payce

Crystal Pussy - HALTBARKEIT!!! :(

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo an Alle!

Habe mir vor Kurzem aufgrund der guten Testergebnisse mal den Crystal Pussy Masturbator geholt (obwohl Masturbator in diesem Fall irgendwo falsch ist) und ordentlichst durchgetestet. ;)

Eines ist dabei sofort aufgefallen: Gleich nach der ersten Verwendung sind sowohl bei Vagina und Anus deutliche Risse aufgetreten! Und umso öfters man das Toy verwendet, umso größer werden diese! Ich behaupte jetzt mal, das ich sicher keinen übergroßen Penis habe, der alles zerstört, sondern eher durchschnittlich ausgestattet bin (ohne Flunkern und wenn "er" gut drauf ist: 17 cm bei etwa 4,5 cm Durchmesser). Also kanns daran nicht liegen. Es ist absehbar, dass das Toy je nach Benutzung in einem halben Jahr bis Jahr übelst zerlegt sein wird. Meiner Meinung nach auf keinen Fall mehr wie 3 Sterne bei der Haltbarkeit (für wohl gemerkt 80 Euronen)!

Noch etwas Zusatzinfo zu dem Toy: Habe mich an meine Abformkenntnisse erinnert, vor Allem daran, das Silikon normalerweise getempert werden sollte, um die letztendliche Bruchdehnung (also Haltbarkeit) und Festigkeit zu erreichen. Also laut Vorschrift die Crystal Pussy ab in den Backofen und zwar für 30 min bei 80-100 °C (Standardwerte für Silikon - Silikon hält normalerweise mehr als 250 °C über Stunden aus, bevor es sich zersetzt). Die schlechte Nachricht zuerst: Das ist siiiiiicher kein 100%iges Silikon, sorry. Wenn dem so wäre, würde das Toy sich bei 80°C nicht verformen lassen. Es wird fast gelartig (allerdings ein sehr festes und zähes Gel). Das ist ein Hinweis auf weichmachende, flüchtige Füllstoffe (daher auch der typische, wenn auch unauffällige Geruch). Verwundert auch nicht: Silikon kostet auch bei großen Abnahmemengen etwa 30 /kg. Das Toy wiegt allerdings stolze 2,7 kg (BOAH!!! :) :) :)). Und jetzt die gute Nachricht: Das Tempern erhöht tatsächlich leicht die Festigkeit (Bruchdehnung keine Ahnung...). UND: Das Toy fettet nicht mehr so aus (es wird weniger klebrig!), da es oberflächlich ein wenig vom Weichmacher verliert. Wenn ich nochmal tempern wollte, würde ich aber eher 60°C empfehlen, dafür aber auch 60 min lang. Meine Empfehlung an jeden Besitzer (auch wenn bei diesem Vorgang Vorsicht geboten ist!) - am Besten schon vor der ersten Verwendung.

Noch ein Tip zur Hygene: Ich mache das Toy einfach sauber, indem ich das Waschbecken mit Wasser fülle und das Toy dort hinein lege und dann an alle wichtigen Stellen ordentlich durch- und drübergehe. Funzt einwandfrei und man bekommt wirklich alles richtig sauber.

Zum Abschluss: Das Vibrationsei find ich jetzt gar nicht mal sooo schlecht. Das gaaaar nix ankommt kann ich nicht bestätigen. Es kommt wenig an, jau, aber doch merklich etwas. Werde mal mit dem Turbo-Vibroei Tests machen und berichten. Ich würde mir echt eine Crystal Pussy V2.0 vom Hersteller wünschen! OHNE Weichmacher (*echtes* Silikon), dafür etwas fester wie jetzt. Das kostet zwar dann mehr, aber der grundsätzliche Aufbau ist echt genial! Ein suuuuper Toy zum "üben" und "trainieren". ;D

PS: Blöde Frage: Ist die Roxana Pussy and Ass (Cyberskin Pussy) von der Haltbarkeit her besser?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

17 cm ????

Bei 20 hast du die Maße für einen Pornostar.

Also 17 ca auf 4,5 sind bei weitem kein Durchschnitt. Ich bin zwar auch nicht schlecht ausgestattet aber bei 15 ist dann doch Ende:)

Ich kenne jetzt nicht genau diese, aber baugleiche Toys mit den gleichen - negativen haltbarkeitsproblemen.

Eine Hauptursache könnte das Gleitgel sein. Dieses sollte auf alle Fälle wasserbasierend sein.

Außerdem ist der hintere Teil recht biegsam was eine ständige pysikalische Belastung darstellt, , wenn es nicht immer gerade ausgerichtet ist.

Ich könnte mir vorstellen das eine Kunstoffhülle aus dem Baumarkt hier Abhilfe schaffen könnte.

Diese wird über den schmalen Teil hinten gesteckt und sorgt dafür daß es immer in gerade Richtung ausgerichtet ist.

Die Bedienung ist dann von Hand etwas erschwert.

Ich hatte solche Teile bei meiner selfmade Lavedoll schon öfters im einsatz und diese haben schon so 50 bis 100 Versuche überlebt. Ohne Plastikhülle nur einen.

Noch ein Tipp: Bei Verwendung von Penisringen vorsichtig sein, das Teil sollte nicht zu dick werden, da dann Einrisse vorprogrammiert sind.

PS: Das Gefühl ist schon gut aber ich finde auch ein teures Vergnügen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Nu ja, ich verwende auch wasserbasierte Gleitgele. Im Übrigen hat das Reisen jetzt einen status quo erreicht, wird also nicht wirklich schlimmer. Das mit der Handbedienung ist eh kaum machbar, da hat man 2,5 kg in den Händen, da wirds eher ein Workout als ein Vergnügen. ;)

Hmm, ok, wollte deifnitiv mal darauf hinweisen, Haltbarkeit ist halt so eine Sache bei diesen Geschichten. (Kompromiss aus Haltbarkeit und Feeling wahrscheinlich).

Danke Manfred und Grüße!

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es könnte auch an der Luft liegen dass die Haltbarkeit eingeschränkt ist.

Wenn die Vagina gut abdichtet (keine Luft entweichen kann) und du dann eindringst, dann presst du im innern die Luft zusammen und es ensteht ein Überdruck.

Ich fahre dann mit einem Finger zwischen Penis und Vaginahülle rein und lasse so die Luft im innern entweichen.

Wenn du nun das glied wieder zurückziehst entsteht im innern ein Unterdruck. Dieser bewirkt, daß sich die Vagina zusammenzieht und sanft deinen Penis umschmeichelt.

Höhere Haltbarkeit, da der Überdruck entweichen kann und besseres Fealing.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden