Plüschhuhn

Leiser, empfehlenswerter (Aufliege-)Vibrator?

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebes Forum,

ich brauche definitiv mal Beratung von euch Experten.

Und zwar habe ich beschlossen, mir mal meinen ersten Vibrator zuzulegen. Aufgrund meiner Ersparnisse ist durchaus eine teurere Variante drin, aber da ich plane, ihn auch oft zu benutzen, wäre eine Akku-Variante wohl besser.

Ansonsten suche ich halt nichts zum Einführen, sondern nur zum außerhalb stimulieren und ich muss sagen, so Aufliegevibratoren haben mir da bisher am besten gefallen.

Von sehr großer Wichtigkeit ist aber, dass das Gerät wirklich, wirklich leise ist, weil ich noch daheim wohne, unsere Wände aus Papier zu sein scheinen und meine Eltern das Nebenzimmer belegen.

Naja, eine ausgiebige Erkundung durch google und zahlreiche Seiten, unter anderem dieser hier, hat mich darüber informiert, dass es wohl nur zwei "namenhafte" Aufliegevibratoren gibt; den Lelo Lily/Nea und den Layaspot. Generell scheint der Nea (um mal die billigere Variante der beiden zu nehmen) ja nicht so gut abzuschneiden wie der Layaspot, aber aus allen Testberichten meine ich herauszulesen, dass es so ziemlich das leiseste Gerät auf dem Markt ist. Der Preisunterschied ist für mich jetzt mal nicht so wichtig, vor allem, da der Layaspot ja doch Batterien braucht und ich die Befürchtung habe, dass das bei mir schnell ins Geld gehen könnte, weswegen sich da der Nea eher anbietet.

Da es mein erstes Spielzeug sein wird, kann ich nun leider nicht wirklich beurteilen, ob mir der Nea zu "sanft" sein wird oder nicht. Auch stellt sich die Frage, ob es wirklich ein Aufliegevibrator sein soll oder ob ein "normaler", den ich dann einfach nicht einführe, den gleichen Zweck erfüllt.

Danke für alle Ratschläge! :)

Plüschhuhn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal herzlich Willkommen im Forum! :)

Also ich bin ja immer noch der Meinung, ein normaler Vibrator tut seinen Dienst besser, als einer zum auflegen, und zwar einfach aus dem Grunde, dass man damit viel zielgenauer stimulieren kann...

Allerdings sind dir vermutlich alle Vibis, die ich dir jetzt empfehlen würde, zu laut (auch wenn sie im Vergleich trotzdem noch recht leise sind) :unsure:

Vllt solltest du einfach mal in einen Shop gehen, um dir die Lautstärke von z.B. FF mal anzuhören. Die sind nämlich alle recht gleich laut und für Anfänger wunderbar geeignet... :)

Was deine Sorge mit den Batterien angeht, da brauchst du dir keinen Kopf machen. Ich benutze selbst einige Vibis mehrmals täglich, und es geht trotzdem nicht inŽs Geld. Denn so schnell sind die Batterien nicht leer. Und wenn du welche von Aldi nimmst, sind die auch nicht wirklich teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu den beiden Geräten kann ich Dir leider nichts Konkretes sagen.... Aber wegen der Lautstärke (und auch wegen der Vibration; auch wenn das in der Hand schwer abzuschätzen ist), würde ich Dir raten, die Dinger in einem Laden live zu testen. - Wenn Du ungefähr schreibst, in welcher Region Du wohnst, können Dir vielleicht auch User Läden empfehlen, wo frau die Vibis auch ohne Verpackung begutachten kann. (In Berlin + Köln wüsste ich z.B. solche Läden.)

Ansonsten wäre vielleicht der FF Delight noch einen Blick wert? (Der ist so ein Mittelding, aufladbar und sieht in Natura viel kleiner aus als auf den Bildern.)

Bearbeitete von Dogberta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, danke für die schnellen Antworten! :)

Wenn es bei mir in der Nähe einen Shop geben würde, dann wäre ich da sicher auch schon einmal drin gewesen, nur leider wohne ich in einem Ort, der irgendwo zwischen "Kuhkaff" und "Irgendwo im Nirgendwo" liegt - auch sowas gibt es in NRW noch. <_< Aufgrund der Tatsache, dass ich keinen Führerschein besitze, komme ich leider auch nicht so schnell mal nach Köln, ohne der Bahn mein halbes Geld in den Rachen zu werfen. Gerade deshalb bin ich ja so froh, dass es das Internet gibt. :lol:

Das die Batterien doch länger halten, als in manchen Testberichten, die ich übers Internet verstreut gelesen habe, macht mich ziemlich froh, damit ist mir schonmal eine Sorge genommen. Auch schaue ich mir jetzt mal die ganzen Testberichte über "normale" Vibratoren an - im Grunde sollten sie nur nicht zu groß sein und am besten unauffällig, da meine kleine Schwester gerne mal meine Schränke durchwühlt...die von FF sehen mir manchmal doch etwas zu abgefahren-eindeutig aus, aber irgendwas wird sich da schon finden lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir den Laya vor ein paar Monaten gekauft und musste die Batterien auch erst einmal wechseln (und die waren nichtmal leer, für die Fernbedienung reichts ;-) )

Laut finde ich ihn nicht, allerdings hab ich kaum Vergleichsmöglichkeiten, hatte früher nur einen Billigvibrator, der deutlich lauter war. Kommt natürlich auch auf die Vibrationsstufe an.. aber selbst auf der höchsten Stufe finde ich den Laya nicht schlimm.

Also ich bin ja immer noch der Meinung, ein normaler Vibrator tut seinen Dienst besser, als einer zum auflegen, und zwar einfach aus dem Grunde, dass man damit viel zielgenauer stimulieren kann...

Das geht mit dem Laya auch, finde ich. Man kann ihn ja auch mal anders halten als in der Bedienungsanleitung aufgezeichnet :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde den lelo Iris empfehlen.

Der ist sehr leise, hat Akku und ich finde ihn toll zur äußerlichen Stimulation durch dir Programme. Außerdem hat er genug Power und ist vielseitig. Ich finde er ist auch gut als Dildo nutzbar.

Der Nachteil ist halt der Preis.

Mein erster Vib war FF Semirealistic, und der war mir zu schwach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mittlerweile im Internet gelesen, dass man beim Laya wohl Glück haben muss, manche haben nach 4 Stunden schon zwei Batterien gefressen, andere laufen damit lange... :blink:

Von daher wird es wohl wirklich auf einen Lelo hinauslaufen, aber ich bin mir noch nicht ganz schlüssig auf welchen. Ich find ja den Elise eigentlich stylischer als den Iris...aber die Preise, ja, die Preise, die tun schon ganz schön weh.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Plüschhuhn,

also ich habe verschiedene Vibratoren gekauft, einige haben die Ehre in meinem Spielzeugschrank zu liegen, andere habe ich gleich entsorgt. Also ich habe auch den Laya-Spot und von meiner Freundin kann ich sagen, dass er ihr schon gut gefällt und sie es auch prickelnd findet, weil man das Teil auch durchaus einführen kann, aber auch in einen stramm sitzenden Slip reinstecken und mit ihr so einkaufen gehen kann. Nun ja, aber nun zu dem Vergleichsmodell. Schau mal bei *Werbung* im Internet, das Ding nennt sich High Tech Massager. Den gibts in der Akkuversion und mit Stromanschluss. Der mit Stromanschluss löst dein Problem mit den Batterien, allerdings ist er deutlich kräftiger und lauter als die Akkuversion. Beide haben 2 Stufen und schon die Erste bringt mein Weib nach 2-3 Minuten ins Lustnirwana und das auch mehrfach. Für Beide gibts Aufsätze, um ihn äußerlich aufzulegen (so Silikonnoppen) und ein Aufsatz zum Einführen für den G-Punkt. Die haben wir zwar noch nicht, aber das ist nur eine Frage der Zeit, wann ich mal wieder hinkomme. Selbst die Stromversion kostet unter 50 €.

Also seit wir diese Beiden haben, verwenden wir keine Anderen mehr.

Noch Fragen? Dann frag ruhig....

Andrea & Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden