Anmelden, um zu folgen  
Folger 0
Gentlemen

G-Punkt, C-Punkt, A-Punkt, U-Punkt, X-Punkt, Y-Punkt - Blicke nicht mehr durch!

13 Beiträge in diesem Thema

Hallo!

Ich habe gehört eine Frau soll außer dem bekannten G-Punkt noch weitere solcher Lustzonen haben wie z.B. den C-Punkt, A-Punkt, U-Punkt, X-Punkt, Y-Punkt...

Wo sich der G-Punkt befindet war mir schon ungefähr klar, ebenso wie der C-Punkt, aber was hat es mit den anderen Punkten aus sich und wie stimuliert man diese? :rolleyes:

Ich denke vielen Frauen ist noch nicht einmal bekannt das Sie solche Lustpunkte außer dem G-Punkt besitzen.

Zumindest waren das meine persönlichen Erfahrungen.

Wer kennt sich zu diesem Thema aus, denn mit Suche über Google war mir zuviel wissenschaftliches Zeug dabei, und evtl. könnte man das mit einfacheren und verständlicheren Worten erklären?

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen,

Gentlemen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, da fällt mir nur Rauschenbach ein (zumal ich von dem ganzen Zonen- und Punkte-Geblubber nicht allzuviel halte):

IPB Bild

;-):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, jede Frau ist anders. Was der einen gefällt, kommt bei einer anderen wie eine kalte Dusche an. (Kann auch dieselbe Frau sein, nur in einer anderen Stimmung.) Mir ist auch völlig egal, ob irgendeine Stelle nun einen "besonderen Namen" hat oder nicht - das ist so ungefähr das letzte, woran ich beim Sex denke. Beim Sex ist es doch so: Der Weg ist das Ziel. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist auch völlig egal, ob irgendeine Stelle nun einen "besonderen Namen" hat oder nicht - das ist so ungefähr das letzte, woran ich beim Sex denke.

Beim Sex ist es doch so: Der Weg ist das Ziel. ;)

Ist klar, aber wenn man als Frau so etwas liest, müsste es Dich doch auch neugierig stimmen, oder? :rolleyes:;-):P

Nach Angaben des Gynäkologen reagiert ein Drittel der Frauen auf die Stimulation des A-Punktes mit multiplen Orgasmen.

Chua Chee Ann fand den A-Punkt nach eigenen Angaben zufällig bei einer Untersuchung und testete daraufhin bei weiteren Frauen die Stimulierbarkeit:

Mehrere seien dabei spontan zum Orgasmus gekommen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/A-Punkt

Weitere Infos zum Thema:

http://de.wikipedia.org/wiki/Erogene_Zonen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach sollte man Sex nicht zu sehr zu einer Wissenschaft machen, damit verdirbt man sich eher den Spaß.

Und probieren geht immer noch über studieren, Mann kann ja bei Frau auch einfach mal nach den verschiedenen Lustpunkten suchen, etwa durch "kreatives" Bewegen von Hand oder Penis...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimt schon, endless. Allerdings hilft es, wenn man NICHT jahrelang blind herumsuchen muß, sondern schon vorher eine Ahnung hat was wo versteckt sein könnte. Sich sklavisch an Diagramme zu halten wäre zwar typisch Männlich, aber das machen wohl die wenigsten. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat die Frau Doktorin ihre Patientinnen vorher gewarnt? Wäre mir ja unenedlich peinlich, da auf dem Stuhl zu liegen und plötzlich einen Orgasmus zu bekommen, nur weil die Dame was ausprobieren wollte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das einzige, was ich davon wirklich kenne, ist der G-Punkt...Und das reicht mir auch völlig aus :D

Finde es sowieso relativ egal, wie welche Zone nun genau heißt, Hauptsache, es fühlt sich gut an ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...die Klitoris (von manchen modernen Autoren "C-Punkt" genannt)

... Was ziemlicher Blödsinn ist, weil die Clit bekanntlich kein 'Punkt', sondern 'ne ganze Menge Gewebe ist...

"Der einzige wirkliche Unterschied zwischen einer Klitoris und einem Penis ist der durchschnittliche Anteil der Größe, die wir mit bloßem Auge sehen können. Drei Viertel der Klitoris sind verborgen. Die durchschnittliche Klitoris ist ca. zehn Zentimeter lang, genauso wie ein nicht erigierter Penis. Abbildungen im Bereich Anatomie zeigen die wirkliche Größe der Klitoris. Der einzige weitere Unterschied zwischen den beiden ist, dass sich die Harnröhre nicht bis zur Eichelspitze ausdehnt, was sogar bei einigen Penissen der Fall ist."

Quelle mit interessanten Photos: http://www.the-clitoris.com/german/html/g_c_size.htm

http://www.the-clitoris.com/german/html/g_new_anat.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin,

den bereits sehr informativen links von dogbert moechte ich noch hinzufuegen

Time for rethink on the clitoris

For two millennia it was a "little hill" - the meaning of kleitoris, its root word in Greek.

But an Australian urologist, Dr Helen O'Connell, has revealed that the clitoris is shaped more like a mountain than a hill.

Her work is forcing a re-write of anatomy books and a rethink among medical professionals.

The findings could also have repercussions for women coping with continence problems.

The clitoris rivals the penis in size.

"The vaginal wall is, in fact, the clitoris," said Dr O'Connell, who is based in Melbourne.

"If you lift the skin off the vagina on the side walls, you get the bulbs of the clitoris - triangular, crescental masses of erectile tissue."

mehr gibt es hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden
Anmelden, um zu folgen  
Folger 0