Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
zwitscher

(bessere) Bettfesseln?

8 Beiträge in diesem Thema

Ich habe schonmal von dem Klettfessel-Set berichtet, bei dem 4 Manschetten mit Schlaufenbändern am Bett befestigt werden. Das ist eigentlich schon superpraktisch und auch recht bequem, aber dennoch reizen mich ja hochwertige Lederfesseln.

Diese sollten sich weniger abnutzen und noch bequemer zu tragen sein (beiden Klettfesseln muss man schon sorgfältig sein). Außerdem ist das Gefühl bestimmt besser.

Also habe ich nun mal nach Lederfesseln geguckt und in der teuersten Variante das gefunden:

IPB Bild

So edel muss es natürlich nicht sein, aber es gibt ja durchaus auch günstige Lederfesseln, die einen guten Eindruck machen.

Nun meine Frage: Wie befestige ich solche Fesseln am Bett?

Es ist ja so ein D-Ring an den Manschetten, aber ich würde nur ungern Haken in das Bett bohren, um Karabiner zu benutzen. Außerdem frage ich mich, ob man Karabiner nicht auch selber öffnen kann. Bettpfosten oder Lattenrost eignen sich schon als Ansatzpunkt, aber wenn ich ein Seil befestige, so ist der Knoten ein Schwachpunkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutz doch Schäkel anstatt karabinern, die gehen nicht so leicht auf, besonders wenn man nicht richtig hinkommt.

Befestigung ist wohl bei jedem Bett je nach Bauform individuell zu klären, ich hab als ich mein Bett gebaut habe Ringmuttern verbaut (hatte zwar seit 2 jahren kein Mädel mehr an meiner Seite und auch sonst noch keine fesselnden Erlebnisse aber man kann nie vorsichtig genug sein. :P ).

Bei Bettgestellen ohne offene Schraubverbindungen könnte ich mir Drahtseilschlingen (ummantelt gegen klappern und scheuern am Bettgestellt) an jedem Bettpfosten vorstellen um weiteres Zubehör(!) befestigen zu können ohne zu bohren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst auch Bettfesseln benutzen die man unter die Matratze legt.

An den Seiten schauen dann die Enden der Leinen heraus, an denen Du dann die Ledermanschetten befestigen kannst.

Solche Fesseln haben wir auch, und wir sind mehr als zufrieden damit.

Wenn Du ein wenig geschickt bist, kannst Du die auch selber basteln... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was für eine Art Bett hast du denn?

Ich habe ein Futonbett mit kleinen Pfosten drunter. Im Baumarkt habe ich mir stabile Ketten gekauft, und diese dann straff drum gebunden, dass es nicht scheuert. Mit einem einfachen Karabiner kann man dann die Handfesseln mittels des D Rings variabel daran befestigt.

In Planung steht bei mir noch einen kurzen schmalen Samtschlauch für das erste Stück der Kette zu nähen, welcher a) das abscheuern des Holzes verhindert und B) ermöglicht die Kette ungesehen immer dran zu lassen. Mach ich zwar jetzt auch immer, aber in einer WG ist es doch besser das zu verbergen.

Eine super simple und bezahlbare Lösung ( unter 10 € ) --> aber abhängig vom Bett :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin ja in verschiedenen Betten (nein, es sind nur 2 ;-))

Es stehen aber schon immer Pfosten zur Verfügung. So eine unter-dem-Bett-Lösung ist dann wahrscheinlich teuerer, oder? Die Idee mit den Ketten klingt einfach, habe nur Sorge dass dann das Bett beschädigt wird.

Was haltet ihr von einem dicken Seil, welches ich einfach sehr weit unten am Bettpfosten verknote. Dann führe ich eine Schlaufe durch den Lattenrost, sodass ich genau an der Ecke das Schlaufenende erreiche. Das sollte sehr schonend für das Bett sein.

Schäkel sind eine gute Idee, hatte ich gar nicht dran gedacht!

Wie sieht es als vielleicht günstigere Alternative mit Segufix-Manschetten aus? Das 2er-Paar für die Hände gibt es ja für 30-40, kann man die gut am Bettpfosten befestigen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was genau stellst Du Dir den so vor...?? :lupe:

Das Deine Partnerin sich überhaupt nicht befreien kann oder einfach nur in Ihrem Aktionsradius eingeschränkt wird...??

Es gibt auch noch eine Alternative zu den Fesseln die man unter die Matratze legt. Es handelt sich dabei um ein Gurt was man um die Matratze legt und an jener befestigt. An diesem Gurt sind dann D-Ringe angebracht an dennen Du dann die Fesseln befestigen kannst.

Ich habe noch solche hier rumliegen. Neu und nicht benutzt. Nur die Originalverpackung gibt es nicht mehr.

Wenn Du Interesse hast, kannst Du Dich ja mal eben kurz per PN melden... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also Selbstbefreiung sollte schon unmöglich sein. Bei dem jetzigen Set mit 4 Klettfesseln ist das ja auch so - weniger Fesselung sollte es nicht sein.

Gerade an den Händen wirken jedoch stärkere Belastungen, sodass hier etwas angenehmrere Fesseln nett wären.

Bei diesen um-Bett-lege-Gurten bin ich mir nicht sicher, ob das fest genug ist. Streckt ein normalgroßer Mensch alle Viere aus, so langt man auch bei einer breiteren Matratze dicht an die Ecken. Eine Befestigung in der Nähe der Pfosten wäre daher schon besser.

Ich finde nur allgemein die Lederfesseln recht teuer, außerdem turnt mich der Ledergerucht nicht wirklich an. Die Google-Produktsuche findet jedoch recht günstige Segufix-Handgurte, die Frage ist nur, ob sich diese an den Pfosten gut befestigen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Bedarf gibt es aus dem Klinikbereich Fesseln aus Baumwollgewebe - richtig angewendet sind die unüberwindbar und dennoch sehr bequem. Damit kann man eine Menge Bewegungsfreiheit variieren - bis hin zur völligen Hilflosgkeit! das System kostet aber halt auch professionelles Geld...

Bei Interesse an mehr Informationen antworte ich gerne auf Mails...

Ike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0