Gentlemen

Erster Vibrator - Welchen wählen ?

22 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen !

Als ich mit meiner Frau im Urlaub war kamen wir auf das Thema Vibratoren zu sprechen, und das Sie nun auch mal gerne einen haben möchte.

Ich hatte das Thema vor einigen Jahren schon mal angeschnitten, aber das war meine Frau über sowas nicht begeistert.

Sie meinte nur Sie würde sich so ein künstliches Ding nirgendwo einführen.

Da Sie nun doch noch Interesse an dem Thema gefunden hat, bin ich jetzt auf der Suche nach dem besten Vibrator, denn Ihr erster Vibrator soll Ihr/uns schließlich Freude statt Frust bereiten.

Ich habe Dank Google nun einige Beiträge und Links gefunden, und scheinbar sollen die Vibratoren von Funfactory sehr empfehlenswert sein.

Mir geht es auch darum das sie keine Giftstoffe oder andere schädlichen Substanzen enthalten, oder nach ausdünstenden Kunststoff riechen etc.

Soweit mir bekannt ist wurden bei Ökotest einige Vibratoren getestet, und dabei hat auch die Marke Funfactory recht gut abgeschnitten.

Nun meine Frage:

Da die Teile ja nicht gerade günstig sind, würde ich von Euch gerne einen Tipp haben ob man nun ein Modell von Funfactory wählen soll, oder gibt es noch bessere Vibratoren auf dem Markt?

Nach meinen Recherchen im Internet sollen die Modelle von einer deutschen Marke die hier wohl nicht genannt werden will, wohl sehr leise sein, sind wasserdicht und entsprechen von der Optik und Form wohl eher dem Nachbau eines männlichen Glieds.

Außerdem scheinen diese Modelle sehr glatt zu sein, was das Einführen bei der Frau oder dem Mann (anal) erleichtern würde, auch ohne Gleitmittel.

Über die Kabellösung und dem separaten Steuerteil lässt sich streiten, aber dafür scheint die Vibration stärker zu sein im Vergleich zu Vibratoren ohne separaten Steuerteil.

Manche Leute sehen das sogar als praktisch an.

Die Funfactory Vibratoren finde ich von der Optik eher lustig genauso wie die Namen der Modelle.

Ich würde nun gerne in den nächsten Tagen eine Bestellung machen, und bin noch immer unsicher was man nun wählen sollte nicht nur wegen der Marke sondern auch im Bezug auf die Größe, Form etc.

Evtl. wäre ich auch bereit mehr als ein Modell zu bestellen, in dem Fall das sich ein Standard-Vibrator z.B. nicht für die anale Stimulation eignen würde.

Nun seit Ihr gefragt, und ich hoffe es kommen einige Tipps und Empfehlungen von Euch....

Irgendwie hatte ich es mir nicht so schwierig vorgestellt einen guten Vibrator zu finden. :rolleyes:

Vielen Dank im Voraus !

Mit freundlichen Grüßen,

Gentlemen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Vibratoren von N.... (darf hier nicht genannt werden) sind viiiiiiel stärker als die von FunFactory, desweiteren kann man sie wahlweise mit Batterien oder Strom betreiben.

(Ich selbst habe den "Züngler" und den "Sattel" und kann beide sehr empfehlen)

Es kommt halt darauf an, was Du suchst, wieviel Power der erste Vib. haben soll!

Weitere sehr starke Vibratoren sind z.B.:

-A&E-Massager

-Tappy-Massager

-Fairy

-LELO Iris

-Celebrator

-Vibrostyle Twist

Über alle genannten Vibs findest Du hier im Forum schon ausführliche Threads, teilweise auch Testberichte auf der LTT-Seite!

Einfach mal die Such-Funktion rechts oben benutzen oder ein bißchen unter "Sexspielzeug für SIE" stöbern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt halt darauf an, was Du suchst, wieviel Power der erste Vib. haben soll!

Das ist eine gute Frage!

Ich dachte der Power bzw. die Stärke der gewünschten Vibrationen lässt sich bei den Dingern regeln?

Meine Frau hatte bisher ja auch keine Erfahrungen mit diesen Teilen, und daher versuche ich mich soweit es geht mit dem Thema auseinanderzusetzen in der Hoffnung später keinen Fehlkauf zu tätigen.

Nach meinem bisherigen Kenntnisstand tendiere ich entweder zu ein Modell der Marke Funfactory oder von N...

(Warum darf das hier eigentlich nicht genannt werden?)

Von oben erwähnten Firmen habe ich bisher fast nur positive Meinungen gelesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte der Power bzw. die Stärke der gewünschten Vibrationen lässt sich bei den Dingern regeln?

Klar kann man das, sogar stufenlos!

Aber die maximale Power eines FF-Vibs kommt bei weitem nicht an die maximale Power eines Vibs von N... heran.

Vielen Frauen reicht die Power der FF-Vibratoren allerdings völlig, ich z.B. brauche da aber leider mehr!

Mein Rat von mir für Euch als Einsteiger:

fangt mit einem FF-Vib an, um erstmal zu sehen, ob es Deiner Frau überhaupt gefällt!

Vielleicht ist die Power für sie ja auch schon stark genug, dann ist FF sicherlich eine gute Wahl.

Wenn Ihr erstmal dem Toy-Fieber verfallen seid (wie so viele hier), könnt Ihr Euch immer noch einen stärkeren (und leider auch viel teureren) Vib z.B. von N.... zulegen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welcome Gentlemen,

unsere "Einstiegsdroge" vor ca. 3 Jahren war der Erocillator (mit allen Aufsätzen) und er leistet seither sehr gute Dienste für die klitorale Befriedigung meiner Frau. Mittlerweile benutzt sie ihn aber fast nur noch allein, da ich persönlich unser zweites Modell, den Sinnflut REALITY von FF vorziehe (er ist einfach praktischer in der Handhabung). Allerdings würde ich heute einen anderen Sinnflut wählen, etwa den INTESITY.

Vor gut einer Woche haben wir nun den Langen von N.... bestellt. Er soll in etwa 3 Wochen fertig sein und ich bin schon seeeehr gespannt auf die Wirkung und werde entsprechend berichten. Es wäre schön, wenn andere N....-Besitzer ihre Erfahrungen mitteilen könnten. Wurden diese Vibratoren jemals von LTT getestet ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor gut einer Woche haben wir nun den Langen von N.... bestellt. Er soll in etwa 3 Wochen fertig sein und ich bin schon seeeehr gespannt auf die Wirkung und werde entsprechend berichten. Es wäre schön, wenn andere N....-Besitzer ihre Erfahrungen mitteilen könnten. Wurden diese Vibratoren jemals von LTT getestet ?

Das würde mich auch sehr interessieren!

Bitte melde Dich sobald Du das edle Teil bekommen hast, wie die ersten Eindrücke sind und nach dem ersten Praxistest. ;-)

Erfahrungen von anderen N... Besitzern wären hilfreich, speziell im direkten Vergleich mit den Funfactory-Modellen.

(Zur Not auch als PN wenn hier nicht öffentlich erwünscht)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaubst Du mir nicht?? Ich habe sowohl etliche FF-Vibs als auch zwei von N....

Ich kann mich nur wiederholen:

FF-Vibs und N...-Vibs sind nicht wirklich miteinander vergleichbar!

Das wäre dann so, als ob Du einen Golf mit einem Porsche -von der Power her- vergleichen wolltest!!!

Von der Verarbeitung sind aber beide sehr gut, da gibt es bei beiden nichts auszusetzen!

Man muß sich halt einfach entscheiden, ob man für den ersten Vib. lieber erstmal etwas weniger ausgibt und testet, ob einem Vibs überhaupt liegen, oder ob man gleich in die Vollen geht und sich das ultra Powergerät holt (- wobei es auch Frauen gibt, die die extreme Stärke sogar abgeschreckt hat) und dafür auch gleich richtig was investiert, mit dem Risiko, daß die Frau vielleicht feststellt, daß sie gar keine Vibs vom Feeling her mag - was wohl auch schon öfters vorgekommen ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry falls das bei Dir den Eindruck gemacht haben sollte.

Ich dachte halt das die Modelle von N... abgesehen von der stärkeren Vibrationsstärke von der Oberfläche glatter/angenehmer sind, und auf den ersten Blick entsprechen sie auch eher der natürlichen Abbildung eines echten männlichen Glieds was evtl. manche Frauen bevorzugen würden.

Wie gesagt finde ich das die Funfactory-Teile optisch gesehen eher lustig und unnatürlich aussehen, aber darauf kommt es ja auch nicht unbedingt an.

Ist denn die Vibrationsstärke selbst auf kleinster Stufe schon bei den N... Modellen als relativ stark anzusehen?

Der Preis ist für uns eher zweitrangig, Hauptsache die Qualität stimmt.

Vielleicht werde ich auch zwei Modelle bestellen zum testen.

Welcher der Funfactory Modelle wäre denn als "Universal-Vibrator" empfehlenswert und für Einsteiger die 1. Wahl, oder gibt es sowas nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welcher der Funfactory Modelle wäre denn als "Universal-Vibrator" empfehlenswert und für Einsteiger die 1. Wahl, oder gibt es sowas nicht?

Viele kaufen sich als ersten Vibrator den Semirealistic bzw. Stubby (strukturiert) oder Paulchen bzw. Dolly (eher glatt).

Aber das hängt auch wieder vom Geschmack ab, ob man nun strukturierte oder eher glatte Vibratoren möchte.

Sind alle vier für Einsteiger zu empfehlen!

Der Stubby ist auch sehr gut anal zu verwenden, die anderen der genannten Vibs eher nicht so.

Auf jeden Fall solltest Du darauf achten, daß Du ein G2-Modell von FF nimmst (G2=2.Generation, erkennbar an der gelben Reglerkappe unten, G2 d.h. bessere Regelung und Technik)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt eine Art Gewöhnungseffekt bei Vibration, d.h. Frauen die keine Erfahrung damit haben bevorzugen fast immer (?) eine schwächere Vibration als erfahrenere wie endless_fun.

Ich habe keinen Vibrator von N..., würde mir aber zur Zeit auch keinen kaufen, weil mir mein Fun Factory-Vibrator auf höchster Stufe schon zu hart ist.

Wenn der Preis keine Rolle spielt, denkt doch mal über einen Fun Factory Sinnflut Reality nach! Der ist akkubetrieben, d.h. keine Kabel oder Batterien, komplett wasserdicht, penisförmig, die Vibration geht von ganz sanft bis ziemlich stark, und die Oberfläche ist mir fast zu glatt. Ich kann ihn 100% empfehlen.

Du schreibst so, als würdest du die Kaufentscheidung allein treffen, wie steht denn deine Frau dazu?

Ist sie z.B. diejenige, die auf der Penisform des Vibrators besteht? Das habe ich hier im Forum und in meinem Bekanntenkreis noch nie erlebt, dass das einer Frau wichtig war, eher im Gegenteil. Wenn sie sich "so ein Ding einführen" soll, fände ich es hilfreich, wenn sie ihn mit aussucht. Ihr eigenes Gefühl kann doch am besten entscheiden, ob sie lieber mit einem Schwanz oder Delphin, in schwarz oder in pink, spielen möchte. Nicht, dass es da Enttäuschungen gibt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Preis keine Rolle spielt, denkt doch mal über einen Fun Factory Sinnflut Reality nach! Der ist akkubetrieben, d.h. keine Kabel oder Batterien, komplett wasserdicht, penisförmig, die Vibration geht von ganz sanft bis ziemlich stark, und die Oberfläche ist mir fast zu glatt. Ich kann ihn 100% empfehlen.

Habe mal die Suche im Forum benutzt, und bin dabei auf Beiträge gestoßen in denen davon die Rede war das es nach einiger Zeit zu Akku-Problemen kommen kann oder die Vibrationsstärke nachlassen soll.

Oder sind diese Probleme mittlerweile nicht mehr zu erwarten?

Du schreibst so, als würdest du die Kaufentscheidung allein treffen, wie steht denn deine Frau dazu?

Ist sie z.B. diejenige, die auf der Penisform des Vibrators besteht?

Wenn sie sich "so ein Ding einführen" soll, fände ich es hilfreich, wenn sie ihn mit aussucht.

Du hast natürlich vollkommen Recht, nur wollte ich eben schon mal etwas Vorarbeit leisten und die Suche nach einem guten Vibrator etwas einschränken wegen der Menge an Modellen u. Herstellern die es in diesem Bereich gibt.

Meine Frau soll sich dann aus den hier empfohlenen Modellen eins aussuchen bei dem Sie sich vorstellen könnte das es Ihr gefallen kann.

Evtl. werden wir auch mehr als nur einen Vibrator bestellen.

Zur Zeit tendiere ich mal abgesehen von den Modellen von N... die wohl eine Art Sonderfall sind zu den Semirealistic von Funfactory oder auch evtl. dem Sinnflut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Semirealistic hat eine Kumpeline von mir, kann ich empfehlen als Einsteigermodell. Ist zwar meiner Meinung nach nicht der Beste von FF, aber durchaus klare Oberklasse. Ich selbst habe mir als ersten den Stranger in grau zugelegt (gibts leider nicht mehr in der Farbe) und bin sogar heute noch nach einigen Vib-Erfahrungen mehr suuuper zufrieden damit (oder besser nicht ich, sondern entsprechende Partnerinnen).

Sinnflut habe ich leider keine Erfahrungen. Aber soweit ich mitbekommen habe sind die neueren Modelle mit besseren Akkus ausgestattet und zudem ist FF sehr kullant wenn es Probs mit den Vibs gibt (fast immer problemloser Umtausch).

Grüße! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, erstmal vielen Dank für Eure Tipps und Erfahrungsberichte mit den diversen Modellen!

Mich würde nun gerne wissen wo man gut, günstig und diskret die Funfactory-Modelle bestellen/kaufen kann?

Habe z.B. schon im Onlineshop von Beate U. geschaut, konnte dort aber den Semirealistic sowie andere Modelle nicht finden.

Leider habe ich gerade keinen gedruckten Katalog zu Hand, ist ja möglich das die trotzdem im Programm sind.

Also ich wäre dankbar wenn jemand von Euch eine gute u. zuverlässige Bezugsquelle für die FF-Artikel hat.

Vielen Dank im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nochmal!

Habe mich noch etwas mehr mit dem Thema auseinandergesetzt und Stundenlang im Internet recherchiert nach Meinungen und Erfahrungsberichten zu diversen Modellen und Herstellern, und bin nun an dem Punkt angelangt das es wohl doch zwei Modelle der Marke N...a bzw. Silicone Dreams werden.

Meine Frau und ich haben so unsere Gründe warum es nun doch keiner von FF etc. werden soll, und ich möchte an dieser Stelle auch nicht detailliert darauf eingehen.

Nur soviel - Die FF-Modelle z.B. mögen zwar nicht schlecht sein und erfreuen sich auch einer gewissen Beliebtheit wenn ich mir so die zahlreichen Beiträge dazu hier im Forum ansehe, aber wenn man sich etwas ausgiebiger mit der Materie beschäftigt stößt man auf die feinen Unterschiede zwischen den Herstellern.

(z.B. die Art u. Stärke der Vibration, die Verwendung des Materials, die Zuverlässigkeit, Kundenzufriedenheit etc.)

Die FF-Modelle gefallen auch äußerlich nicht jeder Frau unbedingt, und wenn wir uns für ein Modell dieser Marke entscheiden müssten, wäre es wahrscheinlich ein Modell der Sinnflut Reihe geworden.

Ich habe mir mit meiner Frau auch nochmal die Sendung "Wahre Liebe" angeschaut in dem die Vibratoren dieses Herstellers vorgestellt und "getestet" wurden.

Hier findet Ihr einen Link zu der Sendung als Download:

http://www.druffhabler.de/

(Interessant ist aber nur der 1. Teil der Sendung)

Wir werden nun einen Vib in der mittleren Größe bestellen, sowie einen Kugeligen für ganz "spezielle" Spielereien, von denen ich mir persönlich auch einen gewissen Reiz verspreche, da dieser Vibrator nicht nur meiner Angebeteten dienlich sein soll als Ergänzung zu dem "normalen" Vib sondern ich möchte damit meiner ersten Erfahrungen im analen Bereich machen.

Den Kugeligen Vibrator stelle ich mir daher als Einstiegshilfe vor, denn ich denke mit dem Standard-Teil werde ich wohl Probleme haben.

Einig sind wir uns noch nicht so ganz wegen der Farbe die die beiden Lustspender haben sollen.

Meine Frau kann dunklen Farbtönen nichts abgewinnen wie z.B. dunkelblau, anthrazit etc. und daher wird es evtl. die Farbe Bernstein oder etwas in der Art werden.

Bei dem Kugeligen bin ich mir noch nicht so sicher ob es eher ein heller oder dunkler Farbton werden soll.

Vom Preis her liegen wir bei der Bestellung bei weit über EUR 200,- aber ich bin frohen Mutes und voller Zuversicht das es sich lohnen wird. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sondern ich möchte damit meiner ersten Erfahrungen im analen Bereich machen.

Den Kugeligen Vibrator stelle ich mir daher als Einstiegshilfe vor, denn ich denke mit dem Standard-Teil werde ich wohl Probleme haben.

Mit dem Kugel-Vib wirst du zum Einstieg schon eine gute Entscheidung getroffen haben.

Was mich ein bißchen skeptisch machen würde, ist ob du mit der geraden Form deine Prostata gut erreichen kannst und ob die Vibration auch da ankommt...Kennst du den Spine? Ein Glasdildo auch in Kugelform, aber gebogen. Ein Freund von mir sagt, daß er durch die Biegung perfekt die Prostata erreicht...

Aber ansonsten könnt ihr den Kugel-Vib ja auch anderweitig einsetzen ;-)

Ich wünsche euch in jedem Fall viel Spaß!!

LG, Paulinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Kugel-Vib wirst du zum Einstieg schon eine gute Entscheidung getroffen haben.

Was mich ein bißchen skeptisch machen würde, ist ob du mit der geraden Form deine Prostata gut erreichen kannst und ob die Vibration auch da ankommt...Kennst du den Spine? Ein Glasdildo auch in Kugelform, aber gebogen. Ein Freund von mir sagt, daß er durch die Biegung perfekt die Prostata erreicht...

Nein, kenne ich (noch) nicht, aber nachdem was ich gehört bzw. gelesen habe soll der "Kugelige" gerade auch bei der Stimulation beim Mann aufgrund der genialen u. starken Vibrationen sehr lustfördernd u. prickelnd wirken.

Nicht zu vergleichen mit einem Dildo ohne Vibrationen, auch wenn dieser anders geformt sein sollte.

Da der Kugelige ja auch auf gewisser Art u. Weise elastisch ist kommt man dann doch evtl. an die entscheidenden Stellen, z.B. an die Prostata des Mannes etc.

Aber ansonsten könnt ihr den Kugel-Vib ja auch anderweitig einsetzen ;-)

Genau das hatten wir außerdem auch vor.

Ich wünsche euch in jedem Fall viel Spaß!!

Vielen Dank, meine Frau und ich sind schon sehr neugierig und können es kaum erwarten die Teile zu testen. B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update:

Meine Liebste und ich haben auf die Lieferung ca. 3 Wochen sehnsüchtig gewartet, und nach dem Auspacken waren wir zuerst einmal von der Qualität, der Verarbeitung, der Vibrationsstärke und dem Material begeistert.

Ich wollte meine Frau nicht drängen Ihr neues Spielzeug sofort zu testen, denn das sollte Sie lieber alleine und in Ruhe machen, und daher habe ich Ihr den kleinen Koffer erstmal in Ihre Nachttischschublade gelegt.

Ich dachte das wird erstmal eine Zeit dauern bis Sie Ihren ersten Vibrator testet, aber von wegen! -

Schon nach ein paar Tagen erzählte Sie mir so nebenbei das Sie ihn schon mit Erfolg ausprobiert hat.

War natürlich ungewohnt, und auch an die Größe musste Sie sich erstmal gewöhnen, aber nach ein paar Minuten klappte es ganz gut.

Ich war natürlich neugierig und fragte ob es für Sie angenehm war und Sie es sich vorstellen könnte Ihren Vibi zukünftig weiter zu benutzen, und Sie reagierte positiv darauf.

Scheinbar also kein Fehlkauf. :)

Und ich hatte mir ja auf Rat meiner Frau auch einen Lustspender gegönnt, wie schon weiter oben im Thread erwähnt.

Auch dieser sieht von der Verarbeitung, Optik etc. auch sehr schön aus in einem Perlmutteffekt.

Das kann man auf Bildern nicht wiedergeben und muss man live gesehen haben.

Die Farbe passt auch gut zu dem bernsteinfarbenen Vibi meiner Frau. ;-)

Auch mein Kugeliger vibriert von sanft bis stark, und den habe ich zusammen mit meiner Frau getestet.

Ich war ja schließlich auch neugierig auf das Teil und seine Wirkung, da meine Liebste ihren ja schon kurz vorher getestet hatte.

Extra für diesen Zweck der analen Stimulation habe ich mir von eBay ein Klistier gekauft.

Ist so ein gummiballähnliches Teil und habe damit dreimal gespült, aber selbst beim ersten Mal dachte ich da ist ja alles sauber.

OK, als wir später im Bett waren habe ich dann mein Köfferchen geöffnet und das Teil eingeschaltet.

Zuerst bin ich auf die Idee gekommen aufgrund der kugeligen Form meine Liebste klitoral damit zu befriedigen, und als ich mit dem vibrierenden Vibi an Ihre Perle kam, wurde meine Liebste richtig scharf und feucht. :P

Also auch für diesen Zweck wunderbar geeignet.

OK, dann wollte Sie mich beglücken und holte Gleitgel um den Kugeligen damit einzureiben und verwöhnte mich anschließend anal ganz behutsam und vorsichtig.

Sie traute sich erst gar nicht die Vibration am Regler zu erhöhen, aber ich sagte Ihr da geht noch was...

Ich habe es beim ersten Mal allerdings "nur" bis zur 3. Kugel geschafft, aber wir üben ja noch....

So, erstmal genug geschrieben.

Wenn noch Jemand Fragen hat werde ich mich bemühen diese zu beantworten.

Mit freundlichen Grüßen,

Gentlemen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich sehr für euch!! Was lange währt, wird endlich gut ;-) ...

Kommt denn bei deinem kugeligen die Vibration auch da an, wo sie hinsoll?

LG, Paulinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt denn bei deinem kugeligen die Vibration auch da an, wo sie hinsoll?

Bei mir oder Ihr?

Als ich den bei meiner Liebsten zum ersten Mal klitoral eingesetzt habe, war die Vibration auf niedrig eingestellt, damit Sie erstmal ein Gefühl dafür bekommt.

Ich wollte meine Frau ja nicht gleich am Anfang erschrecken. ;-)

Die vordere kleine Kugel vibriert schon auf dieser Stufe sehr angenehm und durchdringend.

Scheinbar hat es meine Liebsten gefallen, wenn ich nach den Lauten und Gesten gehe die Sie dabei von sich gegeben hat. :P

Beim nächsten Mal drehe ich den Regler aber mal höher um zu testen wie Ihr das gefällt.

Nun zu mir:

Wie schon erwähnt war es ja das erste Mal für mich das ich sowas gemacht habe, und es war mir auch nicht unangenehm.

Allerdings lief die Vibration auf ca. mittlerer Stärke, und ich hätte gerne mehr gespürt.

Beim nächsten Mal werde ich es mal mit etwas mehr Power versuchen, aber ich glaube auf voller Stufe ist es mir dann doch zu heftig.

Werde Euch später davon berichten....

Ich muss dieser Stelle noch meine obige Aussage bzgl. der ersten Erfahrung meiner Frau mit dem "Langen" von N...a revidieren -

Ich dachte meine Frau hat Ihren neuen ersten Vibrator "richtig" getestet, das heißt ich dachte Sie hätte ihn sich auch eingeführt.

Sie teilte mir aber nun mit das Sie es bisher nicht geschafft hätte, angeblich wegen der Größe.

Kann ein Vibrator tatsächlich zu groß sein, und aus diesem Grund Schmerzen beim einführen verursachen?

Die Größe Ihres Vibis beträgt ca. 22x4cm.

Sie muss sich ja den Vbi nicht bis zum Anschlag einführen aufgrund der Länge von über 20cm, aber Sie hatb es bis jetzt gerade mal bis zur Eichel des "Langen" geschafft.

Ich gehe aber evtl. davon aus das die Situation in der Sie Ihre ersten Versuche gestartet hat daran maßgeblich Schuld war warum es bei Ihr nicht geklappt hat.

So wie ich das sehe sollte man sich ja eine entspannte Atmosphäre schaffen, und meine Frau schloss sich im Gästezimmer ein während im Haus die Mitbewohner von sich hören ließen durch Lauferei durchs Treppenhaus, telefonieren etc.

Ich könnte mir vorstellen das Sie dadurch nicht enspannt genug gewesen ist und sich daher den Vibrator nicht einführen konnte, oder wie seht Ihr das?

Habt Ihr evtl. einen Tipp wie man die Sache besser angehen sollte?

Hatte schon Bedenken das Sie sich überschätzt hatte wegen des bestellten Modells und dessen Größe, aber wie gesagt glaube ich eher das es an der Situation und nicht an der Größe lag als Sie Ihre ersten Versuche damit startete.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn eine Frau nich entspannt ist, geht ja meistens gar nix (oder zumindest nicht viel ;-) )

Ich denke, die Kombination aus rumtrappelnden Mitbewohnern und Aufregung vor dem ersten Mal mit dem "Neuen" trägt nicht wirklich zur Entspannung bei :blink:

Hat sie denn Gleitmittel benutzt?

LG, Paulinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Register a new account

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden