reden... das weiß ja dann keiner... Zudem hast du dann noch die Möglichkeit diese Personen evtl. nochmal zu "buchen". Sie also zu fragen, ob du evtl. bei denen noch mal eine Party geben sollst oder sie fragen kannst, ob du dich nochmal zu einer bestimmten Zeit melden sollst... (Denn auch so kommst du unerwartet zu Partys)

Ich denke allerdings auch, dass dir dein Anbieter bereits vieeeeeeeel darüber erzählt hat, du eine Infomappe erhalten hast und dich auch mit anderen Partyanbietern ausgetauscht hast....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe bisher noch keine solche Party professionell gemacht, hätte aber sicher kein Problem, eine solche durchzuführen.

In meinem Bekanntenkreis wissen eigentlich alle, dass ich sehr viele Toys habe, und ich habe bisher auch noch nie erlebt, dass damit einer ein Problem hatte. Im Gegenteil, alle sind immer super neugierig und gucken sich meinen Kram an / leihen sich die Sachen aus.

Von daher denke ich, dass so eine Dildoparty seeehr gut ankommen würde.

Ich werde allerdings keine bei mir zu Hause veranstalten, da meine Wohnung sehr klein ist und ich sowieso schon sehr viel Ahnung von der Materie habe :lol: . Ich hätte eher Interesse, selber solche Parties zu durchzuführen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hätte eher Interesse, selber solche Parties zu durchzuführen...
Dann such dir einen Anbieter aus und mach das! :D Schaden tut es nicht... :) Ich finde es immer schön, mal Abwechslung in den Alltag zu bringen.. Man wird damit nicht reich, verdient sich aber einen kleinen Anteil dazu... Und was mir persönlich wichtig ist, dass man ständig unter neuen Leuten ist und jedes Mal einen schönen Abend hat... Viele Freunde lernt man dadurch kennen :) Und die besten Partys sind die Abende unter schwulen oder vor einer Hochzeit :) Da wird gekaaaaaaaaaaaaauft und Fragen gestellt, auf die würde ich NIEMALS im Leben kommen! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir schon einen Anbieter ausgesucht und Infomaterial hier... Möchte bloß erstmal meine Abschlussprüfung und meinen Umzug hinter mich bringen, danach sehe ich weiter ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mal auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen ;-)

Vor ca 2 Jahren hab ich so eine Party mal für meine Mädels organisiert und obwohl ich ja ziemlich offen mit diesen Dingen umgehe, hatte ich da schon Hemmungen bzw Bedenken, wen ich jetzt einladen kann, ohne irgendwelche Beklemmungen auszulösen...

Der Abend war dann schon sehr nett und die Mädels haben auch einiges gekauft, aber ganz "hemmungslos" warŽs nicht. Manche von uns sprechen jetzt offener miteinander über Sexspielzeug & co, die anderen eben nach wie vor nicht.

Die Dame, die die Party bei uns gemacht hat, war auch ganz lustig, allerdings in ihren Bemühungen unsere Runde aufzulockern dann doch ein bißchen zu bemüht und was mich wirklich gestört hat, war das sie bei der Beschreibung der Handhabung von Vibis und Dildos immer von "arbeiten" sprach :huh:

Aber ich würde das durchaus nochmal machen!

Bearbeitete von Paulinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich spiel auch schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, so eine Party zu veranstalten. Aber bei mir im Bekanntenkreis ist die eine oder andere dann doch etwas verklemmt. Außerdem muss man, glaub ich, aufpassen, welche Gruppierungen man einlädt, da sich einige untereinander vielleicht nicht verstehen und dann nicht so offen sind.

Könnte ich mir zumindest vorstellen.

Wie ist das eigentlich mit der Größe der Gruppe? Ich habe mal gelesen, dass es da eine Mindestgröße von 12 Personen gibt. So viele Freundinnen, die ich dazu einladen würde, hätte ich glaub ich gar nicht. Außerdem ist unsere Wohnung auch ziemlich eng...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe mal gelesen, dass es da eine Mindestgröße von 12 Personen gibt.
Das hängt eindeutig vom Anbieter und der Dame selbst ab. Ich habe schon Partys mit nur 3 Frauen, aber auch mit 70 Frauen an einer Hochzeit gehabt... Natürlich kommen viele Damen erst ab 12 Personen raus, da dann der Umsatz höher ist. Allerdings finde ich immer, dass es auch unter einer Gruppe von 3 Frauen lustig ist und ich auch kommen würde, wenn es nur 2 sind.. Da dies wieder für mich Mundpropaganda ist.. Man testet aus und merkt, dass es ganz locker und lustig zu geht... Das spricht sich rum und beim nächsten Mal hat man wieder bei der Dame eine Party, dann nur mit mehr Frauen... Ich habe auch von Anbietern gehört, die wirklich darauf beharren, dass es 6 Stück sein müssen... Da ist man eindeutig beim falschen Anbieter oder bei der falschen Dildodame :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An allen Ecken und Enden hört man in letzter Zeit von Dildopartys. Scheint ja ein mächtiger Trend zu sein ;-)

Auch von vielen "jungen" Frauen, zwischen 18 und 25 weiß ich, das sie öffters sowas machen bzw. eingeladen werden. Kann man das nun als absoluten Durchbruch der Emanzipation innerhalb der breiten Masse auffassen? Schade das sich in männlicher Hinsicht so wenig verändert, wenn man mal den Bezug zur Veränderungen in der weiblichen Gesellschaft in den letzten 40 Jahre setzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bezüglich der Teilnehmerzahl werden zwischen 6-12 Personen oder 3-6 Pärchen empfohlen. Natürlich macht es wenig Sinn, eine Party mit 2 Leuten zu veranstalten. In der Regel sagen kurzfristig 20% der Gäste kurzfristig ab (keinen für die Kinder, Krankheit, Mann läßt nicht;), darum ist es besser Anfangs mehr Gäste einzuladen. Es soll ja auch ein lustiger Abend werden, wo man neue Leute kennen lernt.

Wenn man auf reinen Verkauf und nur Geld verdienen aus wäre, ist es anfangs hier der falsche Platz. Rentabel wird es erst ab 2 Partys pro Woche, wobei es auf diesem boomenden Sektor absolut möglich ist. Die Termine kommen durch Weiterbuchungen oder über die Zentrale zustande. Als kleines Dankeschön für die Organisation und Bewirtung erhält die Gastgeberin ein Geschenk entsprechend dem Umsatz, welches sie aus einer Vielzahl von Artikeln auswählen kann. Ebenso werden die Artikel laufend ausgetauscht damit ein Gast nicht immer das gleiche Programm vorgestellt bekommt, wobei dem Erotikangel keinerlei Kosten entstehen (nur Anfangs eine kleine Kaution welche man bei ordnungsgemäßer Retourware zurück bekommt).

Glücklicherweise werden diese Erotikpartys durch bekannte Medien immer mehr publik, wodurch sich auch die Hemmschwelle gegenüber den Toys senkt. Wir sind auch hauptsächlich am österreichischem Markt untwerwegs, wo dies Thema noch absolut jungfräulich ist. Der erste ganzseitige Bericht österreichs war letzten Sonntag in einer bekannten, seriösen Tageszeitung.

Alles was neu ist, wird kritisch beäugt und rufen Kritiker auf den Plan (was auch gut ist:).

Die Plastikdosen-, Schmuck- oder Kerzenpartys waren Anfangs auch belächelt worden;).

Somit send ich euch erotische Grüße und einen schönen Tag unter dem Motto "in einem vernünftigen Haushalt gehört ein Sextoy"!

Erotikangels-Karin :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Also ich ziehe auch schon ab 6 Leute los!

Ich finde auch man sollte immer Spaß an der Arbeit haben, egal ob als Fee oder im Hauptberuf! Denn wenn man Spaß an einer Sache hat dann geht alles vielleichter von der Hand!

Was ich immer nur schlimm finde ist das die Leute sagen, "ja ich möchte eine Party machen, ABER......."

Oftmals lege ich Parties einfach nach mir zuhause, damit die, die nicht genug leute zusammen bekommen trotzdem eine Party veranstalten und somit mal wieder die liebe Mundpropagandain Schwung kommt!

Ich mein dafür brauch man echt die richtigen Leute, weil da ja echt manchmal fremde zusammen sitzen!

Aber im gegenzug hatte ich letzten eine Party die bestand aus 4 Freundinen und 6 Fremden und die Stimmung war einfach super geil und ich war irgendwann um 3uhr zuhause von 18Uhr!

Zumal bei solchen Parties viele vorurteile abgebaut werden können, z.b. Liebeskugeln

Also ich habe Spaß am Job und an Parties!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde gerne auf so eine Party gehen, könnte aus Mangel an Leuten (kenne keinen der kommen würde in meiner Nähe) keine Gastgeberin sein.

Ich kenne aber leider auch niemanden der/die Gastgeber/in ist. Echt schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden