Newton

Frequenzen bei Estim

33 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Bei der Angabe der maximalen Frequenz, der hier diskutierten Geräte, lese ich immer wieder 150 - 180 Hz. Wieso gehen diese Geräte nicht bis in den KHz Bereich? Ich benutze durchweg höhere Frequenzen. Bei 200 - 300 Hz verspüre ich ein sehr starkes brennen anstatt der schönen Stimulation. Ich muß großflächige Elektroden mit sehr viel Kontaktgel benutzen sonst ist es nicht zum aushalten. Tiefe Frequenzen empfinde ich nur mit einer Anal- und einer Harnröhrenelektrode als sehr angenehm. Ab ca. 900 Hz wird es dann bei mir, sogar ohne Kontaktgel, schmerzlos. Bei 3000 Hz komme ich jedesmal zu einem herrlichen Orgasmus.

Gruß

Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe mir Wave - Dateien selbst erstellt und spiele diese über mein Eigenbaugerät ab. Funktioniert seit Jahren einwandfrei.

Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Newton,

dass klingt interessant!

Kannst Du mehr zu Deinem Selbstbaugerät sagen.

Ich bin schon lange auf der Suche nach einem günstigen und gut funktionierenden Eigenbau.

Gruß

Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Uwe!

Mein Eigenbaugerät ist zuverlässig, preiswert und vor allen Dingen sicher!! Hergestellt ist es sehr schnell, wobei ich aber ein kleinwenig Elektrokenntnisse voraussetzen muß, zumindest löten mußt Du können. Die Teile bekommst Du bei C....d. Ich habe noch ein zweites Gerät, welches praktisch nur aus einem Audio - Übertrager besteht und über den PC betrieben wird. Dieses Teil benutze ich meistens.

Ich glaube ich habe noch eine Teileliste mit Bestellnummern und Preis. Wenn Du Interesse hast, melde dich.

Gruß

Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Newton,

löten stellt kein Problem dar.

Ich habe großes Interesse an Deiner Schaltung.

Schau doch bitte mal nach, ob Du Unterlagen hast.

Darüber hinaus würde mich interessieren welche Software Du benutzt.

Gruß

Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Uwe!

Habe nachgeschaut. Alles noch da. Bitte nicht erschrecken, ist ziemlich umfangreich. Wenn Du Fragen hast melde dich.

Eine kurze beschreibung des gerätes, so wie ich es benutze. Nachbau auf eigene gefahr!!!... Wird über Soundkarte des PC betrieben...

Als erstes benötigst du einen tonfrequenzübertrager (gibtŽs bei konrad, best. nr. trafo 516104 - 66 für 4.59 €). Diesen baust du in ein kleines gehäuse, ca. 8x5x5 cm ein. Auf einer seite des trafos lötest du an den anschlüssen 4 Ohm ein kurzes kabel an welches am anderen ende eine cinchkupplung hat. Auf der anderen seite des trafos habe ich ein ca, 8m langes 2 adriges kabel (kann sehr dünn sein, aus dem modellbau) an den anschlüssen 10 watt angelötet. Fertig ist das gerät. Nun mußt du den passiven lautsprecher (ist mit cinchkabel mit dem aktiven teil verbunden) abklemmen und den cinchstecker in die kupplung vom trafo stecken. An das ende des 8 m langen kabels habe ich 2 mm stecker (alle teile gibts bei konrad) angelötet welche in die handelsüblichen klebepads passen. meine eigenen elektroden schließe ich mit lüsterklemmen an.

Zum ansteuern des gerätes brauchst du WAVE dateien. Musik oder sprache eignen sich meiner meinung nach nicht, da es immer wieder zu großen lautstärkeänderungen kommt. Ich habe mir verschiedene tongeneratoren über google heruntergeladen, der erste heißt SOUNDLAB und der zweite TEST TONGENERATOR 4.1. Dies ist ein demoprogramm welches nur 30 Tage läuft. Lade dir in dieser zeit deine dateien runter. In der demoversion kannst du allerdings nur dateien von 3 sekunden erstellen! Du kannst die kleinen dateien aber addieren usw. In diesem programm kannst du sinus, rechteck, dreieck und sägezahn töne laden und diese noch manipulieren, z.B. kannst du aus einem langen ton ein tüt-tüt-tüt machen oder den ton in gewünschter zeit an- und abschwellen lassen. Mit dem zweiten tongenerator, Soundlab, kannst du töne in gewünschter länge aufnehmen, allerdings nur in sinusform. Ich habe mir töne ab 200 hz in 100er schritten bis 1000 und dann in 500 hz schritten bis 8000 hz, jeweils 1 minute lang aufgenommen.

Jetzt kommt das wichtigste programm: GOLDWAVE. Dies ist ein mischpult mit dem du töne addieren kannst, sie total verändern und sie dann in der kleinen demoversion bis zu 99 mal automatisch hintereinander abspielen kannst. Du mußt viel mit dem programm üben und wirst immer wieder neue, geilere dateien herstellen. Hohe frequenzen fühlen sich im schwanz und tiefe im hintern besser an,

Das allerwichtigste wenn du das gerät an deinen schwanz angeschlossen hast: die lautstärke immer ganz zurückdrehen und nur ganz langsam steigern. Nicht gleichzeitig im internet surfen, wenn du z.B. so schön bei der sache bist und es kommt dann die durchsage: SIE HABEN POST, zereißt es dir bald den schwanz. Genauso ist es mit den bestätigungstönen von windows. Am anfang hatte ich sie bei mir abgeschaltet. Gewöhne dir an nur über GOLDWAVE zu arbeiten. Hier hast du einen lautstärkeregler welchen du mit der maus einstellen kannst. Denke daran beim verlassen einer datei die lautstärke immer auf NULL zu regeln.

Wenn ich w...... komme ich meistens mit 2 - 3 verschiedenen dateien aus. 2 stück fürs "vorspiel " und eine dann zum abspritzen. Langsam steigere ich die lautstärke (du mußt dann über das programm soundwave die Balance auf deinen kanal einstellen, damit du durch die doch eintönigen töne nicht gestört wirst und du dich voll auf deinen schwanz konzentrieren kannst). Wenn ich dann noch im zimmer umher laufe wird der reiz immer stärker, irgendwann merke ich, daß es mir kommt. Den starken reiz halte ich dann fast nicht mehr aus. Wenn ich jetzt, ohne hand anzulegen abspritze ist das wahnsinnig geil.

Wenn Dir das herstellen von eigenen Wavedateien zu aufwändig ist kannst Du auch bei smart-stim unendlich viele Dateien runterladen.

Hier noch mein "sicheres" Gerät.

Ich möchte Dir mal ein ganz ungefährliches gerät vorstellen. Es hat zudem noch den vorteil, daß du nicht an den PC gebunden bist.

Als erstes mußt du dir wave dateien herstellen und diese auf einen MP 3 player überspielen. Den MP 3 player schließt du über ein 10 - 15 k ohm poti an einen NF verstärkerbaustein an. Den ausgang lötest du an einen rückwärts benutzten Ela - übertrager an. Von den anschlüssen, 10 watt gehst du über elektroden auf deinen körper. Die stromversorgung übernimmt ein 12 volt akku mit ca. 3 Ah. so bist du absolut vom stromnetz getrennt. Alle teile bekommst du für wenig geld bei conrad. Der bau ist ganz unproblematisch und das kleine gerät arbeitet einwandfrei. Wenn du interesse hast kann ich dir eine genaue anleitung zukommen lassen.

Habe dir hier mal eine liste mit den teilen die du benötigst zusammengestellt.

44 56 65-66 Potentiometer 10 kiloohm 1.49 €

73 41 57-66 Cinchbuchse 1.19 €

73 14 12-66 Stecker 2 mm a 0.89 €

51 61 04-66 Tonfrequenzübertrager 4.59 €

11 75 60-66 Verstärkermodul 12.95 €

25 08 15-66 Akku 23.81 €

60 58 08-66 Litze 1.09 €

71 55 73-66 Drehknopf 0.79 €

zusammen also 47.69 €

Du benötigst dann noch ein 12 Volt Steckernetzteil zum laden des Akkus. Das gerät wird etwa so groß wie die hälfte einer schuhschachtel.

Für das andere gerät, welches auch ich benutze, benötigst du folgende teile.

73 41 57-66 Cinchbuchse 1.19 €

51 61 04-66 Tonfreqenzübertrager 4.59 €

73 14 12-66 Stecker 2 mm a 0.89 €

60 58 08-66 Litze 1.09 €

zusammen 8.65 €

Dieses gerät mußt du an die aktivboxen deines PCŽs anschließen und ist wesentlich leichter herzustellen wie oben genanntes gerät.

mfG

Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Newton,

vielen Dank für Deine sehr ausführliche Beschreibung!!! :P

Ich werde es mal mit dem zweiten Gerät versuchen und dazu die von Dir erwähnte Software benutzen.

Werde gleich mir die Programme mal suchen.

Noch mal vielen Dank,

Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kann man bei smartstim töne runterladen?

Und mit welchem Programm muss man sie abspielen?

Würde mich sehr über Antworten Freuen,

@ Newton schick mir mal die Baupläne bitte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kann man bei smartstim töne runterladen?

Und mit welchem Programm muss man sie abspielen?

Würde mich sehr über Antworten Freuen,

@ Newton schick mir mal die Baupläne bitte

Hallo!

Als erstes mußt Du Smartstim.com laden und dich dann registrieren lassen, ist garantiert kostenlos. Dann wählst du oben links unter Board Navigation, Forum aus.

Nun öffnet sich ein Fenster mit verschiedenen Foren. Wähle Software und dann Wave/MP3. Hier findest du unendlich viele Dateien welche du zuerst entpacken mußt und dann auf auf dem Windows Mediaplayer oder besser noch über Goldwave abspielen kannst. Hier hast du die möglichkeit eine kurze Datei sehr oft ohne Übergang wiederholen zu können. Aber Vorsicht mit den Dateien!!! Manche fangen über lange Zeit sehr sachte an und steigern sich mit einem mal sehr stark. Ich persönlich "höre" mir jede Datei auf mittlerer Stärke zuerst an und speichere sie dann bei mir als sichere Datei ab bevor ich sie zum erstenmal an mir richtig nutze. Sei vorsichtig. Ein satter Bass auf dein bestes Stück läßt dich alle freuden vergessen. Achte darauf, daß der Lautstärkeregler zu Beginn einer neuen Session immer auf Null steht. Nun kannst du langsam steigern bis zum..............!

Es würde mich freuen wenn ich Dir helfen konnte!

Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ein schaltplan währe nicht schlecht ,hätte auch gerne einen.

mfg oki

Hallo Oki, hallo Penispower!

Habe gestern hier die Schaltpläne eingestellt. Leider wurden sie "versteckt" weil ein User gemeint hat sie wären lebensgefährlich. Ich hoffe, daß sie freigeschaltet werden.

Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Newton,

erst einmal danke schön für den Plan.

Werde mir in den nächsten Tagen das Teil besorgen.

Um auf nummer sicher zugehen werde ich zusatzlich noch 2 470 ohm Widerstäde dazwischen bauen,wie es ihr auch irgendwo beschrieben ist.

Ach so, alles was ich über dieses Thema weiß habe ich von diesem Forum.

Kann dir da wohl nicht soviel weiter helfen.

Bis dann

oki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo an alle,

habe mir die Sachen besorgt und zusammen gebaut.

Wie schon von Newton beschrieben sind Frequenzen ab ca. 1000-5000hz echt geil.

Wollte mir eigendlich ein Tens kaufen bei einem Preis von 150 wollte ich es erst einmal

ausprobieren ob es für mich das richtige ist und bin dann schließlich hier gelandet.

Bin nun eigendlich froh das ich es erstmal mit einem selbstbau versucht habe,

denn die "Normalen" Gerät sollen soviel ich weiß nur Frequenzen von Max 500hz machen,wenn überhaubt.

Warum also 150 für ein Gerät ausgeben ,wenn man es selber besser bauen kann.

Man sollte sich allerdings mit der Materie auskennen und Vorsicht walten lassen.

Ich verwende das Gerät Ausschließlich mit einer 9V Blockbattrie und niemals mit einem Trafo und erziehle immer Tolle gefühle und das bis zum Orgi.

Also viel spass noch beim basteln

oki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer hat Icq und könnte Mir Estim Sounds rüberschicken?

Bitte melden

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte sich allerdings mit der Materie auskennen und Vorsicht walten lassen.

Ich verwende das Gerät Ausschließlich mit einer 9V Blockbattrie und niemals mit einem Trafo und erziehle immer Tolle gefühle und das bis zum Orgi.

Also viel spass noch beim basteln

oki

Hallo Oki!

Das verstehe ich jetzt leider nicht. Das eine Gerät arbeitet doch schon mit Batterie (Akku) und wo willst Du bei dem anderen Gerät die Batterie anschließen?

Gruß

Newton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Penispower!

Hier ein paar Wave Dateien zum testen. Mit etwas Übung kannst Du dir solche, oder bessere, mit den Programmen die ich in zurückliegenden Berichten erwähnt habe, selber herstellen. Du kannst dich ja mal melden ob die Dateien funktioniert haben

Viel Spaß damit

Newton

[attachmentid=1622]

[attachmentid=1623]

[attachmentid=1624]

[attachmentid=1625]

[attachmentid=1626]

Wave_3.mp3

Wave_6.mp3

Wave_7.mp3

Wave_8.mp3

Wave_9.mp3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Newton,

ist eigendlich ganz einfach.Ich habe mir billige Aktivboxen für den PC gekauft.

Den vorhandenen Trafo in der Box wird vom Verstärker abgeklemmt.Die abgeklemmten Kabel werden mit dem Lautsprecherausgang des Verstärkers verbunden.An dem Kabel was normalerweise in die Steckdose kommt werden nun die Elektoden angeschloßen.Jedoch die Widerstände nicht vergessen!

Ein Kanal ist nun fertig,hier mit funktionieren Frequenzen bis 500Hz.

An dem 2 Kanal wird nun der Tonfrequenz-Überträger ganz normal angeschlossen,hier fuktionieren Frequenzen von 0-???hz.Wie du ja weißt sind Frequenzen von 3000Hz nicht schlecht und führt meiner meinung auch immer zum erfolk.

Unser Gerät hat bis jetzt noch keine Spannungs versorgung.

Da wir den Trafo für den 1 Kanal benötigt haben.

An dem Verstäker wird eine 9v Blockbatterie angeschlossen "Klemmen gibt es zuKaufen"

Somit bin ich nicht am Stromnetz angeschlossen,

Mit dem Testtongenerator kann ich nun Frequenzen meiner ansprüche für Kanal 1 und 2 seperat einstellen

und geniessen.

mfg

oki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mann Mann Mann, geht ins Smartstimforum und lest euch die Bauanleitungen mal richtig durch!!!!

Außerdem ist Smartstim nicht nur ein Forum, sondern auch ein Programm mit dem man vorgefertigte sessions

abspielen oder selber welche erstellen kann. Man kann sich mit anderen vernetzen und die sessions als wave oder mp3 ausgeben.

Richtig gut kommt das ganze eh erst im Stereobetrieb.

Gruß Druide

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stereobetrieb?

Klär und doch mal auf Druide

Was hat es auf sich mit Stereo bzw der unterschied`?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden