Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
xbe2007

Kirche verbietet den Verkauf von Kondomen

24 Beiträge in diesem Thema

Das ist ja wie im Mittelalter. In einem Drogeriemarkt in Fulda dürfen keine Kondome verkauft werden. Das Haus in dem sich der Drogeriemarkt befindet gehört der Katholischen Kirche, und diese hat im Mietvertrag die Klausel, dass Kondome nicht verkauft werden dürfen. Laut Aussage des Bistums kann die Kirche nicht einerseits mechanische Verhütungsmittel ablehnen, andererseits dulden, dass Kondome verkauft werden.

In welchem Jahrhundert leben wir eigentlich ?

Haben die Pfaffen noch nie etwwas von Aids gehört ?

Dazu fällt mir also wirklich nichts mehr ein !

:angry::angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Meldung hab' ich auch gelesen. Mit am "tollsten" finde ich ja die Begründung. Wie wenn Kondome "das öffentliche Ansehen der katholischen Kirche herabsetzen" würden. Ich denke ja, dass es solche Aktionen wie in Fulda sind, die dem Ansehen der Kirche schaden und nicht der Verkauf von Kondomen! Eigentlich kann man angesichts dieser Haltung nur noch den Kopf schütteln!

Edit:

Wer's nochmal nachlesen will, hier der Link zum Beitrag im HR:

http://www.hr-online.de/website/rubriken/n...cument_34002664

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Völlig krank! <_< Da wundert die katholische Kirche sich, daß immer mehr Leute austreten.

In Zeiten von Überbevölkerung und jeder Menge sexuell übertragbarer Krankheiten bei "Liebet und mehret euch" zu bleiben und sich gegen "mechanische Verhütungsmittel" auszusprechen erfordert eigentlich eine neue Wortkreation. Reaktionär, ignorant, gefährlich und krank reichen da eigentlich schon lange nicht mehr! :angry:

LG, Paulinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Religion und Kirche gehören für mich eh auf die rote Liste.

Wundert mich nicht, was da abgeht.

Sind halt auch nur Menschen ... dumme Menschen eben ... und ohne Mitgefühl obwohl sie sich Christen schimpfen. Sonst würden die sich den Blödsinn ja mal langsam abgewöhnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Religion und Kirche gehören für mich eh auf die rote Liste.

Wundert mich nicht, was da abgeht.

Sind halt auch nur Menschen ... dumme Menschen eben ... und ohne Mitgefühl obwohl sie sich Christen schimpfen. Sonst würden die sich den Blödsinn ja mal langsam abgewöhnen.

Also, Moment mal!

Ich halte mich durchaus für einen christlichen/religiösen Menschen (im Sinne von 'gläubig'), teile diese Eigenschaft mit vielen anderen sehr intelligenten Menschen, und finde trotzdem (oder gerade deswegen) die Entscheidung der katholischen Kirche genauso ignorant und menschenverachtend wie die meisten hier.

- Wat jetzt? Hauptsache mal verallgemeinert und alle(s) in einen Topf geschmissen?! :huh::rolleyes:

Und natürlich ist die Entscheidung dieser Drogerie falsch. Aber glaubt Ihr wirklich, dass deswegen ein (katholischer) Mensch weniger mit Kondom poppt? - Dann kaufen sich die Leute ihre Verhüterlis halt woanders! ;-)

Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha, die Kirchenfuzzis die sowas entscheiden sind also keine Christen?

Religion und Kirche steht bei mir auf der roten Liste, weil täglich im Namen irgendwelcher Götter auf diesem Planeten Menschen massakriert werden ... und das seit vielen vielen hundert Jahren. Die Meinung muß man natürlich nicht teilen. Du kommst nicht mal in die Hölle wenn du das nicht tust ... ;o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aha, die Kirchenfuzzis die sowas entscheiden sind also keine Christen?
Du kannst Dir diese Frage selbst beantworte, indem Du Dich fragst, ob Kondom-Verbot, sog. 'religiöse' Kriege usw. etwas mit Nächstenliebe, welche ein entscheidendes Grundmotiv (nicht nur) des christlichen Glaubens ist, zu tun haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann geh mal hin zu deinem Papst und sag ihm er ist kein Christ. Der macht dir direkt nen Platz in der Vorhölle klar ... *fg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist so gesehen genauso auch Dein Papst, denn schließlich sind wir ja alle Papst, seit da dieser deutsche Opi auf dem Stuhl hockt :D:P

Es gibt ne ganze Reihe "Abtrünniger", für die der Papst lediglich der oberste Bischof in Rom ist ;-)

Ansonsten: Kirche ungleich Religion ungleich Glaube...

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer wie der Papst die Benutzung von Verhütungsmitteln untersagt, handelt nicht nur grob fahrlässig (eigentlich unterstützt er damit den Untergang der Menschheit, da Überbevölkerung unser Ende sein wird), sondern auch in höchstem Maße unchristlich.

Über ein Verbot von Abtreibung kann man diskutieren, da ja hier schon Leben entstanden ist, aber Leben, das nie enstehen wird, da verhütet wird, spielt auch keine Rolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmal:

ich bin weder katholisch noch unterstütze ich dieses seltsame Verbot von Kondomen!!

Aber wer sich etwas mit katholischer Religion auskennt, der kann sich denken, woher diese Idee mit dem Kondomverbot kommen könnte:

Nach katholischen Maßstäben sollten die Menschen nur Sex zwecks Nachwuchszeugung haben, nicht des Spaßes wegen (und natürlich sollten nur verheiratete Paare Nachwuchs bekommen).

Folglich sind Kondome unnötig, da ja erstens ein Kind beim Sex entstehen soll und zweitens verheiratete Paare ja der Gefahr von Geschlechtskrankheiten nicht ausgesetzt sind, da ein "guter Katholik" ja treu ist und keine wechselnden Partner hat.

Die "bösen" Kondome nun könnten also einen "guten Katholiken" dazu bewegen, Sex mit anderen Augen zu sehen: daß man ihn nicht nur der Zeugung halber ausführen kann und sollte, sondern auch einfach mal aus dem Verlangen heraus.

Das alles erklärt vielleicht auch irgendwie teilweise den Haß der katholischen Kirche auf Homosexuelle, denn diese haben Sex ja "nur" zum Spaß, nicht zwecks Nachwuchszeugung, und handeln somit nicht nach katholischen Maßstäben. Sie können keine Familien im herkömmlichen Sinne bilden und verstoßen damit gegen konservative katholische Ansichten.

Natürlich sind solche Ansichten mit dem heutigen Verständnis von Menschenrechten, Offenheit und Toleranz nicht vereinbar und somit völlig realitätsfern.

Ich wiederhole hiermit nochmals: ich unterstütze IN KEINSTER WEISE die Ansichten der katholischen Kirche!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

interessant mit welchem Interesse diese Nachricht doch wahrgenommen wird.

Aber macht Euch keine Sorgen um uns arme Fuldaer. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite gibt es einen anderen Drogeriemarkt wo es alles zu kaufen gibt, was die Kirche jenseits der Straße verbietet.

Nach langen Wiederstandsversuchen der Kirche gibt es auch BU und O. in Fulda...................

Nicht dass uns jemand für sexuelle Hinterwäldler hält :unsure: Hier wird auch ganz wild gepoppt :lol:

liebe Grüße aus der wunderschönen Barockstadt

(ist einen Besuch wert !!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schön, dass dieses Thema hier an Bord so rational betrachtet wird. Für diesen Artikel und für den Artikel über den Zimmermannssohn habe ich beispielsweise am chat-stammtisch von AOL gnz schön viel Haue bekommen. ( Natürlich nur verbal ) Aber da ich schon groß bin habe ich es gelernt mich zu wehren. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

endless, genauso ist es. Wenn man sich diese "katholische Idee" vor Augen führt, wird plötzlich so einiges verständlich.

Dazu möchte ich aber betonen, dass ich selbst schon lang nichts mehr mit der Kirche am Hut hab (und das liegt nicht nur an der Kirchensteuer :P ).

Ich habe dort nur des Öfteren beängstigende Naivität, Weltfremdheit, usw. erlebt (natürlich nur vereinzelt, will hier nicht alle über einen Kamm scheren), was irgendwie nicht mit meiner eigenen Weltanschauung zusammenpasste.

Hinzu kommt die schon angesprochene Tatsache, dass im Namen der Kirche hirnrissige Kriege geführt und Menschenrechte mißachtet werden. Und da waren im Lauf der Geschichte so ziemlich ALLE Glaubensrichtungen mit von der Partie.

Trotz allem sage ich: Jedem Tierchen sein Plaisierchen!

Jeder soll so leben, wie er es für richtig hält (solange dadurch andere nicht in Mitleidenschaft gezogen werden).

Denn wer will schon ernsthaft behaupten, dass SEINE Sicht der Welt die einzig richtige ist. Es gibt viele Wahrheiten! Nur sind uns allen während der Kindheit die "anderen" Wahrheiten aberzogen, oder besser gesagt: Nicht vermittelt worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finds gar nicht verständlich ... ne typisch christliche Logik wär doch: wenn Gott nicht gewollt hätte, daß es Spaß macht, würde es keinen Spaß machen ... Naja, die spinnen die Römer, sagte schon Asterix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finds gar nicht verständlich ... ne typisch christliche Logik wär doch: wenn Gott nicht gewollt hätte, daß es Spaß macht, würde es keinen Spaß machen ... Naja, die spinnen die Römer, sagte schon Asterix.

Naja, da könnte man dagegen argumentieren:

Es macht halt Spaß, damit die Menschen gerne Kinder zeugen.

Aber ist ja auch egal, die werden sich schon ihren Teil dabei gedacht haben, die Katholiken.

Müssen wir Nicht-Katholiken ja nicht verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer übrigens mehr über die Ansichten und Denkweisen der Katholiken wissen möchte, sollte mal das Buch "Die wunderbare Welt der Katholiken" lesen - hab' ich gestern bei Bekannten entdeckt und mußte schon beim kurzen Durchblättern ziemlich schmunzeln :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kirchen manövrieren sich selbst ins Abseits. Warten wir mal noch 20-30 Jahre, dann löst sich das Problem von allein.

Ich dachte wir reden hier nur von der katholischen Kirche?! :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Katholiken haben den großen Vorteil, dass sie die Chance haben irgendwann zu raffen, in welchem fast-totalitärem Laden sie da gelandet sind und fangen entsprechend an den Papst Papst sein zu lassen. Denen bietet sich immerhin die Chance sich mit Autorität auseinander zu setzen, sich dran zu reiben und dann ihre Schlüsse zu ziehen.

Wer mal ähnliche Hardcore-Einstellungen "von unten", also von der Basis des Gemeindevolks ausgehend erleben möchte, kann sich ja mal in eine der verschiedenen Freikirchen wagen :D Da gibt's das gleiche Geseiere von wegen kein Sex vor der Ehe, Verhütung ist böse etc. wie aus dem Vatikan. Der kleine und feine Unterschied ist, dass da die rigiden Regeln und deren Einhaltung nicht von einer fernen Hausmacht in Rom kommen, sondern dass sich quasi alle gegenseitig ermahnen und die Sache über Gruppendruck läuft. Und dem ist sich viel schwieriger zu entziehen, wenn man prinzipiell noch dazu gehören möchte, aber auf paar Dinge persönlich pfeifen will.

Und dass sich die Sache Kirche in den nächsten paarhundert Jahren erledigt haben wird halte ich für realitätsfernes Wunschdenken der "Hardcore"-Gegner. Die katholische Kirche gibt es seit 2.000 Jahren, die wird genau so wie sie heute ist auch die nächsten 2.000 Jahre locker überleben, eben genau weil sie nix ändern. Und weltweit werden sich immer Kerle finden, die verklemmt genug sind, das Zölibat für ne prima Idee zu halten, um ihre verkorkste Sexualität in den Griff zu bekommen. Und Frauenverachtung war doch auch schon immer populär, da kann Mann es ganz legal noch offen betreiben - in ner Behörde etc. musste Dich mit so Blödsinn wie dem AGG rumschlagen.... Und auch die anderen wird es immer geben, denn es wird immer Menschen geben, die auf der Suche sind und genau dort ihre Antworten finden. Einige der Antworten sind ja auch gar nicht schlecht - blöd sind wie immer die Übertreibungen und extremen Auswüchse.

Oder mit Albert Einstein gesprochen: "Wer ein perfektes Mitglied einer Schafherde sein möchte, sollte zunächst mal ein Schaf sein." Und perfekte Schafe wird es immer geben, auch welche, die auf 2 Beinen laufen und sich dabei noch für die Krone der Schöpfung halten mit "macht euch die Erde Untertan" und allem was sonst noch dazu gehört... <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0