Pentragon

Estim über 4.1 Soundanlage von Logitech

14 Beiträge in diesem Thema

Estim über 4.1 Soundanlage von Logitech.

Durch die Forenbeiträge von Newton und Druide animiert,

legte ich mir Gestern alle Zubehörteile zu, die nötig sind

um Estim über die PC-Lautsprecher zu nutzen.

Alle Teile die notwendig sind, gibt es bei C....d für

schlappe 5,80 Euronen. Zusammengelötet war das

Ganze in knapp 5 Minuten. Nach dem Zusammenbau

und dem ersten Funktionstest an 2 Fingern und LEISER

Musik, habe ich mir noch die Software, die Druide

empfohlen hat, heruntergeladen. Die Software hält

schon diverse vorgefertigte WAV-Files bereit.

Überrascht war ich über die hohen Frequenzen der

Files. Mein Estimgerät Extensionlover arbeitet maximal

bis 270 Hz und ist in diesem Bereich eher Unangenehm.

Dementsprechend Vorsichtig ließ ich es angehen.

Überraschender Weise zwickt und ziept nichts, ganz im

Gegenteil! Die Frequenzen sind ja sowas von der Hammer!

Das Beste ist aber, das man wirklich nichts machen muss.

Bei meinem Gerät muss man hin und wieder nachregeln,

damit es nicht so langweilig und eintönig wird. Die Files

hingegen bauen sich langsam auf und verändern sich

ohne jegliches Zutun. Das nenn ich Relaxen.

Vorsicht ist Geboten bei der Lautstärke, hier MUSS man sich

wirklich Vorsichtig rantasten.

Nachdem ich mir mehrere Files reingezogen habe, bin ich

dann zu guter Schluß auf Sybienne23 (glaub ich) mit

4400 Hz hängengeblieben. *Lechtz*

Super O!

Werde mein altes Gerät wohl nicht mehr nutzen und Heute

gleich nochmal zu C....d fahren um den 2ten Kanal zu

bauen, denn Stereo war schon immer besser als Mono. ;-)

Ich kann jedem, der Spass an Estim hat, uneingeschränkt

empfehlen, sich ebenfalls die Sachen zu basteln. Zum Einem

(vorrausgesetzt man hat schon ein Boxensystem am PC) ist

es für Runde 15 Euro zu realisieren und zum Anderen, ist es

1000x besser als die gekauften Geräte (Preis zw. 90 - 135).

Die Anleitungen zum Bau und den Lötplan findet ihr hier im Forum.

Vielleicht kann Newton alle Infos zu einem Thread zusammenfassen.

Gruss an die Gemeinde

Pentragon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pentragon!

Habe deinen Beitrag mit Spannung gelesen. Es freut mich sehr, daß ich helfen konnte. wenn Du jetzt noch einen zweiten Übertrager anschließt wirst du noch einmal eine Steigerung von 100% erleben. Den Anschlußplan für den zweiten Übertrager findest du auch hier im Forum.

prickelnde Grüße

Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Pentragon,

freut mich das das bei dir auch gut klapt und du mit deinem eigenbau zufrieden bist.

Probiere jetzt schon ca. 1 Monat und muß sagen es ist immer anders.

Mit Smartstim finde ich die übergänge nicht immer angenehm, kommt aber auf die einzelnen Files an.

Mann muß den Regler schon in Grifweite haben um ewentuel runter regeln zukönnen.

Überlege noch ob ich vielleicht Kondensatoren einbauen kann um "krackser" abzustellen.

Vielleicht hat von euch ja einer noch eine idee dazu.

Was mich noch interesieren würde ist was für elektroden ihr benutzt?

Ich glaube da kann man noch eine Menge verbessern.

Grüße Oki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pentragon,

finde ich auch schön, dass es dir gefällt. Ausserdem muss ich Newton Recht geben,

wenn Du jetzt noch einenzweiten Übertrager anschließt wirst du noch einmal

eine Steigerung von 100% erleben. Den Anschlußplan für den zweiten Übertrager findest du auch hier im Forum.

Zu dem angesprochenen Anschlußschema: falls Newton das meint, welches ich mal gepostet habe

http://www.lovetoytest.net/forum/index.php...=8269&st=20

Die verwendeten Widerstände sollten nicht 10k 5Watt sein, sondern 1k 5Watt.

Hallo oki

Mit Smartstim finde ich die übergänge nicht immer angenehm, kommt aber auf die einzelnen Files an.

Mann muß den Regler schon in Grifweite haben um ewentuel runter regeln zukönnen.

Überlege noch ob ich vielleicht Kondensatoren einbauen kann um "krackser" abzustellen.

Vielleicht hat von euch ja einer noch eine idee dazu.

Die Übergänge der Smartstimfiles sind zwar nicht immer absolut sauber, aber wie gesagt, es liegt an den einzelnen Files.

So extrem wie du, habe ich das allerdings nie empfunden. Auf jeden Fall sollte man sich vorher die Anfangslautstärke der einzelnen Tracks ansehen. Manche gehen bei 20% los und hören bei 100% auf. 80% Differenz ist einfach zuviel!

Solche Files benutze ich erst garnicht. Und bei den meistens Files sind die Übergänge ok.

Knacksen, das durch Smartstim verursacht wird, wirst du auch mit einem Kondensator nicht wegbekommen.

Was man auf jeden Fall machen sollte ist, die Systemklänge abschalten, denn das Knacksen, was durch die

Mausklicks verursacht wird, finde ich viel schlimmer.

Gruß Druide ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Newton, habe einfach so gebaut, wie beim ersten, da der Verstärker nicht mit dem Lautsprecher gekoppelt

ist, wie bei einem Stereoaktivsystem.

Natürlich habe ich es gestern gleich probiert. :D

Stereo ist einfach besser, da die meisten Files ja in Stereo sind und die Frequenzen unterschiedlich.

Erst dann kommt es richtig gut.

Welche Files benutzt DU von der Software.

Habe bisher Sybienne 7 und 9 probiert, MuscleLust und Joans Hot Strokes sowie Masturbation V3.

Gruss

P.S Betreibe es zur Zeit nur mit Pads (4Stück)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pentragon,

du hast mich zwar nicht direkt angesprochen, aber ich gebe trotzdem mal meinen Senf dazu.

Die Stimfiles, die ich eigentlich noch ganz gut finde, sind die Snoopyfiles.

Zu deinen verwendeten Elektroden! Ich würde nur drei verwenden, Anschlußschema, wie ich es mal gepostet habe. Die beiden gekoppelten an die Eichel. Ich habe vom Übertrager die beiden null genommen. Die anderen beiden z.B. Hoden, Schaft.

Dann noch was zur Ergänzung zu dem, was ich gestern schon zu oki geschrieben habe.

Auf jeden Fall die Lautstärke der Tracks der einzelnen Sessions überprüfen. Wenn du nämlich einen File

hast, wo der erste Track mit 20% anfängt und du so einstellst, dass du was davon merkst und der nächste Track springt gleich auf 100%, kann ich dir garantieren, dass dir die Haare zu Berge stehen.

Es gibt noch ein Programm, dass nennt sich RXTC, dass ist so ähnlich wie Smartstim. Wurde allerdings von Jemanden geschrieben, der ein ET312 benutzt. Das Gerät hat eine Begrenzung, falls die Lautstärke der Files zu schnell ansteigt, glaube ich zumindest (habe ich mal irgendwo gelesen). Und so sind auch teilweise die Files programmiert. Also immer erst kontrollieren! Mir persönlich gefällt Smartstim allerdings besser. Für RXTC wurden auch schon längere Zeit keine Stimfiles mehr geschrieben. Ausserdem gibt es auch noch Phaser. Kannst ja alles mal ausprobieren.

Gruß Druide ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Druide

Verstehe gerade nicht was du mit Koppeln meinst, wenn Du dann schreibst, daß ich dann immer

noch 4 Pads habe.

Wenn ich die zwei Minus zusammenschliesse kommt doch dort dann auch nur noch ein Pad dran,

oder sehe ich das falsch? Mir persönlich gefällt Minus oben besser als Plus. Würde dann wohl

eher die zwei Plus zusammenklemmen.

Mit den Files weiss ich bescheid, schaue mir jeden innnerhalb der Session an um zu wissen,

was auf mich zukommt ;-) .

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pentragon!

Ich würde Dir empfehlen die beiden Übertrager so anzuschließen wie es Druide beschrieben hat. Du arbeitest mit 4 Pads. Pads sind für unsere Zwecke nicht geeignet. Stell dich um auf Elektroden. Du kannst dir ja am Anfang behelfsmäßig Schlauchschellen nehmen oder welche aus zusammengefalteter Alufolie basteln, funktioniert übrigens sehr gut. Unsere Sache hat nichts mit Stereo, also 2 getrennte Kanäle, zu tun sondern wir wollen die Information von Kanal 1 der Information von Kanal 2 überlagern. Vielleicht ist es Dir schon aufgefallen, wenn Du im manualcontrol ein File geladen hast, daß sehr viele Files sich in den Kanälen nur durch eine geringe Differenz in der Frequenz unterscheiden, z.B. bei Sybianne: linker Kanal 600, rechter Kanal 603 Hz. Wenn ich mit 3 Elektroden arbeite überlagern sich die Frequenzen und heben sich teilweise gegenseitig auf oder ergänzen sich. Wenn ich z.B 900 hz mit 901 hz minus 6 dB, also halbe Lautstärke, überlagere erhalte ich einen leicht an- und abschwellenden Ton, es fühlt sich an wie streicheln oder sanftes massieren. Bei 3 Elektroden hast Du das Gefühl, als wenn sich die Intensität des Files in dir verschieben würde. Es ist ein wunderbares Gefühl! Besser kann ich es leider nicht beschreiben, aber ich denke, es kommt so an.

Bei der großen Auswahl von Files bin ich eifrig am probieren. Ich muß Druide zustimmen, daß die Files Sybianne 7, Sybianne 9 und Musclelust sehr schön sind. Ich find aber auch Force 2, 5000hz, sehr gut.

mfG

Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Newton & Druide

Erstmal danke für die Infos und die ausführliche Gefühlsbeschreibung von Newton.

Frage:

Ich soll also 1K/5W nehmen und nicht die beschriebenen?!?

Diese muss ich zw. Überträger und Trode einlöten und das macht nur Sinn bei den Pluspolen?!?

Wo bekomme ich diese Elektroden oder wie und mit welchen Werkstoffen könnte ich diese

selber herstellen?!?

So wie Newton beschrieben hat, verpasse ich ja noch einiges, obwohl ich ja jetzt schon sehr zufrieden bin. :D

Weswegen genau sind diese Wiederstände? Bin nicht so der Elektrofreak.

Kommt das Signal dann klarer?

Schon mal Danke für die Antwort, könnt Ihr auch gerne per PM schicken.

Gruss Pentragon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Die Widerstände sind für Deine Sicherheit. Sie begrenzen im Kurzschlußfall den Strom und können so Leben retten!!! Bitte einbauen!

Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Leider muß ich feststellen, daß ich immer noch sehr dumm bin.

Frage: was sind Stimfiles und was sind Snoopyfiles?

Danke, Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schreib mich an ich sende sie dir

Snoopsfiles oder stimfiles sind die Sounds die dein bestes Stück massieren wav Files oder auch mp3

Hast du icq?

pm an mich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ne kurze Erläuterung zu den Smartstim-files. Das sind weder *.wav noch *.mp3, die kann man zwar über Smartstim als *.wav oder *.mp3 ausgeben, aber die haben ein eigenes Format "*.smrtstm2", sonst hätte ich

auch nicht 178 Stck in knapp 1Mb packen können. Das wären als wave garantiert mehrere Gigabyte.

Ist zwar bei den heutigen Festplattengrößen kein Problem mehr, aber wenn man mal schnell Jemandem einen

Session-file schicken will, von Vorteil.

Gruß Druide

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden