Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Tuktuk

Frage an Erfahrene

11 Beiträge in diesem Thema

Hi zusammen!

Meine Partnerin und ich haben festgestellt, daß wir leichte bis stärkere Schmerzen an den Brustwarzen (mittels Brustklammern) bei gleichzeitiger Stimulation Eichel/Kitzler ziemlich geil finden.

Nun möchten wir auch ausprobieren, ob wir Schmerzen an anderen Körperstellen auch gut finden. Gibt es bei den Hilfsmitteln zum schlagen etwas für Einsteiger, was nicht ganz so heftig ist?

Am liebsten wäre mir eine Antwort als PM.

Gruß und vielen Dank

Tuktuk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche anderen Körperstellen schweben Euch denn vor? Daran würde ich meine Antwort an Dich festmachen. <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau dir mal diese Seite an und achte vor allem auf die Sicherheitshinweise und Schlagzonen:

Papiertiger: Schlagspiele

Als Anfänger sollte man sich erstmal an die dort grün eingezeichneten Zonen halten.

Mit dem Bauch wär ich da Anfangs lieber vorsichtig.

Als Anfänger solltet ihr euch beim Schlagen erstmal an die Hand halten, da man so die Wirkung viel besser dosieren kann, als mit Hilfsmitteln.

Wenn ihr irgendwelche Instrumente zur Hilfe nehmen wollt, würde ich erstmal zu einem Paddle raten. Oder eventuell eine Springgerte mit großer Klatsche (gibts billig im Reitershop).

Für sanftere Spiele kann man auch ein Flogger mit weichen Schwänzen verwenden. Davon abgesehen würde ich anfangs von allem abraten was irgendwie zu flexibel ist bzw. Schwänze hat, da solches Spielzeug nicht immer einfach zu handhaben ist und auch leicht abrutschen kann, wenn man unerfahren ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der Springgerte bestreitet mein Mann- ich treff damit nicht so sicher wie mit einer normalen Dressurgerte ohne Klatsche.

Weil die so kurz ist und ich da irgendwie nicht richtig dosieren kann. Übrigens hat uns damals die Betreiberin des von uns besuchten SM Studios geraten, als Anfänger nur am Po zu üben, denn Schlagen muss wirklich gelernt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dressurgerten mit dünnem Ende können sehr stark schmerzen, wenn man damit nicht umgehen kann und je länger das Schlagwerkzeug ist, desto schwieriger ist es präziese zu zielen.

Neues Spielzeug sollte man sowieso erstmal an sich selbst ausprobieren, um den Effekt kennenzulernen. Und zielen üben sollte man lieber an einem Kissen als seinem Partner.

Im Eifer des Gefechts gehen vor allem stärkere Hiebe schonmal daneben, wenn man nicht geübt ist. Und ein Fehlschlag auf Nieren oder Wirbelsäule kann mehr als unangenehm sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also momentan sind wir noch in der Übungsphase und die Schläge die mein Mann bekommt sind nicht wirklich als Schläge zu bezeichnen.

Aber das mit dem Kissen ist in guter Tipp- auch wenn das keine Striemen bekommt oder mir sagen kann, ob es so gut war..... <_<

Wir machen jetzt erstmal mit einem Paddel weiter, wenn mein Mann jemals von seiner Montage wieder kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würd mich zu Hause ein Paddel erwarten, würd ich mir das mit dem nach Hause kommen nochmal schwer überlegen :lol::D Motto: "Schatz, ich bin grad mal Kippen holen zur Montage weg!" ;-):loldev:

SCNR! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh nein, ganz das Gegenteil ist der Fall- er hat mich gerade ganz stolz angerufen, das er es gekauft hat und mitbringt, damit ich es auf ihm einweihen kann <_<

Aber was mir bei dem Rat von Afindel auffällt, neue Schlaginstrumente erstmal an sich selbst auszuprobieren, also ich kann mir nicht vorstellen, das es sinnvoll ist.

Erstens stehe ich überhaupt nicht drauf, selbst geschlagen zu werden und zweitens wird dadurch ja meine Art zu schlagen beeinflusst und damit weiß ich immer noch nicht, wie ich bei meinem Schatz das Werkzeug einsetzen muss.

Denn er steht ja darauf und wird das ganz anders empfinden als ich. :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber was mir bei dem Rat von Afindel auffällt, neue Schlaginstrumente erstmal an sich selbst auszuprobieren, also ich kann mir nicht vorstellen, das es sinnvoll ist.

Erstens stehe ich überhaupt nicht drauf, selbst geschlagen zu werden und zweitens wird dadurch ja meine Art zu schlagen beeinflusst und damit weiß ich immer noch nicht, wie ich bei meinem Schatz das Werkzeug einsetzen muss.

Die Absicht hinter dem Selbstversuch soll auch nicht sein, die genauen Empfindungen des Partners zu erkennen. Es geht darum, die Schmerzart und Intensität etc zu bestimmen.

Und das halte ich persönlich für sehr wichtig. Natürlich tuts weh - aber das muss man dann halt mal auf sich nehmen.

Mir war beispielsweise nie klar, wie enorm viel heftiger der Effekt ein dickeren, ungeschälter Rohrstock gegenüber eines dünneren, geschälten ist, um mal ein Beispiel zu nennen.

Man sollte schon einschätzen können, wie sehr etwas wehtut - dem Opfer tut es nämlich genauso weh. Nur ziehen Masochisten aus diesem Schmerz durch Endorphinausschüttungen etc. einen besonderen Effekt.

Es ist auch garnicht so einfach, sich mit bestimmtem Spielzeug selbst zu schlagen *g* Aber meiner Meinung nach sollte man es trotzdem mal ausprobieren, bzw das mal einem anderen überlassen.

Man muss ja nicht direkt voll durchziehen. Es geht einfach darum einen Eindruck und Vergleich zu erhalten, da man es so besser einschätzen kann, als nur über die Aussage des Partners.

Bei Hand, Paddel oder Gerte ist das vielleich noch nicht so schwierig, da die Wirkung begrenzt ist.

Sobald es aber zu Rohrstöcken, Floggern oder v.a. Singeltails kommt, können viele die Wirkung absolut nicht einschätzen.

Es ist natürlich auch ein Unterschied, ob man eben seinen Partner ein klein wenig spankt, oder ob man das ganze "ernster" betreibt.

Für mich gehört es zu der Verantwortung eines/r Top zu wissen, was seine/ihre Handlungen für Wirkungen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sobald es aber zu Rohrstöcken, Floggern oder v.a. Singeltails kommt, können viele die Wirkung absolut nicht einschätzen.

Das ist uns eine Nummer zu groß <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0