Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
DerChecker

Verhütung mit dem NuvaRing®

23 Beiträge in diesem Thema

Ich habe zuletzt die Pille genommen, als wir noch die DM hatten, aber fast 44 für drei Monate finde ich zu teuer. Meine Pille lag damals bei 45DM und das fand ich schon heftig. : @->- :

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Ich hab mich bisher nur mal mit meinem Höhlenforscher drüber unterhalten. Es ist aber nix für mich. Außerdem vergess ich die Pille nicht :D Ich spiele lieber mit dem Gedanken mir irgendwann ein Implanon legen zu lassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mal für alle zur Info eine Definition rausgesucht...

Implanon® ist ein Empfängnisverhütungsmittel, das direkt unter die Haut eingesetzt wird.

Implanon® besteht aus einem kleinen, biologisch nicht abbaubaren, halbharten Kunststoffstäbchen. Das Stäbchen enthält als Wirkstoff Etonogestrel, ein weibliches Geschlechtshormon, das in die Gruppe der Gestagene gehört. Nach der Implantation gibt Implanon® Etonogestrel in kleinsten Mengen langsam und kontinuierlich in die Blutbahn ab und entfaltet so seine empfängnisverhütende Wirkung.

Diese empfängnisverhütende Wirkung beruht einerseits auf einer Hemmung des Eisprungs (Ovulation) sowie andererseits auf einer Veränderung des Gebärmutterhalsschleims, wodurch das Aufsteigen von Spermien (Samen) in die Gebärmutter erschwert wird.

Implanon® ist ein zuverlässiges Kontrazeptivum, das Ihnen während einer Zeitspanne von 3 Jahren Schutz vor einer Schwangerschaft gewährt.

Implanon® kann jederzeit wieder entfernt werden. Es sollte jedoch spätestens nach 3 Jahren wieder entfernt und gegebenenfalls durch ein neues Implantat ersetzt werden. Nach dem Entfernen von Implanon® stellt sich in der Regel der normale monatliche Zyklus und damit die Fruchtbarkeit rasch wieder ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte sich aber erkundigen, ob Implanon überhaupt für einen geeignet ist (es gibt da aber noch ein ähnliches Teil, das wird in die Gebärmutter eingesetzt, der Name beginnt mit "M", aber ich komme jetzt nicht drauf... und da gibt es zum Beispiel so eine Art Test, ob man das überhaupt nehmen sollte. )

Solche Ringe finde ich ziemlich unpraktisch, ich nehme lieber weiter die Pille. Meine ist auch nicht sooo teuer, für 3 Monate nicht ganz 18 . Das geht. Auch wenn ich es unverschämt finde, dass man das als Student selber zahlen muss, aber das ist ein anderes Thema...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm,

also ich binn ja schon gespannt wann es endlich mit der "pille für Den MANN" soweit ist. :twisted:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso ist denn eure Pille so günstig?! Meine kostet über 30 :shock: Deshalb grübel ich ja die ganze Zeit nach, ob ich mir nicht sowas wie das Implanon oder das IUS legen lasse. Weil da bin ich echt günstiger dran und kann auf keinen Fall mal was vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht, wieso meine so billig ist. Ich hatte mal eine, die hat auch pro Packung 45 Mark gekostet, aber da musste ich sie auch noch nicht bezahlen, war mir daher egal. Jetzt habe ich Femigoa und die kostet halt knappe 18 Euro.

Es kann eventuell daran liegen, dass die Pille schon ziemlich lange auf dem Markt ist, aber ob das eine sinnvolle Erklärung ist weiß ich nicht. Ich weiß auch nicht, ob sie mal teurer war.

Das Implanon oder wie sie alle heissen ist ca. so teuer, wie eine Pille in der ganzen Zeit kostet, die das Implantat liegt. Ich habe mir das mal ausgerechnet. Nachteil ist aber eben, dass man den Betrag auf einmal zahlen muss...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich nehm auch Femigoa und hab da bis jetzt keine Probleme mit gehabt - im Gegenteil, die Beschwerden während der Regel sind im Vergleich zu vorher verschwindend gering! *freu*

Mal ganz von dem Preis eines Implanons abgesehen hätte ich auch Bedenken, ob meine Beschwerden dann davon niht wiederkommen könnten, weil es ja wieder eine andere Zusammensetzung ist als meine Pille und somit auch anders auf mich wirken könnte... und das Risiko möchte ich nicht unbedingt eingehen!

Was den NuvaRing betrifft, wäre mir das ganze im Vergleich zur normalen Pilleneinnahme doch etwas zu umständlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Honeybunny79

Vielleicht sind die 18 für deine Pille ja schon der Studententarif : :-)) :

@Esther

Eine Bekannte von mir hatte sich auch das Stäbchen in den Oberarm setzen lassen. Als es wieder raus sollte, mußte es operativ entfernt werde.

Es hatte sich mit der Zeit weit zwischen die Muskeln verschoben. Noch dazu mußte sie den Eingriff selber zahlen, da die Krankenkasse es nicht übernehmen wollte. :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo LittleJo!

Darauf hat mich meine Frauenärztin auch aufmerksam gemacht. Daher bin ich dann auch auf das IUS als Alternative gestoßen. Das kostet nur 258 und hält 5 Jahre :shock: Und da würd ich ne menge gut machen! Außerdem bringts auch noch andre Vorteile, wie höhere Sicherheit als die Pille, kann ich nie vergessen, nicht anfällig auf Wechselwirkungen mit andren Medikamenten, Verkürzung bis hin zum Ausfallen der Menstruation. Mehr fällt mir grad nicht ein :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hälst Du denn von der 3-Monat-Spritze? Die muß man zwar alle 12 Wochen erneuern, aber sie ist nicht so teuer. Den genauen Preis weiß ich im Moment nicht, könnte ich aber noch in Erfahrung bringen. Auf die die 5 Jahre gerechnet ist das IUS zwar günstiger, aber man nicht auf einmal die hohen Kosten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist leider nicht der Studententarif *schnief*

So, jetzt bin ich endlich auf den Namen von dem Teil gekommen, welches ich meinte: "Mirena" (http://www.mirena.de/).

Wie ich jetzt gerade bemerkt habe, ist das auch ein IUS (ich kannte die Abkürzung gar nicht). Die Seite ist sehr interessant, ich habe dadurch damals festgestellt, dass das IUS für mich - noch - nicht geeignet ist.

Eine Bekannte von mir benutzt das (von genau dieser Marke) und ist total begeistert und sehr zufrieden. Sie hat jetzt schon das zweite (eins hält 5 Jahre) und bisher ist noch nichts schief gegangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Pille kostet um die 10 Euro im Monat. Heißt Mycrogynon. Wirkt bisher ... :lol: Ich kann meine Pille 12 Stunden nachnehmen und vergesse die fast nie. Außerdem nehme ich die durch und mache nur 3 bis 4 Mal im Jahr ne Pillenpause. Mehr Komfort geht nicht. Dieser Nuva Ring ist mir zu teuer. Und zu unpraktisch. Von Implanon hab ich so viele schlechte Sachen gehört ... das Problem ist, da ist kein Östrogen drin, das ist aber in der Pille und stabilisiert den Zyklus. Ohne Östrogen kann der ausgesprochen unregelmäßig sein. Ich glaub bei den Spritzen ist das ähnlich. Also ehrlich, 3 Monate Dauerbluten muß ich nicht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

@LittleJo: Ich geh doch schon immer Blut und Plasma spenden. Da brauch ich mich nicht noch zusätzlich alle 3 Monate pieksen lassen :?

Außerdem hab ich mir mal ausgerechnet, dass wenn ich mir die 3 Monatspritze hole, ich auch weiter die Pille futtern kann.

@Honey: Mit IUS sind alle Marken gemeint. Wie wir von der Pille reden (jeder hat ja ne andre) gibts auch vom IUS viele verschiedene. Ausgesprochen heißt das Ding: Intra-Unterin-System. Wieso bist du denn dafür noch nicht geeignet???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Esther: Das damit alle Marken gemeint sind, ist mir schon klar, denn ich habe mich darüber schon vor längerer Zeit informiert. Bei mir wurde am Ende dieses Test einfach gesagt, dass ich, wenn ich es kann, bei der Pille bleiben soll. Die Begründung weiß ich nicht mehr, ist schon zu lange her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich habe Nouva Ring für 4 Monate getragen und wieder abgesetzt. Habe Pille nie vertragen (Depression, Libido Verlust, Gewichtszunahme) und der Ring hat genau die gleichen Nebenwirkungen. Außerdem spürt man ihn beim Sex, was ich nicht so doll finde. Praktisch ist sicher, dass man ihn nicht so oft vergessen kann, hatte noch so eine Eieruhr dazugeschenkt bekommen, die immer piepst, wenn ich wechseln muss. Also für Pillenanwenderinnen eine gute Alternative (Ich habe ihn übrigens auf Rezept bekommen, fragt mich nicht warum)....Für Leute, die die Pille nicht vertragen, ist der Ring meist auch nichts...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Funberaterin

So verallgemeinert würde ich das nicht sehen. Ich zum Beispiel trage den Ring jetzt auch schon etwas länger, weil ich an Nebenwirkungen der Pille zu knabbern hatte.

Ich hab aber keinerlei Probleme bis jetzt mit dem Ring gehabt. Das wirkliche Problem war reine kopfsache - man denkt, daß man ihn einfach spüren muß, weil er ja nicht gerade klein ist. Aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase in welcher der Partner einfach nur sehr sehr vorsichtig sein mußte, ist diese Blockade weg und ich fixiere mich nicht darauf, daß ich ihn spüren muß und tue es auch nicht ;-)

Meine persönliche 'Testphase' ist noch nicht abgeschlossen, aber ich bin recht optimistisch, daß ich ihn weiter benutzen werde.

Das einzige Minus, was ich ihm bis jetzt geben muß ist der Preis :?

Und den Ring bekommt man auch nur auf Rezept (genau wie die Pille).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch mal ein kleines Update:

Also ich bin mittlerweile von dem Ring begeistert! Ich spüre ihn gar nicht mehr, selbst nicht, wenn ich einen sehr dicken Vibi in mir habe - also 'scheuert' auch nichts. Die Hormonabgabe ist geringer und somit hat sich mein Körper jetzt wieder langsam normalisiert und die durch die Pille erlangten Pfunde purzeln von alleine.

Zwar brauchte mein Köper eine kurze Umstellungsphase und die Blutung blieb nach dem ersten Monat aus, aber das hat sich mittlerweile auch wieder eingependelt und es ist alles so wie immer - sogar ohne Regelbeschwerden!

Keine Angst mehr, wenn man Durchfall hat oder sich übergeben muß, daß die Pille jetzt nicht mehr wirkt, geringere Hormonabgabe, einfache Anwendung und weniger Nebenwirkungen haben mich jedenfalls überzeugt ;-)

Ich werde den Ring weiter benutzen, auch wenn er teurer ist als die Pille.

Bei Detailfragen stehe ich gerne Rede und Antwort ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0