Sonja19

Jellydildos

20 Beiträge in diesem Thema

Hey, ihr da draußen! :)

Es sollen in Zukunft neue Sextoys meine Freunde werden! Allerdings entsteht bei mir gerade die Verführung zu den Jellydildos/Jellyvibratoren zu greifen. EInfach deswegen, weil die sooo billig sind und ich mir davon viel mehr dann von meinem Geld kaufen könnte als für einen sehr teuren!

Sind die Jellydildos wirklich so schlecht?

Ich hab noch nie einen Jellydildo ausprobiert, deshalb bitte ich jetzt schnellstens um Rat!

Liebe Grüße

Eure Sonja19 :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicher wird man auch mit dem ein oder anderen Jelly-Dildo oder Vibrator zu einem Orgasmus kommen können, aber darum geht es ja gar nicht.

Viel entscheidender ist die Tatsache, daß Jelly krebserregende (!) Weichmacher enthält, die der Körper über die Schleimhaut aufnimmt.

Zudem kommt noch der extrem starke chemische Geruch von Jelly.

Ich denke, die genannten Gründe sind wohl einleuchtend genug, um auf Toys aus Jelly zu verzichten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genauso ist es. Ich habe durchaus gute Jelly-Toys (wobei die eher die Ausnahme sind zwischen dem ganzen Billig-Kram), aber dafür ist mir meine Gesundheit zu schade. Und keins meiner Lieblingsteile ist aus Jelly... Von daher - lieber etwas mehr investieren und was vernünftiges kaufen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe der Jelly-Versuchung auch schon nachgegeben, und muss auch sagen, ich hätte das Geld teilweise direkt in den Mülleimer werfen können.

Krebserregende Weichmacher sind mir dabei noch ziemlich egal, aber die Dinger stinken wirklich sooo sehr, dass man sie nicht in seiner Nähe haben will. Am Anfang stinkt der ganze Raum danach, die Hände, alles, das ist wirklich nicht erotisch. Und wenn ich die Toys eine Weile benutze, fängt es an zu brennen.

Obwohl man ja sagen muss, es sind ja nicht alle Jelly-Produkte gleich schlimm. Der "Diamond Lover" ist eins meiner Lieblingsspielzeuge und kostet nur 10-20 Euro. Das Gesundheitsrisiko geht man natürlich trotzdem ein.

Wenn du wirklich billiges Spielzeug haben willst, probiert doch Hartplastik-Vibratoren oder Plexiglas-Dildos, die sind vom Material her unbedenklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein erstes Toy war auch ein Jelly-Toy (auch noch ein Butterfly). Davon mal abgesehen, dass das Ding von sich aus ein Reinfall war, stank das so bestialisch, dass ich es nur in einer vershlossenen Plastiktüte aufbewahren konnte und später irgendwann weggeschmissen habe, weil der Gestank nach draußen drang.

Außerdem muss man bei der Lagerung auf seine anderen Toys aufpassen. Jelly greift die anderen an!!!

Da brauchte ich das Argument "Krebserregend" gar nicht mehr (auch wenn es das stärkste Contra ist)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für euren ersten Antworten dazu! Wenn es wirklich so stark stinkt und "brennt" dann lasse ich wohl doch lieber die Finger davon!

Werd dann wohl tiefer in die Tasche greifen und etwas gutes von FF kaufen. Die Sextoys sehen irgendwie sehr verführerisch gut aus ;)

Danke für die Tipps

Werd mich dann mal in der höheren Preisklasse umsehen müssen um etwas gutes zu kaufen, was dann auch den Spassfaktor nicht bremst! :)

Liebe Grüße

Die Sonja19 ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(w)Den Digger bekommt man schon für rund 27€

Den Semi für 37€

Das ist ja eigentlich auch noch die niedrige Preisklasse.

Falls Du eine gute Bezugsquelle brauchst, pm einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dieser Idee wird es nicht unbedingt preiswerter, aber wie wäre das?

Wenn dir die Form eines Jellydildos ausnehmend gut gefällt, kaufst du ihn dir und noch ein Penis-Abdruckset dazu. Dann formst du den Jellydildo ab und giesst dir eine Kopie aus besserem Material.

lg, Nixe13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine schlechte Idee! ;)

Nur muss das mit der Abdruckform dann auch definitiv klappen! Was für eine Abdruck"marke" kannst du mir denn empfehlen?

Hast du es schon selbst ausprobiert?

Lg Die Sonja19

P.S. Meinst du das klappt auch mit einer Analkette?

;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abdruck mit Alginat machen! 500g ca. 14,- ergibt ca. 2,5 Liter, additionsvernetztes Silicon zum füllen ist etwas treuerer. So kommt der Wunschdildo auf ca 40,-. nach Körperabformungen im Netz suchen.. Link zu Händler ist hier glaube ich nicht erlaubt.

Gruß

bodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei solchen Beiträgen könnte ich KOTZEN!!!

Sorry, aber:

- Jelly hat Weichmacher (Phtalate)

... welches andere Produkt nicht...

Alles, na gut, fast alles kommt aus China und die mischen alles rein, was nicht viel kostet, aber Phtalate enthält und zwar nicht nur in Sex-Toys, sondern in allen Bereichen...

Nennt mir bitte mal einen Fall, der nachweislich Krebs erregt hat durch Jelly-Material...

Habt ihr schon mal die Schadstoffe analysiert, die ihr täglich durch gespritztes Obst- und Germüse zu Euch nehmt, hinzu kommt noch die elektromagnetische Strahlung der Handys - wie kann es sein, das in einem Ort mit nichtmal 1000 Einwohnern die Krebsrate auf 80 % liegt (TV-Bericht)...

Zuguterletzt, warum werden alle Menschen immer Älter???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Eroman:

Hindert Dich ja niemand daran, diese endlos giftig stinkenden und andere Materialien zerstörenden Jelly-Toys zu benutzen...

Schau Dir mal die Fotos an, die es von der "Zerstörungswut" von Jelly gibt, dann reden wir weiter.

Gut kann das Zeug keinesfalls sein, soviel steht fest.

Und das einem auch andere Dinge schaden wie Zusatzstoffe in Essen etc. mag ja sein - aber das macht trotzdem Jelly auch nicht besser.

Bearbeitete von endless_fun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie kann es sein, das in einem Ort mit nichtmal 1000 Einwohnern die Krebsrate auf 80 % liegt (TV-Bericht)...
Haben die etwa alle Jellydildos benutzt? :P
Zuguterletzt, warum werden alle Menschen immer Älter???
Wegen den Jellxtoys??? :lol: Sorry, bitte nicht :steinigung:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bei bisher jedem Jellytoy den Spaß verloren (beim testen) weil es einfach wie Hölle brennt und wenn es dann für Sonja 19 eine Alternative gibt, ich würde jederzeit drauf zurück greifen.

Ob Du auf Jelly auch so extrem reagierst, kannst Du aber auch nur durch Erfahrung sagen. Aber wie sagte meine Oma schon so oft: Gift probiert man nicht.....

Teil uns doch mal mit, für was Du Dich entscheidest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cinderella

Deine Oma in allen Ehren, aber bei der Beurteilung der Gefährlichkeit von Jellytoys ziehe ich mal ein anderes Zitat heran

Zitat von Paracelsus:

"Jedes Ding ist ein Gift. Es kommt nur auf die Dosis an".

Und die Frage ist doch wieviel von den Weichmachern nimmt man beim Spielen mit dem Kram wirklich auf. In aller Regel bleiben die Dinger ja nicht stundenlang im Körper und essen tut man sie auch nicht.

Ich muss zugeben, das wir selber keine Jellytoys haben. Sie stinken zu sehr und wir haben noch keins gefunden das wir haben müssten, Aber gesundheitliche Bedenken hab ich eigentlich kaum. (Anwenden würds ja sowieso meine Frau :loldev: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Jellytoys kommt es bei mir auf gar keine Dosis an- reinstecken und ich geh an die Decke, weil es sofort wie die Hölle brennt!

Und nur um das auszuprobieren, wie schnell oder doch nicht schnell jemandem die Scheide oder der Po brennen...... da spar lieber und kauf Dir gleich etwas vernünftiges.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit hast du natürlich recht. Wenn's brennt macht es halt keinen Spaß, es sei denn man steht drauf, und dann ist es auch egal ob's gesundheitsschädlich ist oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Meinung ist, in einem Kondom vielleicht ... habe aber schon so vieles dazu in dem Board gelesen, dass ich es sein lasse. Auch wenn mich so ein Perlenrabbit vom Aussehen schon reizen würde *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also von einem Kondoem überziehen halte ich gar nix, das ist, als wenn ich als Mann mit einem Kondom eine Fleshlight beglücke oder einen echten Liebesakt ausführe... Nein, ich möchte nicht, das man mich falsch versteht - von mir aus könnte dieses gesundheitsschädliche Jelly - Material SOFORT verboten werden! Aber wo sind denn die gleichwertigen Alternativen??? Ich bin Hetero (leider aber Single), stehe aber voll auf anale Stimulation und habe wahnsiinig viele Anal-Toys und bestimmt 80 % davon sind mit Jelly - Oberfläche...

@Cinderella

Ich spüre auch teilweise Brennen dabei, dies hat nix mit Überreaktion der Schelimhäute zu tun, sondern in Vagina, Anus und Penis gibt es auch natürliche und unsichtbare Wunden (Hautöffnungen), die natürlich mit "Brennen" auf derartige Phtalate reagieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber wo sind denn die gleichwertigen Alternativen??? Ich bin Hetero (leider aber Single), stehe aber voll auf anale Stimulation und habe wahnsiinig viele Anal-Toys und bestimmt 80 % davon sind mit Jelly - Oberfläche...
Tja, so verschieden sind die Menschen. Ich habe 100% keine Jelly-Toys. :P Alternativen, mit denen viele andere glücklich sind, z.B.: Silikon (glänzende Oberfläche): 1415_0.jpg Silikon (samtige Oberfläche): 1703_0.jpg Glas: toucan-plug.jpg Metall: 6076_0.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden