LoveXXL

Love Body als Fixierung für FLs geeignet?

18 Beiträge in diesem Thema

Während im allgemeinen Toy-Forum noch die Erfahrungsberichte über das Masturbationskissen in Kombination mit einem Fleshlight ausstehen, wollte ich mal die Love Bodies Kumi, Risa und Nana ins Spiel bringen.

Hat die jemand ausprobiert, passt da ein Fleshlight rein? Die Risa wäre doch ideal, um das gute FL von hinten zu nehmen:

love_body_risa5.jpglove_body_risa.giflove_body_risa1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Einfach in Google eingeben habe mindest 2 Quellen gefunden und mit 50 direkt bezahlbar.

Dennoch muss man dann die Puppe noch halten.

Ich schlag hier vor eine Schaufensterpuppe zu kaufen mit einem Bohrer ein sehr knapp bemessenes Loch reinzubohren.

Durch die Reibung hält dann das one in Hole von alleine und notfalls mit sekundenkleber oder einem strammen Hösschen nachhelfen.

Die Schaufensterpuppe hat einen Standfuss und hält damit von selber. - Für alle die Sex im stehen lieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich besitze einen solchen Torso schon seit kurzem. Die Oeffnung ist allerdings viel zu eng für ein FL-Insert. Als Alternative für die hässlichen Gummipuppen vinde ich ihn allerdings ok. Ich verwende ihn einfach so, ohne irgendwas drin. Der Reiz besteht vorallem darin, dass der Torso durchsichtig ist.

Gruss

Toyman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe dieses Modell:

Das hier

ich denke aber nicht, dass bei den andren die Öffnungen grösser sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe dieses Modell: G000031.jpg ich denke aber nicht, dass bei den andern die öffunungen grösser sind.
Das ist Kumi, welche die deutlich kleinste Öffnung hat, welche in der Tat für ein FL zu klein ist, da es gerade mal 35x70 mm sein sollen. Die beiden anderen Bodies haben größere Öffnungen, die größte hat Risa mit 65x90 mm. Es gibt inzwischen ein Bild der Nana (65x80 mm), wo ein FL eingesetzt ist. Sieht zwar etwas gequetscht aus, aber wenn der Kanal nicht zu sehr gedrückt wird, könnte es klappen: love_body_nana11.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom Material her ist es wie schwimmbälle oder sowas. was mir irritiert: auf einem Foto sieht man, wie eine Hand zwischen die Brüste geschoben wird. Bei mir ist das zugeschweisst, könnte mir aber vorstellen dass man das aufschnieden kann. habe es noch nicht gemacht, weill ich nichts verletzen will. in diese Oeffung könnte man aber ohne weiteres ein FL reinschieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hat jemand zufällig vor sich die Risa zu kaufen? Bei 65x90 mm, ich hab nochmal nachgemessen, der Durchmesser geht ja evtl, aber das FL ist ja fast doppelt so lang? Oder gibts da eine "durchgehende" Öffnung? Kann das auf den Bildern irgendwie nicht sehen.

EDIT: Wie siehts mit den dazugehörigen Inlays aus? Material? Bedenklich??

Bearbeitete von DirtyHarry2006

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke schon, dass es von der Länge passt; für die Nana sieht man das ja auf dem Bild. Da Risa die größte Öffnung hat, nehme ich an, dass deren Länge nicht kürzer als die von Nana ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alle zusammen.

Selbst probiert habe ich es noch nicht, aber ich habe in einem Fleshlightforum einen Bericht von jemandem gefunden der 2 Inserts mit Risa getestet hat.

Für alle die sich nicht den ganzen englischen Text durchlesen wollen: Es funktioniert, auch wenn das einführen des Inserts nicht ganz einfach zu sein scheint, und man eventuell die Lamellen außen am Insert abschneiden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo, allerdings hat er nach dem abschneiden gemerkt, das er das Teil est reinstecken, dann aufpumpen könnte, damit gehts wohl einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, mal ein kleines Update.

Ich hab mir den Lovebody Risa jetzt mal besorgt.

Am Anfang kann es tatsächlich etwas fummelig sein das Fleshlight Inlay rein zu bekommen, aber es funktioniert auf jeden Fall.

Mein Tipp ist den Body nicht oder nur sehr leicht aufzupumpen und das Inlay so gut wie möglich einzuführen. Das Letzte Stück, also da wo es dicker wird bekomme ich so allerdings nicht vernünftig unter. Dann aufpumpen und den Rest mit "reinquetschen". So funktioniert es für mich ganz gut. Je nachdem wie prall man den Body aufbläst kann man auch die Enge des Inlays etwas variieren.

Alles in allem würde ich sagen dass sich die 50 für den Body auf jeden Fall lohnen wenn man seine Flashlight mal anders als im reinen Handbetrieb benutzen möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ja nun schon etwas länger her das sich hier was getan hat, so möchte ich nun über meine kurzen Erfahrungen mit einem solchen Love-Body berichten:

Ich hab schon einiges probiert mit den Fleshlights, aber schlussendlich lief es immer auf den normalen Handbetrieb (mit der Fleshlight) hinaus, dies war am effektivsten. Auf Dauer wirds aber sehr langweilig/eintönig, so habe ich mir endlich einen Ruck gegeben und den Love-Body Risa bestellt.

Eigentlich hatte mir "Aki" eher zugesagt (da realitätsnäher), aber auf den Bildern macht es den Eindruck das die Hände an den Füssen verschweisst sind, was weniger Flexibilität bedeutet.

Nach gut 3 Tagen kam das Päckle auch schon an, die Verpackung wirkt eher edel, aber Karton bleibt eben Karton.

Das gute Teil war ordentlich zusammengefaltet, ich hatte teilweise Angst vor Beschädigungen, es ist jedoch relativ robust und macht so einiges mit.

Meinem Lungenvolumen sei Dank liess sich Risa einigermaßen schnell aufblasen und so schaute ich mir dieses Werk erstmal genau an. Die Größe entspricht der einer jungen Frau, sie lässt sich gut greifen und ist stabil. Optisch macht sie einen wirklich guten Eindruck, so dass ich mein Vorhaben doch glatt um ein paar Stunden vorziehen musste :lol:

Da ich schon im Vorfeld von diversen "Frickeleien" beim Einführen der normalen Fleshlights hörte, nahm ich geschwind meine neu erworbene SIAC OŽDoyles Stout (da kleiner) und versuchte mein Glück. Der "Eingang" war leider immernoch sehr zusammengedrückt und ich musste etwas Luft heraus lassen, doch durch mehrfaches hineinblasen in den Kanal lockerte sich dieser. Nach gut 5-8 Minuten saß das Insert perfekt.

Kurz das Insert und meinen Kolben geschmiert, probierte ich anschliessend diverse Stellungen aus.

Durch den Body ergab sich ein komplett anderes Feeling und es machte deutlich mehr Spass.

Es entsteht ein angenehmer Saugeffekt und so schoss ich der Guten nach 15 Min. alles was ich hatte in die Rille. Der Orgasmus dabei war irre gut, ja er war gar bedeutend besser als bei normalem Betrieb mit den Fleshlights.

Nun zum leidigen Punkt den wir wohl Alle kennen -> sauber machen :D

Ich kann da nur eine Empfehlung aussprechen: Lasst den Body noch gut halb aufgepumpt und reinigt den Kanal mit dem Duschkopf, das geht sehr fix. Anschliessend in diesem Zustand an einer warmen Stelle (nur nicht zu warm, sonst verformt sich das Plastik) trocknen lassen und fertig. Zur Reinigung des Inserts muss ja nichts weiter gesagt werden.

Fazit:

Für etwas Plastik erscheinen grobe 45 Euro doch schon sehr viel, für mich persöhnlich hat sich diese Investition aber schon jetzt bezahlt gemacht. Der Love-Body ist schnell einsatzbereit, steigert das Feeling in Kombination mit einem FL-Insert deutlich und lässt sich wunderbar reinigen. Hinzu kommt natürlich noch der optische Reiz (mit gewissen Dessous bestimmt noch steigerbar), wenngleich der Dame diverse Körperteile fehlen. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich konnte es nicht lassen und musste unbedingt ein "normales" Insert der Fleshlights testen :lol:

Es ist zwar etwas mehr Fummelei als bei einem SIAC, jedoch passt auch ein solches Insert in den Kanal.

Das hat allerdings einen großen Nachteil zur Folge:

Durch die Größe des normalen Fleshlights bleibt sehr wenig Luft im Kanal, ein Eindringen wird somit sehr erschwert. Für mich bleibt also nur das SIAC-Insert übrig um in den vollen Genuss zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden