thecrow

Latex reinigen

13 Beiträge in diesem Thema

Hallo ihr,

habt ihr einen Tip für mich, wie ich am Besten meinen Latexanzug reinigen kann ?

Ich denke nicht dass es nötig ist diese speziellen teueren Latexreiniger zu kaufen, oder doch ?

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lauwarmes Wasser und milde Seife erfüllt den Zweck ganz gut.

Das Wasser sollte möglichst weich sein. Je härter, desto mehr klebt das Latex aufeinander und desto eher entstehen Kalkflecken. Also darauf achten, dass das Latex gut trocknet. Lieber ein wenig mit weichen Tüchern nachhelfen, anstatt es lufttrocknen zu lassen und nachher mit Flecken leben zu müssen.

Und danach ordentlich mit Talkum einstäuben.

Einfach mal bei diversen Suchmaschinen nachschauen, da findet man jede Menge Anleitungen, Pflegetipps und so weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du Latexklammotten original verpackt bekommst, dann sind sie ja ebenfalls eingepudert.

Für die Lagerung nach der ersten Benutzung finde ich das aber nicht sehr praktikabel. Es staubt ziemlich rum und wenn Du nicht jede Ecke erwischst, dann kann es trotzdem zusammenkleben (womit das Teil u.U. ruiniert ist).

Ich persönlich nehme das "Latex- und Gummi-Glanz-Pflegefluid" von Joydiv.

Das läßt sich leichter und gleichmäßiger auftragen und es klebt auch nach längerer Lagerung nichts zusammen. Zudem erreichst Du gleichzeitig den gewünschten Glanzeffekt.

Bei der nächsten Verwendung brauchst Du nicht erst das Puder zu entfernen (sieht ja blöd und stumpf aus) sondern kannst sofort loslegen, denn das o.g. Fluid dient gleichzeitig als Anziehhilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am besten funktioniert es so:

Klamotten möglichst bald nach dem Tragen mit ph_neutraler Seife reinigen alles handwarm), sauber spülen und dann in einen Eimer oder Wanne, gefüllt mit Wasser, einige Tropfen 100er Silikonöl geben.

Die Klamotten ein paar mal durchziehen und trocknen lassen. Voila, der absolute Hammerglanz und der Abrieb wird reduziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich hab kürzlich gesehen, daß eine Frau sich selbst mit Silikonöl eingerieben hat, um Latexstrümpfe besser anziehen zu können - das flutschte dann natürlich und sah sehr geil aus.

Ich hab aber bissi Skrupel vor Silikonöl - das ist ja eine chemische Substanz, und ich würd gern wissen, wie gesundheitsschädlich diese Substanz ist - ist Silikonöl krebserregend? Oder hautirritierend? Muß/Sollte man Silikonöl nach der Session abwaschen? Oder kann es auf der Haut bleiben? Ich mag diesen süßen Latexgeruch. ;-)

Wie kann man sonst noch Latex gut anziehen? Mit Puder hatte ich zeitweise nicht so gute Erfahrung, vor allem bei getauchter Ware.

LG,

Nylon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Silikonöl ist gesundheistunbenklich, sonst würde es wohl nicht in Gleitmitteln zum Einsatz kommen ;)

Zu dem benutzt doch so gut wie jeder Latexfan Silikonöl oder täusche ich mich da etwa? Ôô

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht gibt es medizinisches und industrielles Silikonöl? Könnte schon ein Unterschied sein. Was aber immer bedenklich ist, ist der Sprühnebel, wenn man es sprüht, egal was es ist. Ist nicht gut für die Lungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generell gibt es (soweit ich weis) kein bedeutenden Unterschied, Silikonöl bekommt ja auch dem aus dem Reformhaus und ein Zerstäuber würde ich nicht nehmen, da wird der Boden für ne zeitlang ultra rutschig, es gibt nichts was darauf wirklich haftet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oooookaaaay...

Das heißt also, man sollte Silikonöl zwar nicht trinken, aber es hat nix zu tun mit dem Silikon, daß aus Brustimplantaten austritt und dann die Lymphknoten verseucht und krebserregend wirken kann - richtig? :unsure:

Warum greifen eigentlich natürliche Öle, die ja viel gesünder wären, Latex an, und Silikonöl nicht?

Hab übrigens im Internet gelesen, daß der menschliche Körper unter gewissen Umständen selbst Silikonöl bildet - z.B. bei einer Augenoperation. Oder so oder was.

OK, ich werd mir ein kleines Flascherl zulegen - das Öl ist eh sowas von extrem glibberig und ausgiebig, daß es wohl reicht.

Die Erfahrung mit "rutschig" hab ich übrigens auf Fliesenboden gemacht :huh: - und man bekommt das echt nicht weg. Also ein Zerstäuber ist keine gute Idee - besser in die Hand und händisch verreiben und verteilen.

Wie reinigt Ihr eigentlich Eure Latex-Sachen? In die Waschmaschine damit? Und danach einpudern? Als nasser? Wenns trocknet, pickt es ja sofort zusammen. :blink:

Kann man eigentlich zusammenklebende Latexsachen wieder auseinanderbringen - mit Silikonöl z.B:? Das flutscht ja überall rein. ;-)

LG,

Nylon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie reinigt Ihr eigentlich Eure Latex-Sachen? In die Waschmaschine damit? Und danach einpudern? Als nasser? Wenns trocknet, pickt es ja sofort zusammen. :blink: Kann man eigentlich zusammenklebende Latexsachen wieder auseinanderbringen - mit Silikonöl z.B:? Das flutscht ja überall rein. ;-)
Nie in die Waschmaschine!!! Etwas warmes Wasser ins Waschbecken oder Duschwanne, Feinwaschmittel oder spezielles Mittel zur Latexreinigung dazu, leicht mit den Händen durchwringen, Wasser raus, neues rein und alles abspülen, aufhängen und abtropfen lassen, mit einem sauberen Handtuch abreiben und evtl. mit dem Fön nachhelfen. Normales Latex dann pudern oder mit Pflegeöl (Silikon) dünn einreiben. Übrigens, es gibt auch tolles getauchtes Latex von Fetisso, da klebt nichts mehr und fühlt sich wunderbar an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Mittel "Latex- und Gummi-Glanz-Pflegefluid" von Joydivision - tut man das genauso wie das Silikonöl in einen Eimer mit Wasser und tut da drinnen die Latexsachen waschen?

Danach einfach raus, abschütteln, abtrocknen und aufhängen - und nächstes Mal glänzen sie schon schön und sind fertig eingeölt zum Anziehen? :rolleyes:

Hab ich das richtig verstanden? B) Dann würd ich mir das Mittel sofort zulegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Also, ich hab mir das Pflegefluid zugelegt.

Auf der Flasche steht, daß man das Mittel mit einem fusselfreien Lappen oder einem Schwamm auftragen soll.

Ich hab Euren Tipp verwendet, die Latexsachen in warmes Wasser getan, das Talkum etc. mal abgeschwemmt und dann das Mittel dazugetan - dann alles schön durchgewalkt, gewendet, durchgewalkt, gewendet - fertig. :D

Super Mittel - und das Stichwort "Anziehhilfe" stimmt wirklich, weil ich quasi wie von selbst in Handschuhe und Strümpfe gerutscht bin. Oder besser geflutscht - echt sehr geil war das.

Einziger Nachteil, aber das wird wohl bei Spray nicht anders sein:

Wenn man nicht aufpasst, hat man das Silikonöl überall, am Boden etc. und das wird quietschig und rutschig. Die Haut wird auch klebrig davon - man ist also danach garantiert ein Fall für die Dusche. :rolleyes: Und weg ist er, der gute Latexduft.

Außerdem hatte ich eine etwas offene Stelle am Knie, und auf der Flasche stand, daß man das Mittel auf keinen Fall auf offene oder entzündete Hautstellen tun darf - das stimmt wirklich, weil das dort sehr unangenehm zu brennen begonnen hat. Außerdem weiß ich nicht, wie sich Silikonöl in einer Wunde oder gar in der Blutbahn verhält. Das klebt ja irre und ist scheinbar sehr hydrophob - ich dachte an evtl. Thrombosengefahr.

Also - ich denke, für die Handschuhe ist das Mittel OK, als Anziehhilfe. :P

Aber für Strümpfe etc. würd ich Puder oder Talkum oder Federweiß empfehlen. Dann pickt nicht alles, und die Arme kann man bei Bedarf waschen. Für Masken ist das Mittel innen sowieso zu vergessen. Das Zeug bekommt man sicher nicht gscheit aus den Haaren. Äußerlich wahrscheinlich OK.

So far, mein Erfahrungsbericht.

LG,

Nylon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, dann möchte ich auch noch kurz einen kleinen Erfahrungsbericht zum Thema Latex-Pflege abliefern.

Ich habe ebenfalls mit Puder (Talkum) rumprobiert und fand es aber relativ schnell nervig, den Staub nach dem anziehen wieder von dem Teil zu entfernen, dann muss man das Teil nach dem Waschen noch wieder Pudern und das dann ebenfalls vorm nächsten Tragen entfernen...

Also habe ich mir eine Flasche (von dem nicht ganz billigen) Vivishine besorgt (im Internet um 14 zu haben) und ich bin begeistert von dem Zeug, einfach Latex Waschen und zum Ausspülen ein Paar Tropfen (mache immer den kleinen Deckel voll - habe aber auch nicht Unmengen an Latex zu behandeln) in das Wasser geben und Latex durchziehen + wenden + durchziehen - Fertig! Danach zum trockenen aufhängen und das beste ist der Latex-Duft bleibt bestehen, immer wenn die Sachen auf der Leine hängen und ich ins Bad komme, riecht es herrlich nach Latex und ich freue mich schon auf das nächste Mal wo ich es tragen kann...

Ebenso kann ich sagen, was Nylon schon erwähnte: es ist deutlich leichter in die Sachen zu schlüpfen, ich trage vorher noch etwas flüssige Anziehilfe auf die Haut auf und dann gleitet das super über die Haut!

Achso und ich hatte auch eine kleine Stelle am Knie und hatte schon schiss das es ebenfalls weh tun würde aber da war nichts zu spüren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden